Supersport-WM

Phillip Island, FP1/FP2: Krummi und Gradinger top!

Von - 22.02.2019 06:52

Auch in der Supersport-WM 2019 gibt es deutschsprachige Titelkandidaten. Die Yamaha-Piloten Randy Krummenacher und Thomas Gradinger führen die Zeitenliste am ersten Trainingstag auf Phillip Island an.

Wie bereits beim zweitägigen Phillip-Island-Test am Montag und Dienstag dieser Woche dominierte Randy Krummenacher auch das erste offizielle Training am Rennwochenende. Der Schweizer, der eine weitere Saison mit Bardahl Evan Bros Yamaha absolviert, fuhr in 1:32,777 min die Bestzeit, 0,373 sec schneller als der Österreicher Thomas Gradinger (Kallio Yamaha). Auf den weiteren Positionen folgten Federico Caricasulo (Yamaha), Raffaele De Rosa (MV Agusta), Jules Cluzel (Yamaha) und Lucas Mahias (Kawasaki).

Zuvor im zweiten Training der Superbike-WM gelangen nur elf von 19 Piloten bei wärmeren Bedingungen schnellere Rundenzeiten – in der zweiten Session der Supersport-WM verhielt es sich ähnlich – nur vier Piloten erreichten eine bessere Zeit!

Die ersten Verbesserungen kamen bereits nach wenigen Minuten von den Rookies Federico Fuligni (MV Agusta) und Maria Herrera (Yamaha), beide blieben aber auf ihren Positionen außerhalb der Top-10. In der ersten Hälfte der 45-minütigen Session passierte, abgesehen von einem Sturz von Alfonso Coppola (Honda). Einen harmlosen Sturz fabrizierte Caricasulo in Kurve 10, ansonsten passierte nichts Wesentliches.

Erst nach 25 Minuten wurde es auf der Rennstrecke voller, nur noch eine handvoll von Piloten hatte noch keine einzige Runde gefahren. Herrera, die erste weibliche Stammfahrerin in der Supersport-WM, verkürzte ihren Rückstand weiter und lag 18 min vor dem Ende zwar 1,8 sec hinter der Bestzeit, aber nur noch 0,4 sec hinter Isaac Vinales (Yamaha) auf Platz 10. Zeitenverbesserungen in den Top-10 gab es bis sechs Minuten vor dem Ende nicht. Mit einer weiteren Steigerung verdrängte Fuligni (10.) Vinales (11.) aus den Top-10.

Erst 2 Minuten vor dem Ende kam Bewegung in die Top-5, als sich Cluzel in 1:33,208 min auf Platz 4 verbesserte. Mehr passierte nicht.

Somit blieb es bei der Bestzeit von Randy Krummenacher in 1:32,777 min, nur 0,232 sec hinter dem Pole-Rekord von Sam Lowes aus dem Jahr 2013. Die Yamaha R6 ist mit Gradinger, Caricasulo und Cluzel auf den weiteren Positionen das dominierende Motorrad. De Rosa handelte sich mit der MV Agusta F3 bereits einen Rückstand von 0,480 sec ein. Die beste Kawasaki stellte Ex-Weltmeister Lucas Mahias auf die sechste Position (+0,744 sec).

Der Niederländer Rob Hartog (23./Kawasaki), der zum ersten Mal auf Phillip Island fährt, stürzte in den letzten Minuten.

Phillip Island, kombinierte Zeiten FP1 und FP2:

Pos Fahrer Motorrad Zeit Diff
1 Randy Krummenacher Yamaha 1:32,777 min
2 Thomas Gradinger Yamaha 1:33,150 0,373 sec
3 Federico Caricasulo Yamaha 1:33,166 0,389
4 Jules Cluzel Yamaha 1:33,208 0,431
5 Raffaele De Rosa MV Agusta 1:33,257 0,480
6 Lucas Mahias Kawasaki 1:33,521 0,744
7 Hikari Okubo Kawasaki 1:33,631 0,854
8 Hector Barbera Yamaha 1:33,809 1,032
9 Corentin Perolari Yamaha 1:33,885 1,108
10 Federico Fuligni MV Agusta 1:34,098 1,321
11 Isaac Vinales Yamaha 1:34,218 1,441
12 Hannes Soomer Honda 1:34,459 1,682
13 Peter Sebestyen Honda 1:34,547 1,770
14 Maria Herrera Yamaha 1:34,585 1,808
15 Tom Toparis Yamaha 1:34,658 1,881
16 Loris Cresson Yamaha 1:34,754 1,977
17 Jules Danilo Honda 1:34,854 2,077
18 Jaimie van Sikkelerus Honda 1:34,937 2,160
19 Alfonso Coppola Honda 1:35,076 2,299
20 Ayrton Badovini Kawasaki 1:35,159 2,382
21 Nacho Calero Kawasaki 1:35,183 2,406
22 Gabriele Ruiu Honda 1:35,232 2,455
23 Rob Hartog Kawasaki 1:35,276 2,499
24 Glenn van Straalen Kawasaki 1:35,362 2,585
Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

Supersport-WM

Supersport-WM 2018 Yamaha - Offizielles Team Launch Video

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Günther Wiesinger

Niki Lauda: Motten in der Geldbörse und andere Storys

Niki Lauda prägte die Formel 1. Er war eine Persönlichkeit, die man nur alle 100 Jahre findet. Lesen Sie herzhafte Einzelheiten, die nicht alltäglich sind und heute aus der Zeit gefallen wirken.

» weiterlesen

 

tv programm

car port

Do. 23.05., 01:45, Hamburg 1


FIA Formel E

Do. 23.05., 02:00, ORF Sport+


Tuning - Tiefer geht's nicht!

Do. 23.05., 02:15, Motorvision TV


Formel 1: Großer Preis von Monaco

Do. 23.05., 03:00, Sky Sport HD


Formel 1: Großer Preis von Monaco

Do. 23.05., 03:00, Sky Sport 1


Streetwise - Das Automagazin

Do. 23.05., 03:25, Motorvision TV


car port

Do. 23.05., 03:45, Hamburg 1


Formel 1: Großer Preis von Monaco

Do. 23.05., 04:30, Sky Sport HD


Formel 1: Großer Preis von Monaco

Do. 23.05., 04:30, Sky Sport 1


Formel 1: Großer Preis von Monaco

Do. 23.05., 04:30, Sky Sport 1


Zum TV Programm
11