Superbike-WM

Wegen Donald Trump: Kein Visum für Razgatlioglu?

Von - 11.06.2018 07:01

Kawasaki-Teamchef Manuel Puccetti braucht für den Superbike-WM-Event in Laguna Seca einen Plan B in der Hinterhand, falls Toprak Razgatlioglu aus der Türkei nicht in die USA einreisen darf.

Seit Anfang Dezember 2017 dürfen Bürger aus Libyen, Tschad, Somalia, Jemen, Syrien und Iran nicht mehr in die USA einreisen. Der Oberste Gerichtshof der USA hat damals das Einreiseverbot genehmigt, welches von US-Präsident Donald Trump auf den Weg gebracht wurde. Für zahlreiche weitere Länder gilt eine Visumspflicht, darunter die Türkei.

«Es ist möglich, dass Toprak sein Visum für Laguna Seca nicht rechtzeitig erhält», sagte Kawasaki-Teamchef Manuel Puccetti gegenüber SPEEDWEEK.com. «Leon Haslam hat wegen anderer Verpflichtungen keine Zeit, wir müssen einen hochklassigen Ersatzfahrer finden.»

Die Rennen in Kalifornien (23./24. Juni) sind in zwei Wochen, zwei Wochen danach sind in Misano die letzten Rennen vor der neunwöchigen Sommerpause.

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

Superbike-WM

SBK 2018 Yamaha - Michael van der Mark, Alex Lowes und der "Motobot"

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed
 

tv programm

V8 Supercars

Fr. 17.08., 18:00, Motors TV


FIA World Rallycross Championship

Fr. 17.08., 18:15, ORF Sport+


Porsche GT3 Cup Canada Series

Fr. 17.08., 19:00, Motors TV


Servus Sport aktuell

Fr. 17.08., 19:15, ServusTV Österreich


Motorsport - FIA World Rally Championship

Fr. 17.08., 19:30, Sport1


Porsche Carrera Cup Germany

Fr. 17.08., 20:00, Motors TV


ADAC TCR Germany

Fr. 17.08., 20:30, Motors TV


SPORT1 News

Fr. 17.08., 20:30, SPORT1+


Monster Jam Championship Series

Fr. 17.08., 20:55, Motorvision TV


FIM Sidecarcross World Championship

Fr. 17.08., 21:00, Motors TV


Zum TV Programm
21