Moto2

Domi Aegerter: «Zeit entscheidend, Position egal»

Von - 10.08.2018 17:20

Weder im trockenen ersten noch im nassen zweiten Moto2-Training auf dem Red Bull Ring schaffte es KTM-Pilot Dominique Aegerter in die Top-20. Doch der Rückstand blieb im Trockenen überschaubar.

Mit 0,756 sec Rückstand kam KTM-Pilot Dominique Aegerter im ersten Moto2-Training auf dem Red Bull Ring nicht über Platz 21 hinaus. Im verregneten zweiten Training erreichte der Schweizer aus dem Kiefer-Team Platz 23 mit 2,3 sec Rückstand.

Aegerter und seine Crew um Toni Gruschka suchen verzweifelt ein Set-up für die KTM, das zum Fahrstil des Schweizers passt. «Am Morgen haben wir wieder eine neue Geometrie ausprobiert. Mit 0,7 sec Rückstand lag ich auf Platz 21. Das ist krass. Am Samstag müssen wir der Spitze auf jeden Fall näherkommen. Die Position ist mir egal, die Zeit ist mir wichtig», betonte Aegerter.

«Im zweiten Training stand zu viel Wasser auf der Strecke, es war zu riskant. Die ersten fünf oder sechs Runden waren in Ordnung, danach wurde das Risiko zu groß. In diesen sechs Runden war mein Gefühl aber sehr gut. Ich fuhr erst für sechs Runden raus und dann noch zwei Mal für je zwei Runden. Aber es stand einfach zu viel Wasser auf der Strecke. Das machte keinen Sinn. So kannst du das Bike nicht abstimmen», weiß Aegerter.

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

Moto2

Moto2 2019 Marc VDS - Saisonstart Interview mit Alex Márquez und Xavi Vierge

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Günther Wiesinger

Ducati-Flügel: Was sagt Alfa Romeo-F1-Aerodynamiker?

Der englische Formel-1-Aerodynamiker Ali Rowland-Rouse hat keinen Zweifel: Der Ducati-Flügel erzeugt Downforce. Kalex-Designer Alex Baumgärtel sagt: «Jedes Bauteil an einem Motorrad hat einen aerodynamischen Einfluss.»

» weiterlesen

 

tv programm

Car Legends

Fr. 22.03., 08:05, Spiegel Geschichte


High Octane

Fr. 22.03., 08:30, Motorvision TV


Formel 1

Fr. 22.03., 08:30, ORF Sport+


Rallye Weltmeisterschaft

Fr. 22.03., 10:00, ORF Sport+


GO! Das Motormagazin

Fr. 22.03., 11:00, Puls 4


Formula E Street Racers

Fr. 22.03., 11:30, ORF Sport+


High Octane

Fr. 22.03., 11:45, Motorvision TV


Deutschland, deine Geschichte - Das Beste aus der Deutschen Wochenschau

Fr. 22.03., 12:00, Spiegel Geschichte


car port

Fr. 22.03., 12:45, Hamburg 1


Classic Ride

Fr. 22.03., 13:35, Motorvision TV


Zum TV Programm
14