Moto2

Jetzt spricht David Pickworth: «Zu viele Ahnungslose»

Von - 21.12.2017 15:11

Dominique Aegerter, Sandro Cortese und Jochen Kiefer stehen vor einem Scherbenhaufen. Die Teamübernahme durch David Pickworth ist gescheitert. Der Engländer reagiert mit einem Rundumschlag.

KTM hat gestern den Vertrag für die Lieferung der Moto2-Motorräder für das von David Pickworth geplante neue Kiefer Racing Team aufgelöst. Seither ist es keinem der Beteiligten gelungen, mit David Pickworth zu telefonieren.

Für SPEEDWEEK.com blieb der in Wien lebende englische Investmentbanker trotzdem erreichbar.

Auch wenn er momentan nicht mehr sonderlich gesprächig ist.

Fakt ist: Das morgige Treffen in Wien mit Jochen Kiefer, Sandro Cortese, Domi Aegerter, dessen Manager Dr. Robert Siegrist und Corteses neuen Crew-Chief Pietro Caprara wurde abgesagt.

«Ich bin nicht verschwunden. Ich habe bisher alle deine Fragen beantwortet», erklärte Pickworth. «Aber du hast eine Linie überschritten und dich in einer persönlichen Attacke gegen mich ergangen. Das hat mit Journalismus nichts zu tun.»

Pickworth will vorläufig keine Fragen mehr beantworten.

«Ich glaube, es ist besser, wenn wir abwarten, wie sich die Situation entwickelt und den Dingen ihren Lauf lassen. Es sind zu viele Ahnungslose mit zu wenig Wissen und zu vielen Meinungen involviert. Wir nennen das den Dunning-Kruger-Effekt», meinte der Brite.

(Wikipedia belehrt uns: Als Dunning-Kruger-Effekt wird eine kognitive Verzerrung bezeichnet, bei der inkompetente Menschen die Tendenz haben, das eigene Können zu überschätzen und die Kompetenz anderer zu unterschätzen. Der populärwissenschaftliche Begriff geht auf eine Publikation von David Dunning und Justin Kruger aus dem Jahr 1999 zurück. Dunning und Kruger hatten in vorausgegangenen Studien bemerkt, dass etwa beim Erfassen von Texten, beim Schachspielen oder Autofahren Unwissenheit oft zu mehr Selbstvertrauen führt als Wissen.)

KTM hat den Vertrag für die Lieferung der Moto2-Motorräder aufgelöst, weil die vor zwei Wochen vereinbarte Bankgarantie von Pickworth nicht sichergestellt wurde. Besteht trotzdem noch eine Chance, das Kiefer-Team zu übernehmen und fortzuführen?

David Pickworth: «Das musst du andere Leute fragen.»

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Das Kiefer-Team vor der Saison: Danny Kent, Stefan und Jochen Kiefer, Domi Aegerter © Frei Das Kiefer-Team vor der Saison: Danny Kent, Stefan und Jochen Kiefer, Domi Aegerter
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

Moto2

Moto2 2019 Astra Honda Racing Team - Dimas Ekky im Portrait

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Mathias Brunner

Mercedes: Wann werden Dauer-Sieger unsympathisch?

​​Die Fans mögen keine Dauer-Sieger. Das beste Beispiel: Als Michael Schumacher (Ferrari) und Sebastian Vettel (Red Bull Racing) alles in Grund und Boden fuhren. Mercedes-Teamchef Toto Wolff bleibt gelassen.

» weiterlesen

 

tv programm

SPORT1 News

Mi. 23.01., 18:15, SPORT1+


Servus Sport aktuell

Mi. 23.01., 19:15, ServusTV Österreich


Formula E Street Racers

Mi. 23.01., 19:30, ORF Sport+


Formula Drift Championship

Mi. 23.01., 19:35, Motorvision TV


SPORT1 News

Mi. 23.01., 20:50, SPORT1+


Monster Jam Championship Series

Mi. 23.01., 21:50, Motorvision TV


Autofocus

Mi. 23.01., 21:50, ORF 2


NASCAR Cup Series Pocono 400, Pocono Raceway

Mi. 23.01., 22:40, Motorvision TV


SPORT1 News

Mi. 23.01., 22:55, SPORT1+


SPORT1 News

Mi. 23.01., 23:55, SPORT1+


Zum TV Programm
27