SPEEDWEEK Überblick

ALLE NEWS - Serie 24h Le Mans

So wurde die Rennversion des Aston Martin Valkyre in 2019 Le Mans präsentiert
24h Le Mans
Von Oliver Müller

Aston Martin setzt Hypercar-Einstieg in FIA WEC aus

Der britische Hersteller Aston Martin wollte mit dem spektakulären Valkyrie eigentlich in die neue Le Mans Hypercar-Klasse der Sportwagen-WM (FIA WEC) kommen. Nun wurde das Rennprogramm für 2020/21 jedoch abgesagt.
Die Porsche 911 RSR gehören 2020 zu den Favoriten in der GTE-Klasse der 24h von Le Mans
24h Le Mans
Von Oliver Müller

So stellt sich Porsche für die 24h Le Mans 2020 auf

Porsche bestätigt die Fahrer-Kombinationen für die vier Werks-911 RSR, die 2020 zu den 24 Stunden von Le Mans geschickt werden. Sogar ein Trio aus französischen Piloten ist dabei. Das ist die Aufstellung bei Porsche.
Originale Zieldurchfahrt in Le Mans 1966: Der Ford GT von Bruce McLaren Chris Amon vor dem Ford GT von Ken Miles und Denis Hulme
24h Le Mans
Von Oliver Müller

Grandios: Der Film Le Mans 66 erhält zwei Oscars

Bei der Oscar-Verleihung hat der Film Le Mans 66, der auch unter dem Originaltitel Ford v Ferrari bekannt ist, den Oscar für den besten Schnitt (Best Film Editing) und den besten Tonschnitt (Best Sound Editing) bekommen.
IMSA-Boss Jim France (li.) und ACO-Präsident Pierre Fillon
24h Le Mans
Von Oliver Müller

IMSA und ACO beschließen eine gemeinsame Top-Klasse

Die neue LMDh-Kategorie soll ab Herbst 2021 in der Sportwagen-WM (FIA WEC) und ab 2022 in der amerikanischen IMSA-Serie starten. Die Le Mans Hypercars (LMH) bleiben jedoch weiter bestehen.
Die neue Zuschauerbrücke überquert die Einfahrt des Tunnels, der in den Paddock führt
24h Le Mans
Von Oliver Müller

Neue Zuschauerbrücke für die Rennstrecke in Le Mans

Der Automobile Club de l'Ouest verbessert auch 2020 die Infrastruktur rund um die Strecke in Le Mans. Diesmal gibt es eine neue Zuschauerbrücke direkt hinter dem Haupteingang. Sie erhält den Namen Don Panoz.
Regisseur James Mangold mit den Schauspielern Matt Damon und Christian Bale bei der Vorpremiere in Paris
24h Le Mans
Von Oliver Müller

Der Film Le Mans 66 wurde für vier Oscars nominiert

Le Mans 66 hat den Motorsport zurück auf die Kino-Leinwand gebracht. Jetzt wurde der Streifen mit Matt Damon und Christian Bale sogar auserwählt, um bei der Oscar-Verleihung prämiert werden zu können.
Werkswagen: Der Aston Martin Vantage AMR aus der FIA WEC
24h Le Mans
Von Oliver Müller

Aston Martin holt Westbrook und Tincknell für Le Mans

Bei den 24 Stunden von Le Mans werden die zwei Briten Harry Tincknell und Richard Westbrook die Vollzeit-Duos Marco Sørensen und Nicki Thiim bzw. Alex Lynn und Maxime Martin in den Werkswagen von Aston Martin ergänzen.
Kamui Kobayashi (M.) stellte 2017 einen Rundenrekord in Le Mans auf
24h Le Mans
Von Oliver Müller

Hyperpole: Neues Format bei Qualifikation in Le Mans

Noch bevor im September 2020 die Hypercars in der FIA WEC Einzug halten, gibt es im kommenden Juni bei den 24h von Le Mans schon die Hyperpole. Das ist eine Session für die besten sechs Fahrzeuge pro Klasse.
Zwei Siege in Le Mans und zwei WM-Titel in der FIA WEC: Timo Bernhard
24h Le Mans
Von Oliver Müller

Le-Mans-Sieger Timo Bernhard beendet seine Karriere

Der zweimalige Sportwagen-Weltmeister Timo Bernhard wird ab sofort nicht mehr als Profi ins Rennauto steigen. Porsche verkündet Fahrer-Kader für 2020. Wieder vier 911 RSR bei den 24 Stunden von Le Mans am Start.
Juan Pablo Montoya
24h Le Mans
Von Oliver Müller

Juan Pablo Montoya: Le Mans für mich gerade unmöglich

SPEEDWEEK.com sprach mit Juan Pablo Montoya über einen weiteren Start bei den 24 Stunden von Le Mans oder in der FIA WEC. 2018 war der ehemalige Formel-1-Pilot bereits beim großen Klassiker in Westfrankreich mit dabei.
Den Porsche Carrera Cup Deutschland gibt es bereits seit 30 Jahren
24h Le Mans
Von Oliver Müller

Deutscher Porsche-Cup 2020 im Rahmen der 24h Le Mans

Das Rahmenprogramm der 24 Stunden von Le Mans bietet jedes Jahr spektakuläre Rennen. 2020 ist auch der Porsche Carrera Cup Deutschland mit dabei. Insgesamt trägt der Cup im nächsten Jahr 15 Wertungsläufe aus.
Der Ferrari 333SP von Euromotorsport Racing bei den 24h von Le Mans 1995
24h Le Mans
Von Oliver Müller

Fünf weitere Einladungen für Le Mans 2020 stehen fest

Durch das Finale der European Le Mans Series in Portimão wurden die nächsten fünf Tickets für die 24 Stunden von Le Mans 2020 vergeben. Ein Team ist erstmals seit 1995 wieder beim Klassiker mit dabei.
Der  LMPH2G wurde in Portimão in der Boxengasse nachgetankt
24h Le Mans
Von Oliver Müller

Wasserstoff-Auto für Le Mans mit Einsatz in Portimão

Ab 2024 sollen Fahrzeuge mit Wasserstoff-Antrieb bei den 24 Stunden von Le Mans um den Gesamtsieg kämpfen. Als Vorbereitung hat der ACO den LMPH2G im freien Training von Portimão wieder einmal auf die Strecke gelassen.
Der Aurus 01 bei den 24h von Le Mans 2019
24h Le Mans
Von Oliver Müller

Wer holt die nächsten Einladungen für Le Mans 2020?

Am kommenden Wochenende gastieren die European Le Mans Series und der Le Mans Cup auf der Strecke in Portimão. Dabei können noch fünf Einladungen für die prestigeträchtigen 24 Stunden von Le Mans eingefahren werden.
Die neue Corvette C8.R bei der Präsentation in Road Atlanta
24h Le Mans
Von Oliver Müller

Corvette stellt neue C8.R bei Petit Le Mans vor

Mit der neuen C8.R will Corvette 2020 in der IMSA-Serie starten. Auch die 24 Stunden von Le Mans sind wieder eingeplant. Hierzu befindet sich Corvette Racing derzeit in intensiven Gesprächen mit dem Veranstalter ACO.
Regisseur James Mangold mit den Schauspielern Matt Damon und Christian Bale bei der Vorpremiere in Paris
24h Le Mans
Von Oliver Müller

Film Le Mans 66 hatte seine Vorpremiere in Paris

Ab dem 14. November wird in den deutschen Kinos eine Version der 24 Stunden von Le Mans 1966 erzählt. Matt Damon und Christian Bale spielen die Hauptrollen. Jetzt hatte der Film in Frankreich seine Vorpremiere.
2020 bei den 24h von Le Mans: Der Ferrari 488 GTE Evo von Luzich Racing
24h Le Mans
Von Oliver Müller

Erste Einladungen für 24h Le Mans 2020 stehen fest

Luzich Racing holt sich in Spa-Francorchamps den GTE-Titel in der European Le Mans Series und sichert dadurch die Einladung für die kommenden 24 Stunden von Le Mans. Auch in der IMSA ist schon eine Entscheidung gefallen.
Immer seltener zu sehen: Der Ligier JS P217
24h Le Mans
Von Oliver Müller

Verkommt die LMP2 zum uninteressanten Einheitsbrei?

In der LMP2-Kategorie wechseln derzeit immer mehr Teams auf den Oreca 07. Dadurch wirkt die Klasse inzwischen fast schon wie eine Einheitsformel. SPEEDWEEK.com zählt zusammen und blickt auf die Gründe.
Disqualifiziert: Der Ford GT von Keating Motorsports
24h Le Mans
Von Oliver Müller

24h Le Mans: Am-Sieger nachträglich disqualifiziert

Der Ford GT von Keating Motorsports wurde aus der Wertung der 24 Stunden von Le Mans genommen. Insgesamt haben die technischen Kommissare zwei Vergehen geahndet. Beide stehen in Zusammenhand mit dem Tank.
Sieger der 24h von Le Mans: (v.li.) Shigeki Tomoyama, Fernando Alonso, Sébastien Buemi und Kazuki Nakajima
24h Le Mans
Von Oliver Müller

24h Le Mans: Weitere wichtige Stimmen aus dem Paddock

Die 24 Stunden von Le Mans sind mit einem Doppelsieg von Toyota zu Ende gegangen. Fernando Alonso, Sébastien Buemi und Kazuki Nakajima feierten ihren zweiten Triumph. Das sagen die Player aus dem Fahrerlager zum Rennen.
Gewinnt die 24h Le Mans 2019: Der Toyota TS050 Hybrid von Fernando Alonso, Sébastien Buemi und Kazuki Nakajima
24h Le Mans
Von Oliver Müller

24h Le Mans: Wieder überlegener Doppelsieg für Toyota

Fernando Alonso, Sébastien Buemi und Kazuki Nakajima gewinnen vor den Teamkollegen Mike Conway, Kamui Kobayashi und José María López die diesjährige Ausgabe der 24h von Le Mans. Ferrari jubelt in GTE-Klasse.
Zeigt der Konkurrenz bei den 24h von Le Mans das Heck: Der Toyota TS050 Hybrid
24h Le Mans
Von Oliver Müller

24h Le Mans: Toyota steht kurz vor dem nächsten Sieg

Mike Conway, Kamui Kobayashi und José María López führen die 24h von Le Mans weiterhin an. Nächstes Problem für Rebellion. Ferrari und Corvette kämpfen um den GTE-Sieg. Das ist der letzte Zwischenbericht aus Le Mans.
Liegt in Le Mans vorne: Der Toyota TS050 Hybrid von Mike Conway, Kamui Kobayashi und José María López
24h Le Mans
Von Oliver Müller

24h Le Mans: Vorsprung von Toyota wächst weiter an

Bei den 24h von Le Mans stehen sich die Verfolger von Toyota weiterhin selbst im Weg. Der TS050 Hybrid von Mike Conway, Kamui Kobayashi und José María López führt das Feld an. In der GTE-Klasse liegt Corvette vorne.
Führt bei den 24h von Le Mans: Der Toyota TS050 Hybrid von Mike Conway, Kamui Kobayashi und José María López
24h Le Mans
Von Oliver Müller

24h Le Mans: Toyota auch am Morgen mit Doppelführung

Beim großen Langstrecken-Klassiker an der französischen Sarthe machen die beiden TS050 Hybrid weiterhin die Pace an der Spitze des Feldes. Einer der BR1 ist mittlerweile ausgeschieden. So steht es derzeit in Le Mans.
Aktuell bei den 24h von Le Mans vorne: Der Toyota TS050 Hybrid von Fernando Alonso, Sébastien Buemi und Kazuki Nakajima
24h Le Mans
Von Oliver Müller

24h Le Mans: Toyota wechseln sich in der Führung ab

Bei den 24 Stunden von Le Mans dominiert Toyota ganz klar das Geschehen. Die zwei TS050 Hybrid führen das Feld souverän an. Unfälle für einen Rebellion und eine Werks-Corvette. So steht es beim Klassiker an der Sarthe.
Patrick Dempsey
24h Le Mans
Von Gerhard Kuntschik

Patrick Dempsey: «Das Datenblatt sagt dir alles»

Der Hollywood-Star Patrick Dempsey ist mit seinem eigenen Team bei den 24h von Le Mans unterwegs. Im Interview spricht er über den aktuellen und historischen Motorsport sowie seine beeindruckende Filmkarriere.
Bei den 24h Le Mans vorne: Der Toyota TS050 Hybrid
24h Le Mans
Von Oliver Müller

24h Le Mans: Beide Toyota machen weiterhin die Pace

Der TS050 Hybrid von Mike Conway, Kamui Kobayashi und José María López führt auch am Samstagabend die 24h von Le Mans an. Toyota-Teamkollegen schauen eher auf die WM-Wertung. In der GTE-Kategorie ist alles offen.
Führt bei den 24h von Le Mans: Der Toyota TS050 Hybrid
24h Le Mans
Von Oliver Müller

24h Le Mans: Beide Toyota fahren locker vorne weg

Toyota drückt der 87. Ausgabe der 24 Stunden von Le Mans ganz klar den Stempel auf. Der TS050 Hybrid von Mike Conway, Kamui Kobayashi und José María López führt weiterhin das Feld an. Das ist der nächste Zwischenstand.
Der Start zu den 24h von Le Mans 2019
24h Le Mans
Von Oliver Müller

24h Le Mans: Die Startphase des Klassikers 2019

Toyota dominiert die Anfangsphase der 24 Stunden von Le Mans. Private LMP1 können mit den Hybrid-Rennern nicht mithalten. Harte Fights dagegen in der GTE-Klasse. Dort liegt derzeit die Werks-Corvette an der Spitze.
Fährt bei den 24h von Le Mans von der Pole-Position los: Mike Conway
24h Le Mans
Von Oliver Müller

24h Le Mans: Diese Piloten fahren 2019 den Start

Gerade die Startphase der 24 Stunden von Le Mans ist ein spektakuläres Highlight. Denn die Fernsehkameras bringen die Action weltweit auf die Bildschirme. Das sind die Startfahrer in der LMP1 und der GTE Pro.
Neel Jani (Mitte) fährt seine vorerst letzten 24h von Le Mans
24h Le Mans
Von Oliver Müller

Neel Jani: «Ich kann drei bis vier Stunden schlafen»

Im Interview mit SPEEDWEEK.com blickt LMP1-Pilot Neel Jani auf die 24 Stunden von Le Mans. Im privaten Rebellion R13 tritt der Schweizer gegen die übermächtige Konkurrenz von Toyota an. Das erwartet er vom Rennen.
Von den 24h von Le Mans werden immer tolle Bilder gezeigt
24h Le Mans
Von Oliver Müller

24h Le Mans: Der Klassiker im Fernsehen und Stream

Die 87. Ausgabe der 24h von Le Mans wird heute gestartet. Natürlich kann das Rennen auch wieder von zuhause aus im Fernsehen und im Live-Stream über Internet bzw. per App angeschaut werden. Nochmals die Möglichkeiten.
So soll der neue Rennwagen von Toyota für die 24h von Le Mans aussehen
24h Le Mans
Von Oliver Müller

Toyota zeigt den Prototypen für die Saison 2020/21

In der Saison 2020/21 werden mindestens zwei Hersteller in der großen Klasse der FIA WEC und somit auch bei den 24h von Le Mans antreten. Nach Aston Martin hat sich nun auch Toyota zum neuen Regelbuch bekannt.
So soll die Rennversion des Aston Martin Valkyrie aussehen
24h Le Mans
Von Oliver Müller

Aston Martin geht mit dem Valkyrie zu den 24h Le Mans

Der Valkyrie wird ab der Saison 2020/21 in der FIA WEC und somit auch bei den 24 Stunden von Le Mans um die Gesamtsiege kämpfen. Das Projekt wurde im Vorfeld des diesjährigen Langstrecken-Klassikers vorgestellt.
Die Verkündung der neuen Regeln fand am Freitag in Le Mans statt
24h Le Mans
Von Oliver Müller

24h Le Mans: Neue Regeln stehen nun endlich fest

Im Vorfeld der 24 Stunden von Le Mans hat der ACO das neue technische Reglement für die Zeit ab 2020/21 verkündet. Renn-Prototypen und Straßenautos sind dann zugelassen. Hybrid ist nicht Pflicht.
Thomas Preining fährt erstmals bei den 24h von Le Mans
24h Le Mans
Von Oliver Müller

Thomas Preining: Für Le Mans nachts in den Simulator

Nachwuchsstar Thomas Preining feiert in diesem Jahr seine Prämiere bei den 24 Stunden von Le Mans. Im Interview mit SPEEDWEEK.com blickt der Österreicher auf den anstehenden großen Langstrecken-Klassiker.
Pole-Position bei den 24h von Le Mans für den Toyota TS050 Hybrid
24h Le Mans
Von Oliver Müller

24h Le Mans: Erste Startreihe für die zwei Toyota

Erwartungsgemäß holt sich Toyota die Pole-Position für die 87. Ausgabe der 24 Stunden von Le Mans. Private LMP1 befinden sich jedoch in Schlagdistanz. In der GTE-Klasse liegt Aston Martin ganz vorne im Klassement.
Der Toyota TS050 Hybrid kämpft sich in der Qualifikation zu den 24h von Le Mans durch den Verkehr
24h Le Mans
Von Oliver Müller

24h Le Mans: Beide Toyota mit starken 3:15er Zeiten

In der zweiten Qualifikation zu den 24 Stunden von Le Mans haben die beiden Toyota TS050 Hybrid die Situation an der Spitze des Feldes zurecht gerückt. SMP Racing weiterhin stark. Tracy Krohn darf nicht mehr mitfahren.
Werksfahrer bei Aston Martin: Nicki Thiim (re.) und Wagenpartner Marco Sørensen
24h Le Mans
Von Oliver Müller

Nicki Thiim: «70 Prozent in Le Mans gehen Vollgas»

Mit SPEEDWEEK.com blickt Nicki Thiim auf das Rennen in der GTE-Pro-Klasse bei den 24 Stunden von Le Mans. Der Däne ist Werksfahrer bei Aston Martin und teilt sich einen Vantage AMR mit Marco Sørensen und Darren Turner.
Boxenstopp bei zwei der vier Ford GT
24h Le Mans
Von Oliver Müller

24h Le Mans: Das Event im Fernsehen und Live-Stream

Bei den 24 Stunden von Le Mans wird wieder der ganz große Motorsport geboten. So kann der Klassiker, der auch Teil der FIA WEC ist, im Fernsehen und im Live-Stream über Internet bzw. per App angeschaut werden.
In Le Mans bislang vorne: Der Toyota TS050 Hybrid von Kamui Kobayashi
24h Le Mans
Von Oliver Müller

24h Le Mans:Toyota auf provisorischer Pole-Position

Kamui Kobayashi fährt im Toyota TS050 Hybrid die Bestzeit der ersten Qualifikation zu den 24 Stunden von Le Mans 2019. SMP Racing liegt jedoch dicht auf. Ford ist bislang in GTE-Klasse am schnellsten.
Bestzeit im freien Training für den Toyota TS050 Hybrid
24h Le Mans
Von Oliver Müller

24h Le Mans: Toyota im freien Training final vorne

Auf den letzten Drücker schiebt sich Kamui Kobayashi noch an zwei privaten LMP1 vorbei und markiert die Bestzeit im freien Training zu den 24h von Le Mans. Crash von Tracy Krohn sorgt für Unterbrechung von 45 Minuten.
Neel Jani fährt 2019 bei den 24h von Le Mans im Rebellion R13
24h Le Mans
Von Oliver Müller

Neel Jani: «In der Theorie wäre 3:17 Minuten möglich»

SPEEDWEEK.com unterhielt sich mit LMP1-Pilot Neel Jani über die anstehenden 24 Stunden von Le Mans. Der Schweizer tritt bereits zum elften Mal beim großen Langstrecken-Klassiker an und ist noch immer hoch motiviert.
Kein Favorit: Der Dallara P217 vom Racing Team Nederland
24h Le Mans
Von Oliver Müller

24h Le Mans: In der LMP2 geht es ordentlich zur Sache

Die kleine Klasse der Prototypen verspricht bei der diesjährigen Ausgabe der 24 Stunden von Le Mans jede Menge Action. SPEEDWEEK.com schaut voraus auf das Rennen der LMP2-Kategorie, in der 20 Fahrzeuge starten.
Toyota-Werksfahrer Sébastien Buemi
24h Le Mans
Von Oliver Müller

Sébastien Buemi: «Noch immer das Gefühl der Gefahr»

Im Interview mit SPEEDWEEK.com blickt Toyota-Werksfahrer Sébastien Buemi auf die anstehenden 24 Stunden von Le Mans. Der Schweizer tritt gemeinsam mit Fernando Alonso und Kazuki Nakajima als Vorjahressieger an.
2019 in Le Mans in Gulf-Farben: Der BR1 von DragonSpeed
24h Le Mans
Von Oliver Müller

24h Le Mans: Was bringt das Rennen 2019 in der LMP1?

SPEEDWEEK.com blickt auf die anstehenden 24 Stunden von Le Mans. Beim Klassiker an der Sarthe ist Toyota wieder der ganz große Favorit. Rebellion und SMP lauern auf Fehler. DragonSpeed und ByKolles sind die Außenseiter.
Neuer Look bei den 24h von Le Mans für die beiden Rebellion R13
24h Le Mans
Von Oliver Müller

24h Le Mans: Zu diesen Zeiten geht es diese Woche ab

SPEEDWEEK.com gibt einen Überblick über die wichtigsten Termine auf und neben der Strecke von Le Mans. Zusätzlich zum 24-Stunden-Rennen startet 2019 wieder die 'Road to Le Mans' und die Ferrari Challenge.
Stoffel Vandoorne startet 2019 erstmals bei den 24h von Le Mans
24h Le Mans
Von Oliver Müller

Vandoorne: «Le Mans ist ultimativer Test für Piloten»

In einem Dallara BR1 vom russischen Team SMP Racing bestreitet der ehemalige F1-Pilot Stoffel Vandoorne erstmals die so legendären 24 Stunden von Le Mans. Das erwartet der bekannte Belgier vom großen Klassiker.
1972 wurde in Le Mans der neue Streckenabschnitt vor Start/Ziel eingerichtet
24h Le Mans
Von Oliver Müller

24h Le Mans: All dies sollte man zum Klassiker wissen

Mit den 24 Stunden von Le Mans feiert die Sportwagen-Szene ihr alljährliches Highlight. SPEEDWEEK.com gibt einige grundlegende Informationen und Rückblicke zum Rennen, das auch Teil der Sportwagen-WM (FIA WEC) ist.
Kann in Le Mans Vollgas geben: Der BR1 von SMP Racing
24h Le Mans
Von Oliver Müller

24h Le Mans: Private LMP1 ohne Sprit-Limit pro Runde

Bei den 24 Stunden von Le Mans wird Toyota pro Stint eine Runde länger fahren können, als die Privatwagen. Letztgenannte haben jedoch kein Verbrauchslimit pro Runde auferlegt bekommen. Auch die BoP in der GTE steht fest.

Formel-1-Tests: Gewinner, Verlierer, Überraschungen

Von Mathias Brunner
​Was sind die Zeiten von der ersten Testwoche auf dem Circuit de Barcelona-Catalunya wert? Wer kann ruhig schlafen und wer macht sich jetzt schon Sorgen? Erste Tendenzen zeichnen sich ab.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Di. 25.02., 03:45, Hamburg 1
car port
Di. 25.02., 04:15, SPORT1+
Motorsport - Monster Jam
Di. 25.02., 05:10, Motorvision TV
High Octane
Di. 25.02., 05:15, Hamburg 1
car port
Di. 25.02., 05:30, Puls 4
Café Puls mit PULS 4 News
Di. 25.02., 06:00, Pro Sieben
Café Puls mit PULS 4 News
Di. 25.02., 06:00, Sat.1
Café Puls mit Puls 4 News
Di. 25.02., 07:15, Motorvision TV
Nordschleife
Di. 25.02., 08:30, Motorvision TV
High Octane
Di. 25.02., 10:20, Motorvision TV
Super Cars
» zum TV-Programm
205