Formel 1

Lance Stroll, Williams: Zum 3. Mal in 2 Tagen im Kies

Von - 12.05.2018 19:30

Williams-Pilot Lance Stroll erklärte schon vor dem Start des Spanien-Wochenendes, dass der Barcelona-Rundkurs nicht zu seinen Lieblingspisten gehört. Daran dürfte sich auch nach diesem Wochenende nichts ändern.

«Diese Strecke hat so wenig Charakter», klagte Lance Stroll im Fahrerlager von Montmeló. Der Milliardärssohn aus dem Williams-Team betonte: «Mir gefallen andere Kurse sehr viel besser.» Kein Wunder, denn auf dem Circuit de Barcelona-Catalunya tat sich der Teenager bisher immer etwas schwer.

Bereits im letzten Jahr produzierte er während der Wintertests so viele Abflüge, dass dem Privatrennstall aus Grove die Teile auszugehen drohten. Und auch in seinem ersten GP-Einsatz auf dem 4,665 im langen Rundkurs kam er nicht über den 16. Platz hinaus.

Und auch an diesem Wochenende konnte sich Stroll nicht mit dem spanischen Rundkurs anfreunden. Gleich drei Mal landete er mit seinem Williams im Kies – zuletzt im Abschlusstraining, das er auf Platz 19 und damit als Letzter beendete, denn Toro Rosso-Pilot Brendon Hartley konnte an der Zeitenjagd nach seinem FP3-Crash gar nicht erst teilnehmen. Der frühere GP-Pilot und heutige Sky-TV-Experte Martin Brundle kommentierte trocken: «Ich habe noch nie gesehen, wie ein Formel-1-Auto in der zwölften Kurve auf diese Art und Weise abgeflogen ist.»

Stroll selbst erklärte nach seinem letzten Ausrutscher: «Es ist sehr schwierig, mit diesem Auto am Limit zu fahren. Die Runde war bis zu meinem Abflug okay, aber nichts, womit ich den Sprung ins Q2 geschafft hätte. Ich hatte nicht erwartet, dass es so schlecht läuft, denn beim jüngsten Rennen in Baku konnten wir einen leichten Fortschritt erkennen.»

Immerhin wurde sein Renner bei der Rumpelfahrt durchs Kiesbett nicht stark beschädigt, wie der 19-Jährige aus Montreal schnell anfügte: «Ich glaube nicht, dass irgendetwas kaputt gegangen ist. Es war kein harter Einschlag, ich habe mir einfach einen Reifenschaden zugezogen, sonst sollte eigentlich nichts zu Bruch gegangen sein.»

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Lance Stroll beendete auch das Qualifying von Barcelona im Kies © LAT Lance Stroll beendete auch das Qualifying von Barcelona im Kies
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

Formel 1

F1 2018 Red Bull Racing - Max Verstappen und Daniel Ricciardo blicken zurück

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Mathias Brunner

Robert Kubica: Nicht alle schaffen das Comeback

​In Abu Dhabi hat Williams bestätigt: Robert Kubica wird 2019 wieder Grand-Prix-Fahrer. Die Geschichte zeigt – nicht alle Fahrer haben nach einer Verletzungspause an frühere Leistungen anknüpfen können.

» weiterlesen

 

tv programm

SPORT1 News

Di. 18.12., 18:40, SPORT1+


Servus Sport aktuell

Di. 18.12., 19:15, ServusTV Österreich


Formula Drift Championship

Di. 18.12., 19:35, Motorvision TV


SPORT1 News

Di. 18.12., 20:05, SPORT1+


Monster Jam FS1 Championship Series 2016

Di. 18.12., 20:55, Motorvision TV


Top Speed Classic

Di. 18.12., 21:40, Motorvision TV


Top Speed Classic

Di. 18.12., 22:05, Motorvision TV


Formel E

Di. 18.12., 22:20, Eurosport


Motorsport

Di. 18.12., 22:30, Eurosport


Sportschau

Di. 18.12., 22:45, Das Erste


Zum TV Programm
12