MotoGP

Scott Redding (Honda): «Zwei Podestplätze möglich»

Von - 11.03.2015 14:53

MarcVDS-Pilot Scott Redding traut sich mit der Factory-Honda viel zu. Der Brite glaubt, dass er zwei Podestplätze im Kampf gegen die glorreichen Vier einfahren kann.

Um in der MotoGP-Klasse eine Chance auf einen Podestplatz zu haben, muss man derzeit diese Fahrer besiegen: Marc Márquez, Valentino Rossi, Jorge Lorenzo und Dani Pedrosa. MarcVDS-Pilot Scott Redding traut sich dieses Kunststück zu.

«Es ist unrealistisch, konstant auf dem Podest stehen zu wollen. Doch ich denke, dass wir es im Verlauf der Saison zweimal auf d​as Podest ​schaffen können. Dann wäre es ein gutes Jahr für mich. Die Top-5 zu erreichen, ist mein dauerhaftes Ziel. Wenn ich also um das Podest kämpfe, habe ich nichts zu verlieren», erklärte Redding gegenüber «Crash.net».

Den Druck will der Honda-Pilot für sich nutzen. «Es gibt großen Druck, den ich in einen Gewinn verwandeln will. Wenn es keinen Druck gibt, dann gibt es auch keinen Anreiz, etwas zu tun. Druck ist Unterstützung. Die Menschen, die den Druck ausüben, wissen, dass ich das schaffen kann. Für mich ist es nur eine Art, meinen Weg zu finden. Ich genieße es.»

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Scott Redding tritt 2015 mit einer Factory-Honda für das MarcVDS-Team an © Gold & Goose Scott Redding tritt 2015 mit einer Factory-Honda für das MarcVDS-Team an Beim Sepang-Test konzentrierte sich Redding auf Abstimmung und Rennpace © Gold & Goose Beim Sepang-Test konzentrierte sich Redding auf Abstimmung und Rennpace
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

MotoGP

MotoGP 2019 Sachsenring - Vanessa Guerra unterwegs mit Marc Marquez und Stefan Bradl

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Mathias Brunner

GP-Show Red Bull Ring und Silverstone: Die Gründe

​Nach dem Frankreich-GP brach das grosse Wehklagen aus: Gegen diese Formel Gähn müsse dringend etwas übernommen werden. Aber die Rennen in Österreich und England waren Kracher. Wir sagen wieso.

» weiterlesen

 

tv programm

FIA Formel E Saisonfinale, Highlights aus New York

Mi. 17.07., 16:00, ORF Sport+


High Octane

Mi. 17.07., 16:05, Motorvision TV


Formel 1: Großer Preis von Österreich

Mi. 17.07., 16:30, Sky Sport 2


Formel 1: Großer Preis von Großbritannien

Mi. 17.07., 18:30, Sky Sport 2


Servus Sport aktuell

Mi. 17.07., 19:15, ServusTV Österreich


Formula Drift Championship

Mi. 17.07., 19:35, Motorvision TV


UIM F1 H2O World Powerboat Championship

Mi. 17.07., 20:55, Motorvision TV


Motocross: FIM-Weltmeisterschaft

Mi. 17.07., 21:00, Eurosport 2


Formula Drift Championship

Mi. 17.07., 21:25, Motorvision TV


Formel E: FIA-Meisterschaft

Mi. 17.07., 21:30, Eurosport 2


Zum TV Programm
130