Grasbahn-EM

Balkbrug: Katt, Hülse, Diener in Hertingen dabei

Von - 17.04.2017 22:18

Alle drei Deutschen, Stephan Katt, Christian Hülshorst und Bernd Diener, haben sich für das EM-Finale in Hertingen qualifiziert. Jannick de Jong (NL) gewann das Rennen bei schwierigen Bedingungen in Balkbrug.

Gleich zu Beginn jeder Saison steht für viele Fahrer das Rennen im niederländischen Balkbrug an, welches oft ein Prädikatsrennen ist. Für die meisten von ihnen ist das mehr oder weniger ein «Hammer», denn die schwierige Bahn und die oft noch wenig frühlingshaften Verhältnisse verlangen den Protagonisten jedes Jahr alles ab.

So auch diesmal. Die Witterungsverhältnisse in Balkbrug, einem Dorf der Gemeinde Hardenberg in der Provinz Overijssel, waren am Ostermontag alles andere als angenehm für alle Beteiligten. Bei zirka sechs Grad Celsius fegte ein unangenehmer Wind über das Gelände um die 472 Meter lange Grasbahn, die diesen Namen aufgrund ihres Naturbodens nicht verdient. Ab und an regnete es, dazwischen waren auch Schneegraupel, dann kam wieder die Sonne zum Vorschein.

Und dann dauerte und dauerte es. Fünf Stunden für ein Semifinale der Grasbahn-EM, da wurden alle auf eine harte Probe gestellt.

Vor allem einem machte das alles aber gar nichts aus. Der Niederländer Jannick de Jong gewann nicht nur seine vier Vorläufe, sondern auch noch das Finale. Der 29-jährige ehemalige Langbahn-Weltmeister aus Gorredijk distanzierte seine Konkurrenz in allen Läufen jeweils um Längen und gewann die Konkurrenz unangefochten.

«Ja, das Training auf den verschiedenen Bahnen hat sich für mich ausgezahlt, obwohl es heute auch für mich auf dieser harten Bahn sehr schwierig war», sagte de Jong später zu SPEEDWEEK.com.

Eine sehr gute Vorstellung lieferte auch Stephan Katt ab. Der Neuwittenbeker hatte nach seinen Vorläufen mit 19 Zählern nur einen Punkt weniger als de Jong auf seinem Konto. Im Finale, welches für die Platzierung einzig zählte, musste er aber dem Briten James Shanes den Vortritt lassen. Katt: «Noch eine Runde, dann hätte ich ihn gehabt, denn ich merkte, wie ihm die Kräfte ausgingen.»

Christian Hülshorst wurde Fünfter. Der Lüdinghäuser kämpfte sich als Zweiter im B-Finale ins A-Finale und konnte stolz auf seine Leistungen sein.

Das galt auch und im Besonderen für Bernd Diener. Der Gengenbacher stürzte in seinen ersten beiden Läufen und war nahe dran, den Wettbewerb abzuhaken. Bei beiden Stürzen war eine abgesprungene Kette der Grund. Diener: «Ich hatte eine andere Schwinge aus leichtem Flugzeugstahl drin, da muss sich das Material bei den Löchern, die hier im Boden sind, verwunden haben, was dann wohl die Kette abgeschmissen hat.»

Neun Punkte und Platz 4 im B-Finale reichten letztlich für Bernd Diener für Rang 8 und für die Teilnahme am EM-Finale in Hertingen.

Ergebnisse Grasbahn-EM Semifinale 1 Balkbrug:

Qualifiziert für das Finale in Hertingen: 1. Jannick de Jong (NL), 20 Punkte. 2. James Shanes (GB), 17. 3. Stephan Katt (D), 19. 4. Paul Cooper (GB), 13. 5. Christian Hülshorst (D), 14. 6. Dave Meijerink (NL), 15. 7. Martin Malek (CZ), 9. 8. Bernd Diener (D), 9. 9. Jesse Mustonen (FIN), 11. – Reserve: 10. Daniel Winterton (GB), 9. – Ausgeschieden: 11. James Wright (GB), 5. 12. Jerome Lespinasse (F), 8. 13. Henry van der Steen (NL), 8. 14. Richard Di Biasi (F), 6. 15. Andreas Bergström (S), 3. 16. Michal Dudek (CZ), 7. 17. Romano Hummel (NL), 3. 18. Karel Kadlec (CZ), 0.

C-Finale: 1. Wright. 2. Lespinasse. 3. Van der Steen. 4. Di Biasi. 5. Bergström. 6. Dudek.
B-Finale: 1. Cooper. 2. Hülshorst. 3. Malek. 4. Diener. 5. Mustonen. 6. Winterton.
A-Finale: 1. De Jong. 2. Shanes. 3. Katt. 4. Cooper. 5. Hülshorst. 6. Meijerink.

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

Langbahn-GP

Martin Smolinski 2018 - Mit dem Langbahnmotorrad auf dem Skihang in Mittenwald

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed
 

tv programm

FIM MXGP World Championship

Fr. 20.04., 14:15, Motors TV


Motorsport - Porsche GT Magazin

Fr. 20.04., 15:00, SPORT1+


FIM MXGP World Championship

Fr. 20.04., 15:15, Motors TV


Motorradsport

Fr. 20.04., 15:30, Eurosport


High Octane

Fr. 20.04., 16:00, Motorvision TV


Motorradsport

Fr. 20.04., 16:00, Eurosport


FIM Sidecarcross World Championship

Fr. 20.04., 16:15, Motors TV


Formel E

Fr. 20.04., 16:30, Eurosport 2


Motorradsport

Fr. 20.04., 16:45, Eurosport


Formula E

Fr. 20.04., 16:45, Motors TV


Zum TV Programm
12