MotoGP

Jack Miller (Ducati/6.): «Deutlich gesteigert»

Von - 18.05.2018 16:30

Pramac-Ducati-Pilot Jack Miller stürmte am ersten Trainingstag der MotoGP-Klasse in Le Mans auf den sechsten Platz. Der Australier ist zuversichtlich für das Rennen am Sonntag.

Mit 0,366 sec Rückstand und einer Zeit von 1:32,302 min sicherte sich Jack Miller in Le Mans Platz 6 nach den ersten beiden MotoGP-Sessions. Der Australier aus dem Pramac-Team war somit der zweitbeste Ducati-Pilot nach Andrea Dovizioso, der die Bestzeit vorlegte.

Am Ende des ersten Trainingstages in Frankreich berichtete Miller: «Schritt für Schritt baute ich einen besseren Rhythmus auf. Am Morgen hatte ich Glück, denn ich verlangte dem Medium-Hinterreifen zu viel ab. Es war sehr kalt. Als ich in Kurve 2 einlenkte, war die linke Seite des Reifens wie Eis. Ich hatte Glück. Das ärgerte mich. Doch am Nachmittag war mein Rhythmus gut. Ich fuhr die gesamte Session am Morgen mit einem Satz Reifen, absolvierte mit ihnen auch den ersten Run im FP2 und verbesserte meine Zeit. Den weichen Vorderreifen ließen wir drauf, ich bekam einen neuen harten Hinterreifen. Ich verbesserte meine Zeit auf 1:39,9 min. Als ich dann mit einem weichen Hinterreifen ausrückte, konnte ich mich nochmals deutlich steigern. Ich fühle mich gut, das Bike ist stark, obwohl wir noch mit einem alten Motor aus Katar und Texas unterwegs waren. Am Samstag erhalte ich einen neuen.»

Im Vergleich zum ersten Training steigerte sich Miller um knapp eine Sekunde. «Der harte Reifen ist für mich auf jeden Fall eine Option für das Rennen. Dabei geht es nicht vorrangig um den Verschleiß, sondern um die Stabilität, die er bietet. Wir müssen aber abwarten. Am Freitag setzte ich den weichen Vorderreifen ein, viele der anderen Fahrer entschieden sich für die Medium-Mischung. Mein Teamkollege Petrucci sagte, dass der Medium-Vorderreifen keine große Hilfe in den Bremsphasen war. Ich will diesen Bereich verbessern, aber dieser Reifen hilft dabei wohl nicht. Der Reifenverschleiß ist hier bisher kein Problem. Meinen Vorderreifen fuhr ich 30 Runden. Wir müssen aber aufpassen, denn einige Rookies mussten einen Sturz hinnehmen, weil die Reifenflanke zu kalt war», mahnte Miller.

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

MotoGP

MotoGP 2018 Le Mans - Highlights

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed
 

tv programm

On Tour

Mo. 28.05., 04:45, Motorvision TV


Motorsport - Porsche Carrera Cup, Rennen

Mo. 28.05., 05:15, SPORT1+


High Octane

Mo. 28.05., 08:45, Motorvision TV


High Octane

Mo. 28.05., 11:45, Motorvision TV


On Tour

Mo. 28.05., 12:15, Motorvision TV


High Octane

Mo. 28.05., 16:00, Motorvision TV


Monster Jam Championship Series

Mo. 28.05., 20:55, Motorvision TV


Rallye Weltmeisterschaft

Mo. 28.05., 23:00, ORF Sport+


On Tour

Di. 29.05., 04:55, Motorvision TV


High Octane

Di. 29.05., 05:05, Motorvision TV


Zum TV Programm
11