SPEEDWEEK Überblick

ALLE NEWS - Serie 24h Le Mans

Fürstin Charlene von Monaco
24h Le Mans
Von Oliver Müller

24h Le Mans Virtual mit Team von Charlene von Monaco

Die Stiftung Strong Together, die von Fürstin Charlene von Monaco eingereicht wurde, tritt mit einem Team bei den virtuellen 24h von Le Mans an. Felipe Massa und Giancarlo Fisichella gehören zu den Piloten.
Virtueller Blick auf Start/Ziel der Rennstrecke in Le Mans
24h Le Mans
Von Oliver Müller

Entrylist für virtuelle 24h von Le Mans steht fest

Insgesamt 50 Fahrzeuge werden an den virtuellen 24h von Le Mans teilnehmen. Diese teilen sich auf 30 LMP2 und 20 GTE-Fahrzeuge auf. Auch das Team Penske aus den USA ist bei dem Event mit dabei.
Der Ferrari 488 GTE Evo von Risi Competizione bei den 24h Le Mans 2019
24h Le Mans
Von Oliver Müller

24h Le Mans: Risi bestätigt den Einsatz des Ferrari

Das texanische Team Risi Competizione wird 2020 an den 24 Stunden von Le Mans teilnehmen. Im Ferrari 488 GTE Evo werden die drei französischen Piloten Sébastien Bourdais, Olivier Pla und Jules Gounon sitzen.
Toyota TS050 Hybrid und Porsche 911 RSR während der echten 24h Le Mans 2019
24h Le Mans
Von Oliver Müller

Toyota und Porsche fahren die virtuellen 24h Le Mans

Am Wochenende des 13./14. Juni werden die virtuellen 24 Stunden von Le Mans ausgetragen. Mit Porsche und Toyota haben sich bereits zwei WEC-Hersteller dafür eingetragen. Volle Entrylist kommt am Samstag.
Die neue Corvette C8.R
24h Le Mans
Von Oliver Müller

Auch Corvette-Werksteam zieht für 24h Le Mans zurück

Die diesjährige Ausgabe der 24 Stunden von Le Mans wird ohne Corvette Racing stattfinden. Somit bleibt das europäische Debüt der neuen C8.R vorerst aus. Die GTE-Pro-Klasse besteht damit nur noch aus sieben Fahrzeugen.
Einer der beiden Werks-Porsche aus der IMSA bei den 24h Le Mans 2019
24h Le Mans
Von Oliver Müller

Porsche zieht zwei Werksautos von 24h Le Mans zurück

Gegenüber SPEEDWEEK.com hat Porsche offiziell bestätigt, dass 2020 nur zwei Werkswagen in der GTE-Pro-Klasse der 24 Stunden von Le Mans antreten. Die beiden 911 RSR aus der IMSA-Serie bleiben dem Klassiker fern.
Fernando Alonso war auch bei den Fans in Le Mans sehr gefragt
24h Le Mans
Von Oliver Müller

Fernando Alonso: Eines Tages Rückkehr nach Le Mans?

Der zweimalige Le-Mans-Sieger und amtierende Sportwagen-Weltmeister Fernando Alonso äußerte sich in Bezug auf einen potentiellen zukünftigen Le-Mans-Start. Er liebt den großen Klassiker zu einhundert Prozent.
Kévin Estre ist Werksfahrer bei Porsche
24h Le Mans
Von Oliver Müller

Kévin Estre: «Le Mans im Herbst wird anderes Rennen»

Die 24 Stunden von Le Mans sind aufgrund der Coronakrise in den Herbst verschoben worden und finden nun am 19./20. September statt. Per Telefon nennt Porsche-Werksfahrer Kévin Estre die Herausforderungen.
Frédéric Sausset bestritt 2016 selbst die 24 Stunden von Le Mans
24h Le Mans
Von Oliver Müller

Wegen Corona: Erster Rückzug für 24h Le Mans 2020

Frédéric Sausset wollte mit seinem Team SRT41 bei den 24h von Le Mans 2020 antreten. Er hatte eine Fahrer-Crew aufgestellt, die aus drei gehandicapten Piloten bestand. Das Team sollte in der Garage 56 an den Start gehen.
Die technische Abnahme findet 2020 nicht in der Innenstadt von Le Mans statt, sondern im Bereich der Rennstrecke
24h Le Mans
Von Oliver Müller

Erster Einblick in den Zeitplan der 24h Le Mans 2020

Die legendären 24 Stunden von Le Mans findet 2020 ausnahmsweise im September statt. Einen Vortest wird es diesmal nicht geben. Dafür wurde das freie Training verlängert. Das sind die wichtigsten Zeiten des Events.
Historische Rennwagen sind in Le Mans immer eine Augenweide
24h Le Mans
Von Oliver Müller

Le Mans Classic wurde ins Jahr 2021 verschoben

Die Classic-Veranstaltung, welche vom 2. bis 5. Juli 2020 ausgetragen werden sollte, findet nun vom 1. bis 4. Juli 2021 statt. Es ist dann bereits die 10. Ausgabe des legendären Events, das 2002 ins Leben gerufen wurde.
Der Porsche 919 Hybrid beim Le-Mans-Sieg 2017
24h Le Mans
Von Oliver Müller

Topklasse in Le Mans: Das ist der Stand bei Porsche

Pascal Zurlinden, der Gesamtprojektleiter Werksmotorsport bei Porsche, gibt einen Einblick, wie es bei seinem Hersteller um einen Einstieg in die neue große Prototypen-Klasse steht. Zuletzt war Porsche dort 2017 aktiv.
Der Werks-Porsche 911 RSR bei den 24h von Le Mans 2019
24h Le Mans
Von Oliver Müller

Spannende Dokumentation von Porsche zu 24h-Klassikern

Der schwäbische Autobauer Porsche blickt in einer Dokumentation zurück auf die 24 Stunden von Le Mans und die 24 Stunden am Nürburgring 2019. Dabei werden interessante Blicke hinter die Kulissen gewährt.
Der Toyota TS050 Hybrid beim Testtag zu den 24h Le Mans
24h Le Mans
Von Oliver Müller

Überraschung: 2020 kein Testtag für die 24h Le Mans

ACO-Präsident Pierre Fillon bestätigt, dass im Jahre 2020 auf den Testtag für die 24 Stunden von Le Mans verzichtet wird. Außerdem sind nun die Grundzüge des Zeitplans für den großen Langstrecken-Klassiker bekannt.
Die Rennstrecke in Le Mans hat vor allem bei Nacht einen ganz besonderen Reiz
24h Le Mans
Von Oliver Müller

Auch 24 Stunden von Le Mans 2020 wurden verschoben

Die 88. Ausgabe der 24 Stunden von Le Mans findet nicht am Wochenende des 13./14. Juni statt. Aufgrund des Coronavirus wurde der Langstrecken-Klassiker an der französischen Starte auf den 19./20. September 2020 verlegt.
Zwei Porsche 911 aus der GTE-Klasse in den Farben von Felbermayr
24h Le Mans
Von Martina Müller und Günther Wiesinger

Horst Felbermayr Senior mit 75 Jahren verstorben

Einer der größten Racer und Gönner im Sportwagen-Paddock ist verstorben. Horst Felbermayr Senior bestritt sechsmal die 24 Stunden von Le Mans. Legendär sind zudem auch die Rennwagen im Felbermayr-Design.
Blick auf die Start/Ziel-Gerade der Rennstrecke in Le Mans
24h Le Mans
Von Oliver Müller

Rennstrecke in Le Mans bis auf weiteres geschlossen

Aufgrund des Coronavirus und seiner Auswirkungen hat der Automobile Club de l'Ouest (ACO) weitere Maßnahmen getroffen. So werden ab Sonntag 15. März 2020 diverse Einrichtungen sicherheitshalber zugesperrt.
Platz zwei der Reserveliste der 24h Le Mans für den ENSO CLM P1/01 vom ByKolles Racing Team
24h Le Mans
Von Oliver Müller

24h Le Mans: Wie steht es um die Reserveliste 2020?

Zehn Fahrzeuge haben es auf die Warteliste für die 24 Stunden von Le Mans geschafft. Dabei handelt es sich um fünf Prototypen und fünf GTE. Sie rücken nach, falls einer der im Feld bestätigten Entries zurückzieht.
Der Start zu den 24h von Le Mans ist immer ein ganz besonderes Spektakel
24h Le Mans
Von Oliver Müller

Das ist das Startfeld für die 24h von Le Mans 2020

Der Automobile Club de l'Ouest (ACO) hat die Entrylist für die 24 Stunden von Le Mans veröffentlicht. Auch 2020 stehen wieder 62 Fahrzeuge am Start. Darunter befinden sich sechs LMP1. Das ist der erste Überblick.
2019 gewann der Toyota TS050 Hybrid die 24h von Le Mans
24h Le Mans
Von Oliver Müller

Was erwartet uns bei der Startliste für Le Mans?

Am heutigen Freitag wird die Entrylist für die 24 Stunden von Le Mans 2020 vorgestellt. 62 Fahrzeuge werden beim Klassiker dabei sein, darunter 30 aus der FIA WEC. Wer könnten die restlichen Wettbewerber sein?
Porsche möchte 2020 wieder mit vier 911 RSR in der GTE Pro in Le Mans antreten
24h Le Mans
Von Oliver Müller

Was wissen wir schon über die Startliste für Le Mans?

Am Freitag verkündet der Le-Mans-Veranstalter ACO die Startliste für den großen Klassiker. Das Feld der Sportwagen-WM (FIA WEC) ist natürlich gesetzt. Dazu gab es noch Plätze über die diversen ACO-Serien zu gewinnen.
So wurde die Rennversion des Aston Martin Valkyre in 2019 Le Mans präsentiert
24h Le Mans
Von Oliver Müller

Aston Martin setzt Hypercar-Einstieg in FIA WEC aus

Der britische Hersteller Aston Martin wollte mit dem spektakulären Valkyrie eigentlich in die neue Le Mans Hypercar-Klasse der Sportwagen-WM (FIA WEC) kommen. Nun wurde das Rennprogramm für 2020/21 jedoch abgesagt.
Die Porsche 911 RSR gehören 2020 zu den Favoriten in der GTE-Klasse der 24h von Le Mans
24h Le Mans
Von Oliver Müller

So stellt sich Porsche für die 24h Le Mans 2020 auf

Porsche bestätigt die Fahrer-Kombinationen für die vier Werks-911 RSR, die 2020 zu den 24 Stunden von Le Mans geschickt werden. Sogar ein Trio aus französischen Piloten ist dabei. Das ist die Aufstellung bei Porsche.
Originale Zieldurchfahrt in Le Mans 1966: Der Ford GT von Bruce McLaren Chris Amon vor dem Ford GT von Ken Miles und Denis Hulme
24h Le Mans
Von Oliver Müller

Grandios: Der Film Le Mans 66 erhält zwei Oscars

Bei der Oscar-Verleihung hat der Film Le Mans 66, der auch unter dem Originaltitel Ford v Ferrari bekannt ist, den Oscar für den besten Schnitt (Best Film Editing) und den besten Tonschnitt (Best Sound Editing) bekommen.
IMSA-Boss Jim France (li.) und ACO-Präsident Pierre Fillon
24h Le Mans
Von Oliver Müller

IMSA und ACO beschließen eine gemeinsame Top-Klasse

Die neue LMDh-Kategorie soll ab Herbst 2021 in der Sportwagen-WM (FIA WEC) und ab 2022 in der amerikanischen IMSA-Serie starten. Die Le Mans Hypercars (LMH) bleiben jedoch weiter bestehen.
Die neue Zuschauerbrücke überquert die Einfahrt des Tunnels, der in den Paddock führt
24h Le Mans
Von Oliver Müller

Neue Zuschauerbrücke für die Rennstrecke in Le Mans

Der Automobile Club de l'Ouest verbessert auch 2020 die Infrastruktur rund um die Strecke in Le Mans. Diesmal gibt es eine neue Zuschauerbrücke direkt hinter dem Haupteingang. Sie erhält den Namen Don Panoz.
Regisseur James Mangold mit den Schauspielern Matt Damon und Christian Bale bei der Vorpremiere in Paris
24h Le Mans
Von Oliver Müller

Der Film Le Mans 66 wurde für vier Oscars nominiert

Le Mans 66 hat den Motorsport zurück auf die Kino-Leinwand gebracht. Jetzt wurde der Streifen mit Matt Damon und Christian Bale sogar auserwählt, um bei der Oscar-Verleihung prämiert werden zu können.
Werkswagen: Der Aston Martin Vantage AMR aus der FIA WEC
24h Le Mans
Von Oliver Müller

Aston Martin holt Westbrook und Tincknell für Le Mans

Bei den 24 Stunden von Le Mans werden die zwei Briten Harry Tincknell und Richard Westbrook die Vollzeit-Duos Marco Sørensen und Nicki Thiim bzw. Alex Lynn und Maxime Martin in den Werkswagen von Aston Martin ergänzen.
Kamui Kobayashi (M.) stellte 2017 einen Rundenrekord in Le Mans auf
24h Le Mans
Von Oliver Müller

Hyperpole: Neues Format bei Qualifikation in Le Mans

Noch bevor im September 2020 die Hypercars in der FIA WEC Einzug halten, gibt es im kommenden Juni bei den 24h von Le Mans schon die Hyperpole. Das ist eine Session für die besten sechs Fahrzeuge pro Klasse.
Zwei Siege in Le Mans und zwei WM-Titel in der FIA WEC: Timo Bernhard
24h Le Mans
Von Oliver Müller

Le-Mans-Sieger Timo Bernhard beendet seine Karriere

Der zweimalige Sportwagen-Weltmeister Timo Bernhard wird ab sofort nicht mehr als Profi ins Rennauto steigen. Porsche verkündet Fahrer-Kader für 2020. Wieder vier 911 RSR bei den 24 Stunden von Le Mans am Start.
Juan Pablo Montoya
24h Le Mans
Von Oliver Müller

Juan Pablo Montoya: Le Mans für mich gerade unmöglich

SPEEDWEEK.com sprach mit Juan Pablo Montoya über einen weiteren Start bei den 24 Stunden von Le Mans oder in der FIA WEC. 2018 war der ehemalige Formel-1-Pilot bereits beim großen Klassiker in Westfrankreich mit dabei.
Den Porsche Carrera Cup Deutschland gibt es bereits seit 30 Jahren
24h Le Mans
Von Oliver Müller

Deutscher Porsche-Cup 2020 im Rahmen der 24h Le Mans

Das Rahmenprogramm der 24 Stunden von Le Mans bietet jedes Jahr spektakuläre Rennen. 2020 ist auch der Porsche Carrera Cup Deutschland mit dabei. Insgesamt trägt der Cup im nächsten Jahr 15 Wertungsläufe aus.
Der Ferrari 333SP von Euromotorsport Racing bei den 24h von Le Mans 1995
24h Le Mans
Von Oliver Müller

Fünf weitere Einladungen für Le Mans 2020 stehen fest

Durch das Finale der European Le Mans Series in Portimão wurden die nächsten fünf Tickets für die 24 Stunden von Le Mans 2020 vergeben. Ein Team ist erstmals seit 1995 wieder beim Klassiker mit dabei.
Der  LMPH2G wurde in Portimão in der Boxengasse nachgetankt
24h Le Mans
Von Oliver Müller

Wasserstoff-Auto für Le Mans mit Einsatz in Portimão

Ab 2024 sollen Fahrzeuge mit Wasserstoff-Antrieb bei den 24 Stunden von Le Mans um den Gesamtsieg kämpfen. Als Vorbereitung hat der ACO den LMPH2G im freien Training von Portimão wieder einmal auf die Strecke gelassen.
Der Aurus 01 bei den 24h von Le Mans 2019
24h Le Mans
Von Oliver Müller

Wer holt die nächsten Einladungen für Le Mans 2020?

Am kommenden Wochenende gastieren die European Le Mans Series und der Le Mans Cup auf der Strecke in Portimão. Dabei können noch fünf Einladungen für die prestigeträchtigen 24 Stunden von Le Mans eingefahren werden.
Die neue Corvette C8.R bei der Präsentation in Road Atlanta
24h Le Mans
Von Oliver Müller

Corvette stellt neue C8.R bei Petit Le Mans vor

Mit der neuen C8.R will Corvette 2020 in der IMSA-Serie starten. Auch die 24 Stunden von Le Mans sind wieder eingeplant. Hierzu befindet sich Corvette Racing derzeit in intensiven Gesprächen mit dem Veranstalter ACO.
Regisseur James Mangold mit den Schauspielern Matt Damon und Christian Bale bei der Vorpremiere in Paris
24h Le Mans
Von Oliver Müller

Film Le Mans 66 hatte seine Vorpremiere in Paris

Ab dem 14. November wird in den deutschen Kinos eine Version der 24 Stunden von Le Mans 1966 erzählt. Matt Damon und Christian Bale spielen die Hauptrollen. Jetzt hatte der Film in Frankreich seine Vorpremiere.
2020 bei den 24h von Le Mans: Der Ferrari 488 GTE Evo von Luzich Racing
24h Le Mans
Von Oliver Müller

Erste Einladungen für 24h Le Mans 2020 stehen fest

Luzich Racing holt sich in Spa-Francorchamps den GTE-Titel in der European Le Mans Series und sichert dadurch die Einladung für die kommenden 24 Stunden von Le Mans. Auch in der IMSA ist schon eine Entscheidung gefallen.
Immer seltener zu sehen: Der Ligier JS P217
24h Le Mans
Von Oliver Müller

Verkommt die LMP2 zum uninteressanten Einheitsbrei?

In der LMP2-Kategorie wechseln derzeit immer mehr Teams auf den Oreca 07. Dadurch wirkt die Klasse inzwischen fast schon wie eine Einheitsformel. SPEEDWEEK.com zählt zusammen und blickt auf die Gründe.
Disqualifiziert: Der Ford GT von Keating Motorsports
24h Le Mans
Von Oliver Müller

24h Le Mans: Am-Sieger nachträglich disqualifiziert

Der Ford GT von Keating Motorsports wurde aus der Wertung der 24 Stunden von Le Mans genommen. Insgesamt haben die technischen Kommissare zwei Vergehen geahndet. Beide stehen in Zusammenhand mit dem Tank.
Sieger der 24h von Le Mans: (v.li.) Shigeki Tomoyama, Fernando Alonso, Sébastien Buemi und Kazuki Nakajima
24h Le Mans
Von Oliver Müller

24h Le Mans: Weitere wichtige Stimmen aus dem Paddock

Die 24 Stunden von Le Mans sind mit einem Doppelsieg von Toyota zu Ende gegangen. Fernando Alonso, Sébastien Buemi und Kazuki Nakajima feierten ihren zweiten Triumph. Das sagen die Player aus dem Fahrerlager zum Rennen.
Gewinnt die 24h Le Mans 2019: Der Toyota TS050 Hybrid von Fernando Alonso, Sébastien Buemi und Kazuki Nakajima
24h Le Mans
Von Oliver Müller

24h Le Mans: Wieder überlegener Doppelsieg für Toyota

Fernando Alonso, Sébastien Buemi und Kazuki Nakajima gewinnen vor den Teamkollegen Mike Conway, Kamui Kobayashi und José María López die diesjährige Ausgabe der 24h von Le Mans. Ferrari jubelt in GTE-Klasse.
Zeigt der Konkurrenz bei den 24h von Le Mans das Heck: Der Toyota TS050 Hybrid
24h Le Mans
Von Oliver Müller

24h Le Mans: Toyota steht kurz vor dem nächsten Sieg

Mike Conway, Kamui Kobayashi und José María López führen die 24h von Le Mans weiterhin an. Nächstes Problem für Rebellion. Ferrari und Corvette kämpfen um den GTE-Sieg. Das ist der letzte Zwischenbericht aus Le Mans.
Liegt in Le Mans vorne: Der Toyota TS050 Hybrid von Mike Conway, Kamui Kobayashi und José María López
24h Le Mans
Von Oliver Müller

24h Le Mans: Vorsprung von Toyota wächst weiter an

Bei den 24h von Le Mans stehen sich die Verfolger von Toyota weiterhin selbst im Weg. Der TS050 Hybrid von Mike Conway, Kamui Kobayashi und José María López führt das Feld an. In der GTE-Klasse liegt Corvette vorne.
Führt bei den 24h von Le Mans: Der Toyota TS050 Hybrid von Mike Conway, Kamui Kobayashi und José María López
24h Le Mans
Von Oliver Müller

24h Le Mans: Toyota auch am Morgen mit Doppelführung

Beim großen Langstrecken-Klassiker an der französischen Sarthe machen die beiden TS050 Hybrid weiterhin die Pace an der Spitze des Feldes. Einer der BR1 ist mittlerweile ausgeschieden. So steht es derzeit in Le Mans.
Aktuell bei den 24h von Le Mans vorne: Der Toyota TS050 Hybrid von Fernando Alonso, Sébastien Buemi und Kazuki Nakajima
24h Le Mans
Von Oliver Müller

24h Le Mans: Toyota wechseln sich in der Führung ab

Bei den 24 Stunden von Le Mans dominiert Toyota ganz klar das Geschehen. Die zwei TS050 Hybrid führen das Feld souverän an. Unfälle für einen Rebellion und eine Werks-Corvette. So steht es beim Klassiker an der Sarthe.
Patrick Dempsey
24h Le Mans
Von Gerhard Kuntschik

Patrick Dempsey: «Das Datenblatt sagt dir alles»

Der Hollywood-Star Patrick Dempsey ist mit seinem eigenen Team bei den 24h von Le Mans unterwegs. Im Interview spricht er über den aktuellen und historischen Motorsport sowie seine beeindruckende Filmkarriere.
Bei den 24h Le Mans vorne: Der Toyota TS050 Hybrid
24h Le Mans
Von Oliver Müller

24h Le Mans: Beide Toyota machen weiterhin die Pace

Der TS050 Hybrid von Mike Conway, Kamui Kobayashi und José María López führt auch am Samstagabend die 24h von Le Mans an. Toyota-Teamkollegen schauen eher auf die WM-Wertung. In der GTE-Kategorie ist alles offen.
Führt bei den 24h von Le Mans: Der Toyota TS050 Hybrid
24h Le Mans
Von Oliver Müller

24h Le Mans: Beide Toyota fahren locker vorne weg

Toyota drückt der 87. Ausgabe der 24 Stunden von Le Mans ganz klar den Stempel auf. Der TS050 Hybrid von Mike Conway, Kamui Kobayashi und José María López führt weiterhin das Feld an. Das ist der nächste Zwischenstand.
Der Start zu den 24h von Le Mans 2019
24h Le Mans
Von Oliver Müller

24h Le Mans: Die Startphase des Klassikers 2019

Toyota dominiert die Anfangsphase der 24 Stunden von Le Mans. Private LMP1 können mit den Hybrid-Rennern nicht mithalten. Harte Fights dagegen in der GTE-Klasse. Dort liegt derzeit die Werks-Corvette an der Spitze.

Ferrari und Sebastian Vettel: Vertrauen verloren

Mathias Brunner
​Es wird 2021 keine sechste gemeinsame Saison geben mit Ferrari und Sebastian Vettel: Auf den ersten Blick geht’s ums Geld. Aber der tiefergehende Grund dürfte sein – das gegenseitige Vertrauen ist weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Mo. 25.05., 18:20, Motorvision TV
Tour European Rally
Mo. 25.05., 18:50, Motorvision TV
Tour European Rally Historic
Mo. 25.05., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Mo. 25.05., 19:15, Motorvision TV
Belgian Rally Cahmpionship
Mo. 25.05., 19:40, Motorvision TV
Icelandic Formula Off-Road
Mo. 25.05., 20:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Tischtennis WM 2003: Finale Herren Einzel Schlager - Se-Hyuk
Mo. 25.05., 20:55, Motorvision TV
FIM Superenduro World Championship
Mo. 25.05., 21:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Franz Klammer - 40 Jahre Olympiagold
Mo. 25.05., 21:25, Motorvision TV
FIM X-Trial World Championship
Mo. 25.05., 22:15, Motorvision TV
FIM World Motocross Champiomship
» zum TV-Programm