SPEEDWEEK Überblick

ALLE NEWS - Serie ELMS

Die LMP2 fahren in der ELMS die Gesamtsiege aus
ELMS
Von Oliver Müller

Auch die ELMS baut den Kalender für 2020 komplett um

Neben der Sportwagen-WM (FIA WEC) stellt sich auch die European Le Mans Series (ELMS) für 2020 neu auf. Saisonstart ist nun im Juli in Le Castellet. Insgesamt sollen dieses Jahr fünf Rennen ausgetragen werden.
In der ELMS fahren LMP2-, LMP3- und GTE-Rennwagen
ELMS
Von Oliver Müller

ELMS verschiebt die Rennen in Barcelona und Monza

Auch die European Le Mans Series (ELMS) handelt aufgrund des Coronavirus. So wurden nun die beiden ersten Rennen der Saison 2020 verlegt. Sie waren im April in Barcelona und im Mai in Monza geplant gewesen.
Der Oreca 07 von IDEC Sport holte 2019 den Titel in der ELMS
ELMS
Von Oliver Müller

Starkes Feld: ELMS geht mit 40 Autos in die Saison

Die European Le Mans Series freut sich auch 2020 wieder großer Beliebtheit. 18 LMP2, 13 LMP3 und neun GTE werden im kontinentalen Pendant zur FIA WEC mit dabei sein. So sieht das Feld in diesem Jahr aus.
Gewann das Rennen der ELMS in Barcelona: Der Aurus 01 von G-Drive Racing
ELMS
Von Oliver Müller

4h Barcelona: G-Drive Racing mit dominantem Sieg

Jean-Eric Vergne, Job van Uitert und Roman Rusinov gewinnen den Lauf der European Le Mans Series in Barcelona mit Rundenvorsprung. Sechs Oreca liegen am Ende an der Spitze des Feldes. Ferrari in der GTE-Klasse vorne.
Pole-Position bei den ELMS in Barcelona für den Oreca 07 von IDEC Sport
ELMS
Von Oliver Müller

4h Barcelona: Oreca dominiert klar die Qualifikation

Sieben bei Oreca in Südfrankreich gebaute LMP2 starten auf den ersten sieben Plätzen beim dritten Saisonlauf der European Le Mans Series (ELMS) in Barcelona. Ferrari holt sich in der GTE-Klasse die Pole-Position.
Jean-Eric Vergne steigt in Barcelona erstmals in diesem Jahr ins ELMS-Cockpit
ELMS
Von Oliver Müller

4h Barcelona: Jean-Eric Vergne gleich mit Bestzeit

Vier bei Oreca gebaute LMP2 markieren die Spitze im ersten Training der ELMS in Barcelona. Die absolute Bestzeit sichert sich Jean-Eric Vergne im umbenannten Aurus 01. Schweizer Kessel-Ferrari in der GTE-Klasse vorne.
Start frei: 2009 gewann der Aston Martin LMP1 (vorne) in Barcelona
ELMS
Von Oliver Müller

Starkes Feld bei Rückkehr der ELMS nach Barcelona

Vor zehn Jahren fuhr die ELMS unter dem Banner Le Mans Series letztmals auf der Strecke in Barcelona. Nun kommt das europäische Championat mit 41 Fahrzeugen zurück. Gefahren wird dann auch bis in die spanische Nacht.
Kommen in der ELMS immer besser zurecht: Die beiden Ligier JS P217 von Panis Barthez Competition
ELMS
Von Oliver Müller

4h Monza: Generalprobe für 24h Le Mans mit Rekordfeld

Am kommenden Wochenende findet der letzte Aufgalopp vor den diesjährigen 24 Stunden von Le Mans statt. Beim Rennen der European Le Mans Series in Monza sind satte 19 LMP2 mit dabei. Ferrari und Porsche in GTE-Klasse.
Auch 2019 starten wieder richtig viele LMP2, LMP3 und GTE in der ELMS
ELMS
Von Oliver Müller

41 Fahrzeuge: ELMS 2019 erneut mit einem Knaller-Feld

Im europäischen Pendant zur FIA WEC werden in der Saison 2019 satte 41 Rennwagen mit dabei sein. 18 LMP2 versprechen spannende Fights um die Gesamtsiege. Auch die neun Entries in der GTE-Klasse sind bemerkenswert.
Die drei Rennfahrer-Damen Michelle Gatting, Rahel Frey und Manuela Gostner (v.re.) und ein Ferrari 488 von Kessel Racing
ELMS
Von Oliver Müller

Kessel Racing schickt 2019 drei Frauen in die ELMS

Mit Manuela Gostner, Rahel Frey und Michelle Gatting stellt das Schweizer Team Kessel Racing das erste reine Frauentrio in der Geschichte der European Le Mans Series (ELMS). Die Damen pilotieren einen Ferrari 488 GTE.
Der Oreca 07 von Algarve Pro Racing wird 2019 einen Zwillingsbruder erhalten
ELMS
Von Oliver Müller

Algarve Pro startet 2019 sogar mit zwei Oreca LMP2

Angeführt wird das Programm von Algarve Pro Racing vom aktuellen ELMS-Champion Andrea Pizzitola. Das Team aus Portugal hofft außerdem auch wieder auf eine Einladung zur diesjährigen Ausgabe der 24 Stunden von Le Mans.
Sieg bei der ELMS in Portimão für den Ligier JS P217 von United Autosports
ELMS
Von Oliver Müller

4h Portimão: Grandioser Dreifachsieg für LMP2-Ligier

Philip Hanson und Filipe Albuquerque gewinnen im Ligier JS P217 von United Autosports das Saisonfinale der European Le Mans Series in Portimão. Panis Barthez Competition auf Rang zwei. Porsche triumphiert in GTE-Klasse.
Schnellster GTE: Der Ferrari 488 von JMW Motorsport
ELMS
Von Oliver Müller

4h Portimão: Ferrari und Oreca mit Pole-Position

Beim Saisonfinale der European Le Mans Series in Portimão konnte der Oreca von Duqueine Engineering den ersten Startplatz herausfahren. Ferrari-Werksfahrer Miguel Molina sicherte sich in der GTE-Klasse die Bestzeit.
Der Oreca 07 von Duqueine Engineering
ELMS
Von Oliver Müller

Oreca und Ligier machen zunächst die Pace in Portimão

Beim großen Saisonfinale der European Le Mans Series (ELMS) im portugiesischen Portimão konnte der Oreca 07 von Duqueine Engineering die erste Bestzeit erzielen. Porsche 911 RSR lag in der GTE-Klasse vorne.
Führt die GTE-Klasse der ELMS an: Der Porsche 911 RSR von Proton Competition
ELMS
Von Oliver Müller

4h Portimão: Wer holt die Tickets für Le Mans 2019?

Beim Saisonfinale der European Le Mans Series (ELMS) im portugiesischen Portimão werden noch drei Einladungen für die 24 Stunden von Le Mans 2019 vergeben. Gute Chancen hat der Porsche 911 RSR von Proton Competition.
Der Oreca 07 von G-Drive Racing siegte in Spa-Francorchamps bereits beim Gastauftritt in der FIA WEC
ELMS
Von Martina Müller

4h Spa: Wird erstes Ticket für Le Mans 2019 gelöst?

Der vorletzte Saisonlauf der ELMS verspricht jede Menge Action. G-Drive Racing könnte sich in der LMP2-Klasse bereits vorzeitig zum Meister krönen und somit eine Einladung zu den 24 Stunden von Le Mans 2019 sichern.
Triumph am Red Bull Ring für den Oreca 07 von G-Drive Racing
ELMS
Von Oliver Müller

4h Red Bull Ring: Oreca 07 von G-Drive holt den Sieg

Jean-Eric Vergne, Roman Rusinov und Andrea Pizzitola gewinnen den dritten Saisonlauf der European Le Mans Series am Red Bull Ring. Podium geht komplett an die Oreca LMP2. Porsche triumphiert im der GTE-Klasse.
Der Oreca 07 von IDEC startet am Red Bull Ring von der Pole-Position
ELMS
Von Oliver Müller

4h Red Bull Ring: Pole-Position für einen Oreca LMP2

In der Qualifikation für das ELMS-Rennen am Red Bull Ring konnte sich Paul Loup Chatin im Oreca von IDEC Sport durchsetzten. Bester Ligier auf Platz sieben. In der GTE-Klasse holte Miguel Molina im Ferrari die Bestzeit.
Am Red Bull Ring aktuell vorne: Der Oreca 07 von IDEC Sport aus der LMP2-Klasse
ELMS
Von Oliver Müller

4h Red Bull Ring: Oreca LMP2 machen bislang die Pace

An diesem Wochenende gastiert die European Le Mans Series am Red Bull Ring. Auf der Strecke in der Steiermark zeigten sich zunächst die Oreca am schnellsten. Bestzeiten werden sich jedoch noch extrem verschieben.
Sieg 2017 am Red Bull Ring für den Ligier JS P217 von United Autosports
ELMS
Von Oliver Müller

4h Red Bull Ring: Rennen dürfte super spannend werden

Am kommenden Wochenende gastiert die ELMS am Red Bull Ring. Während bei den beiden ersten Saisonläufen bislang die Oreca die Oberhand hatten, sollten am Spielberg die Ligier LMP2 auftrumpfen können.
Schon 2017 bot die ELMS am Red Bull Ring eine Super-Show
ELMS
Von Oliver Müller

4h Red Bull Ring: Sogar besseres Racing als FIA WEC?

Wenn die European Le Mans Series am Red Bull Ring gastiert ist Motorsport der Extraklasse angesagt. 42 Fahrzeuge laufen beim Event in der Steiermark auf. Viele Wagen im Feld starteten auch bei den 24 Stunden von Le Mans.
Spektakuläre LMP2-Rennwagen inmitten der Natur: Das bietet die ELMS am Red Bull Ring
ELMS
Von Felix Schmucker

ELMS am Red Bull Ring ist Motorsport der Extraklasse

Bei freiem Eintritt auf allen geöffneten Tribünen verspricht der Auftritt der ELMS am Spielberg ein echtes Motorsportfest zu werden. Schnellentschlossene können sich zudem die exklusiven Gridwalk-Tickets sichern.
Gewinnt bei der ELMS in Le Castellet: Der Oreca LMP2 von Racing Engineering
ELMS
Von Martina Müller

4h Le Castellet: Sieg für Neuling Racing Engineering

Beim ersten Saisonrennen der ELMS in Le Castellet triumphieren Norman Nato, Paul Petit und Olivier Pla vom aus dem Formelsport bekannten spanischen Rennstall Racing Engineering. Ferrari gewinnt enges GTE-Rennen.
Pole-Position in der ELMS: Der Oreca 07 von IDEC Sport
ELMS
Von Oliver Müller

4h Le Castellet: Starke Pole-Position für Oreca LMP2

Beim Saisonstart der European Le Mans Series dominierten die Wagen von Oreca die Qualifikation. Sechs der französischen LMP2 platzierten sich in den ersten drei Startreihen. Porsche 911 RSR in der GTE-Klasse ganz vorne.
Durch das veränderte Antriebskonzept hat der Porsche 911 RSR Platz für einen mächtigen Diffusor
ELMS
Von Oliver Müller

Endlich Klarheit über den siebten Porsche 911 RSR

Ebimotors steigt in die hochtechnisierte GTE-Kategorie ein. Mit einem Mittelmotor Porsche 911 RSR tritt das italienische Team nicht nur in der ELMS an, sondern startet auch bei den 24 Stunden von Le Mans.
Der Dallara LMP2 von SMP Racing traf bei den 24h von Le Mans auf den Toyota LMP1
ELMS
Von Oliver Müller

Vorgeschmack auf Le Mans: ELMS 2018 mit 41 Fahrzeugen

Mit 17 LMP2-Rennwagen ist das europäische Pendant zur FIA WEC in dieser Saison extrem stark besetzt. Dazu kommen noch 18 LMP3 und sechs GTE-Wagen. Viele ELMS-Teams starten auch bei den 24h von Le Mans.
Filipe Albuquerque
ELMS
Von Oliver Müller

Filipe Albuquerque 2018 weiter bei United Autosports

Der Ex-Audi-LMP1-Pilot wird auch in der kommenden Saison für das britisch-amerikanische Team United Autosports in der European Le Mans Series auflaufen. Sein Wagenpartner ist dann der schnelle Youngster Phil Hanson.
Sieger beim ELMS-Rennen in Le Castellet: Der Dallara P217 von Matevos Isaakyan und Egor Orudzhev
ELMS
Von Oliver Müller

4h Paul Ricard: Erster Sieg für den Dallara P217

Matevos Isaakyan und Egor Orudzhev gewinnen im Dallara P217 den vierten Lauf der European Le Mans Series (ELMS) in Le Castellet. Auch Oreca und Ligier bringen einen Wagen auf das Podium. Ferrari-Sieg in der GTE-Klasse.
Ligier JS P217 (li.) und Oreca 07
ELMS
Von Oliver Müller

ELMS mit starkem Feld in die zweite Saisonhalbzeit

35 Rennwagen werden beim vierten Saisonlauf der European Le Mans Series in Le Castellet vertreten sein. In der LMP2-Klasse ist das Feld mit jeweils vier Oreca 07, Ligier JS P217 und Dallara P217 erstmals ausgeglichen.
Der Ligier JS P217 von United Autosports gewann die 4 Stunden am Red Bull Ring
ELMS
Von Martina Müller

4h Spielberg: Ligier siegt beim dritten ELMS-Lauf

Beim Auftritt der European Le Mans Series auf dem Red Bull Ring feierte United Autosports seinen zweiten Saisonsieg des Jahres 2017. Auch Oreca und Dallara waren stark aufgelegt. Ferrari triumphierte in der GTE-Klasse.
Der Dallara P217 von SMP Racing
ELMS
Von Martina Müller

ELMS mit 36 Rennwagen zum Lauf am Red Bull Ring

Nach den 24 Stunden von Le Mans wechseln die Teams der European Le Mans Series wieder in das normale 4-Stunden-Format. Beim dritten Saisonlauf auf den Red Bull Ring wurden 13 LMP2, 17 LMP3 und sechs GTE gemeldet.
Die Corvette C7.R von Larbre Competition
ELMS
Von Martina Müller

4h Monza: Corvette für Vorbereitung auf Le Mans dabei

Die European Le Mans Series wird im Autodromo Nazionale di Monza ihren zweiten Saisonlauf bestreiten. Auf der Strecke in Norditalien werden 12 LMP2-Wagen den Gesamtsieg ausmachen. Der Star fährt aber in der GTE-Klasse.
Der Ligier JS P217 von IDEC Sport in Monza
ELMS
Von Martina Müller

314,9 km/h: LMP2 fast mit Topspeed der alten LMP1

In Monza ging in dieser Nacht der zweitägige ELMS-Prologue zu Ende. Dabei hatte ein Ligier JS P217 die beste Rundenzeit erzielt und ein Oreca 07 die Höchstgeschwindigkeit. SPEEDWEEK.com vergleicht mit 2008.
DragonSpeed absolvierte mit dem Oreca 07 bereits einen Gastauftritt in Daytona
ELMS
Von Martina Müller

ELMS Prologue: Auftakt mit 41 Rennwagen in Monza

Sechs Ligier, vier Oreca und drei Dallara bilden LMP2-Feld beim Vorsaison-Test der ELMS in Monza. Dazu kommen 21 Nennungen in der LMP3-Klasse. Ferrari, Porsche und Aston Martin in der GTE-Kategorie vertreten.
Das legendäre Banking des alten Layouts in Monza
ELMS
Von Martina Müller

Noch einen Monat bis zum offiziellen ELMS-Test

Die ELMS kommt das erste Mal nach 2008 wieder auf die Tradionsstrecke im königlichen Park von Monza zurück und das sogar zwei Mal. Denn neben dem Rennen im Mai wird auch der Vorsaisontest in Monza stattfinden.
DragonSpeed führte einen seiner Oreca bereits bei den 24h von Daytona aus
ELMS
Von Martina Müller

ELMS wird 2017 vielleicht spannender als FIA WEC

In der European Le Mans Series werden in dieser Saison 36 Fahrzeuge antreten. 13 von denen kämpfen um den Gesamtsieg. Diesbezüglich ist die Serie besser aufgestellt als die Sportwagen-WM.
Der Ligier JS P2 von Panis-Barthez Compétition bei den 24h von Le Mans 2016
ELMS
Von Oliver Müller

Fussball-Weltmeister Fabien Barthez gibt wieder Gas

Zusammen mit Ex-Formel-1-Pilot Olivier Panis hatte der ehemalige Torwort der französischen Fussball-Nationalmannschaft 2016 ein eigenes LMP-Team gegründet. 2017 will man sogar zwei Ligier JS P217 einsetzen.
Sieg und Titel für G-Drive Racing mit Giedo van der Garde, Harry Tincknell und Simon Dolan (v. li.)
ELMS
Von Oliver Müller

ELMS: Weitere Einladungen für Le Mans 2017 errungen

Die Saison der European Le Mans Series ging auf der ehemaligen Formel-1-Rennstrecke im portugiesischen Estoril zu Ende. Dabei wurden Einladungen für die 24 Stunden von Le Mans im kommenden Jahr eingefahren.
Leader in der Gesamtwertung: Der Oreca 05 von Thiriet By Tds Racing
ELMS
Von Oliver Müller

ELMS: Titelentscheidung am Wochenende in Estoril

Beim Finale der European Le Mans Series in Estoril gibt es neben den Laufsiegen auch Einladungen zu den 24 Stunden von Le Mans 2017 zu gewinnen. Diese werden anhand des letztendlichen Tabellenstandes verteilt.
Der Lucchini SR2001 von Villorba Corse beim 1000-km-Rennen in Spa 2005
ELMS
Von Oliver Müller

Scuderia Villorba Corse mit Dallara in LMP2-Klasse

Erster Kunde des neuen Dallara LMP2 gibt sich zu erkennen. Die italienische Scuderia Villorba Corse wird 2017 in der European Le Series antreten. In dieser Meisterschaft hat die Mannschaft schon eine lange Vergangenheit.
Carlos Tavares
ELMS
Von Oliver Müller

PSA-Vorstandsvorsitzender Carlos Tavares fährt ELMS

Beim fünften Lauf der European Le Mans Series in Spa-Francorchamps werden insgesamt 41 Rennwagen am Start stehen. Mit dem Auftritt von Carlos Tavares in einem Ligier der LMP3-Klasse ist das Event um eine Attraktion reich
Der Ligier-Judd, welcher von SO24 ! By Lombard Racing bei den 24 Stunden von Le Mans eingesetzt wurde
ELMS
Von Oliver Müller

WRT fährt die vier Stunden von Spa-Francorchamps

Mit Ex-Formel-1-Pilot Will Stevens sowie den beiden schnellen Belgiern Laurens und Dires Vanthoor wird die aus der GT-Szene bekannte Mannschaft WRT beim fünften Lauf der ELMS antreten. Verwendet wird ein Ligier-Judd.
Zwei der (noch) aktuellen Ligier JS P2
ELMS
Von Oliver Müller

Neuer LMP2: Ligier JS P217 wird am 23.09. enthüllt

Onroak Automotive wird beim 4-Stunden-Rennen in Spa-Francorchamps den neuen Ligier JS P217 der Öffentlichkeit präsentieren. Der Wagen ist neben der ELMS auch in der FIA WEC und der IMSA-Serie startberechtigt.
Wieder dabei: Der Ligier JS P2 von IDEC SPORT RACING
ELMS
Von Oliver Müller

4h Le Castellet: European Le Mans Series gibt Gas

Das kontinentale Pendant zur Sportwagen-WM (FIA WEC) wird an diesem Wochenende auf der ehemaligen Formel-1-Rennstrecke, dem Circuit Paul Ricard, fahren. 40 Rennwagen werden mit dabei sein.
Triumphator am Red Bull Ring: Der Oreca 05 von Thiriet By TDS Racing
ELMS
Von Oliver Müller

Oreca von TDS Racing siegt bei ELMS in Spielberg

Trotz zweier Wechsel der Fahrzeugnase konnten Pierre Thiriet, Mathias Beche und Ryo Hirakawa den dritten Saisonlauf der European Le Mans Series auf dem Red Bull Ring gewinnen. Platz zwei ebenfalls an einen Oreca 05.
Der Ligier JS P2 von Greaves Motorsport
ELMS
Von Oliver Müller

Nathanaël Berthon bleibt bei Greaves Motorsport

Nach einem grossen Stühlerücken vor und nach den 24 Stunden von Le Mans kommt in den Fahrermarkt der LMP2-Klasse nun etwas Ruhe. Ex-GP2-Pilot Nathanaël Berthon fährt den Rest der Saison für Greaves in der ELMS.
Sieger beim Saisonauftakt in Silverstone: Der Gibson 015S von G-Drive Racing
ELMS
Von Oliver Müller

ELMS mit 38 Fahrzeugen zum Rennen am Red Bull Ring

Nach den 24 Stunden von Le Mans werden die Teams der European Le Mans Series auf dem Red Bull Ring wieder in das 4-Stunden-Format wechseln. Elf LMP2, 19 LMP3 und acht GTE wollen beim Rennen mit dabei sein.
Sieger der ELMS in Imola: Der Oreca 05 von Thiriet by TDS Racing
ELMS
Von Oliver Müller

Oreca gewinnt den Le-Mans-Aufgalopp in Imola

Bevor Mitte Juni mit den 24 Stunden von Le Mans das grosse Highlight der Sportwagen-Szene steigt, gastierte die European Le Mans Series (ELMS) noch auf der ehemaligen Formel-1-Strecke in Imola.
Bei der ELMS in Le Castellet wird die Strecke richtig gefüllt sein
ELMS
Von Oliver Müller

ELMS schon beim Test in Paul Ricard stark besetzt

Der Vortest zur European Le Mans Series findet wie üblich in Le Castellet statt. 42 Fahrzeuge werden daran teilnehmen. Auch Ex-Fussballer Fabien Barthez (Ligier) und Ex-F1-Fahrer Giedo van der Garde (Gibson) sind dabei.
Schon 2015 gab es in der ELMS einiges zu sehen
ELMS
Von Oliver Müller

ELMS wird dieses Jahr zum echten Motorsport-Fest

Volle Startfelder, gute Teams und tolle Rennstrecken. Die European Le Mans Series verspricht in diesem Jahr Motorsport vom Allerfeinsten. Und ist somit mehr als nur eine Ergänzung zur Sportwagen-WM (FIA WEC).

Lewis Hamilton tobt: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»

Mathias Brunner
​Der Engländer Lewis Hamilton ist aufgebracht: Der Weltmeister nervt sich über Zeitungsberichte, wonach er von Mercedes ein Jahresgehalt von 40 Millionen Pfund fordere. Lewis: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»
» weiterlesen
 

TV-Programm

Mo. 06.07., 18:15, Sky Sport HD
Formel 1: Großer Preis von Österreich
Mo. 06.07., 18:15, Sky Sport 1
Formel 1: Großer Preis von Österreich
Mo. 06.07., 18:20, Motorvision TV
Icelandic Formula Off-Road
Mo. 06.07., 18:50, Motorvision TV
Tour European Rally Historic
Mo. 06.07., 19:00, Eurosport 2
Tourenwagen: Weltcup
Mo. 06.07., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Mo. 06.07., 19:15, Motorvision TV
Tour European Rally
Mo. 06.07., 19:30, Sport1
SPORT1 News Live
Mo. 06.07., 19:40, Motorvision TV
Belgian Rally Cahmpionship
Mo. 06.07., 20:15, ServusTV Österreich
Bergwelten
» zum TV-Programm