Eisspeedway-GP
Franz Zorn)

Franz Zorn: 7697 Kilometer für ein Eisspeedway-Rennen

Die Eisspeedway-Saison 2020/2021 war für die westeuropäischen Fahrer die kürzeste aller Zeiten und stellte sie aufgrund der vorherrschenden Corona-Situation vor unvorhersehbare Herausforderungen.
Eisspeedway-GP
Markus Jell)

Markus Jell: Sternstunde des Eisspeedway-WM-Rookies

Mit 38 Jahren erlebte der Bayer Markus Jell am vergangenen Wochenende im russischen Togliatti sein Debüt in einem Eisspeedway-WM-Finale – und schlug sich als Gesamtneunter hervorragend.
Eisspeedway-GP
Anton Terebenin, Zweiter von rechts auf dem Bild)

Anton Terebenin: Der Mann, der Eisspeedway bewegt

Am vergangenen Wochenende fand in Togliatti das einzige Eisspeedway-WM-Rennen in dieser Saison statt. Wegen Covid-19 durften ausländische Fans nicht nach Russland einreisen.
Eisspeedway-GP
Franky Zorn)

Eisspeedway: Franz Zorn wieder mal bester Nicht-Russe

​Mit seinem Auftritt beim Eisspeedway-WM-Finale in Togliatti kann der Österreicher Franz Zorn zufrieden sein. Mit seinen Ergebnissen erst recht: Platz 6 am Samstag, Platz 6 am Sonntag und Rang 5 im Schlussklassement.

Weitere News

Bilder

Aktuelle Ergebnisse

3DE