Alle News Alle Speednews Aktuelle Ergebnisse Gesamt-Kalender Videos
Der beste Motorsport im Netz.
Speedweek
Letztes Update 26.07.17 19:42:10
SPEEDWEEK Deutschland

Rundstrecke

Schwieriger Saisonstart 2017 für die IBPM in Most

Von - 30.04.2017 07:00

Bei widrigen Witterungs-Bedingungen trafen sich die Piloten der Internationalen Bike Promotion Meisterschaft und des BMW S 1000 RR-Cups zum ersten Event des Jahres im tschechischen Most.

Zum ersten Saisonevent der Internationalen Bike Promotion Meisterschaft kletterten die Temperaturen an der Rennstrecke nur auf maximal 8 Grad. Der Samstag hielt neben den gefrierpunktnahen Temperaturen auch noch einige Regenschauer bereit, was die Nerven der Fahrer nachhaltig strapazierte. Glücklicherweise klärte es sich am Nachmittag auf und alle Rennen konnten auf trockener Bahn absolviert werden.

Das Rennprogramm wurde durch das 2-Stunden-Rennen des German Endurance Cups eröffnet. Die Punkte für den Sieg heimste das Team RS Speedbikes ein. Zwar siegte auf der Strecke das äußerst erfahrene Team Penz13.com, die Profis bekamen aber keine Punktewertung und mussten sich mit den Pokalen für die Tageswertung zufrieden geben.

Als erstes Rennen stand der BMW S 1000 RR Cup auf dem Programm. Leider kam es gleich in der ersten Runde des Rennens zum Abbruch. Einer der Sieganwärter, der Däne Jan Christiansen, flog in der langen Linkskurve ab und zerstörte sein Bike dabei nachhaltig. Den Neustart des Rennens konnte Gastfahrer Dan Kneen aus Großbritannien für sich entscheiden und führte das Feld auch bis zur Ziellinie.

Hinter ihm platzierten sich seine Teamkollegen Danny Webb und Alessandro Polita. Aber wie schon im Langstreckenrennen erhielten sie keine Wertung und so gewann Tobias Kollan, der Vorjahres-Vize des Cups Rennen 1 in der Gesamtwertung. Die Hobbyfahrer-Wertung (Advanced) ging an Sascha Palpella aus der Schweiz.

Wie immer bot der Cup in beiden Rennen und über das gesamte Feld sehenswerte und teilweise gnadenlose Positionskämpfe zwischen den Protagonisten. Dennoch liegt über allem der Geist der Fairness, der Kameradschaft und des gegenseitigen Respekts. Auch Rennen 2 ging an Tobias Kollan. Er konnte Martin Nilsson aus Schweden und den Dänen Martin Ivar Pedersen auf die Plätze verweisen. Die Advanced-Wertung gewann Thomas Heckel als Gesamt-Vierter des Rennens.

Die Klasse Supersport Open (600ccm) wurde im ersten Rennen von Sebastian Reinisch dominiert, hinter dem der aus der letzten Reihe gestartete Schleizer Sebastian Frotscher ins Ziel kam. Den dritten Platz eroberte Rikard Winblad aus Schweden. Reinisch konnte diesen Erfolg im zweiten Rennen nicht wiederholen, er ging wegen eines Getriebeschadens nicht an den Start. Den Sieg holte sich der junge Pascal Lenz vor Frotscher und erneut Winblad auf Drei. In der SBK750, die traditionell mit der Supersport open an den Start geht siegte zwei Mal Marcel Münch.

Das Rennen 1 der Superbike Open wurde aus Zeitgründen von Samstag auf Sonntag verlegt. Hier fuhr der Schwede Martin Nilsson zu 25 Punkten für den Sieg, gefolgt von Youngster Tim Holtz, der nun auf einer Yamaha R1 unterwegs ist. Der Meister des Vorjahres Max Böttcher der Supersport Open ist nun auch mit einer 1000er unterwegs und erreichte Platz 4.

Angesichts einer dicken Regenwolke, die schon einzelne Spritzer voraus sandte fragten sich die Superbiker bis zum letzten Augenblick vor Öffnung der Boxengasse zum zweiten Rennen, welche Reifen denn nun zu verwenden wären. Die Rennleitung vertraute auf ihr Glück und startete das Rennen als Trocken-Rennen, immerhin war man das ganze Wochenende ohne wetterbedingten Abbruch durchgekommen. Diesem Gedanken folgten die meisten der Fahrer und fuhren auf Slicks in die Startaufstellung.

Einzig Tim Holtz versuchte es mit einer Kombination aus Regenreifen vorn und Slick hinten. Dafür blieb es aber in den ersten Runden zu trocken und Martin Ivar Pedersen (DK) auf Slicks setzte sich erfolgreich vom Feld ab. Tim hielt sich auf Platz 2, bedrängt von Martin Nilsson. Als im dritten Renndrittel die Regentropfen zahlreicher und die Strecke abschnittsweise nass wurde brach die Rennleitung das Rennen aus Sicherheitsgründen ab, noch bevor einer der Fahrer zu Fall kam. Dieser Streckenzustand war aber genau das Richtige für Tim Holtz, der abschließend zusammenfasste: «Sehr schade! Ich hätte noch eine Runde gebraucht und wäre an Pedersen vorbei gewesen!» Sei´s drum- die Sicherheit der Fahrer geht vor.

Auch die Klassiker des HR Classic Cup, die am diesem Wochenende durch die Fahrer der SuperClassiX von Art Motor verstärkt wurden boten feinsten Motorsport. Thomas Maier auf seiner Kawasaki ZXR 750 R bestimmte das erste Zeittraining und gewann folgerichtig das erste Rennen. Der Polesetter des zweiten Rennens; Urgestein Klaus-Peter Domke, verhaute den Start spektakulär, kam dadurch zu hektisch ins Rennen und beendete die Fahrt bereits in Kurve 5 mit einem Ausflug ins Kiesbett. Somit war der Weg frei für Thomas Maier, der ungefährdet den zweiten Sieg einfuhr.

Die aktuellen Meisterschaftsführenden:
Supersport Open – Sebastian Frotscher (D/49 Punkte)
Superbike 750 – Christian Herre (D/60 Punkte)
Superbike Open – Tim Holtz (D/49 Punkte)
BMW S 1000 RR Cup Gesamt – Tobias Kollan (D/60 Punkte)
BMW S 1000 RR Cup Advanced – Thomas Heckel (D/51 Punkte)

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Tim Holtz versuchte es mit der Kombination aus Regenreifen und Slick © Bike Promotion FD Tim Holtz versuchte es mit der Kombination aus Regenreifen und Slick Sebastian Frotscher führt mit zwei zweiten Plätzen die Supersport-Wertung an © Bike Promotion FD Sebastian Frotscher führt mit zwei zweiten Plätzen die Supersport-Wertung an BMW S 1000 RR Cup: Der Vorjahres-Vize Tobias Kollan führt mit maximaler Punktausbeute © Bike Promotion FD BMW S 1000 RR Cup: Der Vorjahres-Vize Tobias Kollan führt mit maximaler Punktausbeute
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

Britische Superbike-Meisterschaft

BSB 2017 Brands Hatch - Qualifying Onboard Best Of

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed
 

tv programm

Monster Jam FS1 Championship Series 2017

Mi. 26.07., 21:45, Motorvision TV


Monster Jam FS1 Championship Series 2017

Mi. 26.07., 21:45, Motorvision TV


NHRA Drag Racing Championship

Mi. 26.07., 22:00, Motors TV


Team

Mi. 26.07., 22:00, Motors TV


24h Series

Mi. 26.07., 22:50, Motors TV


24h Series

Mi. 26.07., 22:50, Motors TV


The Inside Line

Mi. 26.07., 23:40, Motors TV


Motorsport - FIA World Rally Championship

Do. 27.07., 00:05, SPORT1+


FIM MX2 World Championship

Do. 27.07., 00:30, Motors TV


NHRA Drag Racing Championship

Do. 27.07., 00:30, Motors TV


Zum TV Programm
14