SPEEDWEEK Überblick

Alle News von Agnes Carlier

Renault-Teamchef Cyril Abiteboul
Formel 1
Von Agnes Carlier

Abiteboul: «Können uns ganz auf uns fokussieren»

Renault-Teamchef Cyril Abiteboul räumt ein, dass der Verlust von Motorenkunde McLaren keine gute Kunde für sein Team ist. Gleichzeitig beteuert er, dass dies keine Auswirkungen auf das Werksteam haben wird.
Marc Márquez verstand sich bestens mit Pierre Gasly
MotoGP
Von Agnes Carlier

F1-Pilot Pierre Gasly schwärmt von der MotoGP-WM

«Ich liebe es, schöne Rennen zu sehen, und das Rennen in Buriram war einfach grossartig», schwärmte Formel-1-Pilot Pierre Gasly, der den Titelgewinn von Marc Márquez vor Ort miterlebte.
Pierre Gasly liess sich von Andrea Dovizioso dessen MotoGP-Bike erklären
Formel 1
Von Agnes Carlier

Pierre Gasly: «Ich liebe alle MotoGP-Piloten!»

Bevor Toro Rosso-Pilot Pierre Gasly nach Japan reiste, stattete der Franzose dem MotoGP-Zirkus in Thailand einen Besuch ab – und war begeistert. Der Franzose beteuert: «Ich drücke allen Piloten die Daumen.»
Lewis Hamilton
Formel 1
Von Agnes Carlier

Lewis Hamilton: «Drei Teams können gewinnen»

Lewis Hamilton setzte sich in den letzten beiden GP in Suzuka gegen den Rest des Feldes durch und entschied auch das jüngste Kräftemessen in Sotschi für sich. Dennoch bleibt er mit Blick auf den Japan-GP vorsichtig.
Valtteri Bottas
Formel 1
Von Agnes Carlier

Mercedes-Pilot Valtteri Bottas: «Es ist frustrierend»

Valtteri Bottas hatte zum Ende des Italien-GP auf dem Highspeed-Kurs von Monza die Chance, Charles Leclercs Ferrari-Heimsieg zu verhindern. Doch der Finne patzte mehrmals – und ärgerte sich hinterher.
Mercedes-Motorsportdirektor Toto Wolff
Formel 1
Von Agnes Carlier

Toto Wolff: «Befinden uns in einer guten Position»

Lewis Hamilton und Valtteri Bottas werden den Italien-GP von den Plätzen 2 und 3 in Angriff nehmen. «Diese Ausgangslage hätten wir vor dem Wochenende sofort akzeptiert», beteuert Motorsportdirektor Toto Wolff.
Anthoine Hubert (links) hört Alain Prost zu (im weissen Hemd)
Formel 1
Von Agnes Carlier

Alain Prost nach Tod von Anthoine Hubert: Viel Kritik

​Die französische Rennlegende Alain Prost (64) hat bei Renault Sport den jungen Anthoine Hubert begleitet. Der Tod des Formel-2-Fahrers geht dem vierfachen Formel-1-Weltmeister sichtlich nahe.
Sergio Pérez bleibt Racing Point treu
Formel 1
Von Agnes Carlier

Sergio Pérez: Drei weitere Jahre mit Racing Point

Wie erwartet hat das Racing Point Team den Vertrag von Sergio Pérez verlängert. Der Mexikaner wird in den nächsten drei Jahren für den Rennstall aus Silverstone auf Punktejagd gehen.
Romain Grosjean
Formel 1
Von Agnes Carlier

Romain Grosjean: Zuversicht für Formel-1-Einsatz 2020

Obwohl Haas-Teamchef Günther Steiner sein Interesse an Renault-Abschiedskandidat Nico Hülkenberg bekundet hat, macht sich Romain Grosjean keine Sorgen um seinen Verbleib in der Formel 1.
Red Bull Racing und Honda feiern den Sieg in Deutschland, Zweiter von rechts: Honda-Rennchef Masashi Yamamoto
Formel 1
Von Agnes Carlier

Honda-Rennchef Masashi Yamamoto: «Das war extrem»

​Honda gibt Gas: Max Verstappen gewinnt in Österreich und Deutschland, fast auch in Ungarn, Daniil Kvyat steht in Hockenheim auf dem Podest – Rennchef Masashi Yamamoto ist zufrieden.
Carlos Sainz: GP-Star und Burger-Champion
Formel 1
Von Agnes Carlier

Carlos Sainz: Hitzekammer und Burger-Contest

Wie bereitet sich Carlos Sainz auf ein Hitzerennen vor? Und was unternahm der McLaren-Star vor der Sommerpause neben der Piste? Der Spanier erzählt von einem Burger-Wettbewerb und einer imaginären Hockenheim-Runde.
Mercedes-Motorsportdirektor Toto Wolff
Formel 1
Von Agnes Carlier

Lewis Hamilton: Zauberformel von Papa Anthony?

Im Ungarn-GP sah es zeitweise so gar nicht nach einem Sieg von Lewis Hamilton aus. Doch der WM-Leader stellte seine Klasse unter Beweis und zeigte eine fulminante Aufholjagd – auch dank eines Tipps von Papa Anthony.
Charles Leclerc
Formel 1
Von Agnes Carlier

Charles Leclerc: «Wussten, dass es schwierig wird»

Ferrari-Talent Charles Leclerc startete verhalten ins zwölfte Rennwochenende in Ungarn. Der Monegasse bleib in beiden Sessions fast eine Sekunde über der Bestzeit. «Das war nicht der beste Tag», seufzte er hinterher.
Pierre Gasly war im zweiten freien Training in Ungarn knapp schneller als sein Teamkollege Max Verstappen
Formel 1
Von Agnes Carlier

Pierre Gasly: «Erwarte engen Fight gegen Ferrari»

Das Red Bull Racing-Duo Pierre Gasly und Max Verstappen beendete den Trainingsfreitag auf dem Hungaroring an der Spitze der Zeitenliste, wobei der Franzose für einmal die Nase vorn hatte.
Kimi Räikkönen
Formel 1
Von Agnes Carlier

Kimi Räikkönen: «Unternehmen die richtigen Schritte»

Alfa Romeo-Altmeister Kimi Räikkönen zieht eine positive Zwischenbilanz, räumt aber auch unumwunden ein: «In einigen Rennen haben wir nicht das Beste aus unseren Möglichkeiten gemacht.»
Sebastian Vettel
Formel 1
Von Agnes Carlier

Sebastian Vettel: «Das ist kein Kindergarten»

Ferrari-Star Sebastian Vettel blickt in seiner Presserunde in Ungarn noch einmal auf seine Hockenheim-Aufholjagd zurück und erklärt: «Es war klar, dass es wichtig ist, im Rennen zu bleiben.»
Nico Hülkenberg
Formel 1
Von Agnes Carlier

Bittere Pille: Nico Hülkenberg sauer nach Crash

Lokalmatador Nico Hülkenberg beendete sein Heimspiel auf dem Hockenheimring mit einem Crash. Der Deutsche ärgerte sich hinterher über sich selbst, übte aber auch Kritik an der Strecke.
Charles Leclerc
Formel 1
Von Agnes Carlier

Charles Leclerc nach Crash: «Das ist inakzeptabel»

Ferrari-Ass Charles Leclerc kam im Regen-Chaos von Hockenheim nur 27 Runden weit, dann rutschte der Monegasse von der Piste ins Aus. Hinterher schimpfte er über den Asphalt in der Auslaufzone.
Mercedes-Motorsportdirektor Toto Wolff
Formel 1
Von Agnes Carlier

Toto Wolff: «Lassen uns Zeit bei der Fahrer-Wahl»

Mercedes-Motorsportdirektor Toto Wolff muss entscheiden, wie es mit den Karrieren von Stammfahrer Valtteri Bottas und Edelreservist Esteban Ocon weitergeht. Der Wiener lässt sich dabei Zeit, wie er betont.
Charles Leclerc
Formel 1
Von Agnes Carlier

Charles Leclerc (Ferrari): «Ich war eingeschüchtert»

Ferrari-Star Charles Leclerc erzählt: «Ich wollte nicht gleich nach meinem Wechsel zu Ferrari Forderungen stellen, das war nicht die Art und Weise, wie ich diese Partnerschaft beginnen wollte.»
Formel-1-Renndirektor Michael Masi
Formel 1
Von Agnes Carlier

Rennkommissare: Kein neuer Ansatz in Silverstone

Obwohl der 10. WM-Lauf jede Menge Action bot, wurden während des Rennens kaum Strafen ausgesprochen. F1-Renndirektor Michael Masi beteuert, dass in Silverstone nach den üblichen Massstäben geurteilt wurde.
Lando Norris
Formel 1
Von Agnes Carlier

Lando Norris: Frust beim Heimspiel in Silverstone

McLaren-Talent Lando Norris fiel in seinem Heimrennen auf dem Silverstone Circuit einer falschen Strategie-Wahl zum Opfer. Der junge Brite kam auf dem undankbaren elften Platz ins Ziel.
Daniel Ricciardo beschädigte am Trainingsfreitag sein Chassis
Formel 1
Von Agnes Carlier

Daniel Ricciardo: «Gut genug für einen Top-10-Platz»

Renault-Star Daniel Ricciardo erlebte einen schwierigen Auftakt ins Silverstone-Wochenende, zum Schluss erlitt er auch noch einen Motorschaden. Dennoch bleibt der Australier optimistisch.
Honda-F1-Technikchef Toyoharu Tanabe durfte in Spielberg mit aufs Podest
Formel 1
Von Agnes Carlier

Toyoharu Tanabe (Honda): «Wie ein Neustart»

Honda-Technikchef Toyoharu Tanabe war nach dem ersten Honda-Sieg der neuesten Turbo-Ära voll des Lobes für Max Verstappen. Der Japaner erklärte erleichtert: «Endlich haben wir es geschafft.»
Toyoharu Tanabe durfte mit aufs Podest
Formel 1
Von Agnes Carlier

Toyoharu Tanabe (Honda): «Wie ein Neustart»

Honda-Technikchef Toyoharu Tanabe war nach dem ersten Honda-Sieg der neuesten Turbo-Ära voll des Lobes für Max Verstappen. Der Japaner erklärte erleichtert: «Endlich haben wir es geschafft.»
Daniel Ricciardo
Formel 1
Von Agnes Carlier

Ricciardo: «Feeling besser als die Rundenzeiten»

Daniel Ricciardo beendete den Trainingsfreitag auf dem Circuit Paul Ricard in Le Castellet auf dem zwölften Platz. «Die Rundenzeiten spiegeln nicht, wie gut sich das Auto angefühlt hat», beteuerte er hinterher.
 Carlos Sainz
Formel 1
Von Agnes Carlier

Formel 1: Keine Chance für Fahrer aus dem Mittelfeld

Die enorme Überlegenheit der Top-Teams in der Formel 1 lassen viele GP-Piloten aus dem Mittelfeld ohne Hoffnung auf einen Sieg. Das sorgt für immer mehr Frust bei den Fahrern, wie Carlos Sainz warnt.
Lewis Hamilton
Formel 1
Von Agnes Carlier

Lewis Hamilton: Loblied auf Power-Modus von Ferrari

Mercedes-Star Lewis Hamilton durfte in Kanada – auch dank der Strafe gegen Sebastian Vettel – seinen 5. Saisonsieg und den 78. GP-Triumph seiner Karriere feiern. Der Brite sprach hinterher dennoch über die Ferrari-Power.
Carlos Sainz
Formel 1
Von Agnes Carlier

Carlos Sainz: Motor-Strafe noch vor der Sommerpause?

McLaren-Pilot Carlos Sainz freut sich über die Fortschritte, die Motorenlieferant Renault in diesem Jahr machen konnte. Der Spanier rechnet allerdings noch vor der Sommerpause mit einer frühen Motor-Strafe.
Kevin Magnussen schimpfte im Kanada-GP wortreich über seinen GP-Renner
Formel 1
Von Agnes Carlier

Kevin Magnussen (Haas): Entschuldigung nach Ausraster

Im Kanada-GP sprach Kevin Magnussen am Boxenfunk Klartext und beschwerte sich wortreich über seinen GP-Renner, den er im Qualifying davor zerlegt hatte. Hinterher entschuldigte er sich bei seinem Haas-Team dafür.
Mercedes-Motorsportdirektor Toto Wolff
Formel 1
Von Agnes Carlier

Toto Wolff: «Die Formel 1 braucht stabile Regeln»

Mercedes-Motorsportdirektor Toto Wolff plädiert für ein stabiles technisches Reglement in der Formel 1. Der 47-jährige Wiener ist überzeugt: Dadurch wird das Feld zusammenzurücken.
Stark: Daniel Ricciardo drehte im Kanada-Qualifying die viertschnellste Runde
Formel 1
Von Agnes Carlier

Daniel Ricciardo (4.): «Fühlt sich wie eine Pole an»

Renault-Pilot Daniel Ricciardo durfte sich im Kanada-Qualifying über den 4. Startplatz hinter Sebastian Vettel, Lewis Hamilton und Charles Leclerc freuen. Der Australier gestand: «Damit haben wir nicht gerechnet.»
Pierre Gasly
Formel 1
Von Agnes Carlier

Pierre Gasly (Red Bull): «Wusste erst spät Bescheid»

Pierre Gasly stand im 2. Kanada-Training seinem Red Bull Racing-Teamkollegen Max Verstappen im Weg, was mit einem Mauerkuss des Niederländers endete. Der Grund: Das Team warnte den Franzosen zu spät.
Valtteri Bottas
Formel 1
Von Agnes Carlier

Valtteri Bottas: «Ferrari-Topspeed bleibt unerreicht»

Mercedes-Pilot Valtteri Bottas glaubt nicht, dass die neue Motor-Ausbaustufe reicht, um an den Topspeed von Ferrari heranzukommen. Dennoch freut sich der WM-Zweite über das Upgrade.
Haas-Teamchef Günther Steiner
Formel 1
Von Agnes Carlier

Günther Steiner (Haas): Fragezeichen wegen Reifen

Für das Haas-Team gab es beim jüngsten Kräftemessen in Monte Carlo nur einen frischen WM-Zähler. Entsprechend gross ist die Hoffnung, in Kanada zu punkten. Doch Teamchef Günther Steiner bleibt vorsichtig.
Lewis Hamilton darf sich auf die nächste Motor-Ausbaustufe von Mercedes freuen
Formel 1
Von Agnes Carlier

Lewis Hamilton: Mercedes mit Motor-Update für Kanada

Formel-1-WM-Leader Lewis Hamilton wird in Kanada aller Wahrscheinlichkeit nach mit einer neuen Ausbaustufe der Mercedes-Antriebseinheit angreifen, wie er nach seinem 77. GP-Sieg in Monaco bestätigte.
Masashi Yamamoto
Formel 1
Von Agnes Carlier

Honda-Rennchef Yamamoto: Kleine Siege bis zum Ziel

Honda träumt weiterhin von einem Rennsieg mit Red Bull Racing oder Toro Rosso. Rennchef Masashi Yamamoto verrät, dass auch die schwere McLaren-Zeit wichtig war.
Carlos Sainz
Formel 1
Von Agnes Carlier

Carlos Sainz (McLaren): Loblied auf Ferrari-Power

Carlos Sainz ist sich sicher, dass Renault im Vergleich zum Vorjahr Fortschritte machen konnte. Er stellt aber auch klar: «Der Ferrari-Motor ist im Qualifying-Modus immer noch ein gutes Stück besser als der Rest.»
Romain Grosjean
Formel 1
Von Agnes Carlier

Jolyon Palmer: «Hatte Mitleid mit Romain Grosjean»

Der frühere GP-Pilot Jolyon Palmer analysiert Romain Grosjeans Auftritt im jüngsten Grand Prix in Spanien und sagt über den 33-jährigen Haas-Routinier: «In Barcelona fuhr er ein sehr gutes Rennen.»
Geburtstagskind Toyoharu Tanabe
Formel 1
Von Agnes Carlier

Tanabe (Honda): «Müssen Rückstand verringern»

Toyoharu Tanabe, der sich bei Honda um das Formel-1-Projekt kümmert, hofft an seinem 59. Geburtstag auf viele WM-Punkte. Die Chancen stehen gut: Drei der vier Honda-befeuerten Piloten starten aus den Top-10.
Kimi Räikkönen
Formel 1
Von Agnes Carlier

Kimi Räikkönen: «Haben noch viel Arbeit vor uns»

Formel-1-Urgestein Kimi Räikkönen erlebte keinen einfachen Auftakt ins fünfte Rennwochenende in Barcelona. Der Weltmeister von 2007 musste sich mit der elftschnellsten Runde im Feld begnügen.
Der Spanien-GP könnte aus dem WM-Kalender verschwinden
Formel 1
Von Agnes Carlier

Zandvoort statt Barcelona? Das sagen die GP-Stars

Noch hat der Circuit de Barcelona-Catalunya seinen GP-Ausrichtungsvertrag nicht verlängert, gleichzeitig Laufen die Planungen für einen F1-WM-Lauf in Zandvoort. Was halten die GP-Stars davon?
Nico Hülkenberg liess die Reifen rauchen
Formel 1
Von Agnes Carlier

Renault-Roadshow: Hülkenberg lässt die Reifen rauchen

Formel-1-Star Nico Hülkenberg begeisterte im Rahmen der diesjährigen Roadshow-Tour seines Renault-Werksteam die Schaulustigen in Salon-de-Provence. Auch der vierfache Weltmeister Alain Prost war dabei.
Carlos Sainz
Formel 1
Von Agnes Carlier

Carlos Sainz: «McLaren misst sich an Top-Teams»

Nachdem das McLaren-Team eine jahrelange Leistungskrise durchstehen musste, läuft es in diesem Jahr wieder besser für das britische Traditionsteam, das sich an den Top-Teams der Formel 1 misst, wie Carlos Sainz betont.
Max Verstappen steckte zu Beginn hinter Sergio Pérez fest
Formel 1
Von Agnes Carlier

Max Verstappen: «Das Risiko war es nicht wert»

Red Bull Racing-Star Max Verstappen begnügte sich im vierten WM-Lauf auf dem Stadtkurs von Baku mit dem vierten Platz. Der Niederländer gestand nach dem Zieleinlauf: «Am Ende rutschte ich nur rum.»
Mercedes-Motorsportdirektor Toto Wolff
Formel 1
Von Agnes Carlier

Toto Wolff: «Ferrari war am Morgen extrem schnell»

Mercedes-Motorsportdirektor Toto Wolff durfte sich in Baku über die erste Startreihe in Silber freuen. Polesetter Valtteri Bottas und Lewis Hamilton profitierten dabei von den Verzögerungen im Qualifying.
Daniel Ricciardo
Formel 1
Von Agnes Carlier

Daniel Ricciardo: «Ich bin immer noch optimistisch»

Renault-Neuzugang Daniel Ricciardo schaffte am Trainingsfreitag in Baku nur 16 Umläufe. Der Tag endete für den Australier vorzeitig, weil er sich seine Reifen beim Verbremsen ruinierte.
Daniel Ricciardo
Formel 1
Von Agnes Carlier

Daniel Ricciardo in Baku: «Hut ab vor Sergio Pérez»

Renault-Neuzugang Daniel Ricciardo konnte auf dem Highspeed-Strassenkurs von Baku bereits einen GP-Sieg einfahren. Der Australier weiss, was es braucht, um in Aserbaidschan schnell zu sein.
Kimi Räikkönen mit Robin
Formel 1
Von Agnes Carlier

Kimi Räikkönen: «Dann sollen sie das Buch verbrennen»

​Was ist nur mit diesem Kimi Räikkönen los? Im Herbst seiner Formel-1-Karriere kommt der 39jährige Finne richtig in Plauderlaune. In Baku spricht er sogar über etwas, das ihm heilig ist – sein Privatleben.

Thema der Woche

Von Günther Wiesinger

Red Bull KTM: Der tiefe Fall von Johann Zarco

Johann Zarco ist ein Rennfahrer mit vielen Stärken, die Selbstkritik gehört nicht dazu. Er schimpfte so lange über KTM, bis den provozierten Österreichern der Geduldsfaden riss.

» weiterlesen

 

Bilder

Jules Cluzel

neuSupersport-WM

San Juan 2019

Davies und Razgatlioglu

neuSuperbike-WM

San Juan 2019, Sonntag

Leclerc und Verstappen

neuFormel 1

Suzuka 2019, Sonntag

 

TV-Programm

Do. 17.10., 23:25, Eurosport
Superbike
Do. 17.10., 23:30, ORF Sport+
Formula E Street Racers
Do. 17.10., 23:40, Motorvision TV
On Tour
Do. 17.10., 23:45, Hamburg 1
car port
Fr. 18.10., 00:00, Anixe HD
Anixe Motor-Magazin
Fr. 18.10., 00:05, Motorvision TV
Bike
Fr. 18.10., 00:10, Eurosport 2
Superbike: Weltmeisterschaft
Fr. 18.10., 00:10, SPORT1+
SPORT1 News
Fr. 18.10., 01:00, ORF Sport+
Formel 1
Fr. 18.10., 02:30, SPORT1+
SPORT1 News
zum TV-Programm