Darryn Binder Steckbrief

Darryn Binder

Darryn Binder

Rennfahrer
  • Vorname: Darryn
  • Nachname: Binder
  • Spitzname: k.A.
  • Twitter: DarrynBinder40
  • Nationalität: Südafrika
  • Geburtsdatum: 21.01.1998 in Potchefstroom, Südafrika (24 Jahre, 6 Monate und 24 Tage)
  • Familienstand: Ledig
  • Wohnort: Krugersdorp
  • Größe: 170 cm
  • Gewicht: 56 kg
  • Hobbys: BMX, Skifahren, Supermotard, Skateboarding
  • Lieblingssportart(en): Wassersport, Motorsport
  • Lieblingsstrecke: Jerez, Misano, Assen und Aragon
  • Lieblingsspeise(n): Alles Mögliche
  • Lieblingsmusik: Martin Garrix, The Mirrors

Darryn Binder wurde am 21. Januar 1998 in Potchefstroom (Südafrika) geboren und ist der jüngerer Bruder von Brad Binder, dem Moto3-Weltmeister von 2016.

Seine ersten internationalen Erfahrungen sammelte Binder im MotoGP Red Bull Rookies Cup und bestritt 2016 seine erste komplette Saison in der Moto3-WM. Es war ein schwieriges Rookie-Jahr, doch im Team Platinum Bay Real Estate zeigte er im Laufe des Jahres deutliche Fortschritte, ihm gelang mit dem vierten Platz in Phillip Island sein bestes Saisonresultat und er landete auf dem 25. Gesamtrang.

2017 blieb Binder dem Team treu und erreichte trotz einer Verletzung den 19. Platz des Gesamtklassements. Vor der Saison 2018 wechselte er zu Red Bull KTM Ajo, ihm gelang beim Großen Preis von Japan in Motegi seine erste Podiums-Platzierung und er wurde 17. der WM-Gesamtwertung. Für 2019 wechselte er zum Team CIP Green Power, wo er beim GP von Argentinien seinen zweiten Podestplatz einfuhr, aber in der WM nur den 22. Rang belegte.

In der Saison 2020 feierte Binder in Barcelona seinen ersten Grand Prix-Sieg, wurde in Aragon Zweiter und verbesserte sich auf den achten Gesamtrang. Er wurde 2021 vom Team Petronas Sprinta Racing verpflichtet und galt als einer der Titelanwärter. Mit einem 3. und einem 2. Platz startete Binder sehr vielversprechend in die neue Saison. Für den Rest des Jahres blieb Binder jedoch ohne Podiumsplatzierung. Seine Größe und sein Gewicht bereiteten ihm auf den kleinen Moto3-Maschinen immer mehr Probleme, es reichte letztendlich nur zum siebten Platz der Moto3-WM-Gesamtwertung.

Binder wird 2022 einen großen Schritt unternehmen, den vor ihm bisher nur Jack Miller gewagt hat: Er wird von der Moto3-WM direkt in die MotoGP-Klasse wechseln. Razlan Razalis neues WithU Yamaha RNF Racing MotoGP Team, ehemals Petronas Yamaha SRT, nimmt Binder unter seine Fittiche. Eine spannende Herausforderung erwartet damit den nun 24-jährigen Südafrikaner, der 2022 somit an der Seite seines Bruders Brad in der Königsklasse antreten wird.

Lebenslauf

Von Bis Art Serie Unternehmen

Meisterschafts Gewinne

Serie Saison Punkte

Artikel zum Fahrer

Datum Artikel

Ergebnisse

Serie Saison Veranstaltung Pos Team Fahrzeug Runden

Sebastian Vettel: Ein Mann mit Rückgrat – bis zuletzt

Mathias Brunner
Sebastian Vettel hat seine Entscheidung getroffen. Er will Ende 2022 nicht mehr Formel-1-Fahrer sein, sondern lieber seine Kinder aufwachsen sehen. Diese Entscheidung passt zum Heppenheimer.
» weiterlesen
 

Bilder

 

TV-Programm

  • So.. 14.08., 13:55, Motorvision TV
    Extreme E: Electric Odissey 2022
  • So.. 14.08., 14:00, Eurosport 2
    Motorradsport: FIM-Langstrecken-WM
  • So.. 14.08., 14:25, Motorvision TV
    King of the Roads 2022
  • So.. 14.08., 14:30, Hamburg 1
    car port
  • So.. 14.08., 15:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • So.. 14.08., 15:15, Motorvision TV
    Isle of Man Tourist Trophy 2022
  • So.. 14.08., 16:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • So.. 14.08., 16:05, Motorvision TV
    Australian Superbike Championship 2022
  • So.. 14.08., 18:00, Eurosport 2
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
  • So.. 14.08., 18:45, SWR Fernsehen
    sportarena
» zum TV-Programm
2AT