Racing-Raritäten - Unser Foto-Spiel
Aus dem Archiv der Agentur LAT stellen wir jeden Dienstag-Morgen ein kleines Stück Motorsport-Historie vor. Sagen Sie uns, wer zu erkennen ist, wo und wann das Bild entstand (Beispiel: Jo Siffert, Monza, 1970) und gewinnen Sie mit etwas Glück einen kleinen Preis.

Bitte Name, Adresse, Geburtsjahr und Telefonnummer nicht vergessen. Schicken Sie Ihre Lösung an: mathias.brunner@speedweek.com. Einsendeschluss ist jeweils Sonntag der gleichen Woche, 23.59 Uhr.

Das Bild der Wochen (25. Juni bis 14. Juli 2019):

Beim letzten Mal sahen wir den McLaren von Jackie Olivier im Fahrerlager des damaligen Österreichrings (heute Red Bull Ring). Vielen Rätsel-Teilnehmern ist aufgefallen, dass in der Mitte der langjährige McLaren-Teamchef Teddy Mayer zu sehen ist.

Der Amerikaner leitete das Team nach dem Tod von Team-Gründer und Namensgeber Bruce McLaren, der bei Tests seines CanAm-Boliden 1970 in Goodwood tödlich verunglückt war. Mayer führte das Team zu vielen Erfolgen, darunter der Gewinn der Formel-1-WM 1974 (Emerson Fittipaldi) und 1976 (James Hunt) sowie den Sieg bei den 500 Meilen von Indianapolis durch Johnny Rutherford (1974 und 1976).

Mayer war es, der 1980 Alain Prost in die Formel 1 brachte, im gleichen Jahr kam auch Ron Dennis ins Team, der kurzfristig die alleinige Führung von McLaren übernahm. Die Stimmung war in der Führungsetage von McLaren war aufgrund von Dennis´ alleinigem Machanspruch angespannt, dazu hatten Mayer und Dennis unterschiedliche Vorstellungen über die Zukunft des Rennstalls.

Ende 1982 verliess Mayer McLaren und gründete mit seinem Weggefährten Tyler Alexander ein IndyCar-Team. Er war auch noch involviert in das Beatrice-Lola-Formel-1-Programm, was 1986 wenig erfolgreich bei den Grand Prix startete. Er verstarb Anfang 2009.

Es gab für uns nur einen Grund, dieses Foto zu zeigen: So sah früher das Fahrerlager aus, ein schlichtes Zelt, das vom Rennlaster gespannt ist, unbefestigter Boden, das war alles. Den entscheidenden Hinweis auf die wunderbare Rennstrecke in der Steiermark gaben die Hügel im Hintergrund.

Ein Formel-1-Rennprogramm aus Silverstone gewinnt Andrea Kamber aus Bern – wir gratulieren!

Hier das neue Fotospiel (16. bis 21. Juli 2019)
Den meisten Fans wird es nicht schwerfallen, auch diesen Renner als McLaren zu erkennen.
Aber wer sitzt hier am Lenkrad?
Wo und wann ist das Bild entstanden?

video

Formel 1

F1 2019 Silverstone - Hot Lap mit Lewis Hamilton und Sir Frank Williams

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Mathias Brunner

Vettel, Ferrari, FIA: Formel 1 in der Zwangsjacke

​Die Formel 1 erstickt am eigenen Reglement: Es war klar, dass der Autoverband FIA die Fünfsekundenstrafe für Sebastian Vettel in Kanada nicht kippen würde. Die Regelhüter wären unglaubwürdig geworden.

» weiterlesen

 

tv programm

Superbike: Weltmeisterschaft

Di. 16.07., 16:30, Eurosport 2


FIA Formel E Saisonfinale, Highlights aus New York

Di. 16.07., 16:30, ORF Sport+


Superbike: Weltmeisterschaft

Di. 16.07., 17:00, Eurosport 2


Formel 1: Großer Preis von Großbritannien

Di. 16.07., 17:30, Sky Sport 2


Motorsport - Porsche Carrera Cup, Magazin

Di. 16.07., 19:00, SPORT1+


Servus Sport aktuell

Di. 16.07., 19:15, ServusTV Österreich


Motorsport - Porsche GT Magazin

Di. 16.07., 19:25, SPORT1+


Formula Drift Championship

Di. 16.07., 19:35, Motorvision TV


Motorsport

Di. 16.07., 19:45, Eurosport


Pannonia Carnuntum Rallye, Highlights

Di. 16.07., 19:45, ORF Sport+


Zum TV Programm
69