Alle News Alle Speednews Aktuelle Ergebnisse Gesamt-Kalender Videos
Der beste Motorsport im Netz.
Speedweek
Letztes Update 18.01.18 23:21:15
SPEEDWEEK Deutschland

Formel 1

Ross Brawn warnt: Umbruch kommt nicht über Nacht

Von - 17.02.2017 18:40

Ross Brawn wird bei den Testfahrten in Barcelona weitere Gespräche mit den Formel-1-Teams führen. Erste Reaktionen waren positiv, der Brite warnt aber auch.

Ross Brawn ist zurück in der Formel 1, der Wegbegleiter von Michael Schumacher bei Benetton, Ferrari und Mercedes will gemeinsam mit Liberty Media die Motorsport-Königsklasse zurück zu altem Glanz führen. Der 62jährige Engländer wird sich dabei um die sportliche Entwicklung kümmern, im Range eines Geschäftsleiters Motorsport.

An Übernahme durch das US-Unternehmen sind viele Erwartungen geknüpft, damit die zahlreichen Probleme, mit der die Formel 1 in der jüngeren Vergangenheit ohne Zweifel zu kämpfen hat, gelöst werden können. Brawn will jene Erwartungen dämpfen und bittet um Geduld. Der anvisierte Umbruch könne in einem so komplexen Sport wie der Formel 1 nicht über Nacht geschehen.

«Es gibt ein paar eindeutige Probleme, aber die Lösungen werden eine gewisse Zeit benötigen», sagte Brawn bei BBC 5 live Sport. «Wir fokussieren uns darauf, die Show und die Unterhaltung so gut wie möglich zu machen», betonte er. Bei jeder Entscheidung müsse man aber auch jedes Mal die Fragen beantworten: «Macht es den Sport besser? Ist es unterhaltender? Ist es kostengünstiger?»

Schrittweise werde man den Sport in eine bessere Richtung lenken, ist sich Brawn sicher. «Man kann einen komplexen Sport wie die Formel 1 aber nicht über Nacht ändern. Aber die Message ist, dass wir darum kämpfen. Ich hoffe, dass wir mit dem fortwährenden Druck den Sport in eine bessere Richtung lenken können», so der Brite weiter.

Dafür wird er weitere Gespräche mit den Teams führen, und zwar bereits ab dem 27. Februar im Rahmen der Testfahrten in Barcelona. Die bisherigen Gespräche seien alle positiv verlaufen, berichtet er: «Sie sind alle optimistisch, was die Zukunft betrifft. Das ist ermutigend.»

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

Formel 1

F1 2017 Lewis Hamilton - 33 Jahre jung

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed
 

tv programm

The Great History of the 24 Hours of Le Mans

Fr. 19.01., 00:00, Motors TV


Rallye

Fr. 19.01., 00:20, Eurosport


Bishop Garage

Fr. 19.01., 00:30, Motors TV


NHRA Drag Racing Championship

Fr. 19.01., 01:00, Motors TV


P1 Powerboats Series - USA

Fr. 19.01., 02:00, Motors TV


TCR International Series Best Of

Fr. 19.01., 03:00, Motors TV


TCR Asia Series

Fr. 19.01., 04:00, Motors TV


The Flying Lap

Fr. 19.01., 04:30, Motors TV


On Tour

Fr. 19.01., 04:40, Motorvision TV


P1 Powerboat European Series

Fr. 19.01., 05:00, Motors TV


Zum TV Programm
12