Glen Dell Steckbrief

Glen Dell

Glen Dell

Pilot
  • Vorname: Glen
  • Nachname: Dell
  • Webseite: www.glendellaerobatics.com
  • Nationalität: Südafrika
  • Geburtsdatum: 09.04.1962 in Johannesburg, Südafrika mit 51 Jahren
  • Verstorben:  12. 10. 2013 ,Südafrika Absturz
  • Familienstand: Ledig
  • Wohnort: Kyalami
  • Hobbys: Oldtimer Flugzeuge fliegen

Seit 1979 sass Glen Dell hinter dem Steuerknüppel eines Fluggeräts und arbeitete zuerst bei der Südafrikanischen AirForce und einer kommerziellen Fluglinie. 1985 begann er mit dem Kunstflug und gewann 20 Titel in Südafrikanischen Kunstflugmeisterschaften, 2004 wurde er Kunstflug-Weltmeister in der Kategorie Advanced.

2008 und 2009 war der Südafrikaner bei den Red Bull Air Race am Start. Am 12. Oktober 2013 verunglückte Dell während einer Performance bei der Secunda Airshow in Mpumulanga, Südafrika. Er erlag später seinen schweren Verbrennungen im Sunninghill Krankenhaus.

Lebenslauf

Von Bis Art Serie Unternehmen

Meisterschafts Gewinne

Serie Saison Punkte

Artikel zum Fahrer

Datum Artikel

Ergebnisse

Serie Saison Veranstaltung Pos Team Fahrzeug Runden

Sebastian Vettel: Ein Mann mit Rückgrat – bis zuletzt

Mathias Brunner
Sebastian Vettel hat seine Entscheidung getroffen. Er will Ende 2022 nicht mehr Formel-1-Fahrer sein, sondern lieber seine Kinder aufwachsen sehen. Diese Entscheidung passt zum Heppenheimer.
» weiterlesen
 

Bilder

 

TV-Programm

  • Mo.. 08.08., 23:40, Motorvision TV
    Australian Motocross Championship 2022
  • Di.. 09.08., 00:30, Eurosport
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
  • Di.. 09.08., 01:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Di.. 09.08., 01:45, Hamburg 1
    car port
  • Di.. 09.08., 02:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Di.. 09.08., 02:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Di.. 09.08., 03:45, Hamburg 1
    car port
  • Di.. 09.08., 04:00, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Di.. 09.08., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • Di.. 09.08., 05:25, Motorvision TV
    Car History
» zum TV-Programm
4AT