SPEEDWEEK Überblick

Le Mans - ALLE NEWS

Der virtuelle Porsche 911 RSR
24h Le Mans
Von Oliver Müller

Porsche verkündet Aufgebot für virtuelle 24h Le Mans

Insgesamt 16 Piloten treten in den vier virtuellen Porsche 911 RSR an. Darunter befinden sich mit André Lotterer und Neel Jani auch die beiden Formel-E-Piloten von Porsche. Auch Simona de Silvestro ist dabei.
Richard Lietz an einem seiner Arcade-Spielautomaten
FIA WEC
Von Felix Schmucker

Homestory: Das ist Porsche-Werksfahrer Richard Lietz

Richard Lietz ist seit 2007 offizieller Werksfahrer von Porsche. Aktuell ist er beispielsweise in einem 911 RSR in der Sportwagen-WM (FIA WEC) unterwegs. In der Homestory gibt er einen Einblick in sein Privatleben.
Fürstin Charlene von Monaco
24h Le Mans
Von Oliver Müller

24h Le Mans Virtual mit Team von Charlene von Monaco

Die Stiftung Strong Together, die von Fürstin Charlene von Monaco eingereicht wurde, tritt mit einem Team bei den virtuellen 24h von Le Mans an. Felipe Massa und Giancarlo Fisichella gehören zu den Piloten.
Virtueller Blick auf Start/Ziel der Rennstrecke in Le Mans
24h Le Mans
Von Oliver Müller

Entrylist für virtuelle 24h von Le Mans steht fest

Insgesamt 50 Fahrzeuge werden an den virtuellen 24h von Le Mans teilnehmen. Diese teilen sich auf 30 LMP2 und 20 GTE-Fahrzeuge auf. Auch das Team Penske aus den USA ist bei dem Event mit dabei.
Der Ferrari 488 GTE Evo von Risi Competizione bei den 24h Le Mans 2019
24h Le Mans
Von Oliver Müller

24h Le Mans: Risi bestätigt den Einsatz des Ferrari

Das texanische Team Risi Competizione wird 2020 an den 24 Stunden von Le Mans teilnehmen. Im Ferrari 488 GTE Evo werden die drei französischen Piloten Sébastien Bourdais, Olivier Pla und Jules Gounon sitzen.
Toyota TS050 Hybrid und Porsche 911 RSR während der echten 24h Le Mans 2019
24h Le Mans
Von Oliver Müller

Toyota und Porsche fahren die virtuellen 24h Le Mans

Am Wochenende des 13./14. Juni werden die virtuellen 24 Stunden von Le Mans ausgetragen. Mit Porsche und Toyota haben sich bereits zwei WEC-Hersteller dafür eingetragen. Volle Entrylist kommt am Samstag.
So soll das Le Mans Hypercar der Scuderia Cameron Glickenhaus aussehen
FIA WEC
Von Oliver Müller

Hypercar von Glickenhaus bekommt die Haifischflosse

Ab der Saison 2021 wird die Scuderia Cameron Glickenhaus in die Sportwagen-WM (FIA WEC) einsteigen. Dazu entsteht mit dem 007C gerade ein Hypercar. Das Fahrzeug wird gegen die Werkswagen von Toyota antreten.
Jean-Eric Vergne hat in Le Mans auch bei der Fahrerparade Spaß
FIA WEC
Von Oliver Müller

Jean-Eric Vergne: Le Mans in Zukunft mit Peugeot?

Der Franzose Jean-Eric Vergne zählt zu den schnellsten Piloten überhaupt. Neben der Formel E ist er auch immer wieder im LMP2 unterwegs. Wird er einer der Fahrer des ab 2022 startenden Prototypen von Peugeot?
Die neue Corvette C8.R
24h Le Mans
Von Oliver Müller

Auch Corvette-Werksteam zieht für 24h Le Mans zurück

Die diesjährige Ausgabe der 24 Stunden von Le Mans wird ohne Corvette Racing stattfinden. Somit bleibt das europäische Debüt der neuen C8.R vorerst aus. Die GTE-Pro-Klasse besteht damit nur noch aus sieben Fahrzeugen.
So hatte Toyota sein Hypercar im Vorfeld der 24h von Le Mans präsentiert
FIA WEC
Von Oliver Müller

Le Mans Hypercars werden an die neuen LMDh angepasst

Im Zuge der Einführung der LMDh-Prototypen gibt es nun auch Änderungen für die Le Mans Hypercars, die ab der kommenden Saison in der Sportwagen-WM (FIA WEC) antreten werden. Kurz gesagt: Weniger Leistung und Gewicht.
Einer der beiden Werks-Porsche aus der IMSA bei den 24h Le Mans 2019
24h Le Mans
Von Oliver Müller

Porsche zieht zwei Werksautos von 24h Le Mans zurück

Gegenüber SPEEDWEEK.com hat Porsche offiziell bestätigt, dass 2020 nur zwei Werkswagen in der GTE-Pro-Klasse der 24 Stunden von Le Mans antreten. Die beiden 911 RSR aus der IMSA-Serie bleiben dem Klassiker fern.
Cadillac DPi vor Acura DPi: Die zukünftigen LMDh verfolgen ein ähnliches Konzept wie die DPi
FIA WEC
Von Oliver Müller

ACO und IMSA geben weitere Details zu LMDh bekannt

Ab 2022 werden die LMDh zusammen mit den Le Mans Hypercars die Top-Klasse in der Sportwagen-WM (FIA WEC) bilden. Sie basieren auf den zukünftigen LMP2. 1030 Kilogramm und 500 KW sind die Rahmenfaktoren.
Fernando Alonso war auch bei den Fans in Le Mans sehr gefragt
24h Le Mans
Von Oliver Müller

Fernando Alonso: Eines Tages Rückkehr nach Le Mans?

Der zweimalige Le-Mans-Sieger und amtierende Sportwagen-Weltmeister Fernando Alonso äußerte sich in Bezug auf einen potentiellen zukünftigen Le-Mans-Start. Er liebt den großen Klassiker zu einhundert Prozent.
So hat Toyota das Hypercar im Vorfeld der 24h Le Mans 2019 gezeigt
FIA WEC
Von Oliver Müller

Rollout für Hypercar von Toyota nun erst im Oktober

Pascal Vasselon, der Technische Direktor von Toyota Gazoo Racing Europe, hat bestätigt, dass das Toyota-Hypercar erst im Oktober den Shakedown unternimmt. Eigentlich sollten die ersten Meter im Juli abgespult werden.
Kévin Estre ist Werksfahrer bei Porsche
24h Le Mans
Von Oliver Müller

Kévin Estre: «Le Mans im Herbst wird anderes Rennen»

Die 24 Stunden von Le Mans sind aufgrund der Coronakrise in den Herbst verschoben worden und finden nun am 19./20. September statt. Per Telefon nennt Porsche-Werksfahrer Kévin Estre die Herausforderungen.
Schönes Hypercar für die WEC: Der Glickenhaus 007C
FIA WEC
Von Oliver Müller

Glickenhaus mit V8-Turbo im neuen Le Mans Hypercar

Ab 2021 lösen die Le Mans Hypercars die aktuellen LMP1 an der Spitze des Feldes der FIA WEC ab. Mit dabei ist auch Glickenhaus mit dem 007C. Der Bolide soll von einem V8 der französischen Firma Pipo angetrieben werden.
Kévin Estre ist Porsche-Werksfahrer und startet in der FIA WEC
FIA WEC
Von Oliver Müller

Kévin Estre: «Gehe joggen und trainiere von Terrasse»

Während der Coronakrise ist es für Hochleistungssportler schwierig, ein adäquates Fitnessprogramm durchzuführen. Die Porsche-Werksfahrer Kévin Estre und Michael Christensen gaben einen Einblick am Telefon.
Der Rebellion R13 auf der Rennstrecke in Bahrain
FIA WEC
Von Oliver Müller

Rebellion fährt Saison 2019/20 der FIA WEC zu Ende

Auch beim Saisonfinale der Sportwagen-WM (FIA WEC) in Bahrain wird Rebellion Racing mit von der Partie sein. Eigentlich sollte das Programm schon nach den 24 Stunden von Le Mans eingestampft werden.
Pascal Zurlinden ist der Gesamtprojektleiter Werksmotorsport bei Porsche
FIA WEC
Von Oliver Müller

LMDh: Budget und Zeitplan Hauptkriterien bei Porsche

Ab 2022 sollen in der FIA WEC und in der amerikanischen IMSA-Serie die LMDh-Prototypen die Spitze des Feldes bilden. Auch Porsche ist weiterhin an den LMDh interessiert. Die Regeln sind aber noch nicht verschickt worden.
Frédéric Sausset bestritt 2016 selbst die 24 Stunden von Le Mans
24h Le Mans
Von Oliver Müller

Wegen Corona: Erster Rückzug für 24h Le Mans 2020

Frédéric Sausset wollte mit seinem Team SRT41 bei den 24h von Le Mans 2020 antreten. Er hatte eine Fahrer-Crew aufgestellt, die aus drei gehandicapten Piloten bestand. Das Team sollte in der Garage 56 an den Start gehen.
Die technische Abnahme findet 2020 nicht in der Innenstadt von Le Mans statt, sondern im Bereich der Rennstrecke
24h Le Mans
Von Oliver Müller

Erster Einblick in den Zeitplan der 24h Le Mans 2020

Die legendären 24 Stunden von Le Mans findet 2020 ausnahmsweise im September statt. Einen Vortest wird es diesmal nicht geben. Dafür wurde das freie Training verlängert. Das sind die wichtigsten Zeiten des Events.
Historische Rennwagen sind in Le Mans immer eine Augenweide
24h Le Mans
Von Oliver Müller

Le Mans Classic wurde ins Jahr 2021 verschoben

Die Classic-Veranstaltung, welche vom 2. bis 5. Juli 2020 ausgetragen werden sollte, findet nun vom 1. bis 4. Juli 2021 statt. Es ist dann bereits die 10. Ausgabe des legendären Events, das 2002 ins Leben gerufen wurde.
Die LMP2 fahren in der ELMS die Gesamtsiege aus
ELMS
Von Oliver Müller

Auch die ELMS baut den Kalender für 2020 komplett um

Neben der Sportwagen-WM (FIA WEC) stellt sich auch die European Le Mans Series (ELMS) für 2020 neu auf. Saisonstart ist nun im Juli in Le Castellet. Insgesamt sollen dieses Jahr fünf Rennen ausgetragen werden.
Start frei: Mit den 6 Stunden in Spa-Francorchamps will die FIA WEC im August wieder durchstarten
FIA WEC
Von Oliver Müller

Das sind die neuen Renntermine 2020 für die FIA WEC

Das nächste Rennen der Sportwagen-WM (FIA WEC) findet am 15. August in Spa-Francorchamps statt. Danach folgen die 24 Stunden von Le Mans im September. Das Saisonfinale steigt im November in Bahrain.
Der Porsche 919 Hybrid beim Le-Mans-Sieg 2017
24h Le Mans
Von Oliver Müller

Topklasse in Le Mans: Das ist der Stand bei Porsche

Pascal Zurlinden, der Gesamtprojektleiter Werksmotorsport bei Porsche, gibt einen Einblick, wie es bei seinem Hersteller um einen Einstieg in die neue große Prototypen-Klasse steht. Zuletzt war Porsche dort 2017 aktiv.
Pascal Zurlinden ist der Gesamtprojektleiter Werksmotorsport bei Porsche
FIA WEC
Von Oliver Müller

Coronakrise: So arbeitet Porsche Motorsport weiter

Gesamtprojektleiter Werksmotorsport Pascal Zurlinden erklärt, wie Porsche Motorsport durch die Coronakrise umdenken muss. Die Motorsportprogramme bleiben bestehen und auch die Entwicklungen gehen weiter.
Der Werks-Porsche 911 RSR bei den 24h von Le Mans 2019
24h Le Mans
Von Oliver Müller

Spannende Dokumentation von Porsche zu 24h-Klassikern

Der schwäbische Autobauer Porsche blickt in einer Dokumentation zurück auf die 24 Stunden von Le Mans und die 24 Stunden am Nürburgring 2019. Dabei werden interessante Blicke hinter die Kulissen gewährt.
Der Toyota TS050 Hybrid beim Testtag zu den 24h Le Mans
24h Le Mans
Von Oliver Müller

Überraschung: 2020 kein Testtag für die 24h Le Mans

ACO-Präsident Pierre Fillon bestätigt, dass im Jahre 2020 auf den Testtag für die 24 Stunden von Le Mans verzichtet wird. Außerdem sind nun die Grundzüge des Zeitplans für den großen Langstrecken-Klassiker bekannt.
Die 24 Stunden von Le Mans wurden bereits verlegt. Wann finden die anderen WEC-Rennen 2020 statt?
FIA WEC
Von Oliver Müller

Coronavirus: Wie steht es um die Termine der FIA WEC?

Das Coronavirus hat die Welt derzeit im Griff. Genauso, wie viele andere Rennserien, muss auch die FIA WEC umplanen, um ihre Rennen in diesem Jahr ausrichten zu können. Doch die Terminfindung ist sehr schwierig.
Die Rennstrecke in Le Mans hat vor allem bei Nacht einen ganz besonderen Reiz
24h Le Mans
Von Oliver Müller

Auch 24 Stunden von Le Mans 2020 wurden verschoben

Die 88. Ausgabe der 24 Stunden von Le Mans findet nicht am Wochenende des 13./14. Juni statt. Aufgrund des Coronavirus wurde der Langstrecken-Klassiker an der französischen Starte auf den 19./20. September 2020 verlegt.
Zwei Porsche 911 aus der GTE-Klasse in den Farben von Felbermayr
24h Le Mans
Von Martina Müller und Günther Wiesinger

Horst Felbermayr Senior mit 75 Jahren verstorben

Einer der größten Racer und Gönner im Sportwagen-Paddock ist verstorben. Horst Felbermayr Senior bestritt sechsmal die 24 Stunden von Le Mans. Legendär sind zudem auch die Rennwagen im Felbermayr-Design.
Der Start zu den 6h von Spa-Francorchamps 2019
FIA WEC
Von Oliver Müller

6h Spa: Nächstes Rennen der FIA WEC verschoben

In Zusammenhang mit dem Coronavirus wird nun auch das für Ende April angedachte Event der Sportwagen-WM (FIA WEC) in Spa-Francorchamps verlegt. Ein neuer Termin steht allerdings aktuell noch nicht fest.
Blick auf die Start/Ziel-Gerade der Rennstrecke in Le Mans
24h Le Mans
Von Oliver Müller

Rennstrecke in Le Mans bis auf weiteres geschlossen

Aufgrund des Coronavirus und seiner Auswirkungen hat der Automobile Club de l'Ouest (ACO) weitere Maßnahmen getroffen. So werden ab Sonntag 15. März 2020 diverse Einrichtungen sicherheitshalber zugesperrt.
In der ELMS fahren LMP2-, LMP3- und GTE-Rennwagen
ELMS
Von Oliver Müller

ELMS verschiebt die Rennen in Barcelona und Monza

Auch die European Le Mans Series (ELMS) handelt aufgrund des Coronavirus. So wurden nun die beiden ersten Rennen der Saison 2020 verlegt. Sie waren im April in Barcelona und im Mai in Monza geplant gewesen.
Der Start zum Rennen der WEC in Sebring 2019
FIA WEC
Von Oliver Müller

WEC-Rennen in Sebring wegen Coronavirus abgesagt

Das für den 20. März 2020 geplante Rennen der Sportwagen-WM (FIA WEC) in Sebring wird nicht stattfinden. Aufgrund des Coronavirus hatte US-Präsident Donald Trump weitreichende Reiserestriktionen verhängt.
So stellt sich Toyota das Hypercar für die WEC vor
FIA WEC
Von Oliver Müller

Konvergenz von LMH und LMDh auch von FIA abgesegnet

Ab Herbst 2021 werden Le Mans Hypercars und LMDh-Fahrzeuge die Top-Klasse in der Sportwagen-WM bilden. Zudem hat die FIA auch die Rennlängen für die Events der Saison 2020/21 final beschlossen.
Der Ginetta G60-LT-P1 aus der LMP1-Klasse der FIA WEC
FIA WEC
Von Oliver Müller

1000 Meilen Sebring: Einige Änderungen am Startfeld

Beim sechsten Lauf der Sportwagen-WM (FIA WEC) werden wieder 30 Fahrzeuge mit von der Partie sein. Für die beiden Ginetta LMP1 wurden nun die Piloten bestätigt. Ferrari in beiden GTE-Klassen mit Anpassungen.
Der Rebellion R13 hatte sich bereits 2019 in Sebring schwer getan
FIA WEC
Von Oliver Müller

Darum wird der WEC-Lauf in Sebring wieder spannender

Die Sportwagen-WM (FIA WEC) macht für den sechsten Saisonlauf 2019/20 Mitte März Station in Sebring. Die Strecke in Zentral-Florida ist für ihre vielen Bodenwellen bekannt. Das könnte Toyota wieder in die Hände spielen.
Platz zwei der Reserveliste der 24h Le Mans für den ENSO CLM P1/01 vom ByKolles Racing Team
24h Le Mans
Von Oliver Müller

24h Le Mans: Wie steht es um die Reserveliste 2020?

Zehn Fahrzeuge haben es auf die Warteliste für die 24 Stunden von Le Mans geschafft. Dabei handelt es sich um fünf Prototypen und fünf GTE. Sie rücken nach, falls einer der im Feld bestätigten Entries zurückzieht.
Der Start zu den 24h von Le Mans ist immer ein ganz besonderes Spektakel
24h Le Mans
Von Oliver Müller

Das ist das Startfeld für die 24h von Le Mans 2020

Der Automobile Club de l'Ouest (ACO) hat die Entrylist für die 24 Stunden von Le Mans veröffentlicht. Auch 2020 stehen wieder 62 Fahrzeuge am Start. Darunter befinden sich sechs LMP1. Das ist der erste Überblick.
2019 gewann der Toyota TS050 Hybrid die 24h von Le Mans
24h Le Mans
Von Oliver Müller

Was erwartet uns bei der Startliste für Le Mans?

Am heutigen Freitag wird die Entrylist für die 24 Stunden von Le Mans 2020 vorgestellt. 62 Fahrzeuge werden beim Klassiker dabei sein, darunter 30 aus der FIA WEC. Wer könnten die restlichen Wettbewerber sein?
Porsche möchte 2020 wieder mit vier 911 RSR in der GTE Pro in Le Mans antreten
24h Le Mans
Von Oliver Müller

Was wissen wir schon über die Startliste für Le Mans?

Am Freitag verkündet der Le-Mans-Veranstalter ACO die Startliste für den großen Klassiker. Das Feld der Sportwagen-WM (FIA WEC) ist natürlich gesetzt. Dazu gab es noch Plätze über die diversen ACO-Serien zu gewinnen.
Richard Lietz ist Porsche-Werksfahrer
FIA WEC
Von Gerhard Kuntschik

Richard Lietz: «Der WM-Kampf ist noch nicht vorbei»

Er ist seit 14 Jahren Werksfahrer bei Porsche und fährt für den schwäbischen Hersteller beispielsweise in der FIA WEC. Im Interview spricht Richard Lietz über Karriere, Erfolge gibt auch private Einblicke.
Nicki Thiim (li.) und Marco Sørensen gewannen in Austin in der GTE-Pro-Klasse
FIA WEC
Von Oliver Müller

6h Austin: Weitere Stimmen zum fünften WEC-Rennen

Rebellion holt sich auf dem Circuit of the Americas den zweiten Saisonsieg in der Sportwagen-WM (FIA WEC). Toyota war chancenlos. Aston Martin triumphiert in der GTE. Das sagen die Piloten zum Renngeschehen.
Der Rebellion R13 siegt bei der WEC in Austin vor den beiden Toyota TS050 Hybrid
FIA WEC
Von Oliver Müller

6h Austin: Rebellion gewinnt locker das WEC-Rennen

Bruno Senna, Gustavo Menezes und Norman Nato triumphieren beim fünften Saisonlauf der Sportwagen-WM (FIA WEC) auf dem Circuit of the Americas. Aston Martin war mit dem Vantage AMR in beiden GTE-Klassen erfolgreich.
Der Ferrari 488 GTE Evo aus der GTE-Pro-Klasse der FIA WEC
FIA WEC
Von Oliver Müller

So gibt es die WEC aus Austin im Stream und Fernsehen

Die Sportwagen-WM gastiert an diesem Wochenende auf dem Circuit of the Americas (COTA) im texanischen Austin. Rebellion geht von der Pole-Position aus ins Rennen. So kann die Action von zuhause aus verfolgt werden.
Der Rebellion R13 steht in Austin bei der WEC auf der Pole-Position
FIA WEC
Von Oliver Müller

6h Austin: Rebellion ganz klar auf der Pole-Position

Gustavo Menezes und Norman Nato fahren in der Qualifikation zu den 6h von Austin die beste Durchschnittszeit der Qualifikation. Toyota auf den Plätzen zwei und drei. Aston Martin mit Pole-Position in der GTE-Klasse.
Der Rebellion R13 liegt bei der FIA WEC in Austin zunächst vorne
FIA WEC
Von Oliver Müller

6h Austin: Rebellion holt erste Bestzeit im Training

Gustavo Menezes fährt im Rebellion R13 die Bestzeit des ersten freien Trainings der Sportwagen-WM (FIA WEC) im texanischen Austin. Toyota leidet unter der Einstufung. Aston Martin bestimmt die Spitze in der GTE-Klasse.
Bei Toyota werden schon ordentlich Boxenstopps für die 6h Austin der FIA WEC geübt
FIA WEC
Von Oliver Müller

6h Austin: Weitere Hintergründe zum fünften WEC-Lauf

Auf dem Circuit of the Americas wollen Toyota und Rebellion an diesem Wochenende den Gesamtsieg holten. Die Strecke in Austin ist erstmals seit 2017 wieder im WEC-Kalender. Das sind zusätzliche Fakten zum Event.
Die Corvette C8.R feiert in Austin ihr Debüt in der FIA WEC
FIA WEC
Von Oliver Müller

6h Austin: Das WEC-Rennen im Fernsehen und Stream

Beim fünften Saisonlauf der FIA WEC auf der Strecke in Austin fighten Toyota und Rebellion um den Gesamtsieg. So kann das Rennen im Fernsehen und im Live-Stream über Internet bzw. per App angeschaut werden.

Ferrari und Sebastian Vettel: Vertrauen verloren

Mathias Brunner
​Es wird 2021 keine sechste gemeinsame Saison geben mit Ferrari und Sebastian Vettel: Auf den ersten Blick geht’s ums Geld. Aber der tiefergehende Grund dürfte sein – das gegenseitige Vertrauen ist weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Di. 26.05., 18:10, Motorvision TV
FIM World Motocross Champiomship
Di. 26.05., 18:25, N24
WELT Drive
Di. 26.05., 18:35, Motorvision TV
Bike World Sport
Di. 26.05., 18:40, Motorvision TV
Bike World
Di. 26.05., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Di. 26.05., 20:00, Motorvision TV
Virgin Australia Supercars Championship 2020
Di. 26.05., 20:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: "Eishockey WM 2019 Spiel um Bronze RUS - CZE & Finale FIN - CAN
Di. 26.05., 20:55, Motorvision TV
Formula E Street Racers
Di. 26.05., 21:00, MDR
Die B 96 - Legendäre Fernstraße
Di. 26.05., 22:40, Motorvision TV
Racing in the Green Hell
» zum TV-Programm