Tourist Trophy

Southern 100: Michael Dunlop im Nobles Hospital

Von - 11.07.2019 17:46

Nur knapp zwei Runden dauerte für Michael Dunlop das zweite Superbike-Rennen anlässlich des Southern 100 auf der Isle of Man. Nach einem Sturz wurde er zur Abklärung ins Nobles Hospital gebracht.

Im gestrigen ersten Rennen der Klasse Superbike musste sich Michael Dunlop mit dem zweiten Platz hinter Dean Harrison abfinden. Nicht nur ein schlechter Start, sondern vor allem das Fahrverhalten seiner Tyco BMW ließen den Nordiren frustriert zurück. «Im Augenblick tut das Motorrad überhaupt nicht, was ich will. Egal, was wir an der BMW ändern, es gibt keine spürbare Besserung.»

Auch im zweiten Rennen lag Dunlop hinter seinem britischen Landsmann. Beim Abschnitt Castletown Bridge wurde der 19-fache Tourist-Trophy-Sieger von seinem Motorrad abgeworfen. Dunlop, der sich erst kürzlich bei einem Unfall bei der Donegal Rallye verletzt und deswegen seinen Start beim Pikes Peak Bergrennen zurückgezogen hatte, landete unsanft auf dem Asphalt.

Obwohl zuerst von den lokalen Medien gemeldet wurde, dass Dunlop offensichtlich unverletzt geblieben sei, wurde er sicherheitshalber ins nahegelegene Nobles Hospital zur Abklärung möglicher Verletzungen gebracht.

Der Sieg ging wie am Vortag an Harrison, dieses Mal vor Sam West (BMW) und Jamie Coward (Yamaha). Der 30-jährige Brite, der neben den Rennen der Klasse Supersport auch das Southern 100 Championship Rennen für sich entscheiden konnte, hält jetzt bei 24 Siegen beim Southern 100. Der Senior-TT-Sieger ist jetzt auf dem 6,840 Kilometer langen Kurs hinter Ian Lougher (32) und Joey Dunlop der dritterfolgreichste Fahrer.

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

Tourist Trophy

Tourist Trophy 2019 - Honda Pro Racing Highlights

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Mathias Brunner

GP-Show Red Bull Ring und Silverstone: Die Gründe

​Nach dem Frankreich-GP brach das grosse Wehklagen aus: Gegen diese Formel Gähn müsse dringend etwas übernommen werden. Aber die Rennen in Österreich und England waren Kracher. Wir sagen wieso.

» weiterlesen

 

tv programm

car port

So. 21.07., 05:15, Hamburg 1


Magazin

So. 21.07., 06:10, Motorvision TV


24h Series - 12 Stunden von Imola, Italien

So. 21.07., 07:25, Motorvision TV


Mega-Fabriken

So. 21.07., 08:25, National Geographic


Rallye

So. 21.07., 09:30, Eurosport


Das ist mein Bahrain - mit Eva Habermann

So. 21.07., 10:30, N-TV


ADAC MX Masters - Mölln, Deutschland

So. 21.07., 12:05, Motorvision TV


Anixe Motor-Magazin

So. 21.07., 12:15, Anixe HD


Formel E 2018/2019

So. 21.07., 12:45, ORF 1


Rallye: FIA-Europameisterschaft

So. 21.07., 13:30, Eurosport 2


Zum TV Programm
37