SPEEDWEEK Überblick

Le Mans - ALLE NEWS

Tom Blomqvist war lange Zeit für BMW unterwegs
24h Le Mans
Von Oliver Müller

24h Le Mans: Tom Blomqvist gibt Debüt im GTE-Ferrari

Der ehemalige BMW-Werksfahrer Tom Blomqvist wird 2020 erstmals bei den 24 Stunden von Le Mans antreten. Er fährt für das Team HubAuto und teilt sich dort den Ferrari 488 GTE mit Morris Chen und Marcos Gomez.
Maxime Martin ist Werksfahrer bei Aston Martin
FIA WEC
Von Oliver Müller

Maxime Martin: «In Spa muss man den Flow spüren»

Das Rennwochenende der FIA WEC in Spa-Francorchamps ist für Maxime Martin das Heimspiel. 2019 gewann der Werksfahrer von Aston Martin dort gemeinsam mit Alex Lynn die GTE-Klasse. Martin blickt auf das Event voraus.
Der Oreca 07 von Jota wird ebenfalls in der ELMS fahren
ELMS
Von Oliver Müller

4h Spa: ELMS-Gaststart für vier Teams aus der FIA WEC

Das britische Team Jota bringt einen seiner Oreca 07 zum zweiten Lauf der European Le Mans Series in Spa-Francorchamps. Dazu kommen auch noch drei Ferrari, die sonst ebenfalls in der Sportwagen-WM unterwegs sind.
Der Toyota TS050 Hybrid wird in Spa-Francorchamps wieder langsamer gemacht
FIA WEC
Von Oliver Müller

Toyota werden 3,52 und 3,08 Sekunden eingebremst

Für den nächsten Lauf der Sportwagen-WM (FIA WEC) auf der Strecke von Spa-Francorchamps wurde nun auch das Erfolgs-Handicap für die LMP1-Klasse bekannt gegeben. Toyota muss wieder mächtig Federn lassen.
Der Ferrari 488 GTE Evo muss bei der FIA WEC in Spa 1280 Kilogramm wiegen
FIA WEC
Von Oliver Müller

6h Spa: BoP in der GTE-Klasse bleibt unverändert

Beim kommenden Rennen der Sportwagen-WM (FIA WEC) auf der Strecke in Spa-Francorchamps wird die Balance of Performance vom ausgefallenen Event in Sebring übernommen. Ferrari somit weiterhin das schwerste Fahrzeug.
Der Ginetta G60-LT-P1 aus der FIA WEC
FIA WEC
Von Oliver Müller

6h Spa: Ginetta wieder nicht in der LMP1-Klasse dabei

Eine vorläufige Entrylist für den nächsten Lauf der Sportwagen-WM (FIA WEC) ist heraus. Darauf fehlen die beiden Ginetta 60-LT-P1 und auch einer der Rebellion R13. Insgesamt sind 31 Fahrzeuge gemeldet.
Gewinnt die 4h von Le Castellet: Der Oreca 07 von United Autosports
ELMS
Von Oliver Müller

4h Le Castellet: Starker Sieg für United Autosports

William Owen, Alex Brundle und Job van Uitert gewinnen im Oreca 07 den Saisonauftakt der European Le Mans Series in Le Castellet. Pech in der GTE-Klasse für Hollywood-Superstar Michael Fassbender.
Der Vantage AMR: Auch das Werksauto von Aston Martin startet bei der ELMS in Le Castellet
ELMS
Von Oliver Müller

4h Le Castellet: So gibt es die ELMS heute im Stream

Die European Le Mans Series begeht den Saisonauftakt in Le Castellet. Dabei steht ein Oreca 07 auf der Pole-Position. Mit dabei ist auch Schauspieler Michael Fassbender. Die Action kann von zuhause aus verfolgt werden.
Pole-Position beim Saisonauftakt der ELMS für den Oreca 07 von United Autosports
ELMS
Von Oliver Müller

4h Le Castellet: Pole-Position für United Autosports

Felipe Albuquerque sichert sich im Oreca 07 von United Autosports die Pole-Position für die 4 Stunden von Le Castellet. Auch in der LMP2-Klasse war United Autosports vorne. Kessel Racing aus der Schweiz mit der GTE-Pole.
Der Oreca 07 von United Autosport lag im ersten Training der ELMS in Le Castellet vorne
ELMS
Von Oliver Müller

United Autosports dominiert erstes Training der ELMS

In Le Castellet ist das erste freie Training der European Le Mans Series (ELMS) abgeschlossen. Beide Oreca 07 von United Autosports bestimmten die Pace an der Spitze des Feldes. Starke Zeiten auch in der LMP3.
Bei den 24h von Le Mans tritt 2020 nur noch ein Ginetta LMP1 an
24h Le Mans
Von Oliver Müller

24h Le Mans: Reduziertes Feld mit nur 60 Fahrzeugen

Der Automobile Club de l'Ouest hat ein weiteres Update für die Startliste der diesjährigen 24 Stunden von Le Mans herausgebracht. Das Feld ist nicht mehr komplett voll und besteht beispielsweise nur noch aus sechs LMP1.
Der Porsche 911 RSR von Michael Fassbender und der Oreca 07 von IDEC Sport
ELMS
Von Oliver Müller

So geht die ELMS in Le Castellet in die neue Saison

Insgesamt 36 Fahrzeuge nehmen am Saisonauftakt der European Le Mans Series (ELMS) im südfranzösischen Le Castellet teil. Um den Sieg fahren natürlich die LMP2. Aber auch die LMP3 und GTE ist stark besetzt.
Bei Nacht sind die 24h von Le Mans immer ein besonderes Spektakel
24h Le Mans
Von Oliver Müller

24h Le Mans 2020 mit Fan Villages für die Zuschauer

Der Automobile Club de l’Ouest hat weitere Informationen in Bezug auf die diesjährigen 24 Stunden von Le Mans bekannt gegeben. So sollen einzelne Fan Villages für jeweils bis zu 5000 Zuschauer installiert werden.
Katherine Legge im Oreca 07
ELMS
Von Oliver Müller

Katherine Legge mit Verletzung bei ELMS-Testfahrten

An diesem Wochenende gibt die European Le Mans Series den Saisonauftakt auf der Strecke in Le Castellet. Aktuell finden bereits Testfahrten statt. Dabei hat sich ein Unfall von Katherine Legge ereignet.
Michael Fassbender bringt Hollywood-Glamour in die ELMS
ELMS
Von Oliver Müller

Hollywood-Star Michael Fassbender fährt 2020 die ELMS

Der Schauspieler tritt in einem Porsche 911 RSR in der European Le Mans Series an. Dabei fährt er für das Team Proton Competition und teilt sich das Cockpit mit Werksfahrer Richard Lietz sowie Felipe Fernández Laser.
Die Toyota-Piloten Mike Conway, Brendon Hartley, José María López und Kamui Kobayashi (v. li.) während der Testfahrten in Le Castellet
FIA WEC
Von Oliver Müller

LMP1-Teams mit Test auf der Strecke in Le Castellet

Toyota, Rebellion und ByKolles sind diese Woche zu Testfahrten nach Le Castellet ausgerückt. Diese dienten als Vorbereitung auf die beiden kommenden Läufe der FIA WEC in Spa-Francorchamps und Le Mans.
Bruno Spenger kommt zu den 24h von Le Mans
FIA WEC
Von Oliver Müller

Hammer: Bruno Spengler fährt 24h Le Mans für ByKolles

Das ByKolles Racing Team hat Bruno Spengler für die anstehenden beiden Läufe der Sportwagen-WM (FIA WEC) verpflichtet. Somit gibt der DTM-Champion von 2012 sein Debüt in der LMP1-Klasse und in Le Mans.
Der Aston Martin Vantage AMR
ELMS
Von Oliver Müller

Knaller: Werksteam von Aston Martin kommt in die ELMS

Bei den ersten beiden Saisonrennen der European Le Mans Series (ELMS) in Le Castellet und Spa-Francorchamps wird ein Werks-Aston Martin mit dabei sein. Augusto Farfus rutscht zudem ins Aufgebot für die FIA WEC.
Nyck de Vries blickt ins Cockpit des Toyota TS050 Hybrid
FIA WEC
Von Oliver Müller

WEC-Team von Toyota verpflichtet Nyck de Vries

Der Niederländer Nyck de Vries bekommt bei Toyota Gazoo Racing die Rolle des Test- und Reservefahrers. Damit übernimmt der aktuelle Champion der Formel 2 die Rolle, die bislang Thomas Laurent inne hatte.
Der Start zu den 24h von Le Mans ist immer besonders
24h Le Mans
Von Oliver Müller

24h Le Mans mit limitierter Anzahl an Zuschauern

Der ACO hat weitere Neuigkeiten zu den diesjährigen 24 Stunden von Le Mans bekannt gegeben. Aktuell werden keine weiteren Tickets mehr verkauft. Dennoch soll das Event nach derzeitigem Stand mit Zuschauern stattfinden.
Michael Christensen zuhause in London
FIA WEC
Von Felix Schmucker

So lebt der Porsche-Werksfahrer Michael Christensen

Der Däne Michael Christensen ist seit 2014 Werksfahrer bei Porsche. 2018 gewann er die GTE-Pro-Klasse der 24 Stunden von Le Mans. Mittlerweile lebt er in London und gibt in der Homestroy einen Einblick in seinen Alltag.
So stellt sich Toyota sein Hypercar für 2021 vor
FIA WEC
Von Oliver Müller

FIA segnet weitere Details zu den Hypercars (LMH) ab

Im World Motor Sport Council der FIA war auch wieder das Hypercar-Reglement der WEC ein Thema. Die Sitzung wurde als eConference durchgeführt. Bestimmungen zu Gewicht, Leistung und Aerodynamik fixiert.
Toyota vor Rebellion und BR: Der Start zu den 24h Le Mans 2019
24h Le Mans
Von Oliver Müller

Neuer Zeitplan für diesjährige 24 Stunden von Le Mans

Die 88. Ausgabe des großen Langstrecken-Klassikers wird nun von Donnerstag bis Sonntag Track-Action haben. Auch die Entrylist für die 24h von Le Mans hat ein Update bekommen. Das sind die Zeiten für das Event 2020.
Der Porsche 917 in Gulf-Farben ist im Motorsport legendär
24h Le Mans
Von Gerhard Kuntschik

Erich Glavitza: Vor 50 Jahren der Star in Le Mans

Der Österreicher Erich Glavitza spielte im Jahre 1970 im legendären Rennfilm Le Mans mit. Er erinnert sich an die Dreharbeiten und spricht über die beiden bekannten Schauspieler Steve McQueen und Siegfried Rauch.
Sieger der virtuellen 24h Le Mans: Der Oreca 07 von Rebellion Williams Esport
24h Le Mans
Von Oliver Müller

Rebellion Williams gewinnt die virtuellen 24h Le Mans

Louis Deletraz, Raffaele Marciello sowie die beiden SimRacer Nikodem Wisniewski und Kuba Brzezinski triumphieren bei den ersten virtuellen 24h von Le Mans. Porsche-Werksteam holt sich den Sieg in der GTE-Klasse.
Sieger der 24h Le Mans 1970: Der Salzburger Porsche 917
24h Le Mans
Von Gerhard Kuntschik

24h Le Mans 1970: Der David schlug die Werks-Goliath

Im Jahre 1970 holte Porsche den ersten von insgesamt nun schon 19 Gesamtsiegen bei den legendären 24 Stunden von Le Mans. Am Steuer des Porsche 917 saßen damals Hans Herrmann und Richard Attwood.
Protagonisten bei den virtuellen 24h Le Mans: Der Oreca von Rebellion Williams Esport (li.) und das Fahrzeug von ByKolles-Burst Esport
24h Le Mans
Von Oliver Müller

Virtuelle 24h Le Mans: Hier der nächste Zwischenstand

Bei den virtuellen 24 Stunden von Le Mans ist über die Nacht etwas Ruhe eingekehrt. Max Verstappen und Lando Norris sind ausgeschieden. Fernando Alonso ist wieder mit dabei. So steht es an der virtuellen Sarthe.
Start frei für die virtuellen 24h Le Mans
24h Le Mans
Von Oliver Müller

Virtuelle 24h Le Mans: Hier der erste Zwischenstand

Der virtuelle Langstrecken-Klassiker an der französischen Sarthe ist mittlerweile in vollem Gange. Auf der Strecke wird richtig attraktiver SimSport geboten. Sowohl in der LMP- als auch in der GTE-Klasse ist es spannend.
Eine der Corvette C7.R der virtuellen 24h Le Mans
24h Le Mans
Von Oliver Müller

Virtuelle 24h Le Mans: Action im Fernsehen und Stream

Erstmals werden 2020 die virtuellen 24 Stunden von Le Mans ausgefahren. Mit dabei sind etliche Motorsport-Superstars. Die Action kann auch im Fernsehen, über Live-Stream im Internet und über die App angeschaut werden.
LMP2 beim Sonnenuntergang: Die virtuellen 24h Le Mans bieten tolle Action und super Racing
24h Le Mans
Von Oliver Müller

Virtuelle 24h von Le Mans: Pole-Position für ByKolles

Bei den virtuellen 24 Stunden von Le Mans steht der Oreca 07 von ByKolles-Burst Esport auf dem ersten Startplatz. Das Fahrzeug um Max Verstappen kam auf Position fünf. Porsche 911 RSR dominieren die GTE-Qualifikation.
Einer der Oreca 07 des Toyota-Werksteams für die virtuellen 24h Le Mans
24h Le Mans
Von Oliver Müller

So gibt es die virtuellen 24h Le Mans im Fernsehen

Am kommenden Wochenende finden die virtuellen 24 Stunden von Le Mans statt. Bei dem neuen Event treten 50 Rennwagen in zwei Klassen an. So kann die Action im Fernsehen und über Live-Stream im Internet angeschaut werden.
Die beiden Oreca LMP2 des Toyota-Werksteams bei der technischen Abnahme in der virtuellen Innenstadt von Le Mans
24h Le Mans
Von Oliver Müller

Weitere News und Infos zu den virtuellen 24h Le Mans

Am kommenden Wochenende werden erstmals die offiziellen virtuellen 24h von Le Mans ausgetragen. Die Entrylist ist mittlerweile komplett. Außerdem gibt es einen Titelsponsor, einen DJ und auch ein virtuelles Safety-Car.
Darstellung der beiden Glickenhaus SCG 007C auf der Strecke von Le Mans
24h Le Mans
Von Oliver Müller

Glickenhaus 2021 mit zwei LMH in WEC und Le Mans

Die Scuderia Cameron Glickenhaus hat weitere Details zum Engagement in der Sportwagen-WM (FIA WEC) bekannt gegeben. So sollen ab 2021 sogar zwei Werkswagen als Konkurrenz zu Toyota aufgeboten werden.
So soll der SCG 007C von Glickenhaus aussehen
FIA WEC
Von Oliver Müller

Hypercar (LMH) von Glickenhaus schreitet weiter voran

Ab der Saison 2021 möchte die Scuderia Cameron Glickenhaus in der Sportwagen-WM (FIA WEC) Toyota herausfordern. Dafür entsteht mit dem SCG 007C gerade das entsprechende Rennfahrzeug. Das ist der neuste Stand.
Charles Leclerc fährt die virtuellen 24h Le Mans
24h Le Mans
Von Oliver Müller

Auch Charles Leclerc bei den virtuellen 24h Le Mans

Ferrari-Pilot Charles Leclerc teilt sich bei den virtuellen 24h Le Mans einen 488 GTE mit F1-Kollege Antonio Giovinazzi. Auch Corvette bestätigt das Aufgebot. Genauso wird Sophia Flörsch mit dabei sein. Hier das Update.
Auch in der FIA WEC gemeinsam unterwegs: (v. li.) Mike Conway, José María López und Kamui Kobayashi
24h Le Mans
Von Oliver Müller

So geht Toyota in die virtuellen 24h von Le Mans

Mit Mike Conway, Kamui Kobayashi, José María López, Sébastien Buemi, Kazuki Nakajima und Brendon Hartley sind fünf der sechs aktuellen LMP1-Piloten von Toyota mit dabei. Auch Aston Martin hat Aufgebot bekannt gegeben.
Fernando Alonso fuhr 2018 und 2019 für Toyota in der FIA WEC
24h Le Mans
Von Oliver Müller

Virtuelle 24h Le Mans auch mit Alonso und Barrichello

Die beiden ehemaligen Formel-1-Piloten Fernando Alonso und Rubens Barrichello werden die virtuellen 24 Stunden von Le Mans gemeinsam bestreiten. Sie fahren einen Oreca 07 in der LMP2-Klasse.
Juan Pablo Montoya ist amtierender IMSA-Champion
24h Le Mans
Von Oliver Müller

Penske mit Star-Aufgebot bei virtuellen 24h Le Mans

Mit Juan Pablo Montoya, Ricky Taylor, Simon Pagenaud und Dane Cameron treten vier echte Rennfahrer für das legendäre amerikanische Team an. Sie starten in einem Oreca 07 in der LMP2-Klasse.
Pierre Gasly mit virtuell die 24h von Le Mans in Angriff
24h Le Mans
Von Oliver Müller

Auch Pierre Gasly fährt die virtuellen 24h Le Mans

Nächster großer Name für die virtuellen 24h von Le Mans. Mit Pierre Gasly kommt ein weiterer Formel-1-Pilot zum Einsatz. Er teilt sich einen Oreca 07 unter anderem mit Formel-E Champion Jean-Eric Vergne.
Kevin Estre (vorne) mit Porsche-Kollege Laurens Vanthoor
FIA WEC
Von Oliver Müller

Kévin Estre: Die neue Top-Klasse sorgt für Interesse

Ab 2021 werden die LMP1 in der FIA WEC von den Hypercars abgelöst. 2022 kommen dann auch noch die LMDh hinzu. Porsche-Werksfahrer Kévin Estre mag die Idee von Gesamtsiegen in Le Mans und Daytona mit demselben Auto.
Bruno Senna fährt in der realen FIA WEC einen Rebellion R13
24h Le Mans
Von Oliver Müller

Weitere Piloten für virtuelle 24h Le Mans stehen fest

Ob ehemalige Formel-1-Piloten wie Bruno Senna oder Will Stevens bzw. GT-Spezialisten wie Daniel Juncadella oder Raffaele Marciello. Die virtuellen 24h Le Mans locken echte Spitzenfahrer. Das sind die nächsten Updates.
Der virtuelle Porsche 911 RSR
24h Le Mans
Von Oliver Müller

Porsche verkündet Aufgebot für virtuelle 24h Le Mans

Insgesamt 16 Piloten treten in den vier virtuellen Porsche 911 RSR an. Darunter befinden sich mit André Lotterer und Neel Jani auch die beiden Formel-E-Piloten von Porsche. Auch Simona de Silvestro ist dabei.
Richard Lietz an einem seiner Arcade-Spielautomaten
FIA WEC
Von Felix Schmucker

Homestory: Das ist Porsche-Werksfahrer Richard Lietz

Richard Lietz ist seit 2007 offizieller Werksfahrer von Porsche. Aktuell ist er beispielsweise in einem 911 RSR in der Sportwagen-WM (FIA WEC) unterwegs. In der Homestory gibt er einen Einblick in sein Privatleben.
Fürstin Charlene von Monaco
24h Le Mans
Von Oliver Müller

24h Le Mans Virtual mit Team von Charlene von Monaco

Die Stiftung Strong Together, die von Fürstin Charlene von Monaco eingereicht wurde, tritt mit einem Team bei den virtuellen 24h von Le Mans an. Felipe Massa und Giancarlo Fisichella gehören zu den Piloten.
Virtueller Blick auf Start/Ziel der Rennstrecke in Le Mans
24h Le Mans
Von Oliver Müller

Entrylist für virtuelle 24h von Le Mans steht fest

Insgesamt 50 Fahrzeuge werden an den virtuellen 24h von Le Mans teilnehmen. Diese teilen sich auf 30 LMP2 und 20 GTE-Fahrzeuge auf. Auch das Team Penske aus den USA ist bei dem Event mit dabei.
Der Ferrari 488 GTE Evo von Risi Competizione bei den 24h Le Mans 2019
24h Le Mans
Von Oliver Müller

24h Le Mans: Risi bestätigt den Einsatz des Ferrari

Das texanische Team Risi Competizione wird 2020 an den 24 Stunden von Le Mans teilnehmen. Im Ferrari 488 GTE Evo werden die drei französischen Piloten Sébastien Bourdais, Olivier Pla und Jules Gounon sitzen.
Toyota TS050 Hybrid und Porsche 911 RSR während der echten 24h Le Mans 2019
24h Le Mans
Von Oliver Müller

Toyota und Porsche fahren die virtuellen 24h Le Mans

Am Wochenende des 13./14. Juni werden die virtuellen 24 Stunden von Le Mans ausgetragen. Mit Porsche und Toyota haben sich bereits zwei WEC-Hersteller dafür eingetragen. Volle Entrylist kommt am Samstag.
So soll das Le Mans Hypercar der Scuderia Cameron Glickenhaus aussehen
FIA WEC
Von Oliver Müller

Hypercar von Glickenhaus bekommt die Haifischflosse

Ab der Saison 2021 wird die Scuderia Cameron Glickenhaus in die Sportwagen-WM (FIA WEC) einsteigen. Dazu entsteht mit dem 007C gerade ein Hypercar. Das Fahrzeug wird gegen die Werkswagen von Toyota antreten.
Jean-Eric Vergne hat in Le Mans auch bei der Fahrerparade Spaß
FIA WEC
Von Oliver Müller

Jean-Eric Vergne: Le Mans in Zukunft mit Peugeot?

Der Franzose Jean-Eric Vergne zählt zu den schnellsten Piloten überhaupt. Neben der Formel E ist er auch immer wieder im LMP2 unterwegs. Wird er einer der Fahrer des ab 2022 startenden Prototypen von Peugeot?
Die neue Corvette C8.R
24h Le Mans
Von Oliver Müller

Auch Corvette-Werksteam zieht für 24h Le Mans zurück

Die diesjährige Ausgabe der 24 Stunden von Le Mans wird ohne Corvette Racing stattfinden. Somit bleibt das europäische Debüt der neuen C8.R vorerst aus. Die GTE-Pro-Klasse besteht damit nur noch aus sieben Fahrzeugen.

Lewis Hamilton tobt: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»

Mathias Brunner
​Der Engländer Lewis Hamilton ist aufgebracht: Der Weltmeister nervt sich über Zeitungsberichte, wonach er von Mercedes ein Jahresgehalt von 40 Millionen Pfund fordere. Lewis: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»
» weiterlesen
 

TV-Programm

Do. 06.08., 11:05, Sky Sport HD
Formel 2
Do. 06.08., 11:05, Sky Sport 1
Formel 2
Do. 06.08., 11:05, Sky Sport HD
Formel 2
Do. 06.08., 11:05, Sky Sport 1
Formel 2
Do. 06.08., 12:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Tennis Wien 1993: Finale Muster - Ivanisevic
Do. 06.08., 12:20, SPORT1+
Motorsport - ADAC Formel 4
Do. 06.08., 14:00, Hamburg 1
car port
Do. 06.08., 14:45, SPORT1+
Motorsport - ADAC TCR Germany
Do. 06.08., 15:00, Sky Sport HD
Formel 1: 70th Anniversary Grand Prix
Do. 06.08., 15:00, Sky Sport 1
Formel 1: 70th Anniversary Grand Prix
» zum TV-Programm
94