MotoGP

Zeitplan Phillip Island: Achtung, Sonntag Winterzeit!

Von - 22.10.2018 18:34

Auf der malerisch gelegenen Rennstrecke von Phillip Island könnte eine Vorentscheidung in der Moto2-WM fallen. Die Moto3-WM beginnt von vorne.

Marc Márquez hat die MotoGP-WM 2018 schon gewonnen, aber die Moto3-WM beginnt in Australien beim drittletzten Rennen quasi wieder von vorne, denn Marco «Bezz» Bezzechi aus dem sächsischen PrüstelGP-KTM-Team hat nur noch 1 Punkt Rückstand auf Jorge Martin (Gresini-Honda), der mit 26 Punkten Vorsprung nach Motegi kam und nach seinem Crash mit einem Punkt Vorsprung abreiste.

Sechs Moto3-Fahrer-WM-Titel wurden seit Beginn dieser 250-ccm-Viertakt-Einzylinder-Kategorie vergeben, drei gewann KTM (Sandro Cortese 2012, Maverick Viñales 2013, Brad Binder 2016), dreimal blieb Honda erfolgreich: 2014 mit Alex Márquez, 2015 mit Kent, 2017 mit Joan Mir.

Welches Fabrikat gewinnt den vierten Fahrer-WM-Titel?

In der Moto2-WM liegt Francesco «Pecco» Bagnaia nach seinem achten Saisonsieg mit 37 Punkten Vorsprung auf Red Bull-KTM-Pilot klar in Führung, er kam mit 28 Punkten Vorsprung nach Japan.

Falls er nach dem Rennen am Sonntag 50 Punkte mehr auf dem Konto hat als Oliveira, ist Bagnaia bereits Weltmeister. Bei einem Ausfall von Oliveira genügt dem achtfachen Saisonsieger aus dem SKY VR46-Teams also ein vierter Platz zum Titelgewinn.

Kalex dürfte also nach 2013 (Pol Espargaró), 2014 (Rabat), 2015 (Zarco), 2016 (Zarco) und 2017 (Morbidelli) den siebten Fahrer-Titel in Serie gewinnen.

«Bagnaia ist momentan einfach stärker als Oliveira», stellte KTM-Motorsport-Direktor Pit Beirer nach dem Japan-GP ernüchtert fest.

Der Australien-GP beginnt am Mittwoch (24.Oktober) mit dem Pre-Event um 10 Uhr in Melbourne.

Jack Miller (AUS/Ducati) und Andrea Dovizioso (ITA/Ducati) treten im Tennis gegen Lleyton Hewitt, die zweimalige «Number One» der Weltrangliste, an. Wer das Doppel an der Seite des Grand Slam-Gewinners spielt (es wird ein Australier sein), wurde noch nicht entschieden. Das erinnerungswürdige Match findet in der berühmten Rod Laver Arena statt.

Am Donnerstag um 16.20 Uhr Ortszeit werden im Media Centre ein paar typische australische Tiere vorgezeigt. «Sie beißen nicht, zumindest für gewöhnlich nicht», hat der Promoter versichert.

Und der fünffache 500-ccm-Weltmeister Mick Doohan (1994, 1995, 1996, 1997 und 1998) wird am Sonntag in Australoien vor dem MotoGP-Rennen eine Runde mit der MotoE-Maschine Energia Ego Corsa drehen. Eine Woche später in Sepang wird Ex-GP-Pilot Zulfahmi Khairuddin damit eine Demo-Lap absolvieren.

Übrigens: Phillip Island war 1989 (zwei Jahre nach dem 500-ccm-Titelgewinn von Wayne Gardner) erstmals GP-Schauplatz. 1995 übersiedelte der GP-Zirkus für fünf Jahre nach Eastern Creek bei Sydney, im Jahr 2000 kehrte der GP-Tross nach Phillip Island (zwei Autostunden südlich von Melbourne) im Staat Victoria zurück.

Der Zeitplan für Phillip Island

 

Freitag, 26. Oktober 2018

00:00-00:40: Moto3 FP1
00:55-01:40: Moto2 FP1
01:55-02:40: MotoGP FP1

04:10-04:50: Moto3 FP2
05:05-05:50: Moto2 FP2
06:05-06:50: MotoGP FP2

Samstag, 27. Oktober 2018

00:00-00:40: Moto3 FP3
00:55-01:40: Moto2 FP3
01:55-02:40: MotoGP FP3

03:35-04:15: Moto3 Qualifying
04:30-05:15: Moto2 Qualifying
05:30-06:00: MotoGP FP4
06:10-06:25: MotoGP Qualifying 1
06:35-06:50: MotoGP Qualifying 2

Sonntag, 21. Oktober 2018

00:40-01:00: Moto3 Warm up
01:10-01:30: Moto2 Warm up
01:40-02:00: MotoGP Warm up

03:00: Moto3 Rennen (23 Runden)
04:20: Moto2 Rennen (25 Runden)
06:00: MotoGP Rennen (27 Runden)

Achtung: In der Nacht auf den 28.Oktober werden in Europa die Ihren umgestellt, dann wächst der Zeitunterschied zu Australien von neun auf zehn Stunden.

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Phillip Island ist Schauplatz des Australien-GP © Dorna Phillip Island ist Schauplatz des Australien-GP
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

MotoGP

MotoGP Valencia 2018 - Michelin Preview mit Alex Rins

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Mathias Brunner

Lewis Hamilton: Der Unersättliche will noch mehr

​​Der Engländer Lewis Hamilton (33) ist nach 2008, 2014, 2015 und 2017 zum fünften Mal Formel-1-Weltmeister. Keiner wird bestreiten: Wie im vergangenen Jahr hat der beste Mann den Titel geholt.

» weiterlesen

 

tv programm

Formula Drift Championship

So. 18.11., 14:55, Motorvision TV


SPORT1 News

So. 18.11., 14:55, SPORT1+


World Enduro Super Series

So. 18.11., 15:20, ServusTV Österreich


Goodwood Revival 2018

So. 18.11., 16:15, Motorvision TV


Micky Maus Wunderhaus - Die Wunderhaus - Rallye

So. 18.11., 17:30, Disney Junior


SPORT1 News

So. 18.11., 17:40, SPORT1+


Sportschau

So. 18.11., 18:00, Das Erste


car port

So. 18.11., 18:30, Hamburg 1


sportarena

So. 18.11., 18:45, SWR Fernsehen


Servus Sport aktuell

So. 18.11., 19:15, ServusTV Österreich


Zum TV Programm
12