MotoGP

Takaaki Nakagami: «Hätte nur 1 Runde mehr gebraucht»

Von - 15.04.2019 14:37

LCR-Honda-Idemitsu-Pilot Takaaki Nakagami schaffte es auch beim dritten MotoGP-Saisonlauf auf dem Circuit of the Americas in die Top-10. Damit war der ehrgeizige Japaner nicht ganz zufrieden.

Im Rennen von Texas war Takaaki Nakagami erneut einer der schnellsten Zehn, obwohl er das dritte Kräftemessen nach einem schwierigen Qualifying von Startplatz 15 aus in Angriff nehmen musste und beim Start zurückfiel. «Der Start selbst war nicht allzu schlecht», erklärte der Japaner aus dem LCR-Honda-Idemitsu-Team, der letztlich als Zehnter ins Ziel kommen konnte. «Aber danach traf ich nicht die beste Linienwahl, als wir in die erste Kurve einbogen. Ich folgte Jorge Lorenzo, doch er wechselte die Linie plötzlich und ich verlor meine Position.»

Und auch der Rest der ersten Rennrunde verlief nicht nach Wunsch. «Ich hatte kaum Grip und verlor eine weitere Position. Es dauerte eine Weile, bis ich das Tempo fand, um Johann Zarco zu überholen. Danach war mein Speed weder fantastisch noch katastrophal. Ich versuchte nur, konstant zu fahren und das Tempo zu halten. Vor mir war viel los und einige Fahrer stürzten. Ich sah nur, dass sich meine Position verbesserte», schilderte Nakagami, der mit dem Ergebnis dennoch nicht ganz zufrieden war.

«Letztlich hätte ich auch den achten Platz holen können, denn Pol Espargaró und Francesco Bagnaia lagen nur eine Sekunde vor mir. Ich hätte nur eine Runde mehr gebraucht, aber das war natürlich nicht möglich», bedauerte der 27-Jährige aus Chiba, der nach drei Top-10-Plätzen den siebten Zwischenrang in der WM-Wertung belegt.

«Insgesamt war es ein sehr hartes Wochenende für uns, dennoch haben wir einen Top-10-Platz eingefahren, was nicht allzu schlecht ist», fasste der zweifache GP-Sieger zusammen, und fügte an: «Jetzt freuen wir uns schon auf das nächste Rennen in Jerez, wo wir im Winter einen fantastischen Test absolviert haben. Ich kann es kaum erwarten, dort wieder Gas zu geben.»

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

MotoGP

MotoGP 2019 Austin - Backstage mit Vanessa Guerra und Marc Marquez

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Günther Wiesinger

Valentino Rossi: Die Motorsport-Welt verneigt sich

Valentino Rossi (40) hat zwar den Sieg beim Argentinien-GP um 9,8 Sekunden verspielt. Aber sein GP-Debüt liegt 23 Jahre zurück. Der Motorrad-Gott hat seither 233 GP-Podestplätze und die Herzen unzähliger Fans erobert.

» weiterlesen

 

tv programm

car port

So. 21.04., 00:15, Hamburg 1


UIM F1 H2O World Powerboat Championship

So. 21.04., 00:35, Motorvision TV


Isle of Man Tourist Trophy 2018

So. 21.04., 01:00, Motorvision TV


car port

So. 21.04., 02:15, Hamburg 1


car port

So. 21.04., 03:15, Hamburg 1


car port

So. 21.04., 04:45, Hamburg 1


FIA Formel E

So. 21.04., 05:00, ORF Sport+


car port

So. 21.04., 05:15, Hamburg 1


Motorradsport: FIM-Langstrecken-WM

So. 21.04., 07:00, Eurosport 2


Isle of Man Tourist Trophy 2018

So. 21.04., 07:55, Motorvision TV


Zum TV Programm
11