IRRC

IRRC Terlicko: Didier Grams (BMW) holt Pole-Position

Von - 16.06.2018 20:18

BMW-Pilot Didier Grams fuhr im Superbike-Qualifying der International Road Racing Championship in Terlicko Bestzeit. Die Pole-Position in der IRRC Supersport sicherte sich Matthieu Lagrive (Yamaha).

Die Teams und Piloten der International Road Racing Championship treffen an diesem Wochenende im tschechischen Terlicko (Karvina) zu ihrer zweiten Saisonrunde 2018 aufeinander. Nicht mit dabei sind Nadieh Schoots und ihr niederländischer Landsmann Johan Fredriks, die beide beim North West 200 zu Fall kamen und derzeit noch ihre Sturzverletzungen auskurieren.

Nadieh Schoots wird aller Voraussicht nach beim nächsten IRRC-Lauf in Imatra (7. und 8. Juli 2018) wieder mit von der Partie sein. Johan Fredriks ist schwer verletzt, er zog sich bei seinem North West 200-Unfall einen komplizierten Knöchelbruch, einen Schlüsselbeinbruch sowie weitere Verletzungen zu und muss nun eine Zwangspause auf unbestimmte Zeit einlegen.

Das Zeittraining der IRRC Superbike dominierte der deutsche BMW-Pilot Didier Grams aus Limbach-Oberfrohna. Seine BMW-Markenkollegen Erno Kostamo (FIN) und Danny Webb (GB) komplettieren am Sonntag die erste Startreihe. David Datzer (D/BMW) und sein D&M-Roadracing-Teamkollege Nico Müller (D/BMW) landeten auf den Plätzen 10 und 12.

Im Qualifying der IRRC Supersport gelang Matthieu Lagrive (F/Yamaha) die Bestzeit vor Laurent Hofmann (NL/Kawasaki) und Jonathan Goetschy (F/Kawasaki). Jochen Rotter (A/Suzuki) qualifizierte sich für den sechsten Startplatz, Christian Schmitz aus Cronenberg (D/Yamaha) wurde Achter vor dem Schleizer Thomas Walther (D/Yamaha).

IRRC SUPERBIKE – ERGEBNIS QUALIFYING TERLICKO
1. Didier Grams (D/BMW/2:14,151 Minuten), 2. Erno Kostamo (FIN/BMW/2:14,470), 3. Danny Webb (GB/BMW/2:14,826), 4. Petr Biciste (CZ/BMW/2:17,280) 5. Lukas Maurer (CH/Kawasaki/2:17,508), 6. Marek Cerveny (CZ/BMW/2:18,280), 7. Jamie Coward (GB/BMW), 8. Tomas Borovka (CZ), 9. Ales Nechvatal (CZ), 10. David Datzer (D), 11. Josef Jezovica (CZ), 12. Nico Muller (D), 13. Pavel Tomecek (CZ), 14. Jonathan Goetschy (F), 15. Timo Schönhals (D), 20. Hanno Brandenburger (D), 23. Jürgen Welsing (D), 24. Robert Heitzinger (A).

IRRC SUPERSPORT – ERGEBNIS QUALIFYING TERLICKO
1. Matthieu Lagrive (F/Yamaha/2:21,041 Minuten), 2. Laurent Hoffmann (B/Kawasaki/2:22,705), 3. Jonathan Goetschy (F/Kawasaki/2:23,226), 4. Pierre Yves Bian (F/Yamaha/2:24,025), 5. Richard Sedlak (CZ/Yamaha/2:24,344), 6. Jochen Rotter (A/Suzuki/2:24,446), 7. Miroslav Sloboda (CZ), 8. Christian Schmitz (D), 9. Thomas Walther (D), 10. Ilja Caljouw (NL), 11. Juha Kallio (FIN), 12. Lukas Maurer (CZ), 16. Sebastian Frotscher (D), 19. Benjamin Beume (D), 20. Henrik Voit (D), 23. Kai Zentner (D), 25. Stefan Wauter (D), 29. Erwan Bannwart (CH).

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

Strassensport

ADAC Junior Cup - Mit KTM startklar für 2019

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Günther Wiesinger

Ducati-Flügel: Was sagt Alfa Romeo-F1-Aerodynamiker?

Der englische Formel-1-Aerodynamiker Ali Rowland-Rouse hat keinen Zweifel: Der Ducati-Flügel erzeugt Downforce. Kalex-Designer Alex Baumgärtel sagt: «Jedes Bauteil an einem Motorrad hat einen aerodynamischen Einfluss.»

» weiterlesen

 

tv programm

Formel 1: Großer Preis von Australien

Mi. 20.03., 21:00, Sky Sport 2


Formula Drift Championship

Mi. 20.03., 21:20, Motorvision TV


Monster Jam Championship Series

Mi. 20.03., 21:50, Motorvision TV


Formel E 2018/2019

Mi. 20.03., 22:45, ORF Sport+


car port

Mi. 20.03., 23:15, Hamburg 1


Formel E: FIA-Meisterschaft

Mi. 20.03., 23:45, Eurosport 2


Rallye: FIA-Europameisterschaft

Do. 21.03., 00:30, Eurosport 2


car port

Do. 21.03., 01:45, Hamburg 1


Formel E 2018/2019

Do. 21.03., 02:45, ORF Sport+


Tuning - Tiefer geht's nicht!

Do. 21.03., 03:00, Motorvision TV


Zum TV Programm
25