SPEEDWEEK Überblick

Supersport-WM - ALLE NEWS

WM-Rookie Patrick Hobelsberger
Supersport-WM
Von Ivo Schützbach

Auf Öttl und Lukas Tulovic folgt Patrick Hobelsberger

Das britische Team PTR Honda gibt 2020 dem 23-jährigen Patrick Hobelsberger aus Landau eine Chance in der Supersport-WM. Der Bayer erzählt im Exklusiv-Interview, wie es dazu kam und weshalb er sich so entschied.
Lukas Tulovic bleibt bei Kiefer
Supersport-WM
Von Günther Wiesinger

Kiefer Racing: Alles deutet auf Tulovic und Gradinger

So lange Kiefer Racing für seine erste Saison in der Supersport-WM keine Zusage von Promoter Dorna hat, können keine Fahrerverträge gemacht werden. Doch diese ist reine Formsache.
Raffaele De Rosa
Supersport-WM
Von Ivo Schützbach

MV Agusta: Doch starker Teamkollege für Krummenacher?

Supersport-Weltmeister Randy Krummenacher wechselt für 2020 von einer dominanten Yamaha ins Werksteam von MV Agusta Reparto Corse. Der Schweizer nimmt seine wichtigsten Leute mit.
James Toseland
Supersport-WM
Von Ivo Schützbach

James Toseland (39) plant Yamaha-Team mit Danny Webb

James Toselands namensgleiche Hardrock-Band liegt seit Längerem auf Eis, der zweifache Weltmeister widmet sich wieder verstärkt dem Rennsport. Für 2020 plant er ein Yamaha-Team mit Danny Webb in der Supersport-WM.
Nacho Calero, Manuel Puccetti, Kenan Sofuoglu und Can Öncü (v.l.)
Supersport-WM
Von Ivo Schützbach

Can Öncü: Wie Kenan Sofuoglu seinen WM-Umstieg plante

Seit Mitte September arbeitete Kenan Sofuoglu daran, Can Öncü für 2020 in die Supersport-WM zu transferieren. Um den 16-Jährigen unterzubringen, gibt es eine Zusammenarbeit der Kawasaki-Teams Orelac und Puccetti.
Lucas Mahias
Supersport-WM
Von Ivo Schützbach

Lucas Mahias: Ein Finger muss amputiert werden

Kawasaki-Werkspilot Lucas Mahias wollte dieses Wochenende am MotoE-Finale in Valencia teilnehmen. Nach einem üblen Sturz endete der Franzose im Krankenhaus – mit schwerwiegenden Folgen.
Loris Cresson soll es 2020 besser für Toth Yamaha laufen
Supersport-WM
Von Kay Hettich

Nach Barberá-Skandal: Team Toth mit Loris Cresson

Mit Héctor Barberá wollte sich das ungarische Team Toth in der Supersport-WM 2019 unter den Top-Teams etablieren, dann verschwand die Yamaha R6 spurlos. Mit dem Belgier Loris Cresson soll es 2020 besser laufen.
Lucas Mahias wird in Valencia ein MotoE fahren
Supersport-WM
Von Kay Hettich

Lucas Mahias: Abstecher in die MotoE in Valencia

Kawasaki-Werkspilot Lucas Mahias scheut keine Herausforderung. Beim GP-Meeting in Valencia am kommenden Wochenende nimmt der Franzose am Rennen der MotoE teil.
In der Supersport-WM 2020 sehen wir mindestens zwei Deutsche
Supersport-WM
Von Kay Hettich

SSP-WM 2020: 15 Fahrer fix, Philipp Öttl bei Kawasaki

Das Teilnehmerfeld an der Supersport-WM 2020 formiert sich zusehends. Mit Philipp Öttl werden wir kommende Saison mindestens einen Deutschen sehen, vielleicht auch bis zu drei.
2019 feierte das Team Bardahl Evan Bros Yamaha fünf Doppelsiege
Supersport-WM
Von Ivo Schützbach

Evan Bros: Zwei Jahre nach Honda-Umstieg die Nr. 1

Seit das Team Bardahl Evan Bros 2018 von Honda zu Yamaha wechselte, ging es steil bergauf. 2019 beendeten Randy Krummenacher und Federico Caricasulo die Supersport-WM auf den Plätzen 1 und 2.
Manuel Gonzalez feierte 2019 drei Siege und sechs Podestplätze ein
Supersport-WM
Von Mike Powers

Weltmeister Gonzalez: «Man muss sein Gehirn benutzen»

Als Weltmeister der Supersport-300 steigt Manuel Gonzalez für die Saison 2020 in die 600er-SSP-WM auf. Der Spanier über seinen ersten Eindruck von dem bedeutend leistungsstärkeren Motorrad.
2020 auf Yamaha: Jaimie van Sikkerelus
Supersport-WM
Von Tim Althof

Neues Yamaha-Team mit Motoren von Ten Kate

Das Team Ten Kate Racing aus den Niederlanden wird 2020 mit Yamaha-Motorrädern und Steven Odendaaal in die Supersport-WM zurückkehren. Zusätzlich wird das neue Team MPM Oil Routz mit Motoren von Ten Kate ausgestattet.
Neu in der Supersport-WM: Andrea Locatelli
Supersport-WM
Von Ivo Schützbach

Bardahl Evan Bros Yamaha: Großes Risiko für 2020

Nachdem Randy Krummenacher und Federico Caricasulo das Team Bardahl Evan Bros Yamaha verlassen haben, brauchen die Italiener zwei neue Supersport-Fahrer. Wie erwartet, wird Andrea Locatelli die neue Nummer 1.
Randy Krummenacher bringt die Nummer 1 zu MV Agusta
Supersport-WM
Von Ivo Schützbach

Krummenacher: «Paket von MV Agusta ist sehr stark»

Seit 1974 wartet MV Agusta auf einen Titelgewinn in einer Motorrad-Weltmeisterschaft. Mit Randy Krummenacher hat sich der Hersteller aus Varese für 2020 die Nummer 1 der Supersport-Piloten gesichert.
Weltmeister Randy Krummenacher (li.) mit SPEEDWEEK-Redakteur Ivo Schützbach
Supersport-WM
Von Ivo Schützbach

Randy Krummenacher: «Kommentare waren zu aggressiv»

Knapp zwei Wochen nach seinem Supersport-WM-Titelgewinn in Katar hat Randy Krummenacher die Ereignisse verarbeitet. Weshalb er seinem Teamkollegen Federico Caricasulo dankbar ist.
Philipp Öttl
Supersport-WM
Von Mike Powers

Teamchef Puccetti: «Kein Zweifel an Öttls Talent»

Am 17. November fährt Philipp Öttl in Valencia seinen vorläufig letzten Moto2-Grand-Prix, anschließend wechselt er zu Puccetti Kawasaki in die Supersport-WM. Der erste Test ist auf Januar 2020 angesetzt.
Hikari Okubo fuhr schon 2016/17 in den Farben von PTR Honda
Supersport-WM
Von Mike Powers

Kein Geld für Kawasaki: Hikari Okubo zurück bei Honda

Nach zwei Jahren im Kawasaki-Werksteam in der Supersport-WM haben sich manche Sponsoren von Hikari Okubo abgewendet. Das Geld reicht nur noch für eine CBR600RR von PTR Honda. Dennoch will der Japaner seinen ersten Sieg.
Jules Cluzel und Corentin Perolari (v.l.)
Supersport-WM
Von Mike Powers

GMT94 mit Cluzel/Perolari neue Nummer 1 bei Yamaha

Konstanz wird bei GMT94 für die Supersport-WM 2020 groß geschrieben. Mit seinem Fahrer-Duo Jules Cluzel und Corentin Perolari ist Teamchef Christophe Guyot das Aushängeschild von Yamaha.
Maria Herrera kommt voraussichtlich bei Kallio Yamaha unter
Supersport-WM
Von Ivo Schützbach

Yamaha: Drei Weltmeister sind weg – wie es weitergeht

Die letzten drei Supersport-Weltmeisterschaften gewann Yamaha mit Lucas Mahias, Sandro Cortese und Randy Krummenacher. Obwohl die R6 das beste Motorrad ist, muss sich Yamaha für 2020 neu aufstellen.
Jochen Kiefer, rechts neben Lukas Tulovic
Supersport-WM
Von Günther Wiesinger

Teamchef Jochen Kiefer: «SBK-Projekt wäre zu teuer»

Bislang hat Promoter Dorna nicht entschieden, welche neuen Teams für 2020 Plätze in der Superbike-WM sowie den beiden Supersport-Klassen bekommen. Teameigentümer Jochen Kiefer ist zuversichtlich.
Vor acht Jahren: Randy Krummenacher und Dominique Aegerter in der Moto2
Supersport-WM
Von Günther Wiesinger

Dominique Aegerter: «Randy hat SSP-WM-Titel verdient»

Randy Krummenacher und Dominique Aegerter waren Moto2-Rivalen und Teamkollegen, seit 2016 treten sie in verschiedenen Meisterschaften an. Das sagt Aegerter zum Supersport-Triumph seines Landsmanns.
Weltmeister Randy Krummenacher
Supersport-WM
Von Ivo Schützbach

Offiziell: Randy Krummenacher 2020 mit MV Agusta

Seit einer Woche wissen regelmäßige Besucher von SPEEDWEEK.com, dass Weltmeister Randy Krummenacher für die Supersport-WM 2020 von Yamaha zu MV Agusta wechselt. Jetzt wurde es verlautbart.
2019 wurde das komplette Podium zu häufig nur von Yamaha eingenommen
Supersport-WM
Von Kay Hettich

Yamaha auf der Hut: Dominanz in Supersport-WM wackelt

Die Startaufstellung der Supersport-WM wird seit Jahren von Yamaha dominiert, drei Mal in Folge wurde die Fahrerweltmeisterschaft gewonnen. Warum der Wettbewerb in der Saison sehr wahrscheinlich ausgeglichener sein wird.
Chris Stange
Supersport-WM
Von Ivo Schützbach

Lorini Honda: Gute Chancen für zwei deutsche Fahrer!

Es zeichnet sich ab, dass wir in der Supersport-WM 2020 fünf Deutschsprachige auf drei Fabrikaten sehen. Mit Lukas Tulovic und Patrick Hobelsberger kündigen sich zwei Neue in der Klasse an.
Randy Krummenacher und Jules Cluzel (v.l.)
Supersport-WM
Von Kay Hettich

Jules Cluzel: Lob und Glückwünsche für Krummenacher

In sieben Jahren Supersport-WM wurde Jules Cluzel drei Mal Vizeweltmeister, drei Mal WM-Dritter und ein Mal Vierter. Der GMT94 Yamaha-Pilot ist überzeugt: Sein größter Triumph steht noch bevor.
Federico Caricasulo schiebt dem Motor die Schuld für seine Niederlage zu
Supersport-WM
Von Kay Hettich

Unterlegener Federico Caricasulo: Technik war schuld

Für den WM-Titel wollte Federico Caricasulo nach eigener Aussage alles tun. Was der Italiener beim Saisonfinale der Supersport-WM 2019 in Katar ablieferte, reichte dafür aber bei Weitem nicht. Warum es nicht klappte.
Chris Stange beendete die Supersport-WM 2019 mit fünf WM-Punkten auf WM-Rang 28
Supersport-WM
Von Kay Hettich

Chris Stange nach Platz 18 ratlos: «Im Kreis gedreht»

Am ersten Trainingstag der Supersport-WM 2019 in Katar schien Christian Stange an seine gute Performance von Magny-Cours und San Juan anknüpfen zu können. Im Rennen lief für den Honda-Piloten aber nichts zusammen.
Februar 2018: Randy Krummenacher (li.) mit Sandro Cortese
Supersport-WM
Von Ivo Schützbach

Cortese über Krummenacher: «Gemacht, was nötig war»

Supersport-Weltmeister Randy Krummenacher bleibt der Klasse treu und wird 2020 eine MV Agusta F3 675 pilotieren. Sein Vorgänger Sandro Cortese stellt ihm für das Finale in Katar ein hervorragendes Zeugnis aus.
Pirelli gehört seit 16 Jahren zur Superbike-WM
Supersport-WM
Von Ivo Schützbach

Pirelli riskiert Reifen-Revolution: Vertrag bis 2023

Seit 2004 ist Pirelli Reifen-Alleinausrüster sämtlicher SBK-Klassen, der Vertrag wurde bis inklusive 2023 verlängert. Für nächste Saison dürfen wir uns auf Änderungen in den beiden Supersport-Klassen freuen.
Zweiter Sieg auf Kawasaki, Lucas Mahias in Katar
Supersport-WM
Von Tim Althof

Lucas Mahias (Kawasaki): Sieg trotz Magenschmerzen

Kawasaki-Pilot Lucas Mahias fuhr im Supersport-WM-Lauf in Katar zum zweiten Saisonsieg und zu seinem sechsten Podestplatz in Reihe, obwohl er gesundheitlich angeschlagen in das Rennen ging.
Thomas Gradinger konnte in Katar nicht seine übliche Leistung abrufen
Supersport-WM
Von Kay Hettich

Thomas Gradinger: Nach Platz 12 ins Medical-Center!

Mit einem zwölften Platz beim Meeting in Katar beendete Thomas Gradinger die Supersport-WM 2019 nicht auf bestem Niveau. Nach dem Rennen musste der Kallio Yamaha-Pilot medizinisch betreut werden.
Auf dem Podium wurde Randy Krummenacher von den Emotionen übermannt
Supersport-WM
Von Kay Hettich

Die Welt verneigt sich vor Randy Krummenacher

Randy Krummenacher ist der erste Schweizer, der sich die Krone der Supersport-WM aufsetzt. Der 29-Jährige führte die Weltmeisterschaft vom ersten Rennen an und ist nach 24 Jahren am Ziel seiner Träume angekommen.
Endlich die Nummer 1: Randy Krummenacher
Supersport-WM
Von Ivo Schützbach

Weltmeister Randy Krummenacher: «Es ist unwirklich»

Supersport-Champion Randy Krummenacher ist der erste Schweizer seit Tom Lüthi 2005, der eine Straßen-Weltmeisterschaft gewann. Im Finale in Katar fuhr er bedacht – die letzten Runden übernahm der Kopf das Kommando.
Gefeiert wurde noch auf der Strecke
Supersport-WM
Von Kay Hettich

Katar: Randy Krummenacher ist SSP-Weltmeister 2019!

Platz 5 in einem spannenden und hektischen Supersport-Rennen in Katar reichte Randy Krummenacher, um seinen ersten WM-Titel einzufahren. Das Saisonfinale gewann Kawasaki-Pilot Lucas Mahias.
Randy Krummenacher, Federico Caricasulo oder Jules Cluzel (v.l.) wird am Samstag Supersport-Weltmeister 2019
Supersport-WM
Von Kay Hettich

So wird Randy Krummenacher SSP-Weltmeister

Mit acht Punkten Vorsprung geht Randy Krummenacher als Leader der Supersport-WM 2019 ins letzte Saisonrennen in Katar. Wie der Schweizer seinen ersten WM-Titel einfahren kann.
Startplatz 2 für Randy Krummenacher
Supersport-WM
Von Ivo Schützbach

Randy Krummenacher überzeugt: «Caricasulo hat Angst»

​ Die Top-3 der Supersport-WM starten im Rennen am Samstag (17.15 Uhr MESZ) in Katar aus der ersten Reihe und machen die Medaillen unter sich aus. Wir erwarten einen fantastischen Showdown.
Randy Krummenacher hat acht Punkte Vorpsrung auf Federico Caricasulo
Supersport-WM
Von Kay Hettich

Katar, Superpole: Alle WM-Kandidaten in Reihe 1

Erst im letzten Supersport-Rennen der Saison in Katar wird die Weltmeisterschaft entschieden. WM-Leader Randy Krummenacher qualifizierte sich als Zweiter, sein schärfster Rivale Federico Caricasulo aber auf der Pole!
Randy Krummenacher: Platz 5 am Donnerstag
Supersport-WM
Von Ivo Schützbach

Randy Krummenacher: Wieso der neue Motor nichts taugt

Nach dem Debakel in Argentinien vertraut Randy Krummenacher für das Finale der Supersport-WM 2019 in Katar nicht mehr dem frischesten Motor. Für den Showdown im Titelkampf kommt ein gebrauchtes Triebwerk zum Einsatz.
Jules Cluzel in Katar
Supersport-WM
Von Kay Hettich

Katar, FP2: Cluzel in Rekordzeit, Krummenacher stürzt

Der erste Trainingstag der Supersport-WM 2019 in Katar endete für Randy Krummenacher trotz Sturz in den Top-5. Beeindruckend aber die Darbietung von Jules Cluzel, der schneller als der Rundenrekord unterwegs war.
Jules Cluzel fuhr Bestzeit
Supersport-WM
Von Ivo Schützbach

Katar, FP1: Randy Krummenacher verliert erstes Duell

Jules Cluzel beendete das erste freie Training der Supersport-WM auf dem Losail Circuit in Katar als Schnellster. WM-Leader Randy Krummenacher (Bardahl Evan Bros Yamaha) landete auf Platz 6.
Randy Krummenacher
Supersport-WM
Von Ivo Schützbach

Paukenschlag: Randy Krummenacher 2020 mit MV Agusta

Mittwochabend erteilte Randy Krummenacher Kiefer Racing eine Absage für die Supersport-WM 2020. Der Schweizer steht kurz vor der Vertragsunterzeichnung und wird nächste Saison MV Agusta fahren!
Titelanwärter Randy Krummenacher
Supersport-WM
Von Ivo Schützbach

Randy Krummenacher vor wichtigstem Tag seines Lebens

Nach 14 Jahren hat mit Randy Krummenacher wieder ein Schweizer die Chance, einen WM-Titel auf der Straße zu gewinnen. Der Yamaha-Pilot hat vor dem Supersport-Finale in Katar acht Punkte Vorsprung.
Thomas Gradinger peilt WM-Rang 5 an
Supersport-WM
Von Peter Fuchs

Abgeschnürt: Thomas Gradinger hat verkürzten Bizeps

Kallio-Yamaha-Pilot Thomas Gradinger erhofft sich für das Finale der Supersport-WM 2019 in Katar ein erfolgreiches Wochenende. Der fünfte WM-Rang liegt für den Österreicher in Reichweite.
Krummi kann am Samstag erstmals Weltmeister werden
Supersport-WM
Von Günther Wiesinger

Randy Krummenacher: «Die Riesenfehler nicht kapiert»

Als Randy Krummenacher 2007 fix in die Motorrad-Weltmeisterschaft kam, wurde ihm viel zugetraut. Doch erst, als er von der Moto2- in die Supersport-WM wechselte, avancierte er zum Titelanwärter.
Randy Krummenacher
Supersport-WM
Von Günther Wiesinger

Randy Krummenacher über die Fehler in den GP-Jahren

Supersport-Pilot Randy Krummenacher hat am kommenden Samstag in Katar die Chance, als erster Schweizer seit Tom Lüthi 2005 einen WM-Titel auf der Straße zu gewinnen. Teil 1 des großen Karriere-Rückblicks.
Kiefer arbeitet 2020 mit Yamaha
Supersport-WM
Von Ivo Schützbach

Fix: Kiefer Racing mit Yamaha in der Supersport-WM

Teamchef Jochen Kiefer hört auf den Ratschlag von Yamaha-Rennchef Andrea Dosoli und bereitet sich 2020 in der Supersport-WM auf höhere Aufgaben vor. Es wurden zwei Plätze beantragt.
Gerrit ten Kate, Steven Odendaal, Ferry Schoenmakers und Kervin Bos (v.l.)
Supersport-WM
Von Ivo Schützbach

Fix: Ten Kate zurück in SSP-WM – mit Moto2-Pilot!

Das niederländische Team Ten Kate Yamaha rüstet für 2020 nicht nur auf zwei Fahrer in der Superbike-WM auf, sondern engagiert sich auch in den beiden Supersport-Klassen.
Wird Isaac Vinales bester Kallio-Pilot 2019?
Supersport-WM
Von Kay Hettich

Kallio Yamaha: Vinales läuft Gradinger den Rang ab

Thomas Gradinger sollte bei Kallio Yamaha in die Fußstapfen von SSP-Weltmeister Sandro Cortese treten, doch nicht erst seit San Juan gerät der Österreicher gegenüber seinem Teamkollegen Isaac Vinales ins Hintertreffen.
Lucas Mahias hat die beste Linie erst am Rennsonntag gefunden
Supersport-WM
Von Kay Hettich

Lucas Mahias (2.) hat es erst im Rennen geschnallt

Beim Supersport-Meeting in San Juan/Argentinien bestätigte Lucas Mahias seinen Aufwärtstrend mit Kawasaki. Hätte er besser aufgepasst, wäre vielleicht auch der Sieg möglich gewesen.

Jorge Lorenzo: Das Ende einer großen Karriere

Von Günther Wiesinger
Viele alte Weggefährten umarmten Jorge Lorenzo heute nach seiner Rücktritts-Pressekonferenz. SPEEDWEEK.com blickt auf die außergewöhnliche Karriere des Spaniers zurück.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Do. 21.11., 14:40, Motorvision TV
Classic
Do. 21.11., 14:55, SPORT1+
SPORT1 News
Do. 21.11., 15:35, Motorvision TV
Top Speed Classic
Do. 21.11., 18:25, SPORT1+
SPORT1 News
Do. 21.11., 18:30, Eurosport 2
Formel E: FIA-Meisterschaft
Do. 21.11., 19:00, Eurosport 2
Formel E: FIA-Meisterschaft
Do. 21.11., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Do. 21.11., 19:35, Motorvision TV
Formula Drift Championship
Do. 21.11., 20:20, SPORT1+
SPORT1 News
Do. 21.11., 21:00, ORF Sport+
Formel 1
» zum TV-Programm