SPEEDWEEK Überblick

ALLE NEWS - Serie Speedway der Nationen

Erik Riss (re.) gegen WM-Leader Leon Madsen
Speedway der Nationen
Von Manuel Wüst

Erik Riss fühlt sich schuldig nach Platz 6 beim SON

Gleich zwei Umstellungen gab es für das Finale des Speedway der Nationen im deutschen Team, anstelle von Martin Smolinski trat Erik Riss die Reise nach Russland an. SPEEDWEEK.com sprach mit dem Schwaben.
Die siegreichen Russen mit Chugunov, Laguta und Sayfutdinov (v.l.)
Speedway der Nationen
Von Manuel Wüst

Speedway der Nationen: Russland verteidigte den Titel

Nachdem das russische Team im Vorjahr die Premiere des Speedway der Nationen gewann, gelang mit einem klaren Sieg im Finale gegen Polen in Togliatti die Titelverteidigung. Deutschland fast auf Augenhöhe mit Schweden.
Kai Huckenbeck (gelb) zeigte eine starke Leistung
Speedway der Nationen
Von Manuel Wüst

Speedway der Nationen: Deutschland ist nicht Letzter

Die Australier gehen aus dem ersten Finaltag des Speedway der Nationen in Togliatti als führendes Team hervor. Sie haben einen Punkt Vorsprung auf Russland, es gab zahlreiche spektakuläre Stürze.
Russland zählt mit Sayfutdinov (blau) und Laguta (rot) zu den Favoriten
Speedway der Nationen
Von Manuel Wüst

Speedway der Nationen mit Deutschland im Livestream

Am Samstag und Sonntag werden jeweils ab 17 Uhr die Finals des Speedway der Nationen in Russland im Webstream übertragen. Deutschland ist mit Erik Riss und Kai Huckenbeck krasser Außenseiter.
Erik Riss (vorne) rückt ins deutsche Team
Speedway der Nationen
Von Manuel Wüst

Speedway der Nationen: Überraschung im deutschen Team

Mitte Juli werden im russischen Togliatti die Finalrennen des Speedway der Nationen ausgetragen. Über zwei Tage wird der Titel entschieden, die Teamaufstellungen der sieben Nationen stehen fest.
Die siegreichen Briten: Lambert, Woffinden, Rossiter und Cook (v.l.)
Speedway der Nationen
Von Manuel Wüst

SON Manchester: Dänemark musste überraschend zittern

Die Favoriten haben sich beim zweiten Race-Off zum Speedway der Nationen durchgesetzt. Die Briten gewannen ihr Heimspiel in Manchester und sind mit Australien und Dänemark im zweitägigen Finale in Togliatti/Russland.
Martin Smolinski
Speedway der Nationen
Von Manuel Wüst

Nations: Deutschland ist wieder Top-7 in der Welt

Eine englische Redewendung heißt: «Teamwork makes the dream work.» Das deutsche Team setzte das beim Speedway der Nationen in Landshut perfekt um und ist bei den Finals in Russland Ende Juli dabei.
Starkes Duo: Kai Huckenbeck (li.) und Martin Smolinski
Speedway der Nationen
Von Manuel Wüst

SON Landshut: Deutschland überlebt Herzschlagfinale

Was für ein Schlussspurt für das deutsche Team beim Race-Off 1 des Speedway der Nationen in der One-Solar-Arena in Landshut: Über den K.o.-Lauf sicherten Martin Smolinski und Kai Huckenbeck den Finaleinzug.
«Das Ziel ist, weiterzukommen», sagt Martin Smolinski
Speedway der Nationen
Von Manuel Wüst

SON Landshut: Smolinski über die Geheimnisse der Bahn

Das Race-Off 1 des Speedway der Nationen steigt am morgigen Samstagabend in der Landshuter One-Solar-Arena. Platz 3 hinter Polen und Schweden muss für das deutsche Team das Ziel sein.
Starkes Duo: Tai Woffinden (li.) und Robert Lambert
Speedway der Nationen
Von Manuel Wüst

Speedway der Nationen: Briten mit Silber-Line-up

2018 Jahr scheiterte Großbritannien mit Weltmeister Tai Woffinden im Finale des Speedway der Nationen an den Siegern aus Russland, obwohl die Briten das punktbeste Team waren.
Das deutsche Team: Michael Härtel, Kai Huckenbeck und Martin Smolinski (v.l.)
Speedway der Nationen
Von Manuel Wüst

Speedway der Nationen: Die Teams für Landshut stehen

Die Teams für das erste Race-Off des Speedway der Nationen am 4. Mai in Landshut wurden bekanntgegeben. Deutschland will es mit dem gleichen Team wie im Vorjahr wieder ins Finale schaffen.
Kai Huckenbeck (li.) und Martin Smolinski
Speedway der Nationen
Von Ivo Schützbach

Nations: Eine lösbare Aufgabe für das deutsche Team

2018 schaffte es das deutsche Team beim Speedway der Nationen bis ins Finale nach Breslau. Dieses Jahr müssen sie sich im Race Off in Landshut den Favoriten Polen und Schweden stellen.
Die One-Solar-Arena in Landshut
Speedway der Nationen
Von Manuel Wüst

Speedway der Nationen: Der Auftakt steigt in Landshut

Das Speedway der Nationen 2019 wird in Landshut eröffnet, womit sich der deutschen Nationalmannschaft eine große Chance bietet. Nach dem GP-Challenge steigt das nächste Großereignis in der One-Solar-Arena.
Das moderne Stadion in Togliatti
Speedway der Nationen
Von Manuel Wüst

Finale des Speedway der Nationen 2019 in Russland

Das Finale des Speedway of Nations wird am 20./21. Juli 2019 im Anatoly-Stepanov-Stadion in Togliatti ausgetragen, im Land von Weltmeister Russland. Die beiden Race-Offs sind bereits im Mai.
Das SON-Finale 2018: Russland gegen Großbritannien
Speedway der Nationen
Von Ivo Schützbach

Der Speedway-World-Cup ist tot: Es lebe das Nations

Nach der gelungenen Premiere des Speedways der Nationen in diesem Jahr, wird dieses System für die Team-Weltmeisterschaft grundsätzlich beibehalten. Die Regeln werden für 2019 modifiziert.
Im Finale traf Russland auf Großbritannien
Speedway der Nationen
Von Manuel Wüst

Armando Castagna: «Müssen Änderungen akzeptieren»

Nach der Premiere des Speedway der Nationen zog FIM-Bahnsport-Präsident Armando Castagna im Interview mit SPEEDWEEK.com ein positives Fazit und hofft auf die Fortsetzung 2019.
Großbritanniens Teamchef Alun Rossiter
Speedway der Nationen
Von Manuel Wüst

GB-Teamchef Alun Rossiter: «Diese Zeiten sind vorbei»

Großbritannien war mit Tai Woffinden, Craig Cook und Robert Lambert beim Speedway der Nationen in Polen das punktbeste Team. Der Austragungsmodus kostete sie den WM-Titel.
Die siegreichen Russen
Speedway der Nationen
Von Manuel Wüst

Speedway der Nationen: Russland ist Weltmeister

Gold für Russland bei der Premiere des Speedway of Nations. Artem Laguta und Emil Sayfutdinov mussten dafür in zwei Tagen insgesamt 14 Mal ans Startband. Der Titel wurde im Finale gegen Großbritannien entschieden.
Martin Smolinski kollidierte mit Kai Huckenbeck
Speedway der Nationen
Von Manuel Wüst

SON Breslau: Verhängnisvolle Kollision der Deutschen

Furioser Auftakt am ersten Finaltag des Speedway der Nationen in Breslau. Großbritannien führt mit einem entfesselt fahrenden Tai Woffinden, Deutschland startete mit einem folgenreichen Crash.
Patryk Dudek (li.) und Fredrik Lindgren sind zwei der GP-Stars im Finale
Speedway der Nationen
Von Ivo Schützbach

SON-Finals Breslau: Das deutsche Team live verfolgen

Freitag- und Samstagabend kämpfen im polnischen Breslau im «Speedway der Nationen» die sieben besten Teams um den Weltmeister-Titel. Das Rennen ist in Deutschland im Live-Webstream zu sehen.
Starkes deutsches Duo: Martin Smolinski (vorne) und Kai Huckenbeck
Speedway der Nationen
Von Sebastian Mischok

Peppi Rudolph: «Traumergebnis ist eine Medaille»

Am Freitag und Samstag treffen in den Finales im polnischen Breslau die besten sieben Teams beim «Speedway der Nationen» aufeinander. Wie Teamchef Herbert Rudolph die Chancen der Deutschen einschätzt.
Stark: Antonio Lindbäck (li.) und Fredrik Lindgren aus Schweden
Speedway der Nationen
Von Ivo Schützbach

SON Manchester: Sieger Schweden jetzt Titelfavorit?

Schweden, Großbritannien und Australien eroberten im Race off 2 des Speedway der Nationen in Manchester die letzten drei Finalplätze. Tschechien, Frankreich und Finnland leisteten erstaunliche Gegenwehr.
Großbritannien gehört mit Tai Woffinden (108) und Craig Cook (111) zu den Favoriten
Speedway der Nationen
Von Ivo Schützbach

Live-Webstream: Auf wen trifft Deutschland im Finale?

Im Race off 2 des Speedway der Nationen kämpfen am Dienstagabend in Manchester sieben Teams um die drei letzten Plätze im Finale in Breslau. Deutschland hat die Hürde bereits genommen.
Smolinski und Huckenbeck hatten guten Speed
Speedway der Nationen
Von Peter Fuchs

SON Teterow: Huckenbeck & Smoli gelingt die Sensation

Russland, Deutschland und Dänemark haben sich im Race off 1 des Speedway of Nations in Teterow für das Finale in Breslau qualifiziert. Die USA musste dafür bezahlen, dass sie keinen Junior dabei hatten.
Martin Smolinski (vorne) gehört zum deutschen Team
Speedway der Nationen
Von Ivo Schützbach

Teterow: Wer nicht dabei sein kann, schaut Livestream

​ Alle Rennen des «Speedway of Nations» werden live und mit englischem Kommentar im Webstream übertragen. Den Besuch vor Ort kann das nicht ersetzen.
Das deutsche Duo Kai Huckenbeck (li.) und Martin Smolinski
Speedway der Nationen
Von Ivo Schützbach

Teterow: Martin Smolinski über die deutschen Chancen

Dem Papierformat nach ist im ersten Rennen des «Speedway of Nations» Russland Favorit. Erwischen die deutschen Kai Huckenbeck und Martin Smolinski einen guten Tag, ist die Finalqualifikation möglich.
Tobias Kroner
Speedway der Nationen
Von Sebastian Mischok

Tobias Kroner: «Der Teammanager hat seine Gründe»

Am Samstag startet in Teterow das erste Rennen des «Speedway of Nations». Tobias Kroner sprach im Interview mit SPEEDWEEK.com über die Chancen des deutschen Teams.
Jason Crump nimmt kein Blatt vor den Mund
Speedway der Nationen
Von Ivo Schützbach

Jason Crump: «Das System ist Bullshit und doof»

Während sich der überwiegende Teil der Fans auf das erste «Speedway der Nationen» freut, kann sich Ex-Weltmeister Jason Crump nicht mit dem Modus anfreunden. «Warum Systeme mixen», fragt der Australier.
Kevin Wölbert wird vom DMSB regelmäßig übergangen
Speedway der Nationen
Von Manuel Wüst

Kevin Wölberts Abrechnung: «Welche Konsequenzen?»

Kevin Wölbert wurde nicht für das deutsche Nationalteam für das erste Rennen des Speedway of Nations in Teterow berücksichtigt. Dementsprechend enttäuscht ist der Deutsche Meister.
Der deutsche Teammanager Herbert Rudolph
Speedway der Nationen
Von Manuel Wüst

Teammanager Peppi Rudolph: Wieso Wölbert nicht fährt

Das deutsche Nationalteam für die Premiere des Speedway of Nations steht. Der deutsche Teammanager Herbert Rudolph erklärte, warum er sich für das Duo Kai Huckenbeck und Martin Smolinski entschied.
Kai Huckenbeck (li.) und Martin Smolinski bilden das deutsche Duo
Speedway der Nationen
Von Manuel Wüst

Speedway der Nationen: Jetzt wird heftig diskutiert

Die Aufstellungen für die Premiere des Speedway der Nationen stehen fest. Das deutsche Line-up sorgt für viel Gesprächsstoff, Teammanager Herbert Rudolph verzichtet erneut auf den Deutschen Meister Kevin Wölbert.
In Teterow feiert das Speedway der Nationen Premiere
Speedway der Nationen
Von Peter Fuchs

Speedway der Nationen in Teterow: Tickets ab 22 Euro

2018 sehen wir zum ersten Mal das Speedway der Nationen, in dem 15 Länder mit ihren zwei Toppiloten gegeneinander antreten. Wer sich vorab Tickets für das Race-off in Teterow sichert, spart bis zu 20 Prozent.
Kai Huckenbeck und Martin Smolinski wollen für Deutschland fahren
Speedway der Nationen
Von Ivo Schützbach

Speedway of Nations: Mammutaufgabe für Deutschland

Deutschland hat trotz Heimvorteil im Speedway der Nationen in Teterow eine sehr schwierige Aufgabe vor sich, um die Qualifikation für die Finales im polnischen Breslau zu schaffen.
Deutschland hat in Teterow Heimvorteil
Speedway der Nationen
Von Manuel Wüst

Das «Speedway of Nations» feiert in Teterow Premiere

Mit 15 Nationen wird das Monster Energy FIM Speedway of Nations 2018 ausgetragen. Das erste von zwei Qualifikationsrennen für das Finalwochenende in Breslau wird am 2. Juni in Teterow gefahren.
Polen wurde die letzten zehn Jahre sechsmal Team-Weltmeister
Speedway der Nationen
Von Ivo Schützbach

Speedway of Nations: Eine Revolution mit Fragezeichen

Der «Speedway World Cup» ist Geschichte, für kommende Saison wird das Format grundlegend geändert und die Serie umbenannt. Namentlich lehnt man sich an den Motocross-Sport an.

Jorge Lorenzo: Das Ende einer großen Karriere

Von Günther Wiesinger
Viele alte Weggefährten umarmten Jorge Lorenzo heute nach seiner Rücktritts-Pressekonferenz. SPEEDWEEK.com blickt auf die außergewöhnliche Karriere des Spaniers zurück.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Di. 10.12., 12:50, Motorvision TV
On Tour
Di. 10.12., 13:40, Motorvision TV
Motorcycles
Di. 10.12., 13:50, SPORT1+
SPORT1 News
Di. 10.12., 15:30, Motorvision TV
Top Speed Classic
Di. 10.12., 17:55, SPORT1+
SPORT1 News
Di. 10.12., 18:30, Sport1
SPORT1 News Live
Di. 10.12., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Di. 10.12., 19:35, Motorvision TV
Formula Drift Championship
Di. 10.12., 19:40, SPORT1+
SPORT1 News
Di. 10.12., 20:55, Motorvision TV
Top Speed Classic
» zum TV-Programm