Rundstrecke

PowerCup 2019: Die Königsklasse für Hobbyracer

Von - 02.02.2019 09:02

Speer Racing bietet mit dem lizenzfreien PowerCup und SuperCup 600 ambitionierten Hobbyracern auch 2019 ein professionelles Umfeld mit fünf topmodernen Grand-Prix-Strecken im leicht modifizierten Programm.

Seit Jahren erfreut sich der lizenzfreie Motorradrennsport wachsender Beliebtheit. Auch weil sich die Kosten hierfür im Rahmen halten, das fahrerische Niveau dennoch hoch ist. Die Speer Racing GmbH hat sich hier mit dem PowerCup (1000 ccm) und dem SuperCup 600 (600 ccm) als feste Größe etabliert.

Mit fünf topmodernen MotoGP-Strecken im Programm bietet der Reutlinger Veranstalter von Renntrainings ein professionelles Umfeld, das hinsichtlich Sicherheit, Infrastruktur und Strecken-Layout das Herz jedes Hobbyracers höher schlagen lässt.

Auch 2019 ist der Hobby-Cup wieder mit einem leicht modifizierten Programm am Start. So werden die 10 Wertungsläufe nun auf sechs Events verteilt. Die Saison startet Mitte März in Valencia mit einem Warm-up, bei dem nur ein Wertungslauf stattfindet.

Darauf folgen Veranstaltungen in Aragon, auf dem Slovakiaring, in Mugello und Brünn mit jeweils zwei Rennen für jede Klasse. Das Finale findet traditionell im Oktober in Barcelona statt - in diesem Jahr mit nur einem, dem abschließenden Wertungslauf, dafür Jahressiegerehrung und Abschlussparty gleich vor Ort.

Das Gros des internationalen Teilnehmerfeldes ist schon viele Jahre dabei. Man kennt sich und respektiert sich auf und neben der Strecke. Auch die Klassenbesten aus dem Vorjahr, der Franzose Laurent Coubard (PowerCup) sowie Ernst Mähr (SuperCup 600) aus Österreich, wollen 2019 ihren Titel verteidigen. Ihre Verfolger aus dem letzten Jahr wollen genau das verhindern.

PowerCup & SuperCup 600 - Die Termine 2019
13. - 15. März / Valencia (E)
09. - 11. Mai / Aragon (E)
07. - 09. Juni / Slovakiaring (SK)
26. - 28. Juli / Mugello (I)
30. August - 01. September / Brünn (CZ)
04. - 06. Oktober / Barcelona (E) 

Alle weiteren wichtigen Informationen finden Sie unter www.speer-racing.de.

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Laurent Coubard gewann 2018 den Speer Racing PowerCup © PHOTO-BK.COM Laurent Coubard gewann 2018 den Speer Racing PowerCup
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

Strassensport

ADAC Junior Cup - Mit KTM startklar für 2019

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Günther Wiesinger

Valentino Rossi: Die Motorsport-Welt verneigt sich

Valentino Rossi (40) hat zwar den Sieg beim Argentinien-GP um 9,8 Sekunden verspielt. Aber sein GP-Debüt liegt 23 Jahre zurück. Der Motorrad-Gott hat seither 233 GP-Podestplätze und die Herzen unzähliger Fans erobert.

» weiterlesen

 

tv programm

UIM F1 H2O World Powerboat Championship

So. 21.04., 15:30, Motorvision TV


Formel 1

So. 21.04., 16:15, ORF Sport+


FIA Formel E

So. 21.04., 18:00, ORF Sport+


Sportschau

So. 21.04., 18:05, Das Erste


car port

So. 21.04., 18:45, Hamburg 1


FIA World Rallycross Championship

So. 21.04., 19:00, ORF Sport+


Servus Sport aktuell

So. 21.04., 19:15, ServusTV Österreich


Superbike: British Championship

So. 21.04., 20:00, Eurosport 2


Superbike: British Championship

So. 21.04., 20:30, Eurosport 2


car port

So. 21.04., 21:30, Hamburg 1


Zum TV Programm
15