SPEEDWEEK Überblick

ALLE NEWS - Serie Speedway-EM

Europameister Mikkel Michelsen
Speedway-EM
Von Manuel Wüst

SEC: Laguta patzt, Mikkel Michelsen ist Europameister

Mit einem Sieg im 19. Lauf hätte Grigorij Laguta den Titel bei der Speedway-Europameisterschaft in Königshütte (Chorzow) gewinnen können. Der Russe verpatzte den Lauf und verlor anschließend auch das Stechen.
Sieger Mikkel Michelsen
Speedway-EM
Von Manuel Wüst

Speedway-EM Vojens: Zwei Dänen auf dem Podium

Mikkel Michelsen und Nicki Pedersen katapultierten sich mit starken Resultaten im Speedway-EM-Finale in Vojens zurück in den Titelkampf. Titelverteidiger Leon Madsen musste verletzungsbedingt zusehen.
Madsen vor Miedzinski, Woryna und Huckenbeck
Speedway-EM
Von Manuel Wüst

SEC Thorn: Leon Madsen wieder voll im Titelkampf

Grigorij Laguta hatte beim Auftaktrennen der Speedway-EM die Führung übernommen, im zweiten Finale im polnischen Thorn meldete sich Titelverteidiger Leon Madsen mit einem Sieg zurück im Titelkampf.
Im Finale: Madsen, Laguta, Smektala und Lindbäck (v.l.)
Speedway-EM
Von Manuel Wüst

Güstrow: Laguta übernimmt mit Sieg die EM-Führung

4500 Zuschauer kamen zum Auftakt der Speedway-EM nach Güstrow. Der Russe Grigorij Laguta gewann den Auftakt vor Titelverteidiger Leon Madsen, Kai Huckenbeck schaffte es in die Top-6.
Europameister Leon Madsen (30) kommt als WM-Leader zum Auftakt
Speedway-EM
Von Gunnar Mörke

SEC-Auftakt in Güstrow mit WM-Leader Leon Madsen

Vier Rennen umfasst die Speedway-Europameisterschaft 2019, sie beginnt am kommenden Samstagabend (13. Juli) in Güstrow. Kai Huckenbeck und Kevin Wölbert wollen vorne mitmischen.
Sieger Grigorij Laguta
Speedway-EM
Von Manuel Wüst

SEC-Challenge: Zwei Disqualifikationen entschieden

Fünf Fahrer qualifizierten sich beim Challenge für die Speedway-EM in Nagyhalasz in Ungarn für die vierteilige Finalserie. Der Russe Grigorij Laguta blieb ungeschlagen, Martin Smolinski sagte ab.
Erik Riss kam nur auf fünf Punkte
Speedway-EM
Von Manuel Wüst

EM-Quali: Tobias Busch und Erik Riss chancenlos raus

Einen Tag später als geplant wurde die Qualirunde zur Speedway-EM in Rivne in der Ukraine gefahren. Erik Riss und Tobias Busch waren die letzte deutsche Hoffnung – und scheiterten.
Zwei Laufsiege von Kevin Wölbert (16) waren zu wenig
Speedway-EM
Von Manuel Wüst

EM-Quali: Laguta ungeschlagen, auch Kevin Wölbert out

Grigorij Laguta hat die Qualifikation zum Speedway-EM-Challenge in Krsko gewonnen. Da sich kein Ungar für den Challenge qualifizierte, kamen aus dem Rennen in Slowenien lediglich die Top-3 weiter.
Für Smolinski (vorne) und Huckenbeck ist die EM beendet
Speedway-EM
Von Manuel Wüst

EM-Quali: Kai Huckenbeck und Smolinski ausgeschieden

Die ersten acht Fahrer für den Challenge um die Speedway-EM-Plätze stehen nach zwei von vier Qualifikationsrennen fest. Die einzigen beiden deutschen Teilnehmer sind knapp gescheitert.
Leon Madsen feiert den EM-Titel
Speedway-EM
Von Manuel Wüst

Chorzow: Leon Madsen ungeschlagen zum Europameister

Leon Madsen ließ seinen Verfolgern beim vierten und letzten Rennen der Speedway-EM 2018 im polnischen Chorzow keine Chance und sicherte sich mit Maximum den Titel. Kai Huckenbeck musste nach einem Sturz aufgeben.
Kai Huckenbeck (Rot): An Speed mangelt es ihm nicht
Speedway-EM
Von Peter Fuchs

Speedway-EM: Kai Huckenbeck verlor wichtige Punkte

Mit nur sechs Punkten in der vorletzten Runde der Speedway-EM in Daugavpils fiel Kai Huckenbeck auf den achten Gesamtrang zurück. Nach einem Motorschaden musste er auf das Ersatzbike wechseln.
Das Finale gewann Leon Madsen (re.) vom Start weg
Speedway-EM
Von Helge Pedersen

Daugavpils: Leon Madsen siegt und ist jetzt EM-Leader

Der Däne Leon Madsen war der überragende Fahrer des dritten Speedway-EM-Events im lettischen Daugavpils. Kai Huckenbeck gewann zwar einen Lauf, wurde aber nur Zwölfter und fiel in der Gesamtwertung drei Plätze zurück.
Robert Lambert (li.) und Leon Madsen
Speedway-EM
Von Manuel Wüst

SEC Güstrow: Robert Lambert siegt vor zwei Dänen

Der Engländer Robert Lambert holte im zweiten Finalrennen der Speedway-EM in Güstrow den Sieg und erhöhte seine Chancen auf eine Medaille. Kai Huckenbeck und Kevin Wölbert beendeten das Rennen in den Top-10.
Kai Huckenbeck (blau) kommt als Gesamtdritter nach Güstrow
Speedway-EM
Von Ivo Schützbach

SEC Güstrow nur live im Eurosport-Player zu sehen

Wer das zweite Rennen der Speedway-EM in Güstrow live sehen will und nicht vor Ort sein kann, muss dafür in die Tasche greifen. TV-Sender Eurosport überträgt lediglich im kostenpflichtigen Player auf der Website.
Kevin Wölbert (vorne) fährt in blendender Form
Speedway-EM
Von Gunnar Mörke

Speedway-EM Güstrow: Kevin Wölbert bekommt Wildcard

Wenn die Speedway-Europameisterschaft am 14. Juli nach Güstrow kommt, wird neben dem aktuellen Dritten Kai Huckenbeck mit Kevin Wölbert ein zweiter Deutscher dabei sein.
Kai Huckenbeck kommt als EM-Dritter nach Güstrow
Speedway-EM
Von Peter Fuchs

Speedway-EM Gnesen: Kai Huckenbeck auf dem Podest

Mit einem Paukenschlag startete Kai Huckenbeck in die vierteilige Speedway-EM. Im polnischen Gnesen (Gniezno) musste er sich nur den ehemaligen Grand-Prix-Fahrern Jaroslaw Hampel und Antonio Lindbäck beugen.
Eurosport sendet aus Gnesen live
Speedway-EM
Von Manuel Wüst

SEC-Auftakt in Polen live und gratis bei Eurosport

Am heutigen Samstag startet die Speedway-Europameisterschaft 2018. Bei den vier Finalrennen, von denen eines in Güstrow ausgetragen wird, ist mit Kai Huckenbeck ein deutscher Fixstarter dabei.
Sieger Emil Sayfutdinov
Speedway-EM
Von Manuel Wüst

SEC Challenge: Huckenbeck verpatzte wichtigsten Start

Fünf Plätze wurden im Challenge der Speedway-EM in Terenzano vergeben. Der einzige Deutsche Kai Huckenbeck hatte die Qualifikation für die vierteilige Serie in der Hand.
Emil Sayfutdinov
Speedway-EM
Von Manuel Wüst

SEC-Challenge: Die vier Wildcards sind vergeben

Nach Abschluss der vier Qualifikationsrunden, wurden die vier Wildcards und zwei Reservistenplätze für den Speedway-SEC-Challenge am kommenden Wochenende in Terenzano vergeben.
Kai Huckenbeck steht im EM-Challenge
Speedway-EM
Von Manuel Wüst

Speedway-EM-Qualis: Nur Kai Huckenbeck kam weiter

Als einziger deutschsprachiger Fahrer qualifizierte sich Kai Huckenbeck für den Speedway-EM-Challenge Anfang Mai in Italien. Kevin Wölbert wurde Opfer des Systems und schied knapp aus.
Am 14. Juli 2018 kommt die SEC nach Güstrow
Speedway-EM
Von Manuel Wüst

Speedway-Europameisterschaft auch 2018 in Güstrow

Promoter One Sport und die FIM Europe haben den Kalender der Speedway-Europameisterschaft bekanntgegeben. Eines von vier EM-Finales findet in Deutschland statt.
Martin Smolinski
Speedway-EM
Von Manuel Wüst

Martin Smolinski: «Ich habe schon alle geschlagen»

Das vierte und letzte Rennen in Lublin ist für Martin Smolinski das Spiegelbild der abgelaufenen Speedway-Europameisterschaft: Nach schwachem Start folgte ein starkes Ende.
Die Top-3 der EM 2017: Artem Laguta, Andrejs Lebedevs und Vaclav Milik (v.l.)
Speedway-EM
Von Manuel Wüst

Lublin: Andrejs Lebedevs ist Speedway-Europameister

Nach den Vorläufen war die Entscheidung in Lublin gefallen: Andrejs Lebedevs aus Lettland ist neuer Speedway-Europameister. Der Bayer Martin Smolinski lieferte sein bestes Ergebnis in der EM 2017 ab.
Hallstavik-Sieger Vaclav Milik
Speedway-EM
Von Manuel Wüst

Speedway-EM Hallstavik: Smolinski begann bärenstark

Beim dritten von vier Rennen zur Speedway-EM konnte Andrejs Lebedevs in Hallstavik seine Führung behaupten. Andreas Jonsson brachte sich mit einer starken Leistung in die Medaillenränge, Vaclav Milik gewann.
Martin Smolinski in Güstrow
Speedway-EM
Von Manuel Wüst

Nach Güstrow-Debakel: Martin Smolinski gibt nicht auf

Nach dem Desaster beim Auftakt der Speedway-EM in Thorn lief es für Martin Smolinski auch im zweiten Rennen in Güstrow kaum besser: Nur drei Punkte und der vorletzte Platz.
Fulminanter Auftakt: Huckenbeck vor Kasprzak, Lebedevs und Smolinski
Speedway-EM
Von Helge Pedersen

SEC Güstrow: Kai Huckenbecks Traum endet in Airfences

Während Martin Smolinski beim zweiten Rennen der Speedway-EM in Güstrow erneut ein Debakel erlebte, hatte Kai Huckenbeck den Speed um zu gewinnen. Bis ihn ein Sturz alles kostete.
In Güstrow kommt es zum Duell Smolinski (gelb) gegen Huckenbeck (rot)
Speedway-EM
Von Helge Pedersen

SEC Güstrow: Großes Duell Smolinski gegen Huckenbeck

Kommenden Samstag findet in Güstrow der zweite von vier Läufen zur Speedway-Europameisterschaft statt. Nach verkorkstem Auftakt hat Martin Smolinski viel gut zu machen.
Martin Smolinski (Rot)
Speedway-EM
Von Helge Pedersen

Martin Smolinski: «Es gab Momente zum Verzweifeln»

Mit nur zwei Punkten beim Auftakt der Speedway-EM blieb Martin Smolinski weit unter seinen Erwartungen. «Es kann ja nicht sein, dass ich innerhalb einer Runde das Fahren verlernt habe», bemerkte der Olchinger.
Jarek Hampel (weiß) meldete sich mit seinem Sieg international zurück
Speedway-EM
Von Manuel Wüst

SEC Thorn: Wildcard Hampel siegt, Smolinski-Debakel

Wildcard-Fahrer Jaroslaw Hampel konnte ohne Druck ins Rennen gehen, machte das Beste daraus und gewann den Auftakt der Speedway-Europameisterschaft im polnischen Thorn.
René Schäfer
Speedway-EM
Von Manuel Wüst

Speedway-EM: René Schäfer wird neuer Race-Director

Der ehemalige Teamchef der Nationalmannschaft und Mitinitiator der DMV White Tigers, René Schäfer, wird beim ersten Finalrennen der Speedway-Europameisterschaft in Thorn sein Debüt als Race-Director geben.
Martin Smolinski
Speedway-EM
Von Manuel Wüst

Martin Smolinski vor SEC unsicher: Reicht sein Speed?

Als einziger Deutscher konnte sich Martin Smolinski für die vierteilige Speedway-EM-Serie 2017 qualifizieren. Der Olchinger hofft, dass er beim Auftakt in Thorn/Polen schnell genug ist.
Andreas Jonsson
Speedway-EM
Von Helge Pedersen

Speedway-EM: Die drei Dauer-Wildcards stehen fest

Sieben Fahrer qualifizierten sich über den Challenge für die Speedway-EM (SEC) 2017, die Top-5 aus dem Vorjahr sind gesetzt. Drei weitere Fahrer erhielten nun eine Dauer-Wildcard.
Martin Smolinski fuhr mit einem GTR-Motor
Speedway-EM
Von Manuel Wüst

SEC-Challenge: Martin Smolinski rettet sich mit Sieg

In der vierteiligen Speedway-EM-Serie 2017 wird mit Martin Smolinski auch ein Deutscher dabei sein. Im Challenge in Gorican erkämpfte er sich Rang 5, obwohl er mit neuen Motoren experimentierte.
Martin Smolinski traut sich die SEC-Qualifikation zu
Speedway-EM
Von Manuel Wüst

SEC-Challenge: Martin Smolinski muss in die Top-7

Von vier Deutschen in den Halbfinales der Speedway-EM schaffte es nur Martin Smolinski eine Runde weiter in den Challenge. In diesem muss er am kommenden Samstag mindestens Siebter werden.
Tobias Kroner
Speedway-EM
Von Michael Schubert

Tobias Kroner über sein Ende in der Speedway-EM

Ein strapaziöses langes Wochenende liegt hinter Tobias Kroner und seinem Team. Gebracht hat es nicht viel: Das Best-Pairs-Rennen in Polen wurde abgesagt, in der Speedway-EM scheiterte er knapp.
Max Dilger hatte kein Glück mit den Startplätzen
Speedway-EM
Von Ivo Schützbach

Speedway-EM Lamothe: Dilger meint, «nicht hart genug»

Martin Smolinski steht als einziger Deutscher im Challenge der Speedway-EM 2017 in Gorican. Im vierten Semifinale in Lamothe (F) fehlte Tobias Kroner ein Punkt für den Entscheidungslauf.
Valentin Grobauer
Speedway-EM
Von Ivo Schützbach

Speedway-EM Nagyhalasz: Grobauer scheiterte knapp

Über den neuen Entscheidungslauf hatte Valentin Grobauer die Chance, sich im Speedway-EM-Halbfinale in Nagyhalasz/Ungarn für den Challlenge zu qualifizieren. Fast hätte es gereicht.
Die Top-3: Martin Smolinski, Timo Lahti und Kenneth Bjerre (v.l.)
Speedway-EM
Von Manuel Wüst

Speedway-EM Terenzano: Martin Smolinski ist weiter

Mit 13 von 15 möglichen Punkten qualifizierte sich Martin Smolinski im Halbfinale der Speedway-Europameisterschaft in Terenzano/Italien sicher für den Challenge am 20. Mai in Kroatien.
Tagessieger Andrejs Lebedevs
Speedway-EM
Von Alfred Domes

Speedway-EM Mureck: Nur vier Fahrer kamen weiter

In vier Speedway-EM-Halbfinales kämpfen 64 Fahrer um 16 Plätze im Challenge am 20. Mai 2017 in Gorican/Kroatien. Beim Heimrennen in Mureck war der einzige Österreicher Daniel Gappmaier chancenlos.
Die Top-3 der SEC 2016: Vaclav Milik, Nicki Pedersen und Krzysztof Kasprzak (v.l.)
Speedway-EM
Von Helge Pedersen

Rybnik: Nicki Pedersen ist Speedway-Europameister

Mit einer fabelhaften Vorstellung sicherte sich Nicki Pedersen im vierten und letzten Finalrennnen der Speedway-EM in Rybnik seinen ersten EM-Titel. Vaclav Milik schlug Krzysztof Kasprzak im Stechen um Silber.
Antonio Lindbäck, Grigorij Laguta und Leon Madsen hatten Grund zum Feiern
Speedway-EM
Von Jan Sievers

SEC Togliatti: Erneut Laguta, Lindbäck nun EM-Leader

Grigorij Laguta gewann auch die dritte Runde der Speedway-Europameisterschaft. In Togliatti ließ er Antonio Lindbäck, Leon Madsen und Hans Andersen hinter sich und ist nur noch zwei Punkte von der EM-Führung entfernt.
Kai Huckenbeck steigt am Samstag in Werlte auf das Langbahnbike
Speedway-EM
Von Rudi Hagen

Kai Huckenbeck: Güstrow-Stolz und Werlte-Vorfreude

Speedway-Profi Kai Huckenbeck fährt am Samstag sein erstes Langbahnrennen in diesem Jahr. In Werlte trifft er unter anderem auf Weltmeister Jannick de Jong (NL) und «Bomber» Chris Harris aus England.
Die Top-3 von Güstrow: Krzysztof Kasprzak, Martin Vaculik und Kai Huckenbeck (v.l.)
Speedway-EM
Von Helge Pedersen

SEC-Sensation: Kai Huckenbeck in Güstrow Dritter

Wegen anhaltenden Regens wurde der erste Lauf der Speedway-EM in Güstrow vor dem Finale abgebrochen und nach Vorlaufpunkten gewertet. So durfte Kai Huckenbeck neben Martin Vaculik und Kasprzak aufs Podium steigen.
Kai Huckenbeck fährt mit Wildcard in Güstrow
Speedway-EM
Von Rudi Hagen

Kai Huckenbeck erhält Wildcard für SEC in Güstrow

Der erste von vier Finalläufen zur Speedway-EM findet am 16. Juli in Güstrow statt. Kai Huckenbeck erhielt eine Wildcard, Kevin Wölbert und Erik Riss sind Reservisten.
Vaclav Milik ist einer von drei nominierten Fahrern
Speedway-EM
Von Ivo Schützbach

SEC-Drama: Keine Dauer-Wildcard für Deutschland

Obwohl am 16. Juli 2016 der Auftakt zur vierteiligen Speedway-Europameisterschaft (SEC) in Güstrow stattfindet, bekommt kein Deutscher eine der drei Dauer-Wildcards.
Martin Smolinski (gelb) haderte wieder einmal mit seinen Starts
Speedway-EM
Von Helge Pedersen

SEC-Wildcard für Smolinski? Entscheidung am Montag

Als Neuntplatzierter im Challenge der Speedway-EM ist Martin Smolinski auf seiner Heimbahn in Olching mit einem Punkt zu wenig ausgeschieden. Nun hofft der Bayer auf eine Dauer-Wildcard für die vierteilige Serie.
Martin Smolinski
Speedway-EM
Von Jan Sievers

EM-Challenge: Martin Smolinski scheitert um 1 Punkt

Der Pole Krzysztof Kasprzak gewann den Speedway-EM-Challenge in Olching. Martin Smolinski fehlt ein Punkt zur Qualifikation für die vierteilige Speedway-EM – jetzt muss er auf eine Wildcard hoffen.
Martin Smolinski genießt in Olching Heimvorteil
Speedway-EM
Von Manuel Wüst

Martin Smolinski überzeugt: Olching wird ein Kracher

Die Top-7 aus dem Speedway-EM-Challenge qualifizieren sich an Fronleichnam in Olching für die vierteilige Finalserie. Martin Smolinski rechnet sich auf seiner Heimbahn gute Chancen aus.
Fredrik Lindgren (vorne) zählt zu den Favoriten
Speedway-EM
Von Peter Fuchs

EM-Challenge: 15 Hochkaräter gegen Martin Smolinski

Sieben Fahrer qualifizieren sich in Olching an Fronleichnam im Challenge für die vierteilige Speedway-Europameisterschaft 2016. Martin Smolinski ist als einziger Deutscher dabei.

Jorge Lorenzo: Das Ende einer großen Karriere

Von Günther Wiesinger
Viele alte Weggefährten umarmten Jorge Lorenzo heute nach seiner Rücktritts-Pressekonferenz. SPEEDWEEK.com blickt auf die außergewöhnliche Karriere des Spaniers zurück.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Di. 10.12., 13:40, Motorvision TV
Motorcycles
Di. 10.12., 13:50, SPORT1+
SPORT1 News
Di. 10.12., 15:30, Motorvision TV
Top Speed Classic
Di. 10.12., 17:55, SPORT1+
SPORT1 News
Di. 10.12., 18:30, Sport1
SPORT1 News Live
Di. 10.12., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Di. 10.12., 19:35, Motorvision TV
Formula Drift Championship
Di. 10.12., 19:40, SPORT1+
SPORT1 News
Di. 10.12., 20:55, Motorvision TV
Top Speed Classic
Di. 10.12., 21:25, Motorvision TV
Racing Files
» zum TV-Programm