MotoGP

Bradley Smith (KTM/14.): Mit etwas Hilfe von Zarco

Von - 14.07.2018 07:46

Der britische Red Bull KTM-Werkspilot Bradley Smith hielt sich am ersten Tag beim Sachsenring-GP wacker – Platz 14.

Platz 14 und nur zwei Plätze hinter seinem Red Bull KTM-Teamkollegen Pol Espargaró – Bradley Smith (27) lieferte am Freitag beim GP von Deutschland eine respektable Leistung ab.
Er verlor nur 0,833 Sekunden auf die Bestzeit von Lorenzo und Ducati.

«Es hat sich heute gut angefühlt. Das Motorrad hat schon im FP1 am Vormittag gut funktioniert. Am Nachmittag habe ich ein paar Runden hinter Zarco drehen können. Zarco ist ein guter Fahrer, wenn man jemand verfolgen will. Er fährt sehr weich und sanft, was hier auf dem Sachsenring wichtig ist. In meiner besten Runde hat er mich jedoch ein bisschen aufgehalten. Sonst hätten wir heute sogar unter die Top-Ten vorstoßen können. Das wäre eine nette Art und Weise gewesen, den ersten Tag hier zu beenden.»

«Wir sind mit gebrauchten Reifen gut unterwegs und schaffen auch mit neuen Reifen konkurrenzfähige Rundenzeiten», stellte der Engländer fest. «Wir müssen noch ein paar Details verfeinern, dann ist am Samstag ein Platz zwischen 8 und 10 nicht ausgeschlossen. Wir müssen noch an der Elektronik arbeiten, sie spielt hier eine entscheidende Rolle. Denn wir müssen die Reifen über 30 Rennrunden am Leben erhalten, das wird hier ausschlaggebend sein.»

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Bradley Smith beim GP auf dem Sachsenring © Fitti Weisse Bradley Smith beim GP auf dem Sachsenring Bradley Smith © Gold & Goose Bradley Smith
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

MotoGP

MotoGP 2018 Sachsenring - Highlights

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed
 

tv programm

Motocross

Sa. 21.07., 12:30, Eurosport 2


TCR Magazine

Sa. 21.07., 12:30, Motors TV


Formel 1

Sa. 21.07., 12:45, ORF Sport+


Belgian Rally Championship

Sa. 21.07., 13:00, Motors TV


Formel E in New York (USA)

Sa. 21.07., 13:15, Eurosport 2


Flat Out

Sa. 21.07., 13:30, Motors TV


Irish Rallying

Sa. 21.07., 14:00, Motors TV


British F1 Sidecar Championship

Sa. 21.07., 14:00, Motors TV


Formel 1: Freies Training

Sa. 21.07., 14:00, RTL


Porsche Supercup Series

Sa. 21.07., 14:00, ORF Sport+


Zum TV Programm
13