Supersport-WM

Jules Cluzel irritiert: «P2 war eigentlich unmöglich»

Von - 26.02.2019 15:51

Phillip Island war noch nie die beste Rennstrecke für Jules Cluzel, obwohl der Franzose mit MV Agusta bereits zwei Siege Down-Under einfahren konnte. Dass er am Sonntag Zweiter wurde, hat er seinem GMT94-Team verdanken.

Bereits am ersten Trainingstag wurde das Rennen der Supersport-WM 2019 auf Phillip Island wegen Sicherheitsbedenken gekürzt und als Flag-toFlag ausgetragen. Die Pirelli-Reifen hielten die Belastung auf der High-Speed-Strecke nicht über die volle Renndistanz stand, teilweise gingen sie bereits nach nur zehn Runden kaputt. Deshalb wurde der verpflichtende Boxenstopp nach Runde 10 vorgeschrieben.

Jules Cluzel (GMT94 Yamaha) war einer der wenigen Piloten , die von der Entscheidung profitierten. Denn beim Boxenstopp des im Rennen Zweitplatzierten Federico Caricasulo (Yamaha) verklemmte sich der Montageständer an der Schwinge. Der Italiener musste in der Boxengasse stoppen verlor dadurch wertvolle Sekunden. Beim GMT94-Piloten ging dagegen alles glatt und er rutschte von der dritten Position vor auf Platz 2.

«Für mich war das wie ein Sieg, denn in den Trainings hatte ich einige Schwierigkeiten, konnte mich aber Schritt für Schritt steigern. Randy und Federico waren aber in Phillip Island zu schnell für mich. Eigentlich war es unmöglich, dass ich Zweiter werde – vom Sieg ganz zu schweigen», erklärte Cluzel. «Den Boxenstopp haben wir trainiert, mein Team hat perfekt gearbeitet. Ich habe zwar einen kleinen Fehler gemacht und bin zu früh losgefahren, dennoch konnte ich Platz 2 behaupten. Ich kann mich nicht beschweren, diese Ergebnis konnte ich mir vorher nicht vorstellen. Nur einer war viel schneller als ich, ich blieb aber vor allen anderen – eine perfekte Ausgangslage für mich.»

Nachdem Cluzel bereits dreimal Supersport-Vizeweltmeister wurde und zweimal WM-Dritter, möchte der 30-Jährige seine Karriere endlich mit einem Titel krönen.

Kurios: Cluzel hat 17 Siege in der Supersport-WM eingefahren, mehr als alle übrigen Teilnehmer zusammen!


Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Für Jules Cluzel war Platz 2 auf Phillip Island wie ein Sieg © Gold & Goose Für Jules Cluzel war Platz 2 auf Phillip Island wie ein Sieg
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

Supersport-WM

Supersport-WM 2018 Yamaha - Offizielles Team Launch Video

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Günther Wiesinger

Niki Lauda: Motten in der Geldbörse und andere Storys

Niki Lauda prägte die Formel 1. Er war eine Persönlichkeit, die man nur alle 100 Jahre findet. Lesen Sie herzhafte Einzelheiten, die nicht alltäglich sind und heute aus der Zeit gefallen wirken.

» weiterlesen

 

tv programm

car port

Fr. 24.05., 23:45, Hamburg 1


car port

Sa. 25.05., 00:45, Hamburg 1


Racing in the Green Hell

Sa. 25.05., 00:50, Motorvision TV


Racing Files

Sa. 25.05., 01:15, Motorvision TV


Formel 1: Großer Preis von Monaco

Sa. 25.05., 01:45, Sky Sport HD


Formel 1: Großer Preis von Monaco

Sa. 25.05., 01:45, Sky Sport 1


Perfect Ride

Sa. 25.05., 03:00, Motorvision TV


Formel 1: Großer Preis von Monaco

Sa. 25.05., 03:45, Sky Sport 2


FIA Formel E

Sa. 25.05., 05:00, ORF Sport+


High Octane

Sa. 25.05., 05:10, Motorvision TV


Zum TV Programm
14