IDM Superbike

Ilya Mikhalchik: «Ich hätte noch schneller gekonnt»

Von - 10.06.2018 08:55

Der Ukrainer vom Team alpha Racing-Van Zon-BMW findet auf alle Fragen der Konkurrenz eine Antwort. Pole-Position und Sieg in Oschersleben. Um 13.30 Uhr soll der zweite Streich folgen.

Die IDM Superbike ist an diesem Wochenende bei der Langstrecken-WM zu Gast, die gestern zumindest in de Superstock-Klasse ihr letztes Rennen der Saison hinlegte. Die IDM-Abteilung war daher an diesem Wochenende zu ungewöhnlichen Zeiten dran. Auch am Sonntag ist Geduld gefragt. Erst läuft noch das Vier-Stunden-Rennen der EWC-Legends, bevor um 13.30 Uhr die IDM wieder dran ist.

Bisher drückte Ilya Mikhalchik, Nachfolger des dreifachen Deutschen Meisters Markus Reiterberger im Team von Werner Daemen, dem Wochenende seinen Stempel auf. Egal was die Konkurrenz versuchte, allen voran Bastien Mackels, der punktgleich mit Mikhalchik nach Oschersleben gekommen war, der Ukrainer gab immer Kontra. Am Samstag dann ein souveräner Start-Ziel-Sieg.

«Ich hätte noch schneller gekonnt», erklärt er, nachdem er das Rennen mit einem Vorsprung von über drei Sekunden gewinnen konnte. «Der zweite Sieg in Folge fühlt sich natürlich fantastisch an. Aber kein Grund sich auszuruhen, wir arbeiten weiter. Die Herausforderung im zweiten Rennen wird sein, die Distanz wieder in einem flotten Tempo zu absolvieren.»

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Ilya Mikhalchik - voll Konzentration © Regina Wiessmann Ilya Mikhalchik - voll Konzentration Mit der BMW in Oschersleben © Wiessmann Mit der BMW in Oschersleben
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

IDM

IDM 2019 Lausitzring - 23 Minuten Zusammenfassung

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Günther Wiesinger

Niki Lauda: Motten in der Geldbörse und andere Storys

Niki Lauda prägte die Formel 1. Er war eine Persönlichkeit, die man nur alle 100 Jahre findet. Lesen Sie herzhafte Einzelheiten, die nicht alltäglich sind und heute aus der Zeit gefallen wirken.

» weiterlesen

 

tv programm

Formel 1: Großer Preis von Monaco

Fr. 24.05., 18:00, Sky Sport 2


Servus Sport aktuell

Fr. 24.05., 19:15, ServusTV Österreich


Motorsport - DTM

Fr. 24.05., 19:25, Sport1


Formel 1: Großer Preis von Monaco

Fr. 24.05., 19:30, Sky Sport 2


Rennlegenden - Speed

Fr. 24.05., 20:15, N-TV


Monster Jam Championship Series

Fr. 24.05., 20:55, Motorvision TV


car port

Fr. 24.05., 21:15, Hamburg 1


Porsche Carrera Cup Deutschland 2019

Fr. 24.05., 22:30, ORF Sport+


Motorsport Südsteiermark Classic, Highlights

Fr. 24.05., 23:00, ORF Sport+


car port

Fr. 24.05., 23:45, Hamburg 1


Zum TV Programm
23