Superbike-WM

Superbike-WM in Thailand nur noch bis 2020

Von - 13.03.2019 07:13

Nach drei erfolgreichen Superbike-Events gingen die Besucherzahlen 2018 in Thailand deutlich zurück. Der Vertrag mit der Dorna wird bald auslaufen.

Als die Macher auf dem Chang Circuit bei der Superbike-WM-Premiere 2015 fast ausverkauftes Haus hatten (47.563 Zuschauer am Sonntag) wurde offiziell, was alle längst wussten: Die Thais sind komplett Motorrad-verrückt.

Im Oktober 2018 wurde aber erstmals ein MotoGP-Rennen in Thailand ausgetragen, die negativen Auswirkungen auf die Superbike-WM sind nicht von der Hand zu weisen. War Buriram seit 2015 jeweils das bestbesuchte Rennen im Kalender, war der Fanzuspruch 2018 deutlich zurückgegangen. Buriram fiel hinter San Juan Villicum/Argentinien und Imola/Italien auf Platz 3 zurück.

Dass die Superbike-WM 2018 überhaupt in Thailand fuhr, ist nur dem Drängen der Dorna zu verdanken. Die spanische Agentur machte dem Buriram-Management klar, dass sie MotoGP nur bekommen, wenn es mit der Superbike-WM weitergeht. Die Frage ist, wie lange das noch so ist, nach 2017 gibt es jährliche Ausstiegsklauseln im Vertrag.

Gefühlt besuchten 2018 viel weniger Fans das Superbike-Event in Buriram. Die offiziellen Zahlen der Dorna drücken es weniger drastisch aus. Bei der Premiere 2015 kamen über drei Tage 83.739 Fans, 47.563 am Sonntag. Im vergangenen Jahr waren es kumuliert 73.172 Zuschauer und am Sonntag 36.460. Das ist immer noch ein gutes Ergebnis, doch waren bislang beide Tribünen voll besetzt, war es letztes Jahr nur die große an der Start-Ziel-Geraden. Verglichen mit dem besten Jahr reden wir von einem Minus von 10.000 Fans.

Teilweise ist dieser Rückgang hausgemacht. In den ersten Jahren wurde der Superbike-Event groß beworben, auch im 400 Kilometer entfernten Bangkok. 2018 war lediglich in Buriram und am dortigen Flughafen Werbung zu sehen. Auf den kleinen Plakaten sahen wir die Yamaha-Werksfahrer Alex Lowes und Michael van der Mark sowie zwei thailändische Wildcard-Piloten. Auf den großen Plakaten prangte neben einem Tempel (!) ein Actionbild von Lowes und Red-Bull-Honda-Fahrer Jake Gagne.

Um mehr Fans zum Superbike-Rennen zu locken, gibt es Kombitickets. «Ich hoffe, die Superbike-WM konnte sich in Thailand während der drei Jahre eine gute Fanbasis erarbeiten und die Zuschauer kommen auch, obwohl es jetzt ein MotoGP-Rennen gibt», meinte Ducati-Sportdirektor Paolo Ciabatti.

Der vor kurzem mit Indonesien bestätigte Vertrag läutet jedoch das vorläufige Ende der seriennahen Motorrad-Weltmeisterschaft ein. Ab 2021 gastiert die Superbike-WM auf der Insel Lombok, Thailand fällt allen Anzeichen nach aus dem Kalender. 

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Einige Tribünen in Buriram blieben im vergangenen Jahr leer © Gold & Goose Einige Tribünen in Buriram blieben im vergangenen Jahr leer
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

Superbike-WM

Superbike-WM 2019 Imola - Preview mit Marco Melandri

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Günther Wiesinger

Niki Lauda: Motten in der Geldbörse und andere Storys

Niki Lauda prägte die Formel 1. Er war eine Persönlichkeit, die man nur alle 100 Jahre findet. Lesen Sie herzhafte Einzelheiten, die nicht alltäglich sind und heute aus der Zeit gefallen wirken.

» weiterlesen

 

tv programm

Nordschleife

Mo. 27.05., 07:30, Motorvision TV


High Octane

Mo. 27.05., 08:50, Motorvision TV


Rallye: FIA-Europameisterschaft

Mo. 27.05., 09:30, Eurosport 2


Formel 1: Großer Preis von Monaco

Mo. 27.05., 10:45, Sky Sport HD


Formel 1: Großer Preis von Monaco

Mo. 27.05., 10:45, Sky Sport 1


Niki Lauda - Chronologie eines Unfalls

Mo. 27.05., 11:20, Schweiz 1


High Octane

Mo. 27.05., 12:00, Motorvision TV


On Tour

Mo. 27.05., 12:55, Motorvision TV


Classic

Mo. 27.05., 13:20, Motorvision TV


Streetwise - Das Automagazin

Mo. 27.05., 15:10, Motorvision TV


Zum TV Programm
15