SPEEDWEEK Überblick

Le Mans - ALLE NEWS

Pascal Zurlinden ist der Gesamtprojektleiter Werksmotorsport bei Porsche
FIA WEC
Von Oliver Müller

Coronakrise: So arbeitet Porsche Motorsport weiter

Gesamtprojektleiter Werksmotorsport Pascal Zurlinden erklärt, wie Porsche Motorsport durch die Coronakrise umdenken muss. Die Motorsportprogramme bleiben bestehen und auch die Entwicklungen gehen weiter.
Der Werks-Porsche 911 RSR bei den 24h von Le Mans 2019
24h Le Mans
Von Oliver Müller

Spannende Dokumentation von Porsche zu 24h-Klassikern

Der schwäbische Autobauer Porsche blickt in einer Dokumentation zurück auf die 24 Stunden von Le Mans und die 24 Stunden am Nürburgring 2019. Dabei werden interessante Blicke hinter die Kulissen gewährt.
Der Toyota TS050 Hybrid beim Testtag zu den 24h Le Mans
24h Le Mans
Von Oliver Müller

Überraschung: 2020 kein Testtag für die 24h Le Mans

ACO-Präsident Pierre Fillon bestätigt, dass im Jahre 2020 auf den Testtag für die 24 Stunden von Le Mans verzichtet wird. Außerdem sind nun die Grundzüge des Zeitplans für den großen Langstrecken-Klassiker bekannt.
Die 24 Stunden von Le Mans wurden bereits verlegt. Wann finden die anderen WEC-Rennen 2020 statt?
FIA WEC
Von Oliver Müller

Coronavirus: Wie steht es um die Termine der FIA WEC?

Das Coronavirus hat die Welt derzeit im Griff. Genauso, wie viele andere Rennserien, muss auch die FIA WEC umplanen, um ihre Rennen in diesem Jahr ausrichten zu können. Doch die Terminfindung ist sehr schwierig.
Die Rennstrecke in Le Mans hat vor allem bei Nacht einen ganz besonderen Reiz
24h Le Mans
Von Oliver Müller

Auch 24 Stunden von Le Mans 2020 wurden verschoben

Die 88. Ausgabe der 24 Stunden von Le Mans findet nicht am Wochenende des 13./14. Juni statt. Aufgrund des Coronavirus wurde der Langstrecken-Klassiker an der französischen Starte auf den 19./20. September 2020 verlegt.
Zwei Porsche 911 aus der GTE-Klasse in den Farben von Felbermayr
24h Le Mans
Von Martina Müller und Günther Wiesinger

Horst Felbermayr Senior mit 75 Jahren verstorben

Einer der größten Racer und Gönner im Sportwagen-Paddock ist verstorben. Horst Felbermayr Senior bestritt sechsmal die 24 Stunden von Le Mans. Legendär sind zudem auch die Rennwagen im Felbermayr-Design.
Der Start zu den 6h von Spa-Francorchamps 2019
FIA WEC
Von Oliver Müller

6h Spa: Nächstes Rennen der FIA WEC verschoben

In Zusammenhang mit dem Coronavirus wird nun auch das für Ende April angedachte Event der Sportwagen-WM (FIA WEC) in Spa-Francorchamps verlegt. Ein neuer Termin steht allerdings aktuell noch nicht fest.
Blick auf die Start/Ziel-Gerade der Rennstrecke in Le Mans
24h Le Mans
Von Oliver Müller

Rennstrecke in Le Mans bis auf weiteres geschlossen

Aufgrund des Coronavirus und seiner Auswirkungen hat der Automobile Club de l'Ouest (ACO) weitere Maßnahmen getroffen. So werden ab Sonntag 15. März 2020 diverse Einrichtungen sicherheitshalber zugesperrt.
In der ELMS fahren LMP2-, LMP3- und GTE-Rennwagen
ELMS
Von Oliver Müller

ELMS verschiebt die Rennen in Barcelona und Monza

Auch die European Le Mans Series (ELMS) handelt aufgrund des Coronavirus. So wurden nun die beiden ersten Rennen der Saison 2020 verlegt. Sie waren im April in Barcelona und im Mai in Monza geplant gewesen.
Der Start zum Rennen der WEC in Sebring 2019
FIA WEC
Von Oliver Müller

WEC-Rennen in Sebring wegen Coronavirus abgesagt

Das für den 20. März 2020 geplante Rennen der Sportwagen-WM (FIA WEC) in Sebring wird nicht stattfinden. Aufgrund des Coronavirus hatte US-Präsident Donald Trump weitreichende Reiserestriktionen verhängt.
So stellt sich Toyota das Hypercar für die WEC vor
FIA WEC
Von Oliver Müller

Konvergenz von LMH und LMDh auch von FIA abgesegnet

Ab Herbst 2021 werden Le Mans Hypercars und LMDh-Fahrzeuge die Top-Klasse in der Sportwagen-WM bilden. Zudem hat die FIA auch die Rennlängen für die Events der Saison 2020/21 final beschlossen.
Der Ginetta G60-LT-P1 aus der LMP1-Klasse der FIA WEC
FIA WEC
Von Oliver Müller

1000 Meilen Sebring: Einige Änderungen am Startfeld

Beim sechsten Lauf der Sportwagen-WM (FIA WEC) werden wieder 30 Fahrzeuge mit von der Partie sein. Für die beiden Ginetta LMP1 wurden nun die Piloten bestätigt. Ferrari in beiden GTE-Klassen mit Anpassungen.
Der Rebellion R13 hatte sich bereits 2019 in Sebring schwer getan
FIA WEC
Von Oliver Müller

Darum wird der WEC-Lauf in Sebring wieder spannender

Die Sportwagen-WM (FIA WEC) macht für den sechsten Saisonlauf 2019/20 Mitte März Station in Sebring. Die Strecke in Zentral-Florida ist für ihre vielen Bodenwellen bekannt. Das könnte Toyota wieder in die Hände spielen.
Platz zwei der Reserveliste der 24h Le Mans für den ENSO CLM P1/01 vom ByKolles Racing Team
24h Le Mans
Von Oliver Müller

24h Le Mans: Wie steht es um die Reserveliste 2020?

Zehn Fahrzeuge haben es auf die Warteliste für die 24 Stunden von Le Mans geschafft. Dabei handelt es sich um fünf Prototypen und fünf GTE. Sie rücken nach, falls einer der im Feld bestätigten Entries zurückzieht.
Der Start zu den 24h von Le Mans ist immer ein ganz besonderes Spektakel
24h Le Mans
Von Oliver Müller

Das ist das Startfeld für die 24h von Le Mans 2020

Der Automobile Club de l'Ouest (ACO) hat die Entrylist für die 24 Stunden von Le Mans veröffentlicht. Auch 2020 stehen wieder 62 Fahrzeuge am Start. Darunter befinden sich sechs LMP1. Das ist der erste Überblick.
2019 gewann der Toyota TS050 Hybrid die 24h von Le Mans
24h Le Mans
Von Oliver Müller

Was erwartet uns bei der Startliste für Le Mans?

Am heutigen Freitag wird die Entrylist für die 24 Stunden von Le Mans 2020 vorgestellt. 62 Fahrzeuge werden beim Klassiker dabei sein, darunter 30 aus der FIA WEC. Wer könnten die restlichen Wettbewerber sein?
Porsche möchte 2020 wieder mit vier 911 RSR in der GTE Pro in Le Mans antreten
24h Le Mans
Von Oliver Müller

Was wissen wir schon über die Startliste für Le Mans?

Am Freitag verkündet der Le-Mans-Veranstalter ACO die Startliste für den großen Klassiker. Das Feld der Sportwagen-WM (FIA WEC) ist natürlich gesetzt. Dazu gab es noch Plätze über die diversen ACO-Serien zu gewinnen.
Richard Lietz ist Porsche-Werksfahrer
FIA WEC
Von Gerhard Kuntschik

Richard Lietz: «Der WM-Kampf ist noch nicht vorbei»

Er ist seit 14 Jahren Werksfahrer bei Porsche und fährt für den schwäbischen Hersteller beispielsweise in der FIA WEC. Im Interview spricht Richard Lietz über Karriere, Erfolge gibt auch private Einblicke.
Nicki Thiim (li.) und Marco Sørensen gewannen in Austin in der GTE-Pro-Klasse
FIA WEC
Von Oliver Müller

6h Austin: Weitere Stimmen zum fünften WEC-Rennen

Rebellion holt sich auf dem Circuit of the Americas den zweiten Saisonsieg in der Sportwagen-WM (FIA WEC). Toyota war chancenlos. Aston Martin triumphiert in der GTE. Das sagen die Piloten zum Renngeschehen.
Der Rebellion R13 siegt bei der WEC in Austin vor den beiden Toyota TS050 Hybrid
FIA WEC
Von Oliver Müller

6h Austin: Rebellion gewinnt locker das WEC-Rennen

Bruno Senna, Gustavo Menezes und Norman Nato triumphieren beim fünften Saisonlauf der Sportwagen-WM (FIA WEC) auf dem Circuit of the Americas. Aston Martin war mit dem Vantage AMR in beiden GTE-Klassen erfolgreich.
Der Ferrari 488 GTE Evo aus der GTE-Pro-Klasse der FIA WEC
FIA WEC
Von Oliver Müller

So gibt es die WEC aus Austin im Stream und Fernsehen

Die Sportwagen-WM gastiert an diesem Wochenende auf dem Circuit of the Americas (COTA) im texanischen Austin. Rebellion geht von der Pole-Position aus ins Rennen. So kann die Action von zuhause aus verfolgt werden.
Der Rebellion R13 steht in Austin bei der WEC auf der Pole-Position
FIA WEC
Von Oliver Müller

6h Austin: Rebellion ganz klar auf der Pole-Position

Gustavo Menezes und Norman Nato fahren in der Qualifikation zu den 6h von Austin die beste Durchschnittszeit der Qualifikation. Toyota auf den Plätzen zwei und drei. Aston Martin mit Pole-Position in der GTE-Klasse.
Der Rebellion R13 liegt bei der FIA WEC in Austin zunächst vorne
FIA WEC
Von Oliver Müller

6h Austin: Rebellion holt erste Bestzeit im Training

Gustavo Menezes fährt im Rebellion R13 die Bestzeit des ersten freien Trainings der Sportwagen-WM (FIA WEC) im texanischen Austin. Toyota leidet unter der Einstufung. Aston Martin bestimmt die Spitze in der GTE-Klasse.
Bei Toyota werden schon ordentlich Boxenstopps für die 6h Austin der FIA WEC geübt
FIA WEC
Von Oliver Müller

6h Austin: Weitere Hintergründe zum fünften WEC-Lauf

Auf dem Circuit of the Americas wollen Toyota und Rebellion an diesem Wochenende den Gesamtsieg holten. Die Strecke in Austin ist erstmals seit 2017 wieder im WEC-Kalender. Das sind zusätzliche Fakten zum Event.
Die Corvette C8.R feiert in Austin ihr Debüt in der FIA WEC
FIA WEC
Von Oliver Müller

6h Austin: Das WEC-Rennen im Fernsehen und Stream

Beim fünften Saisonlauf der FIA WEC auf der Strecke in Austin fighten Toyota und Rebellion um den Gesamtsieg. So kann das Rennen im Fernsehen und im Live-Stream über Internet bzw. per App angeschaut werden.
Der Peugeot 908 HYbrid4 wird in Versailles in die Werkstatt gerollt
FIA WEC
Von Oliver Müller

Für WEC-Projekt: Peugeot holt sich alten LMP1 zurück

2022 steigt Peugeot in die große Prototypen-Klasse der FIA WEC ein. Um sich technisch darauf vorzubereiten, haben die Ingenieure der Motorsport-Abteilung in Versailles nun wieder den 908 HYbrid4 von 2012 ausgegraben.
So präsentierte Toyota sein Hypercar während einer Pressekonferenz im Vorfeld der 24h von Le Mans 2019
FIA WEC
Von Oliver Müller

Aston Martin Schock: FIA WEC hält an Hypercars fest

Trotz der Neuevaluierung des Prototypen-Engagements von Aston Martin setzt die FIA WEC weiterhin auf die LMH-Klasse. Dort sind mit Toyota bzw. den Privatiers ByKolles und Glickenhaus aktuell aber nur drei Player im Boot.
So wurde die Rennversion des Aston Martin Valkyre in 2019 Le Mans präsentiert
24h Le Mans
Von Oliver Müller

Aston Martin setzt Hypercar-Einstieg in FIA WEC aus

Der britische Hersteller Aston Martin wollte mit dem spektakulären Valkyrie eigentlich in die neue Le Mans Hypercar-Klasse der Sportwagen-WM (FIA WEC) kommen. Nun wurde das Rennprogramm für 2020/21 jedoch abgesagt.
Der Toyota TS050 Hybrid muss in Austin ordentlich Einbußen hinnehmen
FIA WEC
Von Oliver Müller

6h Austin: Toyota wird 2,77 Sekunden eingebremst

Beim nächsten Rennen der Sportwagen-WM (FIA WEC) werden die Werkswagen von Toyota wieder signifikant verlangsamt. Kann Rebellion bei der Abschiedstournee des R13 den nächsten Sieg einfahren?
Gewinnt bei der WEC in Shanghai: Der Ferrari 488 GTE Evo von Alessandro Pier Guidi und James Calado
FIA WEC
Von Oliver Müller

Nach Berufung: Ferrari bekommt Shanghai-Sieg zurück

Alessandro Pier Guidi und James Calado können sich nun doch GTE-Sieger der 4h von Shanghai nennen. Ihr Ferrari 488 GTE Evo war nach dem Rennen zunächst disqualifiziert worden. Doch jetzt wurde die Berufung gewonnen.
Bleibt nach den 24h Le Mans in der Garage: Der Rebellion R13
FIA WEC
Von Oliver Müller

Knaller: Rebellion zieht sich aus Motorsport zurück

Nach den 24 Stunden von Le Mans macht Rebellion Schluss mit dem Motorsport. Rebellion ist derzeit mit dem bei Oreca gebauten R13 in der FIA WEC unterwegs. Ab 2022 wollte man mit Peugeot ein Werksteam bilden.
Attraktives Heck beim Glickenhaus 007 für die 24h von Le Mans und die FIA WEC
FIA WEC
Von Oliver Müller

Glickenhaus 007: Neue Details zum Le Mans Hypercar

In der anstehenden Saison 2019/20 halten die Le Mans Hypercars (LMH) in der Sportwagen-WM (FIA WEC) Einzug. Dafür entwickelt die Firma von James Glickenhaus gerade den spektakulären 007. Er kostet zwei Millionen Euro.
Die Porsche 911 RSR gehören 2020 zu den Favoriten in der GTE-Klasse der 24h von Le Mans
24h Le Mans
Von Oliver Müller

So stellt sich Porsche für die 24h Le Mans 2020 auf

Porsche bestätigt die Fahrer-Kombinationen für die vier Werks-911 RSR, die 2020 zu den 24 Stunden von Le Mans geschickt werden. Sogar ein Trio aus französischen Piloten ist dabei. Das ist die Aufstellung bei Porsche.
Der Oreca 07 von IDEC Sport holte 2019 den Titel in der ELMS
ELMS
Von Oliver Müller

Starkes Feld: ELMS geht mit 40 Autos in die Saison

Die European Le Mans Series freut sich auch 2020 wieder großer Beliebtheit. 18 LMP2, 13 LMP3 und neun GTE werden im kontinentalen Pendant zur FIA WEC mit dabei sein. So sieht das Feld in diesem Jahr aus.
Originale Zieldurchfahrt in Le Mans 1966: Der Ford GT von Bruce McLaren Chris Amon vor dem Ford GT von Ken Miles und Denis Hulme
24h Le Mans
Von Oliver Müller

Grandios: Der Film Le Mans 66 erhält zwei Oscars

Bei der Oscar-Verleihung hat der Film Le Mans 66, der auch unter dem Originaltitel Ford v Ferrari bekannt ist, den Oscar für den besten Schnitt (Best Film Editing) und den besten Tonschnitt (Best Sound Editing) bekommen.
Der Oreca 07 von DragonSpeed bei den 24h von Daytona
FIA WEC
Von Oliver Müller

6h Austin: DragonSpeed mit Sieger-Trio aus Daytona

Beim fünften Saisonlauf der FIA WEC in Austin wird DragonSpeed mit Henrik Hedman, Ben Hanley und Colin Braun antreten. Corvette hat außerdem Jan Magnussen und Mike Rockenfeller auch für Sebring bestätigt.
Der zweite Rebellion R13 war letztmals beim Saisonauftakt der WEC in Silverstone am Start
FIA WEC
Von Oliver Müller

Rebellion mit zwei LMP1 bei 6h Spa und 24h Le Mans

Bei den Saisonläufen der FIA WEC in Spa-Francorchamps und Le Mans wird Rebellion Racing wieder mit beiden R13 antreten. Am Steuer des zweiten Autos sitzen Louis Delétraz, Nathanaël Berthon und Romain Dumas.
Fehlt in Austin: Der Ginetta G60-LT-P1
FIA WEC
Von Oliver Müller

6h Austin ohne Ginetta: Somit nur drei LMP1 am Start

Beim fünften Rennwochenende der Sportwagen-WM (FIA WEC) fehlen die beiden Ginetta in der Entrylist. In der Werks-Corvette C8.R werden überraschend Mike Rockenfeller und Jan Magnussen sitzen.
Die Corvette C8.R gab ihr Debüt bei den 24h von Daytona
FIA WEC
Von Oliver Müller

Corvette-Werksteam startet beim WEC-Lauf in Sebring

Corvette Racing wird auch die 1000 Meilen von Sebring bestreiten. Beim sechsten WEC-Lauf der Saison 2020/21 sind insgesamt 30 Fahrzeuge mit dabei. Es fehlt der Oreca 07 von Cool Racing aus der LMP2-Klasse.
IMSA-Boss Jim France (li.) und ACO-Präsident Pierre Fillon
24h Le Mans
Von Oliver Müller

IMSA und ACO beschließen eine gemeinsame Top-Klasse

Die neue LMDh-Kategorie soll ab Herbst 2021 in der Sportwagen-WM (FIA WEC) und ab 2022 in der amerikanischen IMSA-Serie starten. Die Le Mans Hypercars (LMH) bleiben jedoch weiter bestehen.
Die neue Zuschauerbrücke überquert die Einfahrt des Tunnels, der in den Paddock führt
24h Le Mans
Von Oliver Müller

Neue Zuschauerbrücke für die Rennstrecke in Le Mans

Der Automobile Club de l'Ouest verbessert auch 2020 die Infrastruktur rund um die Strecke in Le Mans. Diesmal gibt es eine neue Zuschauerbrücke direkt hinter dem Haupteingang. Sie erhält den Namen Don Panoz.
So sieht das Poster für das Event in Sebring aus
FIA WEC
Von Oliver Müller

Sebring: Wieder gemeinsames Poster für IMSA und WEC

Im März kommt es wieder zum gemeinsamen Rennwochenende der Sportwagen-WM (FIA WEC) und der amerikanischen IMSA-Serie. Dafür wurde nun abermals ein cooles gemeinsames Poster veröffentlicht.
Regisseur James Mangold mit den Schauspielern Matt Damon und Christian Bale bei der Vorpremiere in Paris
24h Le Mans
Von Oliver Müller

Der Film Le Mans 66 wurde für vier Oscars nominiert

Le Mans 66 hat den Motorsport zurück auf die Kino-Leinwand gebracht. Jetzt wurde der Streifen mit Matt Damon und Christian Bale sogar auserwählt, um bei der Oscar-Verleihung prämiert werden zu können.
Werkswagen: Der Aston Martin Vantage AMR aus der FIA WEC
24h Le Mans
Von Oliver Müller

Aston Martin holt Westbrook und Tincknell für Le Mans

Bei den 24 Stunden von Le Mans werden die zwei Briten Harry Tincknell und Richard Westbrook die Vollzeit-Duos Marco Sørensen und Nicki Thiim bzw. Alex Lynn und Maxime Martin in den Werkswagen von Aston Martin ergänzen.
Die Corvette C8.R bei der Vorstellung in Road Atlanta
FIA WEC
Von Oliver Müller

6h Austin: Blick auf den fünften Lauf der FIA WEC

Für das Event auf dem Circuit of the Americas hat die FIA WEC nun einen unüblichen Zeitplan vorgestellt. Außerdem wird die Werks-Corvette C8.R in der GTE-Pro-Klasse antreten. Insgesamt 31 Fahrzeuge sind mit dabei.
Kamui Kobayashi (M.) stellte 2017 einen Rundenrekord in Le Mans auf
24h Le Mans
Von Oliver Müller

Hyperpole: Neues Format bei Qualifikation in Le Mans

Noch bevor im September 2020 die Hypercars in der FIA WEC Einzug halten, gibt es im kommenden Juni bei den 24h von Le Mans schon die Hyperpole. Das ist eine Session für die besten sechs Fahrzeuge pro Klasse.
Die Sieger in Bahrain: (v. li.) José María López, Mike Conway und Kamui Kobayashi
FIA WEC
Von Oliver Müller

8h Bahrain: Weitere Stimmen zum Rennen der FIA WEC

Der vierte Saisonlauf der Sportwagen-WM (FIA WEC) ging mit einem Doppelsieg für das Werksteam von Toyota zu Ende. Aston Martin triumphierte in der GTE-Klasse. Das sagen die Player aus dem Paddock zum Rennen.
Gewann die 8h von Bahrain: Der Toyota TS050 Hybrid von Mike Conway, Kamui Kobayashi und José María López
FIA WEC
Von Oliver Müller

8h Bahrain: Toyota TS050 mit souveränem Doppelsieg

Mike Conway, Kamui Kobayashi und José María López gewinnen den vierten Saisonlauf der FIA WEC vor ihren Teamkollegen Sébastien Buemi, Kazuki Nakajima und Brendon Hartley. Aston Martin triumphiert in GTE-Klasse.
Nicht nur der Rebellion R13 wird bei der WEC in Bahrain tolle Eindrücke liefern
FIA WEC
Von Oliver Müller

8h Bahrain: Das WEC-Rennen im Fernsehen und Stream

Beim vierten Saisonlauf der FIA WEC auf der Strecke in Bahrain fighten Toyota, Rebellion und Ginetta um den Gesamtsieg. So kann das Rennen im Fernsehen und im Live-Stream über Internet bzw. per App angeschaut werden.
Pole-Setter bei der WEC in Bahrain: Der Rebellion R13
FIA WEC
Von Oliver Müller

8h Bahrain: Erneute Pole-Position für Rebellion R13

Beim vierten Saisonlauf der Sportwagen-WM (FIA WEC) konnte der Rebellion R13 von Bruno Senna, Gustavo Menezes und Norman Nato zum zweiten Mal in Folge den ersten Startplatz herausfahren. Porsche in der GTE-Klasse vorne.

Covid-19: Gedanken zu Lehren aus der Vergangenheit

Von Günther Wiesinger
Wer bis jetzt noch kein Verständnis für die rigorosen Maßnahmen der Regierungen und Behörden zur Covid-19-Eindämmung aufbringt, hat den Ernst der Lage nicht begriffen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Do. 19.03., 11:30, ORF Sport+
Formula E Street Racers
Do. 19.03., 12:35, ORF Sport+
Formel 1
Do. 19.03., 12:35, ORF Sport+
Formel 1 Grand Prix von Österreich, 1. Heimsieg von Niki Lauda 1984, Highlights
Do. 19.03., 13:00, Motorvision TV
Nordschleife
Do. 19.03., 15:10, Motorvision TV
Classic Ride
Do. 19.03., 15:35, Sky Action
Rush - Alles für den Sieg
Do. 19.03., 16:00, Sky Sport 1
Formel 1: Großer Preis von Bahrain
Do. 19.03., 16:00, Sky Sport HD
Formel 1: Großer Preis von Bahrain
Do. 19.03., 18:30, Sport1
SPORT1 News Live
Do. 19.03., 18:50, Motorvision TV
Super Cars
» zum TV-Programm
108