Supercross-WM

Kann sich Ken Roczen (Honda) in Denver durchsetzen?

Von - 12.04.2019 17:02

Die Supercross-WM gastiert in Denver/Colorado zu ihrem 15. Lauf. Cooper Webb (Red Bull KTM) ist mit 21 Punkten Vorsprung klar auf Titelkurs. Ken Roczen (Honda) will endlich seinen verdienten Sieg.

Am kommenden Wochenende gastiert die Supercross-WM im 'Broncos Stadium' von Denver/Colorado zu ihrem 15. Lauf und biegt damit in die Zielgerade der WM ein. Das letzte Supercross-Rennen in Denver fand übrigens vor mehr als 20 Jahren statt, 1996.

Es ist zwar kein Regen vorhergesagt, aber bei Temperaturen im unteren einstelligen Bereich dürfte das Rennen im offenen 'Broncos Stadium' wieder zur Herausforderung für Atlethen und Zuschauer werden.

Nachdem HRC-Pilot Ken Roczen seine Titelhoffnungen für dieses Jahr begraben musste, ging er in den letzten beiden Rennen in Houston und Nashville mit viel Selbstvertrauen und Siegeswillen an den Start und dominierte beide Rennen. Beide WM-Läufe endeten mit unverschuldeten Stürzen auf Rang 8.

Sportlich kann es also für Roczen in Denver nur aufwärts gehen. Aber es gibt trotzdem keinen Grund zur Klage, denn immerhin ist unser 'German Wonderboy' gesund und hat die zu Ende gehende Saison schadlos überstanden. Das ist keine Selbstverständlichkeit, wie ein Blick auf die Verletztenliste zeigt. Justin Barcia, der Sieger des Saisonauftaktrennens von Anaheim, hat die SX-Meisterschaft wegen seiner Schulterverletzung beendet. Verletzt ausgefallen sind weiterhin Titelverteidiger Jason Anderson (Arm- und Rippenbrüche), Justin Brayton (Knie), Vincent Friese (Knie), Weston Peick (Gesichtsbrüche), Aaron Plessinger (Fersenbruch), Chad Reed (Schulterblatt- und Rippenbrüche), Malcolm Stewart (Oberschenkelbruch) und mehrere andere WM-Piloten.

Joey Savatgy hat sich bei seinem Crash in Nashville, bei dem er Roczen mit zu Boden riss, die Schulter schwer angeschlagen. Der Kawasaki-Werksfahrer will aber trotzdem in Denver antreten. Auch Justin Hill will es in Denver trotz seiner Rückenverletzung probieren.

Wenn Roczen in Denver ein guter Start gelingt und er sich aus dem Gedränge der ersten Runde heraushalten kann, wäre ein Sieg für den Thüringer nach dem Stand der Dinge überfällig.

KTM Werksfahrer Cooper Webb bleibt auf Titelkurs. Seine Verfolger, Eli Tomac (Kawasaki) und Marvin Musquin (KTM) haben in Denver ihre vielleicht letzte Chance, Webb noch irgendwie aufzuhalten. Beide haben bereits einen Rückstand von 21 Punkten. Beide müssen inzwischen schon auf einen Rückschlag von Webb hoffen, um seinen Titelerfolg noch zu verhindern.

In der Lites-Klasse geht es in Denver mit dem 9. Lauf zur Westküstenmeisterschaft weiter. Dylan Ferrandis (Yamaha) liegt nach seinen letzten Siegen in Seattle und Houston nur noch 5 Punkte hinter Tabellenführer Adam Cianciarulo (Kawasaki) und könnte 'AC92' zum Saisonende noch einen Strich durch die Rechnung machen.

Zeitplan Denver (MESZ*):
Samstag, 13.4.2019

Training:
19:35: 250SX Zeittraining Gruppe B
19:50: 250SX Zeittraining Gruppe C
20:05: 250SX Zeittraining Gruppe A
20:20: 450SX Zeittraining Gruppe A
20:35: 450SX Zeittraining Gruppe B
20:50: 450SX Zeittraining Gruppe C
21:45: 250SX Zeittraining Gruppe C
22:00: 250SX Zeittraining Gruppe B
22:15: 250SX Zeittraining Gruppe A
22:30: 450SX Zeittraining Gruppe A
22:45: 450SX Zeittraining Gruppe B
23:00: 450SX Zeittraining Gruppe C

Sonntag, 14.4.2019
Vorläufe:
01:36: 250SX Vorlauf 1 (6 Min. + 1 Runde)
01:48: 250SX Vorlauf 2 (6 Min. + 1 Runde)
02:05: 450SX Vorlauf 1 (6 Min. + 1 Runde)
02:21: 450SX Vorlauf 2 (6 Min. + 1 Runde)

LCQ:
02:49: 250SX LCQ- Rennen (4 Min. + 1 Runde)
03:03: 450SX LCQ- Rennen (4 Min. + 1 Runde)

Finals:
03:22: 250SX Finale (15 Min. + 1 Runde)
03:59: 450SX Finale (20 Min. + 1 Runde)

So können Sie den 15. Lauf zur Supercross-WM live verfolgen:
live-timing (kostenlos)
Übertragung im Livestream (29,99 US$ pro Lauf).

US-TV Livestream
Internationale Sender und US-Sportkanäle können über Computer und tablets via edigitalplace empfangen werden. Möglich sind Monats-Abos für 7 US$.
Nach der Anmeldung klicken Sie den Button «Get Full Channels Here». Es erfolgt eine Weiterleitung auf das Streamingportal «247Stream», wo sämtliche US-Sportsender erscheinen. Wählen Sie aus der Vielzahl der Angebote die Kategorie «Supercross» und Sie sind live dabei.

SPEEDWEEK.com wird - wie gewohnt - zeitnah und umfassend von den Rennen berichten.
*) Angaben ohne Gewähr

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

Supercross-WM

Supercross-WM 2019 East Rutherford - Streckenvorschau

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Günther Wiesinger

Valentino Rossi: Die Motorsport-Welt verneigt sich

Valentino Rossi (40) hat zwar den Sieg beim Argentinien-GP um 9,8 Sekunden verspielt. Aber sein GP-Debüt liegt 23 Jahre zurück. Der Motorrad-Gott hat seither 233 GP-Podestplätze und die Herzen unzähliger Fans erobert.

» weiterlesen

 

tv programm

car port

So. 21.04., 00:15, Hamburg 1


UIM F1 H2O World Powerboat Championship

So. 21.04., 00:35, Motorvision TV


Isle of Man Tourist Trophy 2018

So. 21.04., 01:00, Motorvision TV


car port

So. 21.04., 02:15, Hamburg 1


car port

So. 21.04., 03:15, Hamburg 1


car port

So. 21.04., 04:45, Hamburg 1


FIA Formel E

So. 21.04., 05:00, ORF Sport+


car port

So. 21.04., 05:15, Hamburg 1


Motorradsport: FIM-Langstrecken-WM

So. 21.04., 07:00, Eurosport 2


Isle of Man Tourist Trophy 2018

So. 21.04., 07:55, Motorvision TV


Zum TV Programm
11