MotoGP

GP-Legende Max Biaggi bestellt Spezial-Aprilia

Von - 24.04.2019 14:42

Der italienische GP-Veteran Max Biaggi hat sich eines der streng limitierten Aprilia RSV-4 X Superbikes geschnappt. Der Aprilia-Botschafter und Moto3-Teammitbesitzer rückte auch auf dem Circuit of the Americas aus.

Max Biaggi hat ereignisreiche Tage hinter sich. Sein spanischer Sterilgarda-Max-Racing-Team-Pilot Aaron Canet gewann den Moto3-WM-Lauf in Austin und zählt nun zu den Titelfavoriten. Der 47-Jährige selbst feierte diesen Triumph erst nach dem Rennen mit der Truppe, weil er nach dem FormelE-Event in Rom zu spät in den Vereinigten Staaten eingetroffen war.

Nach der Party ging es für den vierfachen 250-ccm-Weltmeister und zweifachen Superbike-Champion aber nicht sofort nach Hause. Gemeinsam mit den MotoGP-Piloten Aleix Espargaró und Andrea Iannone, die einen privaten Test fuhren, spulte auch Biaggi auf dem Circuit of the Americas (COTA) zahlreiche Kilometer ab. «Il Corsaro» fungierte dabei auch als Edel-Einweiser für den Aprilia-Rennchef und Hobby-Motorradfahrer Massimo Rivola auf der neuen Aprilia RSV-4. Rivola war beim «Aprilia All Stars»-Tag in Mugello auf den Geschmack gekommen.

Biaggi hatte es aber besonders auf die neue RSV-4 X abgesehen, die direkt in der Aprilia-Rennabteilung aufgebaut wurde und in limitierter Stückzahl von nur zehn Bikes für 39.900 Euro zu erwerben war. Auch Biaggi hat eines dieser Bikes geordert. Mittlerweile wurde bekannt, dass die RSV-4 X innerhalb weniger Stunden ausverkauft war. Aprilia hatte das Motorrad beim All Stars-Tag in Mugello Ende März vorgestellt.


Der zweifache Superbike-Weltmeister Biaggi war mit dem Erwerb der Sonderedition RSV-4 X aber auch nicht ganz uneigennützig, denn er will dieses Motorrad künftig bei den Track-Days mit seinen persönlichen Sponsoren wie Sterilgarda einsetzen. Das Modell wurde anlässlich des zehnten Jahrestag der Einführung der Aprilia RSV-4 aufgelegt, mit der Biaggi die WM-Titel 2010 und 2012 geholt hatte. Die zehn glücklichen künftigen Besitzer der RSV-4 X erhalten ihr Motorrad direkt in der Rennabteilung von Aprilia Racing in Noale.

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
Max Biaggi spulte zahlreiche Kilometer auf dem Circuit of the Americas ab © Privat Max Biaggi spulte zahlreiche Kilometer auf dem Circuit of the Americas ab
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Thema der Woche

Von Günther Wiesinger

Red Bull KTM: Der tiefe Fall von Johann Zarco

Johann Zarco ist ein Rennfahrer mit vielen Stärken, die Selbstkritik gehört nicht dazu. Er schimpfte so lange über KTM, bis den provozierten Österreichern der Geduldsfaden riss.

» weiterlesen

 

TV-Programm

So. 20.10., 12:10, ServusTV Österreich
MotoGP - Motul Grand Prix von Japan
So. 20.10., 12:10, ServusTV
MotoGP - Motul Grand Prix von Japan
So. 20.10., 12:15, Anixe HD
Anixe Motor-Magazin
So. 20.10., 12:20, Motorvision TV
ADAC MX Masters - Möggers, Österreich
So. 20.10., 12:50, SPORT1+
SPORT1 News
So. 20.10., 13:05, ServusTV Österreich
MotoGP - Motul Grand Prix von Japan
So. 20.10., 13:05, ServusTV
MotoGP - Motul Grand Prix von Japan
So. 20.10., 13:45, Motorvision TV
Monster Jam Championship Series
So. 20.10., 13:55, ServusTV
MotoGP - Motul Grand Prix von Japan
So. 20.10., 14:00, ServusTV Österreich
MotoGP - Motul Grand Prix von Japan
zum TV-Programm