Superbike-WM

Barni Ducati mit zweiter V4R: Kraftakt in Misano

Von - 11.06.2019 07:09

Schon lange arbeitet Barni-Boss Marco Barnabo an einem Zwei-Mann-Team in der Superbike-WM. In Misano wird Ducati-Testfahrer Michele Pirro mit Wildcard neben Stammpilot Michael Rinaldi antreten. Das sind die Hintergründe.

Das Barni-Team ist eines der seriösesten im Paddock der Superbike-WM. Seit das Team den Aufstieg von der Superstock-1000 in die Weltmeisterschaft wagte, gab es keine Skandale, Querelen und dergleichen. Seit langem träumt Teamchef Marco Barnabo davon, ein zweites Motorrad an den Start zu bringen, es scheiterte nie am Willen, sondern am Budget.

Beim Heimrennen in Misano wird sich Barni Racing aber größer präsentieren und bringt mit Michele Pirro eine zweite Ducati Panigale V4R an den Start. Der 32-Jährige fährt neben seinem Job als offizieller Ducati-Testfahrer im Barni-Team die italienische Meisterschaft – und gewann die ersten vier Saisonrennen im Handstreich.

«Ich denke besser erst gar nicht darüber nach, was mich der Spaß kostet», scherzte Barnabo bei GPOne.com. «Für uns als privates Team ist es ein Kraftakt: wir brauchen mehr Mechaniker, Ingenieure und müssen quasi alles verdoppeln. Trotzdem freue ich mich schon darauf, Pirro in Misano in Aktion zu sehen.»

Nicht wenige sehen in Pirro eine echte Gefahr für die Top-Piloten der Superbike-WM. Top-5-Finishs wären keine Überraschung.

«Das wäre großartig», grübelte der Teamchef. «Aber er muss seine ganze Arbeitsweise anpassen und bei null anfangen. Michele weiß, dass es nicht einfach wird. Ich bin aber überzeugt, dass er mit seinem Talent dieser Herausforderung gewachsen ist. Wir wollen ursprünglich auch einen Test durchführen, dafür fehlte letztendlich aber die Zeit. Deshalb erwarte ich leider nicht, dass wir das schaffen können.»

Pirro fuhr aber auch beim Mugello-GP 2019 aus dem Stand als Siebter ins Ziel, in Valencia 2018 sogar als Vierter!

«Er ist zwar Testfahrer bei Ducati, aber er möchte unbedingt auch Rennen fahren», erklärte Barnabo. «Wir arbeiten seit einem Jahr an diesem Projekt. Paulo Ciabatti von Ducati hat uns dafür das ok gegeben. In der SBK-WM setzen wir Showa ein, in der italienischen Meisterschaft Mupo. Auch der Rahmen ist anders. Michele muss sich daran gewöhnen, aber er ist sehr erfahren.»

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Michele Pirro mit Wildcard in Misano © Gold & Goose Michele Pirro mit Wildcard in Misano
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

Superbike-WM

Superbike-WM 2019 Donington Park - KRT Highlights mit Jonathan Rea

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Günther Wiesinger

Red Bull KTM: Der tiefe Fall von Johann Zarco

Johann Zarco ist ein Rennfahrer mit vielen Stärken, die Selbstkritik gehört nicht dazu. Er schimpfte so lange über KTM, bis den provozierten Österreichern der Geduldsfaden riss.

» weiterlesen

 

tv programm

High Octane

Mo. 23.09., 11:55, Motorvision TV


Anixe Motor-Magazin

Mo. 23.09., 12:15, Anixe HD


Car Legends

Mo. 23.09., 12:35, Spiegel Geschichte


Car Legends

Mo. 23.09., 13:05, Spiegel Geschichte


Top Speed Classic

Mo. 23.09., 13:45, Motorvision TV


Formel 1: Großer Preis von Singapur

Mo. 23.09., 14:15, Sky Sport 2


SPORT1 News

Mo. 23.09., 15:20, SPORT1+


High Octane

Mo. 23.09., 15:55, Motorvision TV


SPORT1 News

Mo. 23.09., 17:05, SPORT1+


Tuning - Tiefer geht's nicht!

Mo. 23.09., 17:45, Motorvision TV


Zum TV Programm