Enea Bastianini Steckbrief

Enea Bastianini

Enea Bastianini

Rennfahrer
  • Vorname: Enea
  • Nachname: Bastianini
  • Spitzname: Bestia
  • Webseite: www.eneabastianini.it/
  • Twitter: eneabastianini
  • Nationalität: Italien
  • Geburtsdatum: 30.12.1997 in Rimini, Italien (24 Jahre, 7 Monate und 15 Tage)
  • Familienstand: Ledig
  • Wohnort: Rimini
  • Größe: 168 cm
  • Gewicht: 60 kg
  • Hobbys: Zeit mit der Familie verbringen, Karten, Snowboarden, Fischfang
  • Lieblingssportart(en): Motorsport
  • Lieblingsstrecke: Assen
  • Lieblingsspeise(n): Pizza
  • Lieblingsmusik: Amerikanische Musik

Enea Bastianini wurde am 30. Dezember 1997 in Rimini (Italien) geboren. Mit drei Jahren und drei Monaten saß er erstmals auf einem Motorrad und bestritt später die italienische MiniGP-Meisterschaft. Nachdem Bastianini die NSF250R Honda Trophy gewann, stieg er in den Red Bull MotoGP Rookies Cup auf und gewann 2013 zwei Rennen der erfolgreichen Nachwuchsrennserie. Zeitgleich bestritt er die Italienische Mot3-Meisterschaft.

Im Dezember 2013 wurde Bastianini 16 Jahre alt und debütierte 2014 mit dem Junior Team GO&FUN Moto3 von Fausto Gresini auf KTM in der Moto3-WM debütieren. Er beeindruckte in seiner Rookie-Saison, stand drei Mal auf dem Podium und landete auf dem neunten Gesamtrang. 2015 blieb er im Team von Fausto Gresinin, wechselte aber auf eine Honda.

Bastianini kämpfte 2015 um den Moto3-WM-Titel. Er sicherte sich seinen ersten Sieg in der Weltmeisterschaft beim Heimrennen in Misano und fünf weitere Podestplätze. Seine Titelchancen blieben bis zum Saisonende intakt und er wurde letzendlich Dritter. 2016 erfüllte er die hohen Erwartungen erneut und wurde hinter Brad Binder Vizeweltmeister.

Vor der Saison 2017 wechselte Bastianini zu Estrella Galicia 0,0 und erlebte ein überaus schwierigeres Jahr. Ihm gelang es aber, sich im Laufe der Saison wieder nach vorn zu kämpfen, indem er sich eine Poleposition und drei Podestplätze sicherte. Er erreichte den sechsten Rang des Moto3-Gesamtklassements. 2018 ersetzte er den amtierenden Champion Joan Mir im Leopard Racing Team und wurde mit sechs Podiums-Platzierungen, darunter ein Sieg, Vierter in der Meisterschaft.

Mit dem Italtrans Racing Team erfolgte 2019 der Aufstieg in die Moto2-Weltmeisterschaft, die er auf dem zehnten Gesantrang abschloss. Er blieb dem Italtrans Racing Team treu und eroberte sich 2020 den Titelgewinn in der Moto2-WM.

2021 brachte eine neue Herausforderung mit sich, die er mit der Ducati Desmosedici GP19 des Esponsorama Racing-Teams in die MotoGP-WM aufstieg. Bastianini meisterte dies mit Bravour, obwohl er einer von nur drei Fahrern auf älteren Maschinen war. Ein Doppelpodium in Misano war die Belohnung für seine brillante Form am Ende der Saison, die er auf dem beachtlichen neunten Gesamtrang beendete.

2022 ist Enea Bastianini für das Gresini Racing MotoGP Team in der MotoGP-WM am Start und feierte beim Saisonstart zum Grand Prix von Katar auf dem Losail International Circuit in Doha seinen ersten Sieg in der Königsklasse.

Lebenslauf

Von Bis Art Serie Unternehmen

Meisterschafts Gewinne

Serie Saison Punkte

Artikel zum Fahrer

Datum Artikel

Ergebnisse

Serie Saison Veranstaltung Pos Team Fahrzeug Runden

Sebastian Vettel: Ein Mann mit Rückgrat – bis zuletzt

Mathias Brunner
Sebastian Vettel hat seine Entscheidung getroffen. Er will Ende 2022 nicht mehr Formel-1-Fahrer sein, sondern lieber seine Kinder aufwachsen sehen. Diese Entscheidung passt zum Heppenheimer.
» weiterlesen
 

Bilder

 

TV-Programm

  • So.. 14.08., 12:30, Hamburg 1
    car port
  • So.. 14.08., 12:50, Anixe HD
    Das Superbike - Formel 1 for Rider
  • So.. 14.08., 13:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • So.. 14.08., 13:00, Motorvision TV
    Andalucia Rally 2020
  • So.. 14.08., 13:30, Motorvision TV
    New Zealand Jetsprint Championship
  • So.. 14.08., 13:55, Motorvision TV
    Extreme E: Electric Odissey 2022
  • So.. 14.08., 14:00, Eurosport 2
    Motorradsport: FIM-Langstrecken-WM
  • So.. 14.08., 14:25, Motorvision TV
    King of the Roads 2022
  • So.. 14.08., 14:30, Hamburg 1
    car port
  • So.. 14.08., 15:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
» zum TV-Programm
2AT