SPEEDWEEK Überblick

Sportwagen - ALLE NEWS

Der Werks-Porsche 911 RSR bei den 24h von Le Mans 2019
24h Le Mans
Von Oliver Müller

Spannende Dokumentation von Porsche zu 24h-Klassikern

Der schwäbische Autobauer Porsche blickt in einer Dokumentation zurück auf die 24 Stunden von Le Mans und die 24 Stunden am Nürburgring 2019. Dabei werden interessante Blicke hinter die Kulissen gewährt.
Einer der Porsche 718 Cayman GT4 Clubsport von Overdrive Racing by Huber
ADAC GT4 Germany
Von Martina Müller

Overdrive by Huber: Zwei Porsche in ADAC GT4 Germany

Beim Neueinsteiger-Team handelt es sich um eine Kooperation zwischen Overdrive Racing aus Bulgarien und Huber Racing aus Süddeutschland. Das Team hat zwei Porsche 718 Cayman GT4 Clubsport in die Serie eingeschrieben.
Der Toyota TS050 Hybrid beim Testtag zu den 24h Le Mans
24h Le Mans
Von Oliver Müller

Überraschung: 2020 kein Testtag für die 24h Le Mans

ACO-Präsident Pierre Fillon bestätigt, dass im Jahre 2020 auf den Testtag für die 24 Stunden von Le Mans verzichtet wird. Außerdem sind nun die Grundzüge des Zeitplans für den großen Langstrecken-Klassiker bekannt.
Der Acura DPi aus der IMSA-Serie
IMSA
Von Oliver Müller

IMSA bestätigt neue Renntermine für die Saison 2020

Das wegen des Coronavirus verschobene Event in Mid-Ohio findet nun im September statt. Auch das Rennen in Laguna Seca und das Petit Le Mans bekamen ein neues Datum. Sebring bleibt Saisonfinale.
Die 24 Stunden von Le Mans wurden bereits verlegt. Wann finden die anderen WEC-Rennen 2020 statt?
FIA WEC
Von Oliver Müller

Coronavirus: Wie steht es um die Termine der FIA WEC?

Das Coronavirus hat die Welt derzeit im Griff. Genauso, wie viele andere Rennserien, muss auch die FIA WEC umplanen, um ihre Rennen in diesem Jahr ausrichten zu können. Doch die Terminfindung ist sehr schwierig.
Immer spektakulär: Die Corvette C7 GT3-R von Callaway Competition
ADAC GT Masters
Von Oliver Müller

Callaway wieder mit Corvette im ADAC GT Masters dabei

Der Traditionsrennstall Callaway Competition bestreitet zum 14. Mal in Folge die Saison des ADAC GT Masters. Am Steuer der Corvette C7 GT3-R sitzen 2020 Markus Pommer und Neuzugang Jeffrey Schmidt.
So soll der Audi R8 LMS von Yaco Racing 2020 im ADAC GT Masters aussehen
ADAC GT Masters
Von Oliver Müller

So kommt Yaco Racing zurück ins ADAC GT Masters

Der Rennstall aus Plauen tritt 2020 nach einem Jahr Pause wieder im ADAC GT Masters an und fährt dabei sogar unter österreichischer Flagge. Mit Simon Reicher mit Norbert Siedler wurde ein starkes Fahrer-Duo verpflichtet.
Vier BMW M8 GTE, die beim virtuellen IMSA-Rennen in Sebring starten
Sportwagen
Von Oliver Müller

In Corona-Zeiten: Serien veranstalten E-Sports-Rennen

Das Coronavirus hat die Welt derzeit im Griff und viele Renntermine wurden abgesagt oder verschoben. Die amerikanische IMSA-Serie und die Nürburgring Langstrecken-Serie haben jetzt neue Simulator-Rennen organisiert.
Claudia Hürtgen gehört zu den besten Pilotinnen überhaupt
ADAC GT4 Germany
Von Martina Müller

Claudia Hürtgen bleibt im Meister-Team der ADAC GT4

Die schnelle Rennfahrerin aus Aachen wird auch 2020 wieder für Hofor Racing by Bonk Motorsport in der ADAC GT4 Germany starten. Sie teilt sich das Cockpit eines BMW M4 GT4 mit Sebastian von Gartzen.
Die Rennstrecke in Le Mans hat vor allem bei Nacht einen ganz besonderen Reiz
24h Le Mans
Von Oliver Müller

Auch 24 Stunden von Le Mans 2020 wurden verschoben

Die 88. Ausgabe der 24 Stunden von Le Mans findet nicht am Wochenende des 13./14. Juni statt. Aufgrund des Coronavirus wurde der Langstrecken-Klassiker an der französischen Starte auf den 19./20. September 2020 verlegt.
Zwei Porsche 911 aus der GTE-Klasse in den Farben von Felbermayr
24h Le Mans
Von Martina Müller und Günther Wiesinger

Horst Felbermayr Senior mit 75 Jahren verstorben

Einer der größten Racer und Gönner im Sportwagen-Paddock ist verstorben. Horst Felbermayr Senior bestritt sechsmal die 24 Stunden von Le Mans. Legendär sind zudem auch die Rennwagen im Felbermayr-Design.
Der Start zur 2019er Ausgabe der 24h am Nürburgring
24h Nürburgring
Von Oliver Müller

24h Nürburgring werden nun in den September verlegt

Aufgrund des Coronavirus müssen nun auch die legendären 24 Stunden am Nürburgring verschoben werden. Der neue Termin ist das Wochenende des 24. bis 27. September. Das 24h-Qualifikationsrennen wurde komplett abgesagt.
Start zum Rennen des ADAC GT Masters 2019 in Oschersleben
ADAC GT Masters
Von Martina Müller

ADAC GT Masters verschiebt den Saisonauftakt 2020

Aufgrund des Coronavirus hat der ADAC die Veranstaltung des GT-Masters-Pakets in Oschersleben in den Oktober verschoben. Der offizielle Vorsaisontest wurde komplett abgesagt.
Bekanntes Design: Der Mamba genannte Mercedes-AMG GT3
ADAC GT Masters
Von Martina Müller

HTP auch 2020 mit zwei Mercedes-AMG im GT Masters

Das Team HTP Winward Racing wird in diesem Jahr ebenfalls in der Liga der Supersportwagen mit dabei sein. Die vier Piloten stehen bereits fest. Dazu kommt nun auch ein zusätzliches Programm in der ADAC GT4 Germany.
Der Start zu den 6h von Spa-Francorchamps 2019
FIA WEC
Von Oliver Müller

6h Spa: Nächstes Rennen der FIA WEC verschoben

In Zusammenhang mit dem Coronavirus wird nun auch das für Ende April angedachte Event der Sportwagen-WM (FIA WEC) in Spa-Francorchamps verlegt. Ein neuer Termin steht allerdings aktuell noch nicht fest.
Blick auf die Start/Ziel-Gerade der Rennstrecke in Le Mans
24h Le Mans
Von Oliver Müller

Rennstrecke in Le Mans bis auf weiteres geschlossen

Aufgrund des Coronavirus und seiner Auswirkungen hat der Automobile Club de l'Ouest (ACO) weitere Maßnahmen getroffen. So werden ab Sonntag 15. März 2020 diverse Einrichtungen sicherheitshalber zugesperrt.
Die beiden Audi R8 LMS von Land-Motorsport
ADAC GT Masters
Von Oliver Müller

Land-Motorsport startet auch 2020 im ADAC GT Masters

Der Rennstall aus Niederdreisbach kehrt 2020 zurück in die Liga der Supersportwagen. Dort ist das Team bereits seit 2016 erfolgreich unterwegs. Auch 2020 werden wieder zwei Audi R8 LMS eingesetzt.
In der ELMS fahren LMP2-, LMP3- und GTE-Rennwagen
ELMS
Von Oliver Müller

ELMS verschiebt die Rennen in Barcelona und Monza

Auch die European Le Mans Series (ELMS) handelt aufgrund des Coronavirus. So wurden nun die beiden ersten Rennen der Saison 2020 verlegt. Sie waren im April in Barcelona und im Mai in Monza geplant gewesen.
Der Acura DPi aus der IMSA-Serie auf der Strecke in Sebring
IMSA
Von Oliver Müller

Coronavirus: 12h Sebring in den November verschoben

Nachdem bereits die FIA WEC ihren Auftritt in Sebring wegen des Coronavirus absagen musste, hat nun auch die IMSA-Serie reagiert. Die legendären 12 Stunden von Sebring finden 2020 erst vom 11. bis 14. November statt.
Die beiden McLaren 570S GT4 von Dörr Motorsport für die ADAC GT4 Germany
ADAC GT4 Germany
Von Felix Schmucker

Dörr 2020 wieder mit zwei McLaren in ADAC GT4 Germany

Der Rennstall aus Frankfurt tritt erneut mit zwei McLaren 570S GT4 an. Patricija Stalidzane ist neu im Aufgebot und startet mit Aleksey Sizov. Phil Dörr und Fred Martin-Dye fuhren bereits im Vorjahr für Dörr.
Der Start zum Rennen der WEC in Sebring 2019
FIA WEC
Von Oliver Müller

WEC-Rennen in Sebring wegen Coronavirus abgesagt

Das für den 20. März 2020 geplante Rennen der Sportwagen-WM (FIA WEC) in Sebring wird nicht stattfinden. Aufgrund des Coronavirus hatte US-Präsident Donald Trump weitreichende Reiserestriktionen verhängt.
Start zum GT-Rennen der FIA Motorsport Games in Vallelunga
FIA GT Nations Cup
Von Oliver Müller

FIA Motorsport Games nun mit GT-Rennen für Profis

Auf der Rennstrecke in Le Castellet finden vom 23. bis 25. Oktober die zweiten FIA Motorsport Games statt. Dabei wird es sogar zwei Disziplinen für GT-Fahrzeuge geben. Neu mit dabei ist ein GT-Sprint für Profi-Piloten.
Schickes Heck beim neuen Mercedes-AMG GT4
Sportwagen
Von Martina Müller

Mercedes-AMG GT4 erhält Update für die Saison 2020

Der Mercedes-AMG GT4 ist seit 2018 auf den Rennstrecken im Kundeneinsatz unterwegs. Jetzt bekommt der Rennwagen eine Aktualisierung. Im Mittelpunkt stehen eine verbesserte Brems- und Motorkühlung sowie neue Lichter.
Gabriele Piana hat 2019 zwei Siege in der ADAC GT4 Germany erzielt
ADAC GT4 Germany
Von Martina Müller

Meisterteam Hofor by Bonk verpflichtet Gabriele Piana

Nach dem Gewinn des Team-Titels in der Saison 2019 greift Hofor Racing by Bonk Motorsport auch 2020 wieder in der ADAC GT4 Germany an. Mit Gabriele Piana und Michael Schrey stehen schon zwei hochkarätige Piloten fest.
2019 war die Boxengasse der Blancpain GT Series in Monza noch voll
Sportwagen
Von Oliver Müller

GT World Challenge Europe verschiebt Saisonauftakt

Die bekannte SRO-Serie hat den Saisonauftakt im norditalienischen Monza wegen des Corona-Virus abgesagt. Auch die Nürburgring Langstrecken-Serie hat auf die Infektionskrankheit nun reagiert und Maßnahmen ergriffen.
Der KTM X-Bow GT4 von RTR projects
ADAC GT4 Germany
Von Martina Müller

KTM-Team RTR kehrt 2020 in ADAC GT4 Germany zurück

Nach zwei Gaststarts im Vorjahr, tritt RTR projects nun in Vollzeit in der ADAC GT4 Germany an. Für den erfolgreichen Rennstall aus Tschechien sitzen Jan Krabec und Lennart Marioneck im Cockpit des KTM X-Bow GT4.
In intensivem Gelb: Die beiden Audi R8 LMS von EFP Car Collection by TECE
ADAC GT Masters
Von Oliver Müller

So geht EFP by TECE in die ADAC GT Masters-Saison

Der von Elia Erhart und Florian Spengler initiierte Rennstall ist auch 2020 wieder mit zwei Audi R8 LMS im ADAC GT Masters unterwegs. Für den technischen Support sorgt wie 2019 Car Collection Motorsport.
So stellt sich Toyota das Hypercar für die WEC vor
FIA WEC
Von Oliver Müller

Konvergenz von LMH und LMDh auch von FIA abgesegnet

Ab Herbst 2021 werden Le Mans Hypercars und LMDh-Fahrzeuge die Top-Klasse in der Sportwagen-WM bilden. Zudem hat die FIA auch die Rennlängen für die Events der Saison 2020/21 final beschlossen.
So sollen die beiden BMW M6 GT3 von Schubert Motorsport aussehen
ADAC GT Masters
Von Oliver Müller

Rückkehr ins ADAC GT Masters für Schubert Motorsport

Der Rennstall aus Oschersleben wird 2020 zwei BMW M6 GT3 im ADAC GT Masters einsetzen. Mit Aidan Read, Joel Eriksson, Henric Skoog, Erik Johansson und Nick Yelloly stehen auch die Piloten schon fest.
Der Start zu den 24h Le Mans 2019
Sportwagen
Von Oliver Müller

Coronavirus: Der Stand bei den Sportwagen-Serien

Das Coronavirus (Covid-19) hält derzeit die Welt in Atem. Einige Motorsport-Veranstaltungen wurden bereits abgesagt oder verschoben. Auch im Sportwagen-Bereich gab es schon erste Terminänderungen.
Der Ginetta G60-LT-P1 aus der LMP1-Klasse der FIA WEC
FIA WEC
Von Oliver Müller

1000 Meilen Sebring: Einige Änderungen am Startfeld

Beim sechsten Lauf der Sportwagen-WM (FIA WEC) werden wieder 30 Fahrzeuge mit von der Partie sein. Für die beiden Ginetta LMP1 wurden nun die Piloten bestätigt. Ferrari in beiden GTE-Klassen mit Anpassungen.
Die beiden Audi R8 LMS von Aust Motorsport
ADAC GT Masters
Von Oliver Müller

Aust bringt wieder beide Audi R8 LMS ins GT Masters

Auch in der Saison 2020 wird Aust Motorsport mit zwei Audi R8 LMS im ADAC GT Masters auflaufen. Eines der beiden Fahrzeuge ist bereits besetzt. Hier teilen sich Maximilian Hackländer und Nikolaj Rogivue die Arbeit.
Der Rebellion R13 hatte sich bereits 2019 in Sebring schwer getan
FIA WEC
Von Oliver Müller

Darum wird der WEC-Lauf in Sebring wieder spannender

Die Sportwagen-WM (FIA WEC) macht für den sechsten Saisonlauf 2019/20 Mitte März Station in Sebring. Die Strecke in Zentral-Florida ist für ihre vielen Bodenwellen bekannt. Das könnte Toyota wieder in die Hände spielen.
Sven Müller vor dem Porsche 911 GT3 R in der Boxengasse von Zandvoort 2017
ADAC GT Masters
Von Felix Schmucker

Sven Müller: «Bin ich schon gespannt auf Zandvoort»

Porsche-Werksfahrer Sven Müller spricht über sein Comeback im ADAC GT Masters. Dort kehrt er zu Herberth Motorsport zurück und fährt wie 2017 wieder einen Porsche 911 GT3 R zusammen mit Robert Renauer.
Constantin Schöll fährt 2020 im ADAC GT Masters
ADAC GT Masters
Von Martina Müller

Zwei weitere Österreicher für das ADAC GT Masters

Der junge Constantin Schöll wird in der Saison 2020 für T3 Motorsport im ADAC GT Masters antreten. Sein erfahrener Landsmann Clemens Schmid fährt einen Lamborghini Huracán GT3 vom GRT Grasser Racing Team.
Platz zwei der Reserveliste der 24h Le Mans für den ENSO CLM P1/01 vom ByKolles Racing Team
24h Le Mans
Von Oliver Müller

24h Le Mans: Wie steht es um die Reserveliste 2020?

Zehn Fahrzeuge haben es auf die Warteliste für die 24 Stunden von Le Mans geschafft. Dabei handelt es sich um fünf Prototypen und fünf GTE. Sie rücken nach, falls einer der im Feld bestätigten Entries zurückzieht.
Der Start zu den 24h von Le Mans ist immer ein ganz besonderes Spektakel
24h Le Mans
Von Oliver Müller

Das ist das Startfeld für die 24h von Le Mans 2020

Der Automobile Club de l'Ouest (ACO) hat die Entrylist für die 24 Stunden von Le Mans veröffentlicht. Auch 2020 stehen wieder 62 Fahrzeuge am Start. Darunter befinden sich sechs LMP1. Das ist der erste Überblick.
2019 gewann der Toyota TS050 Hybrid die 24h von Le Mans
24h Le Mans
Von Oliver Müller

Was erwartet uns bei der Startliste für Le Mans?

Am heutigen Freitag wird die Entrylist für die 24 Stunden von Le Mans 2020 vorgestellt. 62 Fahrzeuge werden beim Klassiker dabei sein, darunter 30 aus der FIA WEC. Wer könnten die restlichen Wettbewerber sein?
Stefan Mücke ist einer der bekanntesten deutschen Sportwagen-Piloten
ADAC GT Masters
Von Oliver Müller

Stefan Mücke auch 2020 wieder im ADAC GT Masters

Der ehemalige Werkspilot aus der FIA WEC wird auch in der anstehenden Saison wieder im ADAC GT Masters auflaufen. Er fährt für den Rennstall seines Vaters Peter. Zudem sind auch noch drei Youngster im Aufgebot des Teams.
Porsche möchte 2020 wieder mit vier 911 RSR in der GTE Pro in Le Mans antreten
24h Le Mans
Von Oliver Müller

Was wissen wir schon über die Startliste für Le Mans?

Am Freitag verkündet der Le-Mans-Veranstalter ACO die Startliste für den großen Klassiker. Das Feld der Sportwagen-WM (FIA WEC) ist natürlich gesetzt. Dazu gab es noch Plätze über die diversen ACO-Serien zu gewinnen.
Richard Lietz ist Porsche-Werksfahrer
FIA WEC
Von Gerhard Kuntschik

Richard Lietz: «Der WM-Kampf ist noch nicht vorbei»

Er ist seit 14 Jahren Werksfahrer bei Porsche und fährt für den schwäbischen Hersteller beispielsweise in der FIA WEC. Im Interview spricht Richard Lietz über Karriere, Erfolge gibt auch private Einblicke.
Tolles Heck: So sieht der KTM X-BOW GTX von hinten aus
Sportwagen
Von Oliver Müller

KTM steigt mit dem X-BOW GTX in die GT2-Klasse ein

Nach Audi und Porsche kommt 2020 auch der österreichische Hersteller KTM in die GT2-Kategorie der SRO. Der wunderschöne X-BOW GTX leistet satte 600 PS und wiegt nur 1000 Kilogramm. Ein echter Traum-Rennwagen.
Nicki Thiim (li.) und Marco Sørensen gewannen in Austin in der GTE-Pro-Klasse
FIA WEC
Von Oliver Müller

6h Austin: Weitere Stimmen zum fünften WEC-Rennen

Rebellion holt sich auf dem Circuit of the Americas den zweiten Saisonsieg in der Sportwagen-WM (FIA WEC). Toyota war chancenlos. Aston Martin triumphiert in der GTE. Das sagen die Piloten zum Renngeschehen.
Der Rebellion R13 siegt bei der WEC in Austin vor den beiden Toyota TS050 Hybrid
FIA WEC
Von Oliver Müller

6h Austin: Rebellion gewinnt locker das WEC-Rennen

Bruno Senna, Gustavo Menezes und Norman Nato triumphieren beim fünften Saisonlauf der Sportwagen-WM (FIA WEC) auf dem Circuit of the Americas. Aston Martin war mit dem Vantage AMR in beiden GTE-Klassen erfolgreich.
Der Ferrari 488 GTE Evo aus der GTE-Pro-Klasse der FIA WEC
FIA WEC
Von Oliver Müller

So gibt es die WEC aus Austin im Stream und Fernsehen

Die Sportwagen-WM gastiert an diesem Wochenende auf dem Circuit of the Americas (COTA) im texanischen Austin. Rebellion geht von der Pole-Position aus ins Rennen. So kann die Action von zuhause aus verfolgt werden.
Der Rebellion R13 steht in Austin bei der WEC auf der Pole-Position
FIA WEC
Von Oliver Müller

6h Austin: Rebellion ganz klar auf der Pole-Position

Gustavo Menezes und Norman Nato fahren in der Qualifikation zu den 6h von Austin die beste Durchschnittszeit der Qualifikation. Toyota auf den Plätzen zwei und drei. Aston Martin mit Pole-Position in der GTE-Klasse.
Der Rebellion R13 liegt bei der FIA WEC in Austin zunächst vorne
FIA WEC
Von Oliver Müller

6h Austin: Rebellion holt erste Bestzeit im Training

Gustavo Menezes fährt im Rebellion R13 die Bestzeit des ersten freien Trainings der Sportwagen-WM (FIA WEC) im texanischen Austin. Toyota leidet unter der Einstufung. Aston Martin bestimmt die Spitze in der GTE-Klasse.
Bei Toyota werden schon ordentlich Boxenstopps für die 6h Austin der FIA WEC geübt
FIA WEC
Von Oliver Müller

6h Austin: Weitere Hintergründe zum fünften WEC-Lauf

Auf dem Circuit of the Americas wollen Toyota und Rebellion an diesem Wochenende den Gesamtsieg holten. Die Strecke in Austin ist erstmals seit 2017 wieder im WEC-Kalender. Das sind zusätzliche Fakten zum Event.
Die Corvette C8.R feiert in Austin ihr Debüt in der FIA WEC
FIA WEC
Von Oliver Müller

6h Austin: Das WEC-Rennen im Fernsehen und Stream

Beim fünften Saisonlauf der FIA WEC auf der Strecke in Austin fighten Toyota und Rebellion um den Gesamtsieg. So kann das Rennen im Fernsehen und im Live-Stream über Internet bzw. per App angeschaut werden.
Der Peugeot 908 HYbrid4 wird in Versailles in die Werkstatt gerollt
FIA WEC
Von Oliver Müller

Für WEC-Projekt: Peugeot holt sich alten LMP1 zurück

2022 steigt Peugeot in die große Prototypen-Klasse der FIA WEC ein. Um sich technisch darauf vorzubereiten, haben die Ingenieure der Motorsport-Abteilung in Versailles nun wieder den 908 HYbrid4 von 2012 ausgegraben.

Covid-19: Gedanken zu Lehren aus der Vergangenheit

Von Günther Wiesinger
Wer bis jetzt noch kein Verständnis für die rigorosen Maßnahmen der Regierungen und Behörden zur Covid-19-Eindämmung aufbringt, hat den Ernst der Lage nicht begriffen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Do. 19.03., 11:30, ORF Sport+
Formula E Street Racers
Do. 19.03., 12:35, ORF Sport+
Formel 1
Do. 19.03., 12:35, ORF Sport+
Formel 1 Grand Prix von Österreich, 1. Heimsieg von Niki Lauda 1984, Highlights
Do. 19.03., 13:00, Motorvision TV
Nordschleife
Do. 19.03., 15:10, Motorvision TV
Classic Ride
Do. 19.03., 15:35, Sky Action
Rush - Alles für den Sieg
Do. 19.03., 16:00, Sky Sport 1
Formel 1: Großer Preis von Bahrain
Do. 19.03., 16:00, Sky Sport HD
Formel 1: Großer Preis von Bahrain
Do. 19.03., 18:30, Sport1
SPORT1 News Live
Do. 19.03., 18:50, Motorvision TV
Super Cars
» zum TV-Programm
179