SPEEDWEEK Überblick

Sportwagen - ALLE NEWS

Aidan Read vor dem BMW M6 GT3
ADAC GT Masters
Von Martina Müller

Aidan Read: Rennfahrer plant Praktikum bei Schubert

Der Australier Aidan Read startet 2020 im ADAC GT Masters im BMW M6 GT3 von Schubert Motorsport. Aufgrund der aktuellen Reisebeschränkungen zieht er nun erst einmal in die Nähe des Teamsitzes.
Traumkulisse: Ein Porsche 911 GT3 Cup auf dem Red Bull Ring
Porsche Supercup
Von Martina Müller

So gibt es den Porsche Supercup 2020 im Fernsehen

Sport1, Sport1+ und Sport1.de sind auch im Jahre 2020 wieder die richtige Adresse, um den Porsche Supercup anzuschauen. So können die Rennen im Fernsehen und über Stream im Internet angeschaut werden.
Teamchef im KÜS Team75 Bernhard: Timo Bernhard
ADAC GT4 Germany
Von Martina Müller

Timo Bernhard: «GT4 ist perfektes Ausbildungstool»

Das KÜS Team75 Bernhard startet wieder 2020 mit einem Porsche 718 Cayman GT4 in der ADAC GT4 Germany und baut die Nachwuchsförderung weiter aus. Timo Bernhard erklärt die Hintergründe des Engagements.
Der Start zu den 24h von Le Mans ist immer besonders
24h Le Mans
Von Oliver Müller

24h Le Mans mit limitierter Anzahl an Zuschauern

Der ACO hat weitere Neuigkeiten zu den diesjährigen 24 Stunden von Le Mans bekannt gegeben. Aktuell werden keine weiteren Tickets mehr verkauft. Dennoch soll das Event nach derzeitigem Stand mit Zuschauern stattfinden.
Die beiden Mercedes-AMG GT3 von Zakspeed
ADAC GT Masters
Von Martina Müller

So geht Dorian Boccolacci in die Saison im GT Masters

Der Franzose Dorian Boccolacci startet 2020 erstmals im ADAC GT Masters. Er fährt einen der beiden Mercedes-AMG GT3 von Zakspeed. Das erwartet der ehemalige Formel-2-Pilot von der anstehenden Saison.
Michael Christensen zuhause in London
FIA WEC
Von Felix Schmucker

So lebt der Porsche-Werksfahrer Michael Christensen

Der Däne Michael Christensen ist seit 2014 Werksfahrer bei Porsche. 2018 gewann er die GTE-Pro-Klasse der 24 Stunden von Le Mans. Mittlerweile lebt er in London und gibt in der Homestroy einen Einblick in seinen Alltag.
Sieger auf der Nordschleife: Der BMW M6 GT3 von Walkenhorst Motorsport
Nürburgring Langstrecken-Serie
Von Martina Müller

BMW von Walkenhorst gewinnt Saisonauftakt der NLS

Endlich gab es in Deutschland wieder ein Autorennen. Beim Saisonauftakt der Nürburgring Langstrecken-Serie siegte der BMW M6 GT3 von Walkenhorst Motorsport mit den Piloten David Pittard und Mikkel Jensen.
So sah der restaurierte Porsche 917/30-001 im Jahre 2019 beim Goodwood Members Meeting aus
Sportwagen
Von Oliver Müller

Historie pur: Ausstellung zur legendären Interserie

Vor 50 Jahren wurde die Interserie ins Leben gerufen. Das Championat orientierte sich an der Can-Am und brachte tolle Sportwagen auf die Rennstrecken in und um Deutschland. Jetzt gibt es eine Ausstellung.
Start frei: Das ADAC GT Masters bietet über 30 GT3-Fahrzeuge
ADAC GT Masters
Von Martina Müller

ADAC behält weiteren Partner für GT Masters-Plattform

Durch hochkarätigen und spannenden Motorsport bleibt die Liga der Supersportwagen auch in der Wirtschaft interessant. So konnte das ADAC GT Masters den nächsten Partner für eine erfolgreiche Zukunft binden.
Der KTM X-Bow GT4 auf dem Nürburgring
Nürburgring Langstrecken-Serie
Von Martina Müller

KTM X-Bow Cup auch 2020 wieder auf Nordschleife dabei

Am Wochenende geht die Nürburgring Langstrecken-Serie in die Saison 2020. Mitten im Feld gibt es auch wieder den KTM X-Bow Cup. Zum Saisonstart treten drei KTM X-Bow GT4 an. Sie werden von Teichmann Racing eingesetzt.
Start frei: Die DPi con Mazda, Cadillac und Acura kehren zurück nach Daytona
IMSA
Von Oliver Müller

IMSA-Serie mit 26 Fahrzeugen beim Rennen in Daytona

Am 4. Juli geht in der amerikanischen IMSA-Serie die Saison 2020 weiter. Schauplatz ist die Rennstrecke von Daytona. In einer ersten Entrylist für das Event stehen acht DPi, sechs GTLM und zwölf GTD.
BMW M6 GT3 vor Porsche 911 GT3 R: Auf der Nordschleife gibt es endlich wieder Rennen
Nürburgring Langstrecken-Serie
Von Felix Schmucker

NLS startet mit 141 Fahrzeugen in die Saison 2020

Die Nürburgring Langstrecken-Serie geht am kommenden Samstag (27. Juni) in die Saison 2020. Dabei ist das Feld wieder richtig gut gefüllt. Insgesamt 20 GT3-Fahrzeuge bilden die hochkarätige Spitze.
So sieht der Lamborghini SCV12 auf der Strecke in Le Castellet aus
Sportwagen
Von Oliver Müller

Aus Motorsport-Abteilung: Der SCV12 von Lamborghini

Noch im Sommer 2020 erfolgt die Premiere des Lamborghini SCV12. Das Fahrzeug ist als Track-Only konzeptioniert und somit nicht für den Einsatz auf der Straße bestimmt. Der Motor leistet über 830 PS.
Das ADAC GT Masters soll 2020 vom 16. bis 18. Oktober auf den Red Bull Ring kommen
ADAC GT Masters
Von Oliver Müller

Das ist die Startliste des ADAC GT Masters für 2020

Unglaubliche 33 GT3-Fahrzeuge sind in der Saison 2020 im ADAC GT Masters mit dabei. Diese teilen sich auf die acht Hersteller Audi, Bentley, BMW, Corvette, Ferrari, Lamborghini, Mercedes-AMG und Porsche auf.
2019 gewann der Porsche 911 GT3 R von GPX Racing die 24h von Spa
Intercontinental GT Challenge
Von Oliver Müller

Unglaublich: 24h von Spa dauern 2020 sogar 25 Stunden

Die 24 Stunden von Spa-Francorchamps finden 2020 am Wochenende des 24./25. Oktober statt. Da Mitteleuropa gleichzeitig auch die Uhr auf Winterzeit umstellt, wird das Rennen um eine Stunde verlängert.
Erste Zeichnung des Bentley Continental GT3 von T3 Motorsport
ADAC GT Masters
Von Oliver Müller

Sensation: Bentley kommt zurück ins ADAC GT Masters

Das Team T3 Motorsport setzt neben einem Audi R8 LMS auch einen Bentley Continental GT3 im ADAC GT Masters ein. Mit dem Österreicher Constantin Schöll steht bereits einer der beiden Piloten fest.
Welches GT3-Fahrzeug wird 2020 noch im ADAC GT Masters mit dabei sein
ADAC GT Masters
Von Martina Müller

Achte Marke im GT Masters wird bei PS on Air enthüllt

Bei PS on Air - Der Ravenol ADAC GT Masters-Talk gibt es heute wieder spannende Themen. Im Fokus steht die achte GT3-Fahrzeugmarke, die 2020 in der Liga der Supersportwagen antritt. Dazu kommen noch diese Gesprächsgäste.
So stellt sich Toyota sein Hypercar für 2021 vor
FIA WEC
Von Oliver Müller

FIA segnet weitere Details zu den Hypercars (LMH) ab

Im World Motor Sport Council der FIA war auch wieder das Hypercar-Reglement der WEC ein Thema. Die Sitzung wurde als eConference durchgeführt. Bestimmungen zu Gewicht, Leistung und Aerodynamik fixiert.
Einer der Mercedes-AMG GT3 von Black Falcon bei den 24h von Spa
Sportwagen
Von Oliver Müller

Black Falcon: Auszeit vom professionellen GT3-Sport

Das bekannte Team aus Meuspath am Nürburgring richtet sich aufgrund der Coronakrise ab sofort neu aus. So steht nun der Kundensport im Fokus. Rennfahrer Hubert Haupt mit Gründung seines Teams HRT.
Toyota vor Rebellion und BR: Der Start zu den 24h Le Mans 2019
24h Le Mans
Von Oliver Müller

Neuer Zeitplan für diesjährige 24 Stunden von Le Mans

Die 88. Ausgabe des großen Langstrecken-Klassikers wird nun von Donnerstag bis Sonntag Track-Action haben. Auch die Entrylist für die 24h von Le Mans hat ein Update bekommen. Das sind die Zeiten für das Event 2020.
Alesia Kreutzpointner, Iris Dorr und Jacqueline Kreutzpointner
ADAC GT4 Germany
Von Martina Müller

Kreutzpointner-Zwillinge kommen in ADAC GT4 Germany

Vater Fritz Kreutzpointner startete 1991 mit Michael Schumacher und Karl Wendlinger bei den 24 Stunden von Le Mans im Sauber-Mercedes. Jetzt fahren Alesia und Jacqueline Kreutzpointner einen BMW M4 GT4 von MRS GT-Racing.
Mazda DPi vor toller Kulisse: Das Rennen in Daytona soll bis in die Dunkelheit gehen
IMSA
Von Oliver Müller

IMSA-Rennen in Daytona: 5000 Fans werden zugelassen

Bereits am 4. Juli geht in der amerikanischen IMSA Serie die Saison 2020 weiter. Dafür wurde ein Rennen auf dem Daytona International Speedway angesetzt. Nun wurde beschlossen, dass auch Zuschauer mit dabei sein dürfen.
Luca Trefz feierte 2019 einen Laufsieg in der ADAC GT4 Germany
ADAC GT4 Germany
Von Martina Müller

Luca Trefz: «2020 in die Top Drei der GT4 Germany»

Bereits 2019 konnte Luca Trefz in der ADAC GT4 Germany richtig überzeugen. Nun steht der Youngster vor seiner zweiten Saison in der Serie. Dafür hat er zu HTP Winward Motorsport gewechselt. Das sind seine Ziele.
Der Porsche 917 in Gulf-Farben ist im Motorsport legendär
24h Le Mans
Von Gerhard Kuntschik

Erich Glavitza: Vor 50 Jahren der Star in Le Mans

Der Österreicher Erich Glavitza spielte im Jahre 1970 im legendären Rennfilm Le Mans mit. Er erinnert sich an die Dreharbeiten und spricht über die beiden bekannten Schauspieler Steve McQueen und Siegfried Rauch.
Davis Jahn hat im ADAC GT Masters schon fünf Siege eingefahren
ADAC GT Masters
Von Oliver Müller

Team75 Bernhard holt David Jahn für ADAC GT Masters

In der Saison 2020 kehrt David Jahn im ADAC GT Masters zurück zum Rennteam des zweimaligen Le-Mans-Siegers Timo Bernhard. Jahn war bereits 2016 für das Team75 Bernhard unterwegs und gewann den Vizetitel.
Sieg bei den 24h von Portimao für den Porsche 911 GT3 R von Herberth Motorsport
24H Endurance Series
Von Oliver Müller

Porsche-Doppelsieg bei den 24 Stunden von Portimão

Am Wochenende fand erstmals auch wieder ein reales 24h Rennen in Europa statt. Auf der Strecke in Portimão siegte das aus dem ADAC GT Masters bekannte Team Herberth Motorsport mit dem Porsche 911 GT3 R.
Sieger der virtuellen 24h Le Mans: Der Oreca 07 von Rebellion Williams Esport
24h Le Mans
Von Oliver Müller

Rebellion Williams gewinnt die virtuellen 24h Le Mans

Louis Deletraz, Raffaele Marciello sowie die beiden SimRacer Nikodem Wisniewski und Kuba Brzezinski triumphieren bei den ersten virtuellen 24h von Le Mans. Porsche-Werksteam holt sich den Sieg in der GTE-Klasse.
Sieger der 24h Le Mans 1970: Der Salzburger Porsche 917
24h Le Mans
Von Gerhard Kuntschik

24h Le Mans 1970: Der David schlug die Werks-Goliath

Im Jahre 1970 holte Porsche den ersten von insgesamt nun schon 19 Gesamtsiegen bei den legendären 24 Stunden von Le Mans. Am Steuer des Porsche 917 saßen damals Hans Herrmann und Richard Attwood.
Protagonisten bei den virtuellen 24h Le Mans: Der Oreca von Rebellion Williams Esport (li.) und das Fahrzeug von ByKolles-Burst Esport
24h Le Mans
Von Oliver Müller

Virtuelle 24h Le Mans: Hier der nächste Zwischenstand

Bei den virtuellen 24 Stunden von Le Mans ist über die Nacht etwas Ruhe eingekehrt. Max Verstappen und Lando Norris sind ausgeschieden. Fernando Alonso ist wieder mit dabei. So steht es an der virtuellen Sarthe.
Start frei für die virtuellen 24h Le Mans
24h Le Mans
Von Oliver Müller

Virtuelle 24h Le Mans: Hier der erste Zwischenstand

Der virtuelle Langstrecken-Klassiker an der französischen Sarthe ist mittlerweile in vollem Gange. Auf der Strecke wird richtig attraktiver SimSport geboten. Sowohl in der LMP- als auch in der GTE-Klasse ist es spannend.
Eine der Corvette C7.R der virtuellen 24h Le Mans
24h Le Mans
Von Oliver Müller

Virtuelle 24h Le Mans: Action im Fernsehen und Stream

Erstmals werden 2020 die virtuellen 24 Stunden von Le Mans ausgefahren. Mit dabei sind etliche Motorsport-Superstars. Die Action kann auch im Fernsehen, über Live-Stream im Internet und über die App angeschaut werden.
Der Mercedes-AMG GT3 von HTP Winward Motorsport
24H Endurance Series
Von Oliver Müller

Mercedes-AMG von HTP mit Pole-Position in Portimão

Der reale Motorsport findet wieder statt. Auf der Strecke in Portimão veranstaltet die Creventic ein 24h-Rennen. Mit dabei sind neun GT-Autos (aus vier Klassen) und sechs TCR-Boliden. So lief die Qualifikation.
LMP2 beim Sonnenuntergang: Die virtuellen 24h Le Mans bieten tolle Action und super Racing
24h Le Mans
Von Oliver Müller

Virtuelle 24h von Le Mans: Pole-Position für ByKolles

Bei den virtuellen 24 Stunden von Le Mans steht der Oreca 07 von ByKolles-Burst Esport auf dem ersten Startplatz. Das Fahrzeug um Max Verstappen kam auf Position fünf. Porsche 911 RSR dominieren die GTE-Qualifikation.
Der Pole Igor Walilko fährt 2020 die erste Saison im ADAC GT Masters
ADAC GT Masters
Von Martina Müller

Neuer Pilot im ADAC GT Masters: Das ist Igor Walilko

Igor Walilko debütiert in der Saison 2020 im ADAC GT Masters. Er fährt im Audi R8 LMS von BWT Mücke Motorsport zusammen mit Mike Beckhusen. Das erwartet der schnelle Pole vom Auftritt in der Liga der Supersportwagen.
Dominik Thiem (li.) gemeinsam mit Patrick Friesacher vor dem Porsche 911 GT2 RS des Red Bull RIngs
Sportwagen
Von Gino Bosisio

Tennis-Star Dominik Thiem auf dem Red Bull Ring

Österreichs Tennis-Superstar Dominik Thiem hat am Mittwoch einen Abstecher zum Red Bull-Ring nach Spielberg unternommen und zeigte sich äußerst beeindruckt.
Hans Mezger neben Chassis 001 des Porsche 917
Sportwagen
Von Martina Müller

Hans Mezger ist im Alter von 90 Jahren verstorben

1970 und 1971 dominieren die von Hans Mezger konstruierten Porsche 917 bei den 24h Le Mans und in der Sportwagen-WM. Auch der Mezger-Motor ist legendär. Die Motorsport-Welt trauert um eine ganz große Legende.
Einer der Oreca 07 des Toyota-Werksteams für die virtuellen 24h Le Mans
24h Le Mans
Von Oliver Müller

So gibt es die virtuellen 24h Le Mans im Fernsehen

Am kommenden Wochenende finden die virtuellen 24 Stunden von Le Mans statt. Bei dem neuen Event treten 50 Rennwagen in zwei Klassen an. So kann die Action im Fernsehen und über Live-Stream im Internet angeschaut werden.
Der Rennstart ist bei den Langstrecken-Rennen auf dem Nürburgring immer ein ganz besonderes Spektakel
Nürburgring Langstrecken-Serie
Von Felix Schmucker

NLS-Saisonauftakt findet im Juni tatsächlich statt

Start frei für das erste Rennen der Nürburgring Langstrecken-Serie. Das Championat, das früher als VLN bekannt war, startet am 27. Juni in die Saison 2020. Zuschauer sind zunächst jedoch noch nicht zugelassen.
Die beiden Oreca LMP2 des Toyota-Werksteams bei der technischen Abnahme in der virtuellen Innenstadt von Le Mans
24h Le Mans
Von Oliver Müller

Weitere News und Infos zu den virtuellen 24h Le Mans

Am kommenden Wochenende werden erstmals die offiziellen virtuellen 24h von Le Mans ausgetragen. Die Entrylist ist mittlerweile komplett. Außerdem gibt es einen Titelsponsor, einen DJ und auch ein virtuelles Safety-Car.
Schnell, konstant und Werksfahrer: Franck Perera
ADAC GT Masters
Von Oliver Müller

GRT mit zwei Lamborghini-Werksfahrern im GT Masters

Das GRT Grasser Racing Team hat nun den dritten Lamborghini Huracán GT3 besetzt. Mit Franck Perera und Albert Costa wurden zwei Werksfahrer des italienischen Herstellers verpflichtet. Das sollte Titelhoffnungen geben.
Männertraum: Der KTM X-Bow GT4
ADAC GT4 Germany
Von Martina Müller

True Racing (KTM) mit Reinhard Kofler/Florian Janits

Richtig starkes Aufgebot für True Racing in der ADAC GT4 Germany: Star-Pilot Reinhard Kofler teilt sich das Cockpit mit Neuzugang Florian Janits. Das auserkorene Ziel für 2020 ist ganz der klar der Meistertitel.
Der Bentley Continental GT3 im Vorfeld der 24h von Spa-Francorchamps
Intercontinental GT Challenge
Von Oliver Müller

Wieder Corona: Bentley beendet Werksprogramm in IGTC

Nächster Rückschlag für den internationalen Motorsport. Bentley zieht die beiden Werk-Continental GT3 von M-Sport aus der Intercontinental GT Challenge zurück. Zum Saisonauftakt hatte Bentley die 12 Bathurst gewonnen.
Der KTM X-Bow GT4 von True Racing
ADAC GT4 Germany
Von Martina Müller

True Racing (KTM) präsentiert Fahrer bei PS on Air

Am Sonntag lohnt sich PS on Air - Der Ravenol ADAC GT Masters-Talk für Freunde der ADAC GT4 Germany ganz besonders. Denn das erfolgreiche KTM-Team True Racing wird während der Sendung das Piloten-Duo für 2020 verkünden.
Darstellung der beiden Glickenhaus SCG 007C auf der Strecke von Le Mans
24h Le Mans
Von Oliver Müller

Glickenhaus 2021 mit zwei LMH in WEC und Le Mans

Die Scuderia Cameron Glickenhaus hat weitere Details zum Engagement in der Sportwagen-WM (FIA WEC) bekannt gegeben. So sollen ab 2021 sogar zwei Werkswagen als Konkurrenz zu Toyota aufgeboten werden.
Der Porsche 911 RSR aus der IMSA-Serie
IMSA
Von Oliver Müller

Wegen Corona: Porsche beendet Werkseinsatz in IMSA

Nach der Saison 2020 wird Porsche das Werksengagement in der GTLM-Klasse der amerikanischen IMSA-Serie einstellen. Dort werden bislang noch zwei 911 RSR aufgeboten. Zuletzt holte Porsche alle Titel in der Klasse.
Hugo Sasse kommt 2020 in die ADAC GT4 Germany
ADAC GT4 Germany
Von Martina Müller

Jungstar Hugo Sasse im Audi R8 von T3 in GT4 Germany

Der Teamkollege von Dominique Schaak bei T3 Motorsport steht fest. Der 16-jährige Hugo Sasse macht den nächsten Karriereschritt und bestreitet 2020 die volle Saison der ADAC GT4 Germany im Audi R8 LMS GT4.
Die GT3-Rennwagen boten beim FIA GT World Cup in Macau immer eine super Show
FIA GT World Cup
Von Oliver Müller

Coronakrise: FIA GT World Cup findet 2020 nicht statt

Das spektakuläre Rennen in den Straßenschluchten von Macau wird in diesem Jahr nicht ausgetragen. Das Event wurde 2015 ins Leben gerufen und bot jeweils richtig guten Sport mit Werksteams und Werksfahrern.
So soll der SCG 007C von Glickenhaus aussehen
FIA WEC
Von Oliver Müller

Hypercar (LMH) von Glickenhaus schreitet weiter voran

Ab der Saison 2021 möchte die Scuderia Cameron Glickenhaus in der Sportwagen-WM (FIA WEC) Toyota herausfordern. Dafür entsteht mit dem SCG 007C gerade das entsprechende Rennfahrzeug. Das ist der neuste Stand.
Raffaele Marciello fährt 2020 für HTP-Winward Motorsport im ADAC GT Masters
ADAC GT Masters
Von Felix Schmucker

Raffaele Marciello: Ich bin total Motorsport-verrückt

Er gilt als einer der erfolgreichsten GT3-Piloten der vergangenen Jahre: 2020 bestreitet Raffaele Marciello seine erste Saison im ADAC GT Masters. Das erwartet er vom Auftritt in der Liga der Supersportwagen.
Gabriele Piana holte 2019 zwei Siege in der ADAC GT4 Germany
ADAC GT4 Germany
Von Martina Müller

Gabriele Piana: «Titel in GT4 Germany das klare Ziel»

Nach der Vizemeisterschaft 2019 möchte Gabriele Piana in der ADAC GT4 Germany nun ganz oben stehen. Er fährt 2020 einen BMW M4 GT4 für Hofor Racing by Bonk Motorsport und bildet mit Michael Schrey ein starkes Duo.

WM-Start: Sind die Erkenntnisse aus Spanien veraltet?

Mathias Brunner
​Nach Abschluss der Formel-1-Wintertests folgte nicht der WM-Beginn in Melbourne (Australien), sondern drei Monate Stillstand. Sind die Erkenntnisse vom Circuit de Barcelona-Catalunya noch gültig?
» weiterlesen
 

TV-Programm

Fr. 03.07., 18:30, Sky Sport 1
Formel 1: Großer Preis von Österreich
Fr. 03.07., 18:30, Sky Sport HD
Formel 1: Großer Preis von Österreich
Fr. 03.07., 18:40, Motorvision TV
Chateaux Impney Hill Climb
Fr. 03.07., 18:51, Eurosport 2
Formel E: FIA-Meisterschaft
Fr. 03.07., 19:00, Sky Sport 1
Formel 1: Großer Preis von Österreich
Fr. 03.07., 19:00, Sky Sport HD
Formel 1: Großer Preis von Österreich
Fr. 03.07., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Fr. 03.07., 19:24, Eurosport 2
Formel E: FIA-Meisterschaft
Fr. 03.07., 19:30, Sport1
SPORT1 News Live
Fr. 03.07., 19:35, Motorvision TV
Top Speed Classic
» zum TV-Programm