Nicht zum ersten Mal in dieser Saison führte der Japaner Takaaki Nakagami ein Moto2-Rennen an – und wurde am Ende Zweiter. Der Kalex-Pilot konnte erneut seinen Vorsprung nicht ins Ziel retten und musste sich zum vierten Mal in Folge mit Rang 2 zufriedengeben. Polesetter Pol Espargaró jagte den Japaner das ganze Rennen und konnte in der zweitletzten Runde in Führung gehen. Mit dem vierten Saisonsieg kehrte der Spanier nach drei Rennen ohne Podest auf das Podest zurück und hält den Titelkampf weiter offen.

Denn WM-Leader Scott Redding (Kalex) musste sich mit Rang 6 zufrieden geben, der Vorsprung des Briten schmolz durch den Sieg des Verfolgers auf 23 Punkte. Den letzten Platz auf dem Podest holte sich Espargarós Teamkollege Esteve Rabat.

Tom Lüthi wurde als Vierter bester Suter-Pilot, der Schweizer setzte sich in der umkämpften Verfolgergruppe gegen Landsmann Dominique Aegerter, Redding und Johann Zarco durch. In der WM rutschte Aegerter trotz des erneuten Top-5-Rangs auf die sechste Position zurück, er wurde von Nakagami überholt.

Zu einem Vierkampf kam es um die elfte Position, Marcel Schrötter konnte sich aber nicht durchsetzen und musste sich gegen Anthony West, Mattia Pasini und Julián Simón geschlagen geben und wurde 14. Sandro Cortese stürzte.

Das Rennen (26 Runden) im Stenogramm:

Runde 1: Espargaró führt vor Rabat. Lüthi fällt von Rang 4 auf P7 zurück. Domi Aegerter ist Fünfter. Marcel Schrötter auf P12.

Runde 2: Espargaró, Nakagami, Rabat, Redding, Aegerter, Siméon, Lüthi, Zarco, Simón, Pasini. Schrötter Zwölfter, Cortese auf P18, Krummenacher auf Platz 22. Sturz von Moncayo.

Runde 4: Nakagami geht in Führung. Aegerter an Redding vorbei auf Rang 4, Lüthi an Siméon vorbei auf Rang 6.

Runde 5: Kallio rettet sich nach Duell mit Siméon mit dem Ellbogen, aber er fällt auf Rang 12 zurück.

Runde 6: Top-7 mit Nakagami, Espargaró, Rabat, Aegerter, Redding, Lüthi und Zarco haben sich abgesetzt. Cortese an De Angelis vorbei auf Rang 16.

Runde 7: Redding an Aegerter vorbei auf Rang 4.

Runde 8: Nakagami mit 1 sec vor Verfolgern. Zarco an Lüthi vorbei auf Rang 6.

Runde 9: Nakagami entfesselt, 1,6 sec Vorsprung an der Spitze. Schrötter auf Rang 14, Cortese als 16. 1,2 sec hinter Terol.

Runde 10: Nakagami 2 sec vor Espargaró. Stürze von Corsi und Cortese!

Runde 11: Nakagami 2,3 sec vor Espargaró, Rabat, Redding, Aegerter, Zarco und Lüthi, der den Anschluss zu verlieren droht. O´Halloran stürzt und fährt weiter.

Runde 12: Verfolgergruppe zerfällt, Redding nun 1,5 sec hinter Rabat. Lüthi 1,2 sec hinter Zarco. Schrötter auf Rang 13, Krummenacher auf P18.

Runde 13: Aegerter an Redding vorbei auf Rang 4.

Runde 14: Nakagami 2,1 sec vor Espargaró, dieser 1,3 sec vor Rabat. Auch Zarco an Redding vorbei.

Runde 15: Schrötter Zwölfter. Sturz von Thitipong Warokorn.

Runde 17: Zarco an Aegerter vorbei auf Rang 4.

Runde 18: Nakagami 2 sec vor Espargaró. Zweiter Sturz von O´Hallaron.

Runde 19: Lüthi an Redding vorbei auf Rang 6.

Runde 21: Aegerter wieder Vierter. Schrötter auf P11.

Runde 22: Espargaró kommt Nakagami näher, der Abstand ist nur noch 1,3 sec. Lüthi an Aegerter/Zarco vorbei auf Rang 4.

Runde 23: Nakagami nur noch 0,8 sec vor Espargaró.

Runde 24: Espargaró hat Nakagami eingeholt. Lüthi bereits 0,8 sec vor Aegerter/Zarco/Redding.

Runde 25: Espargaró übernimmt die Führung. Lüthi 1,3 sec vor Aegerter.

Runde 26: Zarco an Aegerter vorbei auf Rang 5, aber der Schweizer schlägt zurück. Espargaró siegt, dahinter Nakagami, Rabat, Lüthi, Aegerter, Redding, Zarco, Siméon, Kallio, Terol. Schrötter unterliegt im Kampf um Rang 11 und wird 14., Krummenacher auf Rang 17.

Motorsportsaison 2020: Ein Jahr wie kein anderes

Günther Wiesinger
Nach der Coronasaison 2020 sollten die Motorsport-Events nächstes Jahr pünktlich starten. Die neue Normalität wird aber noch auf sich warten lassen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So. 17.01., 14:00, Sky Sport 2
    Formel 2
  • So. 17.01., 14:00, Motorvision TV
    Isle of Man Tourist Trophy 2019
  • So. 17.01., 14:50, Motorvision TV
    Goodwood 2020
  • So. 17.01., 15:05, Sky Sport 2
    Formel 2
  • So. 17.01., 15:50, ORF Sport+
    Rallye Dakar 2021
  • So. 17.01., 16:30, Eurosport 2
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
  • So. 17.01., 16:30, Motorvision TV
    GT World Challenge
  • So. 17.01., 17:00, OKTO
    Mulatschag
  • So. 17.01., 17:20, Motorvision TV
    IMSA WeatherTech SportsCar Championship 2020
  • So. 17.01., 18:05, Motorvision TV
    Virgin Australia SuperCar Championship
» zum TV-Programm
9DE