MotoGP

Lin Jarvis (Yamaha): «Jonas Folger eine gute Wahl»

Von - 11.04.2016 17:05

Beim französischen Tech3-Yamaha-Team steigt Bradley Smith am Jahresende nach vier Jahren aus dem MotoGP-Team aus, der Brite hat für zwei Jahre bei Red Bull KTM unterschrieben.

Lin Jarvis, Managing Director von Yamaha Factory Racing, will bei der Fahrerwahl für das Kundenteam nichts überstürzen.

Lin, bei Tech3-Yamaha wird zumindest ein Platz frei für 2017. Aber du willst zuerst die Fahrerpaarung im Movistar-Werksteam in Ordnung bringen, bevor beim Kundenteam eingegriffen wird?

Ja, ja, ja. Hervé Poncharal ist stark mit Diskussionen beschäftigt. In Texas war auch das Top-Management von Sponsor Monster zugegen. Ich bin sicher, dass er viele Ideen hat. Aber vom Standpunkt aus ist es unsere erste Priorität zu verstehen, wie die Fahrerpaarung in unserem Werksteam für 2017 gestaltet wird.

Danach werden wir mit Hervé Poncharal besprechen, welche Fahrer in seinem Rennstall in Frage kommen.

Poncharal meinte, er möchte Pol Espargaró behalten, das sei seine vorrangige Lösung, dazu möchte er einen jungen Fahrer verpflichten. Er meint, es habe keinen Sinn, mit zwei jungen, unerfahrenen Piloten in der Königsklasse anzutreten. Und von den jungen Piloten hat er Rins und Folger erwähnt.

Eine gute Wahl.

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Jonas Folger kommt bei Tech3 Yamaha für 2017 in Frage © Gold & Goose Jonas Folger kommt bei Tech3 Yamaha für 2017 in Frage
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Thema der Woche

Von Günther Wiesinger

Red Bull KTM: Der tiefe Fall von Johann Zarco

Johann Zarco ist ein Rennfahrer mit vielen Stärken, die Selbstkritik gehört nicht dazu. Er schimpfte so lange über KTM, bis den provozierten Österreichern der Geduldsfaden riss.

» weiterlesen

 

TV-Programm

Di. 15.10., 15:25, Motorvision TV
Classic Ride
Di. 15.10., 15:55, Motorvision TV
Made in....
Di. 15.10., 17:00, SPORT1+
Motorsport - Porsche GT Magazin
Di. 15.10., 17:25, SPORT1+
SPORT1 News
Di. 15.10., 18:30, Eurosport
Formel E
Di. 15.10., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Di. 15.10., 19:20, SPORT1+
SPORT1 News
Di. 15.10., 19:30, Motorvision TV
Formula Drift Championship
Di. 15.10., 19:35, Eurosport
Rallye
Di. 15.10., 20:50, Motorvision TV
Top Speed Classic
zum TV-Programm