MotoGP

Sachsenring FP1: Andrea Iannone vor Márquez und Rossi

Von - 13.07.2018 10:17

Im ersten freien MotoGP-Training auf dem Sachsenring sorgte Andrea Iannone auf der Suzuki für die Bestzeit. Auf Platz 2 landete Marc Márquez vor Rossi.

Das erste freie MotoGP-Training auf dem Sachsenring begann erwartungsgemäß mit einer vorläufigen Bestzeit von Marc Márquez. Nach zehn von 45 Minuten hielt der WM-Leader und Weltmeister auf der Repsol-Honda mit 1:21,949 min die Bestzeit vor Viñales, Dovizioso, Iannone, Rossi, Zarco, Lorenzo. Dann verbesserte sich Márquez auf 1:21,832 min, Dovizioso rückte mit 0,429 sec Rückstand auf Platz 2.

Tom Lüthi hielt sich mit 2,1 sec Rückstand an 19. Position. Die beste KTM lag mit Testfahrer Mika Kallio an 16. Stelle, Rückstand 1,7 sec. Smith und Pol Espargaró direkt dahinter.

Nach 15 Minuten hatte sich Andrea Iannone mit 1:22,120 an die zweite Stelle geschoben, ihm fehlten 0,288 sec zu Marc Márquez. 3. Viñales. 4. Dovizioso. 5. Petrucci, 6. Rossi. 7. Zarco. 8. Lorenzo. 9. Rins. 10. Bautista. 11. Aleix Espargaró. 12. Miller. 13. Pedrosa. 14. Crutchlow.

15 Minuten vor dem Ende des FP1 präsentierte sich die Situation an der Spitze unverändert: Márquez auf Platz 1 vor Iannone und Viñales. Tom Lüthi jetzt auf Platz 22, Rückstand 2,152 Sekunden.

Das Red Bull-KTM-Team war mit Bradley Smith (13.), Pol Espargaró (17.) und Mika Kallio (21.) nicht in der ersten Hälfte des Felds zu finden.

Die Honda-Werksfahrer Dani Pedrosa und Cal Crutchlow hielten sich zu diesem Zeitpunkt auf den Positionen 14 und 15, ihnen fehlten 1,0 und 1,1 sec auf die Bestzeit des überragenden Márquez.

Sieben Minuten vor Schluss brauste Iannone mit der Suzuki GSX-RR mit 1:21,442 min zu einer neuen Bestzeit.

Am Ende lag Suzuki-Pilot Andrea Iannone noch immer an der Spitze. Seine Bestzeit von 1:21,442 min blieb unangetastet. Márquez folgte 0,390 sec dahinter vor Valentino Rossi, der 0,522 sec einbüßte, Maverick Viñales, Andrea Dovizioso, Danilo Petrucci, Jack Miller und Jorge Lorenzo als Achter. Die KTM-Piloten Smith und Espargaró landeten von den Plätzen 17 und 18. Smith verlor 1,3 sec auf die Bestzeit. Rookie Tom Lüthi büßte 1,908 sec ein und hielt sich so auf Platz 21 vor seinem verletzten Marc VDS-Teamkollegen Franco Mornidelli. KTM-Testfahrer Mika Kallio lag mit 2,1 sec Rückstand auf dem vorletzten Platz vor Xavier Simeon.

Das Ergebnis:

1. Iannone, 1:21,442.
2. Márquez, + 0,390
3. Rossi, + 0,522
4. Viñales, + 0,710
5. Dovizioso, + 0,819
6. Petrucci, + 0,895
7. Miller, +0,973
8. Lorenzo, + 0,980
9. Redding, + 1,011
10. Zarco, + 1,048
11. Nakagami, + 1,071
12. Rins, + 1,112
13. Bautista, 1,149
14. Pedrosa, + 1,163
15. Aleix Espargaró, + 1,232
16. Rabat, + 1,258
17. Smith, KTM, + 1,304
18. Pol Espargaró, KTM, + 1,424
19. Crutchlow, + 1,515
20. Syahrin, + 1,527
21. Lüthi, + 1,908
22. Morbidelli, + 1,937
23. Abraham, + 1,951
24. Kallio, KTM, + 2,115
25. Siméon, + 2,136

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Sonne auf dem Sachsenring: Beste Bedingungen beim FP1 © Glänzel Sonne auf dem Sachsenring: Beste Bedingungen beim FP1 Suzuki-Ass Andrea Iannone im FP1 © Fitti Weisse Suzuki-Ass Andrea Iannone im FP1
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

MotoGP

MotoGP Valencia 2018 - Michelin Preview mit Alex Rins

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Mathias Brunner

Lewis Hamilton: Der Unersättliche will noch mehr

​​Der Engländer Lewis Hamilton (33) ist nach 2008, 2014, 2015 und 2017 zum fünften Mal Formel-1-Weltmeister. Keiner wird bestreiten: Wie im vergangenen Jahr hat der beste Mann den Titel geholt.

» weiterlesen

 

tv programm

Motorrad

Sa. 17.11., 11:45, Eurosport


Motorrad

Sa. 17.11., 12:30, Eurosport


Top Speed Classic

Sa. 17.11., 12:55, Motorvision TV


Sportschau

Sa. 17.11., 13:00, Das Erste


Motorrad

Sa. 17.11., 13:15, Eurosport


MotoGP World Championship

Sa. 17.11., 13:20, ServusTV Österreich


Top Speed Classic

Sa. 17.11., 13:25, Motorvision TV


MotoGP World Championship

Sa. 17.11., 14:10, ServusTV Österreich


Motorrad

Sa. 17.11., 15:00, Eurosport


Formel 1

Sa. 17.11., 15:55, ORF Sport+


Zum TV Programm
14