Supersport-WM

Sandro Cortese testet Yamaha vom Kallio-Team in Jerez

Von - 22.01.2018 13:23

Noch ist das erforderliche Budget von 150.000 Euro nicht gesichert, dennoch wird Sandro Cortese in dieser Woche die Yamaha R6 von Kallio Racing testen.

Der große Durchbruch bei der Sponsorsuche ist zwar bisher nicht gelungen, aber die Teambesitzer Mika und Vesa Kallio und Sandro Cortese haben die feste Absicht, in der Saison 2018 die Supersport-WM gemeinsam zu bestreiten.

Kallio Racing hat mit der neuen Yamaha R6 im Vorjahr die WM-Ränge 4 (Sheridan Morais) und 7 (Niki Tuuli) geschafft, beide Fahrer haben einen WM-Lauf gewonnen.

Cortese will nach der Trennung vom Dynavolt Intact-GP-Team und nach dem Scheitern der Moto2-Pläne mit KTM und Kiefer Racing durch das Ausbleiben der russischen Investoren jetzt in der 600-ccm-SSP-Klasse Fuß fassen, die im Rahmen der Superbike-WM durchgeführt wird und Ende Februar in Phillip Island beginnt.

«Ich bin ständig mit Mika Kallio in Kontakt, wir sind immer noch auf Sponsorensuche. Es sieht aber positiv aus», berichtet der deutsche Moto3-Weltmeister von 2012. «Wir haben jetzt für kommenden Freitag, 26. Januar, den ersten Test in Jerez eingeplant.»

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Mit Serienmotorräder hat sich Sandro Cortese schon länger angefreundet © Facebook/Sandro Cortese Mit Serienmotorräder hat sich Sandro Cortese schon länger angefreundet
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

Supersport-WM

Supersport-WM 2018 Yamaha - Offizielles Team Launch Video

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Mathias Brunner

Vettel, Ferrari, FIA: Formel 1 in der Zwangsjacke

​Die Formel 1 erstickt am eigenen Reglement: Es war klar, dass der Autoverband FIA die Fünfsekundenstrafe für Sebastian Vettel in Kanada nicht kippen würde. Die Regelhüter wären unglaubwürdig geworden.

» weiterlesen

 

tv programm

Superbike: Weltmeisterschaft

Di. 16.07., 21:45, Eurosport 2


Top Speed Classic

Di. 16.07., 21:45, Motorvision TV


Motorsport

Di. 16.07., 22:00, Eurosport


Racing Files

Di. 16.07., 22:10, Motorvision TV


Motorsport - Porsche Mobil 1 Supercup

Di. 16.07., 22:30, SPORT1+


Top Speed Classic

Di. 16.07., 22:40, Motorvision TV


Motorsport

Di. 16.07., 23:00, Eurosport


Classic

Di. 16.07., 23:05, Motorvision TV


Motorsport - Porsche Carrera Cup, Magazin

Di. 16.07., 23:15, SPORT1+


Formel E: FIA-Meisterschaft

Di. 16.07., 23:30, Eurosport 2


Zum TV Programm
42