Moto3

Marco Bezzecchi: Zweiter Saisonsieg für Prüstel GP

Von - 12.08.2018 19:22

Auf dem Red Bull Ring feierte Marco Bezzecchi seinen zweiten Moto3-Sieg mit dem deutschen Team Redox Prüstel GP und vergrößerte seinen Vorsprung in der Gesamtwertung.

Pole-Setter Marco Bezzecchi setzte sich zu Beginn des Moto3-Rennens in Spielberg in Führung und überquerte auch als erster die Ziellinie. So vergrößerte der KTM-Pilot aus dem Prüstel-Team seine Führung in der Moto3-Gesamtwertung auf zwölf Punkte. Der verletzte WM-Zweite Jorge Martin kam als Dritter ins Ziel.

«Das war ein sehr gutes Rennen mit meinem zweiten Sieg in dieser Saison. Das ganze Team hat super gearbeitet an diesem Wochenende. Ich bin froh, so eine super Crew hinter mir stehen zu haben. Es war ein langes anstrengendes Rennen. Wir haben seit Brünn viel gearbeitet, um die Einstellungen zu verbessern. Danke an mein Team, an KTM und an die VR46 Academy. Wir sehen uns in zwei Wochen in Silverstone, da freue ich mich schon drauf», versicherte Bezzecchi.

Teamchef Florian Prüstel jubelte: «Mir fehlen die Worte bei diesem Sieg von Marco Bezzecchi. Der erste Sieg, den ich live vor Ort miterlebt habe, denn in Argentinien war ich nicht vor Ort. Es ist ein unglaubliches Gefühl, oben auf dem Podium zu stehen. Das ganze Wochenende waren wir gut dabei, in jeder einzelnen Session und auch am Samstag mit der Pole-Position. Das Rennen war etwas schwieriger, da Jorge Martin sich nicht richtig abschütteln ließ. Am Ende haben wir es gewonnen, worauf ich sehr stolz bin. Es ist auch schön, dass wir beim Heimrennen von KTM, als bestes KTM-Team in der Moto3-Klasse gewonnen haben.»

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Marco Bezzecchi bejubelte seinen zweiten Saisonsieg © Seidenglanz Marco Bezzecchi bejubelte seinen zweiten Saisonsieg
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

Moto3

6. Yamaha VR46 Master Camp - Highlights Tag 5

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

editorial

Von Günther Wiesinger

Yamaha und MotoGP: Jetzt müssen endlich Köpfe rollen

Valentino Rossi spricht es nur verklausuliert aus. Aber eines ist klar: Yamaha kann in der MotoGP-WM nicht so weiterwursteln. Es sind radikale Änderungen nötig – wie 2003.

» weiterlesen

 

tv programm

NASCAR Truck Series UNOH 200, Bristol Motor Speedway

Mo. 15.10., 23:30, Motorvision TV


Rallye: Italian Rally Championship

Di. 16.10., 00:15, Eurosport 2


Rallye

Di. 16.10., 00:30, Eurosport


Rallye

Di. 16.10., 01:00, Eurosport


Superbike

Di. 16.10., 01:05, Eurosport


Die Crash-Kings

Di. 16.10., 02:00, DMAX


SPORT1 News

Di. 16.10., 02:20, SPORT1+


Die Crash-Kings

Di. 16.10., 02:55, DMAX


High Octane

Di. 16.10., 05:10, Motorvision TV


car port

Di. 16.10., 05:15, Hamburg 1


Zum TV Programm
14