Superbike-WM

Sandro Cortese nach 3 Stürzen: «Generelles Problem»

Von - 11.05.2019 22:07

Supersport-Weltmeister Sandro Cortese gehört zu den sichersten Piloten der Superbike-WM, in Imola hat der Schwabe aber für viel Yamaha-Schrott gesorgt. Zusammen mit seinem Team ist er auf Ursachensuche.

Sandro Cortese sitzt zusammen mit Vater Antonio in seiner Ecke in der GRT-Box, als SPEEDWEEK.com nach dem ersten Superbike-Rennen in Imola vorbeischaut. Die Lederkombi ist zerschunden und zerfetzt, Sandro ist nach seinem dritten Sturz an diesem Wochenende geknickt aber wohlauf.

Den ersten Crash hatte der zweifache Weltmeister im FP2 am Freitagnachmittag. Dann stürzte er zu Beginn der Superpole am Samstagmorgen, als er auf dem Öl von Michael Rinaldis lecker Ducati ausrutschte. Das Rennen war in Runde 15 von 19 vorbei, als Cortese auf Platz 12 liegend abflog.

«Irgendwo ist der Wurm drin», meinte der Berkheimer. «Das waren alles Stürze, die so noch nie passiert sind. Wir müssen analysieren, was da war. Als ich auf dem Öl von Rinaldi ausrutschte – das kann passieren. Aber die anderen zwei? Etwas passt nicht, das ist offensichtlich. Das waren Vorderradstürze, die sich nicht angekündigt haben. So Fehler sind mir das ganze Jahr nicht passiert, wir haben ein generelles Problem.»

Bei Yamaha ist zu hören, dass es für Imola ein Upgrade für das Chassis gab. «Wir haben die gleichen Rahmen wie das Werksteam», so GRT-Manager Filippo Conti. «Am Rahmen kannst du wegen der Regeln nicht viel ändern, deshalb kann ich mir nicht vorstellen, dass dieses Chassis einen großen Unterschied ausmacht. Aber welches Gefühl er damit hat, kann dir nur Sandro sagen.»

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Die GRT-Mechaniker hatten viel zu reparieren © Gold & Goose Die GRT-Mechaniker hatten viel zu reparieren Ratlos: Sandro Cortese © Gold & Goose Ratlos: Sandro Cortese
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

Superbike-WM

Superbike-WM 2019 Donington Park - KRT Highlights mit Jonathan Rea

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Mathias Brunner

GP-Show Red Bull Ring und Silverstone: Die Gründe

​Nach dem Frankreich-GP brach das grosse Wehklagen aus: Gegen diese Formel Gähn müsse dringend etwas übernommen werden. Aber die Rennen in Österreich und England waren Kracher. Wir sagen wieso.

» weiterlesen

 

tv programm

Monster Jam Championship Series

Sa. 20.07., 16:30, Motorvision TV


car port

Sa. 20.07., 17:45, Hamburg 1


Spotted

Sa. 20.07., 18:10, Motorvision TV


Racing Files

Sa. 20.07., 19:05, Motorvision TV


Servus Sport aktuell

Sa. 20.07., 19:15, ServusTV Österreich


Racing in the Green Hell

Sa. 20.07., 19:30, Motorvision TV


Go! Spezial

Sa. 20.07., 20:10, Sat.1


car port

Sa. 20.07., 20:15, Hamburg 1


Isle of Man Tourist Trophy 2019

Sa. 20.07., 21:50, Motorvision TV


GO! Spezial

Sa. 20.07., 22:15, ATV


Zum TV Programm
56