SPEEDWEEK Überblick

ALLE NEWS - Serie Seitenwagen-WM

In Rijeka soll Anfang September der Startschuss der WM-Saison 2020 erfolgen
Seitenwagen-WM
Von Helmut Ohner

Seitenwagen-WM 2020: Weitere Änderungen erforderlich

Weil das Rennen in Le Mans gestrichen wurde, erfolgt der Start der Seitenwagen-Weltmeisterschaft Anfang September in Grobnik/Rijeka. Auch die Veranstaltung auf dem Lausitzring fiel der Absage zum Opfer.
Dreirad-Rennaction wird es auf dem Pannonia Ring erst wieder Ende September geben
Seitenwagen-WM
Von Helmut Ohner

Seitenwagen-WM 2020: Weitere Terminverschiebungen

Weil nicht abgeschätzt werden kann, zu welchem Zeitpunkt die Reisebeschränkungen innerhalb Europas gelockert werden, sah sich die FIM gezwungen die Seitenwagen-WM-Läufe in Ungarn und Großbritannien zu verschieben.
Auch der Finne Pekka Päivärinta kann derzeit nur warten
Seitenwagen-WM
Von Helmut Ohner

Pekka Päivärinta: «Emmanuelle sitzt in Frankreich»

Noch kann niemand sagen, ob es Ende Juni mit den ersten Läufen zur Seitenwagen-WM losgeht. Der fünffache Weltmeister Pekka Päivärinta bräuchte mit seiner neuen Partnerin noch dringend etwas Rennstreckentraining.
Seitenwagen-Papst Louis Christen
Seitenwagen-WM
Von Helmut Ohner

Louis Christen: «Nicht alles machen, was möglich ist»

Nachdem der Schweizer Louis Christen mit seinen Konstruktionen jahrelang die Seitenwagen-WM dominiert hatte, ist er überzeugt, dass man nicht alles was technisch machbar ist, auch umsetzen sollte.
Als Veranstalter lockte Wolfgang Stropek Asse wie Freddie Spencer in die Steiermark
Seitenwagen-WM
Von Helmut Ohner

Tausendsassa Wolfgang Stropek wird 75, alles Gute!

Österreichischer Rundstrecken- und Bergmeister, Firmenchef, erfolgreicher Seitenwagen-WM-Pilot und Veranstalter des Rupert-Hollaus-Gedächtnisrennens, der heute 75-jährige Wolfgang Stropek vereint alles in einer Person.
Geht es nach der FIM, startet die Seitenwagen-WM 2020 Ende Juni in Ungarn
Seitenwagen-WM
Von Helmut Ohner

Seitenwagen-WM: Weltverband glaubt an Start Ende Juni

​Obwohl sogar Dorna-CEO Carmelo Ezpeleta offen von einer Absage der kompletten MotoGP-Saison 2020 spricht, glaubt der Weltverband FIM immer noch, dass die Seitenwagen-WM Ende Juni starten kann.
Für die Seitenwagen-Asse beginnt die Weltmeisterschaft etwas später
Seitenwagen-WM
Von Helmut Ohner

Seitenwagen-Weltmeisterschaft beginnt in Deutschland

Weil das 24-Stunden-Rennen in Le Mans, in dessen Rahmen auch der erste Lauf zur Seitenwagen-WM stattfinden sollte, verschoben wurde, beginnt die Saison der Dreiradartisten voraussichtlich auf dem Lausitzring.
Die vierfachen Weltmeister Max Deubel/Emil Hörner
Seitenwagen-WM
Von Michael Sonnick

Seitenwagen: Max Deubel feiert seinen 85. Geburtstag

Die deutsche Seitenwagen-Legende Max Deubel, der gemeinsam mit seinem Beifahrer Emil Hörner von 1961 bis 1965 vier Gespann-WM-Titel errang, wird heute 85 Jahre alt.
Die Schweizer Markus Schlosser/Marcel Fries (3) wollen in der WM 2020 noch weiter nach vorne fahren
Seitenwagen-WM
Von Rudi Hagen

Markus Schlosser (LCR Yamaha) und die neue Zündung

Markus Schlosser und Marcel Fries nehmen in der kommenden Sidecar-Saison einen weiteren Anlauf auf den Weltmeistertitel. Auch in der IDM sind die Schweizer wieder am Start.
Ben (li.) und Tom Brichall: Keine WM-Teilnahme 2020
Seitenwagen-WM
Von Helmut Ohner

Weltmeister Ben Birchall: «Es ist nur eine Auszeit»

Dass Ben und Tom Birchall dieses Jahr der Seitenwagen-Weltmeisterschaft eine Absage erteilen, wissen die Leser von SPEEDWEEK.com bereits. Jetzt gab das britische Brüderpaar die Gründe dafür bekannt.
An acht Wochenenden wird 2020 der Titel in der Seitenwagen-WM ausgefahren
Seitenwagen-WM
Von Helmut Ohner

Seitenwagen-WM 2020: Zwei Termine in Deutschland

Lange hat es gedauert bis von der FIM ein provisorischer Terminkalender für die Seitenwagen-Weltmeisterschaft veröffentlicht wurde. Mit dem Lausitzring und Oschersleben gibt es zwei Termine in Deutschland.
Colin Seeley mit einem BMW-Gespann auf der Insel Man
Seitenwagen-WM
Von Günther Wiesinger

Nachruf: Colin Seeley bleibt unvergessen

Vor wenigen Tagen verlor die Motorradwelt den legendären Colin Seeley (84). Der Engländer war weit mehr als nur ein erfolgreicher Seitenwagen-Rennfahrer.
Auf dem Pannonia Ring haben die Baumaschinen das Kommando übernommen
Seitenwagen-WM
Von Helmut Ohner

Pannonia Ring: Mit neuem Asphalt gerüstet für Zukunft

Vor mehr als 20 Jahren wurde in Ungarn speziell für Motorradrennen der Pannonia Ring gebaut. Sehr zur Freude der Rennfahrer bekommt die mittlerweile in die Jahre gekommene Rennstrecke nun eine neue Asphaltdecke.
Tim Reeves, Bennie Streuer und Josef Sattler (hier in Schleiz) haben mit dem neuen Team Bonovo action by MGM Racing ehrgeizige Ziele
Seitenwagen-WM
Von Rudi Hagen

Ziel: Sidecar-WM bald wieder im Fahrerlager der WSBK

Jürgen Röder und Michael Galinski nehmen 2020 drei Top-Seitenwagen-Duos unter ihre Fittiche. Als «Bonovo action by MGM Racing» streben sie den WM-Titel an und wollen die Sidecars wieder an höherer Stelle populär machen.
Kees Endeveld (r.) freut sich über die Unterstützung durch Ben Birchall (l.)
Seitenwagen-WM
Von Rudi Hagen

Birchalls hören auf – Endeveld übernimmt LCR Yamaha

Ben und Tom Birchall sind vom aktiven Seitenwagensport zurückgetreten. Die WM-Dritten 2019 und Weltmeister 2018 haben ihr aktuelles Material an Kees Endeveld verkauft. Der Niederländer fährt zukünftig mit Hendrik Crome.
Nach zwei Jahren trennen sich die Wege von Päivärinta und seinem Beifahrer Veräväinen
Seitenwagen-WM
Von Helmut Ohner

Pekka Päivärinta setzt 2020 wieder auf Frauen-Power

Weil Jussi Veräväinen nächstes Jahr nicht mehr zur Verfügung steht, musste sich der fünffache Seitenwagen-Weltmeister Pekka Päivärinta um Ersatz umsehen. Er wurde in der Französin Emmanuelle Clement fündig.
Ilse de Haas und Bennie Streuer und ihr neues Gefährt, eine Adolf RS Yamaha 600
Seitenwagen-WM
Von Rudi Hagen

Süß: Liebespaar Streuer/de Haas in WM und IDM

Mit Bennie Streuer und Ilse de Haas startet in der kommenden WM- und IDM-Saison ein echtes Liebespärchen in der Seitenwagenklasse. Und: Die LCR Kawasaki tauschen die Niederländer gegen eine Adolf RS Yamaha 600.
Tim Reeves/Mark Wilkes holten sich in Estoril den Seitenwagen-WM-Titel 2019
Seitenwagen-WM
Von Andreas Gemeinhardt

Tim Reeves/Mark Wilkes: Die Sidecar-WM-Champions 2019

Mit dem zweiten Platz hinter Pekka Päivärinta/Jussi Veräväinen stellten Tim Reeves und Mark Wilkes auf dem «Circuito do Estoril» im Goldrace den Titelgewinn 2019 sicher. Sam Christie/Adam Christie wurden Dritte.
Das Estoril-Spint-Podium: Birchall/Birchall, Reeves/Wilkes und Endeveld/Remme (v.l.)
Seitenwagen-WM
Von Andreas Gemeinhardt

Sidecar-WM: Tim Reeves/Mark Wilkes auf Titelkurs

Tim Reeves/Mark Wilkes gewannen das Sprintrennen der Seitenwagen-WM in Estoril vor Ben Birchall/Tom Birchall sowie Kees Endeveld/Jeroen Remme und machten damit einen großen Schritt in Richtung Titelgewinn.
Die Titelfavoriten: Birchall, Reeves und Päivärinta (v.l.)
Seitenwagen-WM
Von Andreas Gemeinhardt

Seitenwagen-WM: Die Titelentscheidung 2019 in Estoril

Vor dem Saisonfinale der Seitenwagen-WM in Estoril haben mit Tim Reeves/Mark Wilkes, Ben Birchall/Tom Birchall und Pekka Päivärinta/Jussi Veräväinen noch drei Teams Chancen auf den Titelgewinn.
Sogar Weltmeister Ben Birchall (li.) gratuliert Lukas Wyssen zur tollen Leistung
Seitenwagen-WM
Von Helmut Ohner

Wyssen/Hofer (LCR Yamaha) wieder in alter Stärke

​ Mit den Plätzen 4 und 5 bei den WM-Läufen in Grobnik/Rijeka stellten Lukas Wyssen und sein Beifahrer Thomas Hofer unter Beweis, dass sie nach technischen Problemen an ihrem Gespann zu ihrer alten Stärke zurückgefunden
Einmal mehr musste das Gespann vom Abschleppwagen zurück an die Box gebracht werden
Seitenwagen-WM
Von Helmut Ohner

Streuer (LCR Kawasaki): Außer Spesen nichts gewesen

Auch bei der fünften Veranstaltung zur Seitenwagen-WM in Kroatien kam der Niederländer Bennie Streuer mit der Technik ihrer LCR Kawasaki nicht zurecht. Der Weltmeister 2015 konnte gar nicht erst an den Start gehen.
Markus Schlosser (li.) und sein Beifahrer Marcel Fries
Seitenwagen-WM
Von Helmut Ohner

Schlosser/Fries: Beste Chancen auf dritten WM-Rang

​Vor der Veranstaltung in Rijeka war sich Markus Schlosser nicht sicher, ob er am Finale der Seitenwagen-WM in Estoril teilnehmen wird. Mit Chancen auf WM-Rang 3 wird er die beschwerliche Anreise wohl auf sich nehmen.
Ben und Tom Birchall feiern Sieg mit Union-Jack
Seitenwagen-WM
Von Helmut Ohner

Solofahrt für Birchall/Birchall, Schlosser/Fries 2.

Das britische Brüderpaar Ben und Tom Birchall entschieden das zweite Rennen der Seitenwagen-WM in Grobnik/Rijeka klar für sich. Der zweite Platz ging wie am Vortag an die Schweizer Markus Schlosser/Marcel Fries.
Fries, Schlosser, Wilkes, Reeves, Päivärinta, Veräväinen (vlnr.)
Seitenwagen-WM
Von Helmut Ohner

Reeves/Wilkes gewinnen, Schlosser/Fries auf Platz 2!

Mit einem Sieg der Briten Tim Reeves/Mark Wilkes endete das Sprintrennen in Rijeka. Die Eidgenossen Markus Schlosser/Marcel Fries und Lukas Wyssen/Thomas Hofer landeten auf den Rängen 2 und 4.
Ben und Tom Birchall geben im Training einmal mehr den Ton an
Seitenwagen-WM
Von Helmut Ohner

Seitenwagen-WM Rijeka: Birchall auf Pole-Position

Wie schon im Vorjahr holten sich Ben und Tom Birchall die Pole-Position für die Seiten-WM-Läufe in Grobnik/Rijeka. Hinter Tim Reeves/Mark Wilkes sicherten sich Sam und Adam Christie den dritten Startplatz.
Die Niederländer Kees Endeveld/Jeroen Remmé wurden in Assen Neunte im Lauf zur Seitenwagen-WM
Seitenwagen-WM
Von Rudi Hagen

Kees Endeveld/Jeroen Remmé (NL) erneut in den Top 10

Die Niederländer Kees Endeveld/Jeroen Remmé wurden mit ihrer Adolf RS Kawasaki beim Seitenwagen-WM-Lauf in Assen Neunte. Die WM-Neulinge festigten damit ihren Platz in der WM unter den ersten zehn Teams.
Bennie Streuer/Kevin Rousseau haderten in Assen mit ihrem Kawasaki-Aggregat
Seitenwagen-WM
Von Rudi Hagen

Bennie Streuer haderte mit dem 600er-Kawasaki-Motor

Platz 5 beim Seitenwagen-WM-Lauf in Assen war nicht das, was sich Bennie Streuer vorgestellt hatte. Der Niederländer und sein französischer Beifahrer Kevin Rousseau kamen mit den Mucken ihrer LCR Kawasaki nicht klar.
Tim Reeves und Mark Wilkes bauten ihren Vorsprung in der Seitenwagen-WM in Assen aus
Seitenwagen-WM
Von Rudi Hagen

Reeves/Wilkes (Adolf RS Yamaha) feiern Sieg in Assen

Die Briten Tim Reeves/Mark Wilkes haben mit ihrem Sieg beim Lauf zur Seitenwagen-WM in Assen einen weiteren Schritt auf dem Weg zur Weltmeisterschaft gemacht. Die Birchall-Brüder liegen jetzt zwölf Punkte zurück.
Ben und Tom Birchall (LCR Yamaha) starten am Sonntag in Assen beim Gamma Racing Day von Platz 1
Seitenwagen-WM
Von Rudi Hagen

Assen Quali 1/2: Birchall-Brüder vor Reeves/Wilkes

Ben und Tom Birchall (GB) starten am Sonntag von der Pole-Position beim Lauf zur Seitenwagen-WM in Assen. Auf Platz 2 folgen Tim Reeves/Mark Wilkes (GB) vor den Finnen Pekka Päivärinta/Jussi Veräväinen.
Birchall/Birchall vor Reeves/Wilkes
Seitenwagen-WM
Von Helmut Ohner

Birchall revanchiert sich, Schlosser wieder auf P4

​ Am Vortag noch Zweiter von Tim Reeves/Mark Wilkes geschlagen, holten sich Ben und Tom Birchall den Sieg im zweiten Rennen der Seitenwagen-WM in Oschersleben. Markus Schlosser/Marcel Fries werden erneut Vierte.
Tim Reeves/Mark Wilkes entscheiden Sprintrennen in Oschersleben für sich
Seitenwagen-WM
Von Helmut Ohner

Reeves ringt Birchall nieder, Schlosser holt Rang 4

Mit einem knappen Sieg von Reeves/Wilkes endete in Oschersleben das Sprintrennen der Seitenwagen-WM. Hinter Birchall/Birchall und Päivärinta/Veräväinen belegten Schlosser/Fries den vierten Platz.
Ben und Tom Birchall
Seitenwagen-WM
Von Helmut Ohner

Pole-Position für Birchall/Birchall in Oschersleben

Wie schon in Le Mans und auf dem Pannonia Ring erwies sich Ben Birchall im Training auch in Oschersleben als Schnellster. Tim Reeves musste Pekka Päivärinta den Vortritt lassen. Markus Schlosser auf Platz 4.
Manfred Wechselberger (re.) und Janez Remše (Mitte) bei der Fehlersuche
Seitenwagen-WM
Von Helmut Ohner

Remse/Wechselberger: Start dank Hilfe von Tim Reeves

Im Team von Janez Remse/Manfred Wechselberger war man auf dem Pannonia Ring mehr mit dem Tauschen des Motors, als mit dem Finden einer perfekten Abstimmung ihres Seitenwagens beschäftigt.
Schlosser/Fries (33) vor Christie/Christie (34), Sattler/Neubert und Streuer/Rousseau (4)
Seitenwagen-WM
Von Helmut Ohner

WM-Vierter Markus Schlosser denkt erneut an Abschied

Viele Rennfahrer wären mit einem dritten und zwei vierten Plätzen mehr als glücklich. Nicht so der Schweizer Markus Schlosser, der mit der Chancenungleichheit in der Seitenwagen-Weltmeisterschaft hadert.
Tim Reeves ist die Freude über den Sieg anzusehen
Seitenwagen-WM
Von Helmut Ohner

Reeves (Adolf Yamaha) holt sich Goldrace vor Birchall

Am Samstag mussten sich Tim Reeves/Mark Wilkes auf dem Pannonia Ring noch knapp Ben und Tom Birchall geschlagen geben, am Sonntag konnte die Briten die Reihenfolge umdrehen.
Harte Bandagen im Zweikampf zwischen Birchall und Reeves
Seitenwagen-WM
Von Helmut Ohner

Ben und Tom Birchall entscheiden Zweikampf für sich

Spannender hätte das Sprint-Rennen der Seitenwagen-Weltmeisterschaft auf dem Pannonia Ring nicht sein können. Erst in der letzten Runde fiel die Entscheidung zugunsten von Ben und Tom Birchall.
Ben und Tom Birchall nutzen jeden Zentimeter aus
Seitenwagen-WM
Von Helmut Ohner

Birchall-Brüder geben auf dem Pannonia Ring Ton an

Ben und Tom Birchall erwiesen sich im Training zu den Seitenwagen-Weltmeisterschaft auf dem Pannonia Ring als schnellstes Team. Josef Sattler/Uwe Neubert gehen von Startplatz 4 ins Rennen.
Michael Grabmüller (re.): Kein Start ohne seinem Beifahrer Sébastien Lavorel
Seitenwagen-WM
Von Helmut Ohner

Michael Grabmüller verzichtet auf «Heimrennen»

Eigentlich wollte Michael Grabmüller an den beiden Läufen der Seitenwagen-WM auf dem Pannonia Ring teilnehmen, doch wegen einer Verletzung seines Beifahrers, wird das Delta-Racing-Team in Ungarn fehlen.
Markus Schlosser mischt wieder an der Spitze der Seitenwagen-WM mit
Seitenwagen-WM
Von Helmut Ohner

Dreikampf mit Schlosser als Zünglein an der Waage

Nach einer langen Pause geht es für die Seitenwagen-Weltmeisterschaft kommendes Wochenende mit zwei Rennen auf dem Pannonia Ring weiter. Können Markus Schlosser/Marcel Fries wieder aufs Podium stürmen?
Martin Wimmer (hinten links) und Rolf Steinhausen mit dem Fath-Gespann
Seitenwagen-WM
Von Oliver Feldtweg

Gedenkfeier für Helmut Fath: «Ursenbach bebt»

Am 24. Mai wäre der zweifache Gespann-Weltmeister und geniale Konstrukteur und Tuner Helmut Fath 90 Jahre alt geworden. Anlass genug für eine Gedenkfeier und die dritte Auflage von «Ursenbach bebt».
Platz 3 für Markus Schlosser mit Beifahrer Marcel Fries bei seinem Comeback in Le Mans
Seitenwagen-WM
Von Helmut Ohner

Päivärinta schlägt Birchall, P3 für Schlosser/Fries

Nicht der haushohe Favorit Ben und Tom Birchall gewannen den Auftakt der Seitenwagen-WM, sondern die Finnen Pekka Päivärinta/Jussi Veräväinen. Markus Schlosser preschte mit Marcel Fries als Dritter aufs Podest.
Ben und Tom Birchall jetzt nicht mehr in weiß/rot
Seitenwagen-WM
Von Helmut Ohner

Pole-Position für Birchall, Schlosser/Fries 3.

Das britische Brüderpaar Ben und Tom Birchall sicherte sich beim Auftakt der Seitenwagen-WM in Le Mans die beste Startposition. Hinter Tim Reeves/Mark Wilkes überraschten Markus Schlosser/Marcel Fries mit Startplatz 3.
Bennie Streuer fährt in Le Mans mit Freundin Ilse da Haas
Seitenwagen-WM
Von Rudi Hagen

Le Mans: Bennie Streuer mit Ilse de Haas (Kawasaki)

Bennie Streuer fährt zum Auftakt der Seitenwagen-WM am 20. April in Le Mans zusammen mit seiner Freundin Ilse de Haas als Beifahrerin. Stamm-Beifahrer Kevin Rousseau ist verletzt.
Auch mit wenigen Gespannen gibt es spannende Rennen
Seitenwagen-WM
Von Helmut Ohner

Drei Schweizer, ein Deutscher, ein Österreicher

Knapp drei Wochen vor dem Saisonstart der Seitenwagen-WM veröffentlichte die FIM die Liste der permanent eingeschriebenen Teams, darunter drei aus der Schweiz und je eines aus Deutschland und Österreich.
Der Brite Chris Walker hat seine gute Laune nicht verloren
Seitenwagen-WM
Von Helmut Ohner

Chris Walker nach Wirbelbruch zurück im Seitenwagen

Seit seinem Unfall in Cadwell Park Mitte 2017, bei dem er sich einen Bruch des vierten Rückenwirbels zuzog, war für Chris Walker nicht daran zu denken, Rennen zu bestreiten. Diese Saison wagt der Brite einen Neuanfang.
Der Österreicher Michael Grabmüller sieht die Entwicklung in der Weltmeisterschaft kritisch
Seitenwagen-WM
Von Helmut Ohner

Grabmüller: «Die WM geht in die falsche Richtung!»

Nach Veröffentlichung des Terminkalenders und des Reglements für die Seitenwagen-WM sieht sich Michael Grabmüller veranlasst, keine volle WM-Saison zu fahren. Auch die Tourist Trophy ist 2019 gestrichen.
Die Seitenwagen-WM bietet auch 2019 wieder viel Spektakel
Seitenwagen-WM
Von Helmut Ohner

Seitenwagen-WM 2019: Zehn Rennen in sechs Ländern

Lange mussten die Seitenwagen-Teams auf die Termine der Weltmeisterschaft warten. Jetzt wurde der Kalender von der FIM veröffentlicht. Insgesamt gibt es dieses Jahr zehn Läufe in sechs Ländern.

Lewis Hamilton tobt: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»

Mathias Brunner
​Der Engländer Lewis Hamilton ist aufgebracht: Der Weltmeister nervt sich über Zeitungsberichte, wonach er von Mercedes ein Jahresgehalt von 40 Millionen Pfund fordere. Lewis: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»
» weiterlesen
 

TV-Programm

Do. 06.08., 11:05, Sky Sport HD
Formel 2
Do. 06.08., 11:05, Sky Sport 1
Formel 2
Do. 06.08., 11:05, Sky Sport HD
Formel 2
Do. 06.08., 11:05, Sky Sport 1
Formel 2
Do. 06.08., 12:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Tennis Wien 1993: Finale Muster - Ivanisevic
Do. 06.08., 12:20, SPORT1+
Motorsport - ADAC Formel 4
Do. 06.08., 14:00, Hamburg 1
car port
Do. 06.08., 14:45, SPORT1+
Motorsport - ADAC TCR Germany
Do. 06.08., 15:00, Sky Sport HD
Formel 1: 70th Anniversary Grand Prix
Do. 06.08., 15:00, Sky Sport 1
Formel 1: 70th Anniversary Grand Prix
» zum TV-Programm
168