Moto3

Can Öncü (KTM) als jüngster GP-Pilot sofort Top-8

Von - 16.11.2018 18:46

Mit 15 Jahren, 3 Monaten und 21 Tagen gab der Türke Can Öncü heute in Valencia als jüngster Fahrer der GP-Geschichte sein Debüt. Im Regen brachte er die KTM des Ajo-Teams auf Platz 8 und sorgte für staunende Gesichter.

Die Bedingungen waren am Freitag auf dem Ricardo Tormo Circuit in Valencia alles andere als ideal für Can Öncüs erste Erfahrungen bei einem Grand Prix. Das erste freie Training wurde bei heftigen Niederschlägen gefahren. Moto3-Rookie Öncü hielt sich während der kompletten Session in den Top-Ten und wurde schließlich Neunter, 1,506 sec hinter dem Ersten.

Die Bedingungen verbesserten sich während des Nachmittags nicht und das Red Bull KTM Ajo-Team feilte weiter am Regen-Set-up. Öncü fuhr im zweiten Training mit erstaunlicher Pace und brauchte nur vier Runden, um seine Zeit aus dem FP1 zu verbessern. Selbst ein Sturz in Kurve 6 bremste ihn nicht ein, der 15-jährige Rookies-Cup-Sieger 2018 wurde mit einer Rundenzeit von 1:52,771 min und nur 0,898 sec Rückstand auf den Schnellsten Alonso Lopez Achter.

«Ich bin sehr glücklich, weil das eine neue Erfahrung für mich ist», erzählte Öncü. «Das ist ein unbeschreibliches Gefühl. Zuerst hatte ich ein wenig Angst, weil ich das erste Mal auf dem Motorrad saß. Ich glaube aber, dass der Tag ganz gut lief. Vor allem muss man auch bedenken, dass wir im Regen gefahren sind. Ich konnte mein Gefühl mit dem Motorrad von Runde zu Runde verbessern und werde am Samstag mit mehr Selbstvertrauen auf die Strecke gehen. In der zweiten Session haben sich die Bedingungen nicht besonders verbessert, aber ich habe mich viel besser gefühlt. Wir haben auch etwas am Set-up geändert, was uns sehr geholfen hat. Im Qualifying wollen wir ein großartiges Resultat erzielen.»

Öncü gewann 2018 fünf von zwölf Rookies-Cup-Rennen, Supersport-Rekordweltmeister Kenan Sofuoglu ist der festen Überzeugung, dass es Can Öncü als erster Türke in die MotoGP-Klasse schafft.

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

Moto3

6. Yamaha VR46 Master Camp - Highlights Tag 5

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Mathias Brunner

Mercedes: Wann werden Dauer-Sieger unsympathisch?

​​Die Fans mögen keine Dauer-Sieger. Das beste Beispiel: Als Michael Schumacher (Ferrari) und Sebastian Vettel (Red Bull Racing) alles in Grund und Boden fuhren. Mercedes-Teamchef Toto Wolff bleibt gelassen.

» weiterlesen

 

tv programm

Nordschleife

Do. 24.01., 07:20, Motorvision TV


NASCAR Cup Series Pocono 400, Pocono Raceway OV

Do. 24.01., 07:45, Motorvision TV


Bundesliga Aktuell

Do. 24.01., 08:30, SPORT1+


High Octane

Do. 24.01., 08:40, Motorvision TV


SPORT1 News

Do. 24.01., 08:50, SPORT1+


car port

Do. 24.01., 10:15, Hamburg 1


Formel E: FIA-Meisterschaft

Do. 24.01., 11:00, Eurosport 2


High Octane

Do. 24.01., 12:05, Motorvision TV


Bundesliga Aktuell

Do. 24.01., 12:10, SPORT1+


SPORT1 News

Do. 24.01., 12:25, SPORT1+


Zum TV Programm
34