MotoGP

Valentino Rossi & Co.: Ihre perfekte Rennstrecke

Von - 14.08.2018 10:14

MotoGP-Fans dürfen vor jedem Rennwochenende ihre Fragen an Stars wie Valentino Rossi und Marc Márquez via Social Media einschicken. Diesmal mussten die Piloten die für sie perfekte Rennstrecke zeichnen.

Zu Beginn jedes MotoGP-Rennwochenendes findet am Donnerstag, bevor die Action beginnt, die traditionelle «Pre-Event Press Conference» statt. Es werden seit 2017 nach den offiziellen Statements der Fahrer und den Fragen der Journalisten auch Fragen beantwortet, die von Fans eingeschickt wurden.

Beim Österreich-GP stellte MotoGP-Fan Daphne die Frage: Wie sieht die perfekte Rennstrecke für Euch aus? Sie MotoGP-Piloten hatten einige Minuten Zeit, die für sie perfekte Piste zu zeichnen. Das Ergebnis präsentierten sie anschließend und erklärten ihren Entwurf.

KTM-Pilot Bradley Smith begann. «Ich brauchte zwei Versuche. Denn mein erster Entwurf sieht aus wie ein Hund», lachte der Brite. «Aber auch die zweite Strecke ist hässlich. Ich bin aber stolz, denn es ist etwas, das ich geschaffen habe. Meine Mutter wird auch stolz sein. Ich habe keine Inspiration von anderen Strecken genutzt. Das ist, was mein Kopf mir diktierte.»

Andrea Dovizioso war als Nächster an der Reihe. «Das Problem ist… Es ist schrecklich. Ich habe es versucht, aber es hat nicht geklappt. Sie ist wohl etwa 20 Kilometer lang», lachte der Ducati-Werkspilot. «Ein Teil ist einer Schikane auf dem Salzburgring nachempfunden.»

«Für mich ist das einfach. Nur Linkskurven», erklärte Marc Márquez. «Und sehr rutschiger Asphalt.»

Valentino Rossi absolvierte diese Aufgabe mit großem Geschick. «Ich habe das schon einmal für die Gazetta dello Sport gemacht. Ich weiß aber nicht mehr, wie meine Strecke aussah. Ich habe Teile der Strecken genommen, die ich mag. Der erste Teil ist von der Rennstrecke in Barcelona. Die Kurven 1, 2 und 3. Danach kommt der beste Teil unserer Saison: Casanova, Savelli und Arrabbiata 1 in Mugello. Nach diesem Kurven habe ich versucht, etwas Ähnliches wie auf Phillip Island zu zeichnen. Wie die schnellen Kurven 6, 7 und 8. Danach habe ich einfach eine Schikane gezeichnet. Die Strecke hat nur zehn Kurven, aber sie ist nicht so schlecht. 3,8 Kilometer ist aber ein bisschen kurz.»

Jorge Lorenzo zeichnete zwei Strecken. Eine für seine restliche Zeit bei Ducati 2018 und eine für die Saison 2019 auf der Repsol-Honda. «In diesem Jahr würde ich eine Strecke bevorzugen, die Geraden mit harten Bremszonen verbindet. Und für das nächste Jahr habe ich das Gegenteil gezeichnet. Kurven, Kurven, Kurven. Wie der Sachsenring.»

Auch Moto2-Pilot Miguel Oliveira durfte seine perfekte Strecke skizzieren. «Sie ist eine Schande. Ein bisschen wie bei Marc, denn ich mag Linkskurven. Da ich in den letzten Tagen von so viel Natur und Kühen umgeben war, habe ich Bäume und eine Kuh gezeichnet. Zudem habe ich den Paddock und das Media Center eingetragen», lachte der KTM-Pilot.

Wie kann ein Fan seine Frage einreichen? Ganz einfach: Auf den Social Media-Seiten der MotoGP-WM auf Twitter, Instagram und Facebook wird vor der Pressekonferenz dazu aufgefordert, Fragen zu posten. Der Post muss mit dem Hashtag des Fahrers, an den die Frage gerichtet ist, versehen sein. Zum Beispiel #AskRossi.

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Die Piloten mit ihren perfekten Rennstrecken © Fitti Weisse Die Piloten mit ihren perfekten Rennstrecken Marc Márquez liebt Linkskurven © Fitti Weisse Marc Márquez liebt Linkskurven Valentino Rossi vereinte Barcelona, Mugello und Phillip Island © Fitti Weisse Valentino Rossi vereinte Barcelona, Mugello und Phillip Island
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

MotoGP

MotoGP 2019 Red Bull Ring - Vanessa Guerra unterwegs mit Dani Pedrosa

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Mathias Brunner

Vor 31 Jahren starb Enzo Ferrari – die Legende lebt

​​Am 14. August 1988 verschloss Enzo Ferrari seine Augen im Alter von, Moment, wie alt war der Italiener eigentlich? Nur eine der vielen Legenden, die sich um den Sport- und Rennwagenbauer ranken.

» weiterlesen

 

tv programm

Isle of Man Tourist Trophy 2019

Sa. 17.08., 23:10, Motorvision TV


SPORT1 News

So. 18.08., 00:05, SPORT1+


Rallye

So. 18.08., 00:05, Eurosport


ADAC MX Masters - Gaildorf, Deutschland

So. 18.08., 00:10, Motorvision TV


Formula Drift Championship

So. 18.08., 00:25, Motorvision TV


Liqui-Molly Bathurst 12 Hour Endurance Race 2019

So. 18.08., 01:45, Motorvision TV


SPORT1 News

So. 18.08., 01:55, SPORT1+


Motorsport - ADAC GT Masters Magazin

So. 18.08., 02:00, SPORT1+


car port

So. 18.08., 02:15, Hamburg 1


NDR Talk Show

So. 18.08., 02:40, NDR Fernsehen


Zum TV Programm
54