MotoGP

Jorge Lorenzo: «Machen einen großartigen Job»

Von - 11.03.2015 13:08

In der zweiten Saisonhälfte 2014 war Jorge Lorenzo der Pilot, der die meisten Punkte sammelte. «Wenn ich ähnlich oder stärker in die Saison starte, ist der Titel möglich», sagt er.

Yamaha-Star Jorge Lorenzo beendete den letzten Sepang-Test als Zweiter der kombinierten Zeitenliste nur 0,322 sec hinter Weltmeister Marc Márquez. Dabei fuhr der 27-Jährige eine neue persönliche Bestzeit auf der malaysischen Piste.

«Die Tests sind für uns erfreulich verlaufen, wir haben einen großartigen Job gemacht. Ich bin dieses Jahr fitter, denn ich musste mich im Winter nicht operieren lassen. Yamaha und ich haben das letzte Jahr ganz gut beendet und haben mit dem Motorrad einen Schritt nach vorn gemacht», versicherte Lorenzo.

Die Strecke von Sepang liegt der Yamaha zudem nicht besonders gut. «In Sepang waren wir nicht weit weg und auf Pisten wie Assen, Mugello und Phillip Island können wir sogar besser sein. Ich habe dieses Jahr trotz aller Änderungen ein gutes Gefühl auf dem Motorrad. Und auch wenn ich in Sepang nicht Schnellster war: Ich habe auf Yamaha schon zwei Titel gewonnen und habe mit dem diesjährigen Motorrad hohe Erwartungen.»

Lorenzo betonte erneut, dass in diesem Jahr nur der Titel das Ziel sein kann. «2014 war ich in der zweiten Saisonhälfte der Fahrer mit den meisten Punkten. Wenn wir auf einem ähnlichen Level oder stärker beginnen können, dann ist der WM-Titel definitiv möglich.»

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Die Yamaha M1 von Jorge Lorenzo © Gold & Goose Die Yamaha M1 von Jorge Lorenzo Lorenzo will 2015 den dritten MotoGP-Titel holen © Gold & Goose Lorenzo will 2015 den dritten MotoGP-Titel holen
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

MotoGP

MotoGP 2019 Sachsenring - Vanessa Guerra unterwegs mit Marc Marquez und Stefan Bradl

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Mathias Brunner

GP-Show Red Bull Ring und Silverstone: Die Gründe

​Nach dem Frankreich-GP brach das grosse Wehklagen aus: Gegen diese Formel Gähn müsse dringend etwas übernommen werden. Aber die Rennen in Österreich und England waren Kracher. Wir sagen wieso.

» weiterlesen

 

tv programm

FIA Formel E Saisonfinale, Highlights aus New York

Mi. 17.07., 16:00, ORF Sport+


High Octane

Mi. 17.07., 16:05, Motorvision TV


Formel 1: Großer Preis von Österreich

Mi. 17.07., 16:30, Sky Sport 2


Formel 1: Großer Preis von Großbritannien

Mi. 17.07., 18:30, Sky Sport 2


Servus Sport aktuell

Mi. 17.07., 19:15, ServusTV Österreich


Formula Drift Championship

Mi. 17.07., 19:35, Motorvision TV


UIM F1 H2O World Powerboat Championship

Mi. 17.07., 20:55, Motorvision TV


Motocross: FIM-Weltmeisterschaft

Mi. 17.07., 21:00, Eurosport 2


Formula Drift Championship

Mi. 17.07., 21:25, Motorvision TV


Formel E: FIA-Meisterschaft

Mi. 17.07., 21:30, Eurosport 2


Zum TV Programm
281