Superbike-WM

Davide Giugliano (Ducati): Wirbelbruch, Saison-Aus

Von - 25.07.2015 08:29

Sein Sturz in Laguna Seca hatte doch weitreichende Konsequenzen: Bei Ducati-Ass Davide Giugliano wurde ein Wirbelbruch entdeckt, der ihn zu einer mehrmonatigen Pause zwingt.

Bereits beim Phillip-Island-Test vor dem offiziellen Saisonstart brach sich Davide Giugliano bei einem Highsider drei Rückenwirbel und konnte erst in Imola in die Superbike-WM 2015 einsteigen. Nach einem weiteren Sturz in Laguna Seca ​ist seine Saison bereits nach nur fünf Meetings beendet.

Der Italiener stürzte im zweiten Superbike-Lauf in den USA und äusserte selbst ein ungutes Gefühl im Bereich des Rückens und liess sich im Medical-Center durchchecken – alles in Ordnung, lautete die beruhigende Diagnose der Rennärzte. MRT-Scans in Italien brachten jedoch einen Bruch das D3-Wirbels zu Tage, Giugliano muss eine dreimonatige Pause einlegen – die Saison 2015 endet jedoch bereits Mitte Oktober in Katar, der Ducati-Pilot wird in dieser Saison also keine Rennen mehr bestreiten können.

«Ich bin natürlich wahnsinnig enttäuscht», sagt ein frustrierter Giugliano. «2015 ist wirklich nicht meine Saison. Es gibt aber nichts zu bereuen, das Wichtigste ist, dass diese Verletzung keine langfristigen Folgen hat. Die Heilung dauert zwar länger, aber ich hoffe baldmöglichst wieder auf meine Panigale steigen zu können.»

Es gilt als so gut wie sicher, dass Ducati auch 2016 mit der Fahrerpaarung Chaz Davies und Davide Giugliano weitermachen wird.

Beim anstehenden Meeting in Sepang wird Giugliano übrigens nicht ersetzt, in Jerez nach der Sommerpause wird Michele Pirro zum Einsatz kommen.


 
Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

Superbike-WM

Superbike-WM 2019 Imola - Preview mit Marco Melandri

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Günther Wiesinger

Niki Lauda: Motten in der Geldbörse und andere Storys

Niki Lauda prägte die Formel 1. Er war eine Persönlichkeit, die man nur alle 100 Jahre findet. Lesen Sie herzhafte Einzelheiten, die nicht alltäglich sind und heute aus der Zeit gefallen wirken.

» weiterlesen

 

tv programm

car port

Do. 23.05., 01:45, Hamburg 1


FIA Formel E

Do. 23.05., 02:00, ORF Sport+


Tuning - Tiefer geht's nicht!

Do. 23.05., 02:15, Motorvision TV


Formel 1: Großer Preis von Monaco

Do. 23.05., 03:00, Sky Sport HD


Formel 1: Großer Preis von Monaco

Do. 23.05., 03:00, Sky Sport 1


Streetwise - Das Automagazin

Do. 23.05., 03:25, Motorvision TV


car port

Do. 23.05., 03:45, Hamburg 1


Formel 1: Großer Preis von Monaco

Do. 23.05., 04:30, Sky Sport HD


Formel 1: Großer Preis von Monaco

Do. 23.05., 04:30, Sky Sport 1


Formel 1: Großer Preis von Monaco

Do. 23.05., 04:30, Sky Sport 1


Zum TV Programm
75