Moto2

Fix: Nicolò Bulega wechselt 2020 von VR46 zu Gresini

Von - 12.09.2019 09:42

Nicolò Bulega geht 2020 und 2021 neue Wege – im Gresini Team, das bereits in der kommenden Saison aus zwei Moto2-Fahrern bestehen wird, wie Teammanager Fausto Gresini vor dem Misano-GP bestätigte.

Die Trennung vom Sky Racing Team VR46 und der Riders Academy von Valentino Rossi stand schon seit Anfang August fest, nun ist auch klar, wie es für Nicolò Bulega weitergeht: Der 19-jährige Italiener wird in der Saison 2020 einer von zwei Fahrern im Moto2-Team von Fausto Gresini sein. Beide Seiten einigten sich auf einen Zweijahresvertrag, wie kurz vor dem Heim-GP in Misano offiziell bestätigt wurde.

«Die laufende Moto2-Saison war keine sehr einfache, auch wenn wir uns noch ein besseres Finale erwarten», erklärte Fausto Gresini, der in der aktuellen Moto2-Saison mit Sam Lowes antritt, der 2020 zu Marc VDS wechselt. «Für das kommende Jahr sind wir dabei, eine großartige Mannschaft aufzustellen – ich kann schon verraten, dass sie aus zwei Fahrern bestehen wird. Einer davon ist Nicolò Bulega: Italiener, noch sehr jung und ein großes Versprechen für die Zukunft. Wir sind überzeugt davon, dass er mit uns sehr gut abschneiden kann. Ich habe Wert darauf gelegt, ihn zu verpflichten, weil ich glaube, dass er einer der interessantesten Fahrer in Italien ist. Ich kann es kaum erwarten, mit einem talentierten jungen Mann wie ihm zu arbeiten», bekräftigte der Teammanager.

«Dieses Wochenende bringt viele Emotionen mit sich: Auf der Strecke Rennen zu fahren, die nur einen Kilometer von Zuhause entfernt liegt, vor vielen Freunden und Fans, gibt mir unglaublich viel Adrenalin», schwärmte Bulega vor dem Misano-GP.

«Der Vertrag mit dem Team Gresini für die kommenden zwei Jahre kam zu einem wichtigen Zeitpunkt in meiner Karriere und gibt mir neuen Antrieb», ergänzte der Moto2-Rookie. «Ich kann es kaum erwarten, dieses neue Abenteuer zu beginnen, auch wenn die Saison noch lang ist und ich hart arbeiten will, um sie in den Farben meiner aktuellen Mannschaft, dem Sky Racing Team VR46, auf einem Hoch zu beenden. Nach sechs Jahren mit VR46, vier davon im Sky Racing Team, fühlt es sich merkwürdig an, in der kommenden Saison Farben und Crew zu wechseln. Deshalb danke ich Fausto Gresini für das entgegengebrachte Vertrauen. Ich werde versuchen, es ihm mit meinem Einsatz zurückzugeben.»

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

Moto2

Moto2 2019 Barcelona - Marc VDS Preview mit Vierge und Márquez

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Günther Wiesinger

Red Bull KTM: Der tiefe Fall von Johann Zarco

Johann Zarco ist ein Rennfahrer mit vielen Stärken, die Selbstkritik gehört nicht dazu. Er schimpfte so lange über KTM, bis den provozierten Österreichern der Geduldsfaden riss.

» weiterlesen

 

tv programm

Formel 1: Freies Training

Sa. 21.09., 14:00, RTL


MotoGP - Michelin Grand Prix von Aragón

Sa. 21.09., 14:10, ServusTV


MotoGP - Michelin Grand Prix von Aragón

Sa. 21.09., 14:10, ServusTV Österreich


Formel 1: Großer Preis von Singapur

Sa. 21.09., 14:45, Sky Sport 2


Formel 1: Qualifying

Sa. 21.09., 14:45, RTL


Formel 1 Großer Preis von Singapur 2019

Sa. 21.09., 14:45, ORF 1


Live Formel 1: Großer Preis von Singapur

Sa. 21.09., 14:45, Sky Sport HD


Motorradsport: FIM-Langstrecken-WM

Sa. 21.09., 14:45, Eurosport 2


Formel 1: Großer Preis von Singapur

Sa. 21.09., 14:45, Sky Sport 2


Formel 1: Großer Preis von Singapur

Sa. 21.09., 14:45, Sky Sport 1


Zum TV Programm