Motocross-WM MXGP

Mantova: Antonio Cairoli (KTM) siegt souverän

Von - 12.05.2019 18:57

Mit einem Start-Ziel-Sieg im zweiten Lauf des Großen Preises der Lombardei in Mantova sicherte sich Tabellenführer Antonio Cairoli (KTM) den Gesamtsieg. Pauls Jonass (Husqvarna) schaffte sein erstes MXGP-Podium.

Der Regen in der Lombardei ließ auch vor dem Start zum zweiten MXGP-Lauf nicht nach. Schon vor dem letzten Rennen des Tages war damit klar, dass auch dieser Wettkampf im Schlamm versinken würde.

Der Start war deshalb wieder besonders wichtig. Red Bull KTM-Werksfahrer Antonio Cairoli schoss auch diesmal auf der Startgeraden nach vorn und kontrollierte das Rennen von der Spitze aus. Zu keinem Zeitpunkt des Rennens war sein Sieg gefährdet.

«Das war ein wichtiges Rennen für die Meisterschaft», freute sich der Sizilianer, der seinen Vorsprung gegenüber seinem Verfolger Tim Gajser auf satte 40 Punkte ausbauen konnte. Gajser seinerseits, der im ersten Lauf schon viermal Bodenkontakt hatte, stürzte auch in diesem Rennen und kam am Ende über Rang 6 nicht hinaus. Vor dem Rennen in Mantova war der Slowene mit einem Rückstand von nur 16 Punkten angereist. In der WM hat er damit wieder an Boden verloren, liegt aber weiterhin auf Rang 2.

Gajsers HRC-Teamkollege Brian Bogers erwischte im zweiten Lauf einen traumhaften Start und konnte sich in der Anfangsphase des Rennens gegen Gautier Paulin durchsetzen, der es am Ende des Tages auf Rang 3 der Gesamtwertung schaffte. Mit Rang 2 im zweiten Lauf lieferte der oft gescholtene HRC-Werksfahrer seine persönliche Bestleistung in der MXGP-Klasse ab.

Husqvarna-Werksfahrer Pauls Jonass, der im ersten Lauf bereits auf Rang 2 überraschte, zeigte auch im zweiten Lauf, dass dieses Ergebnis kein Zufall war. Er setzte sich zu Beginn des Rennens gegen Gautier Paulin durch und stand mit Rang 3 im zweiten Lauf erstmals in seinem Leben auf einem MXGP-Grand-Prix-Podium.

Jonass und Bogers waren damit die Überraschungen das Tages. Max Anstie, der im ersten Lauf noch rundenlang in Schlagdistanz zu Cairoli agierte, fiel im zweiten Lauf nach einem Crash aus. Auch Kawasaki-Werksfahrer Julien Lieber und der Italiener Ivo Monticelli, der im ersten Lauf vor seinem Heimpublikum auf Podiumskurs lag, mussten das Rennen vorzeitig beenden.

Alle Einzelheiten vom zweiten MXGP-Lauf 1 in Mantova (Italien) erfahren Sie im nachfolgenden Renn-Stenogramm:

Start:
Antonio Cairoli gewinnt erneut den Start vor Gautier Paulin, Brian Bogers, Pauls Jonass, Glenn Coldenhoff, Clement Desalle und Tim Gajser. Ivo Monticelli stürzt in der ersten Kurve und muss das Rennen beenden. Max Anstie verhakt sich mit seinem Landsmann Shaun Simpson und beide Fahrer stürzen.

Noch 28 Min:
Cairoli führt vor Paulin, Bogers, Jonass, Coldenhoff und Desalle.

Noch 26 Min:
Anstie beendet sein Rennen an der Box. Bogers geht an Paulin vorbei auf Rang 2.

Noch 20 Min:
Gajser geht an Desalle vorbei auf Rang 6.

Noch 18 Min:
Gajser hat nun Coldenhoff auf Rang 5 in Schlagdistanz.

Noch 15 Min:
Pauls Jonass landet in einer Rhythmussektion komplett quer und kann einen Crash gerade noch vermeiden.

Noch 13 Min:
Cairoli führt mit 6 Sekunden Vorsprung vor Bogers, Jonass, Paulin, Coldenhoff, Gajser, Desalle, Paturel, Tonus und Seewer.

Noch 12 Min:
Tim Gajser geht erneut zu Boden, kann sich aber schnell wieder aufrappeln und wirft seine Schutzbrille weg.

Noch 5 Min:
Jeremy Seewer geht an Arnaud Tonus vorbei und erreicht Rang 9.

Letzte Runde:
Antonio Cairoli gewinnt mit 7 Sekunden Vorsprung vor Brian Bogers und Pauls Jonass. Jonass steht zum ersten mal in seiner Karriere auf dem MXGP-Podium. Paulin steht auf dem dritten Podiumsrang.

Ergebnis MXGP Lauf 2, Mantova (Italien):
1. Antonio Cairoli (ITA), KTM
2. Brian Bogers (NED), Honda
3. Pauls Jonass (LAT), Husqvarna
4. Gautier Paulin (FRA), Yamaha
5. Glenn Coldenhoff (NED), KTM
6. Tim Gajser (SLO), Honda
7. Clement Desalle (DEL), Kawasaki
8. Benoit Paturel (FRA), Kawasaki
9. Jeremy Seewer (SUI), Yamaha
10. Arnaud Tonus (SUI), Yamaha
11. Vsevolod Brylyakov (RUS), Yamaha
12. Samuele Bernardini (ITA), Yamaha
13. Tommy Searle (GBR), Kawasaki
14. Kevin Strijbos (BEL), Yamaha
15. Arminas Jasikonis (LTU), Husqvarna
16. Jeremy van Horebeek (BEL), Honda
17. Sven van der Mierden (NED), Yamaha
18. Anton Gole (SWE), Yamaha
19. Alessandro Lupino (ITA), Kawasaki
20. Pascal Rauchenecker (AUT), KTM
...
30. DNF): Julien Lieber (BEL), Kawasaki
31. (DNF): Ivo Monticelli (ITA), KTM
32. (DNF): Max Anstie (GBR), KTM
...
DNS: Jeffrey Herlings (NED), KTM
DNS: Romain Febvre (FRA), Yamaha
DNS: Max Nagl (GER), KTM
DNS: Tom Koch (GER), KTM
DNS: Evgeny Bobryshev (RUS), Kawasaki
DNS: Jordi Tixier (FRA), KTM

Grand-Prix-Wertung:
1. Antonio Cairoli, 50, (1-1)
2. Pauls Jonass, 42, (2-3)
3. Gautier Paulin, 33, (6-4)
4. Clement Desalle, 30, (5-7)

WM-Stand nach 5 von 18 Rennen:
1. Antonio Cairoli, 241
2. Tim Gajser, 201, (-40)
3. Gautier Paulin, 175, (-66)
4. Arminas Jasikonis, 146, (-95)
5. Clement Desalle, 142, (-99)
6. Jeremy Seewer, 124, (-117)
7. Jeremy van Horebeek, 118, (-123)
8. Pauls Jonass, 109, (-132)
9. Shaun Simpson, 100, (-141)
10. Glenn Coldenhoff, 94, (-147)


Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

Motocross-WM MXGP

Motocross-WM 2019 Agueda - MXGP und MX2 Highlights Rennen

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Günther Wiesinger

Niki Lauda: Motten in der Geldbörse und andere Storys

Niki Lauda prägte die Formel 1. Er war eine Persönlichkeit, die man nur alle 100 Jahre findet. Lesen Sie herzhafte Einzelheiten, die nicht alltäglich sind und heute aus der Zeit gefallen wirken.

» weiterlesen

 

tv programm

Nordschleife

Fr. 24.05., 07:20, Motorvision TV


Formel 1: Großer Preis von Monaco

Fr. 24.05., 08:00, Sky Sport HD


Formel 1: Großer Preis von Monaco

Fr. 24.05., 08:00, Sky Sport 1


Motorsport Südsteiermark Classic, Highlights

Fr. 24.05., 08:00, ORF Sport+


High Octane

Fr. 24.05., 08:45, Motorvision TV


Formel 1: Großer Preis von Monaco

Fr. 24.05., 09:30, Sky Sport HD


Formel 1: Großer Preis von Monaco

Fr. 24.05., 09:30, Sky Sport 1


Formel 1: Großer Preis von Monaco

Fr. 24.05., 10:00, Sky Sport 1


Formel 1: Großer Preis von Monaco

Fr. 24.05., 10:00, Sky Sport HD


Motorsport

Fr. 24.05., 10:00, Eurosport


Zum TV Programm
13