Remy Gardner Steckbrief

Remy Gardner

Remy Gardner

Rennfahrer
  • Vorname: Remy
  • Nachname: Gardner
  • Spitzname: k.A.
  • Webseite: www.waynegardnerapproved.com/
  • Twitter: GardnerRemy
  • Nationalität: Australien
  • Geburtsdatum: 24.02.1998 in Sydney, Australien (24 Jahre, 5 Monate und 21 Tage)
  • Familienstand: Ledig
  • Wohnort: Barcelona
  • Größe: 174 cm
  • Gewicht: 63 kg
  • Hobbys: Surfen, Skaten, Wasserski, Wakeboard, MTB, Xbox
  • Lieblingssportart(en): Alles was Spaß macht!
  • Lieblingsstrecke: Phillip Island
  • Lieblingsspeise(n): Oliven, Pasta
  • Lieblingsmusik: Black Eyed Peas

Remy Gardner wurde am 24. Februar 1998 in Sydney (Australien) geboren und ist der älteste Sohn des ehemaligen 500ccm-Weltmeisters Wayne Gardner.

Remy Gardner wuchs mit Motocross- und Enduro-Bikes auf und fuhr im Alter von zehn Jahren sein erstes Straßenrennen. Im Oktober 2010 wurde er von Honda Australia eingeladen, sie in der NS100F International Trophy zu vertreten und nahm in der MRRDA Nippers-Meisterschaft für Nachwuchspiloten unter 13 Jhren teil. Im Jahr darauf verließ er Australien und zog nach Spanien, um die richtige Umgebung zur Entwicklung seiner Karriere zu finden.

Ab 2013 bestritt Gardner mit dem Calvo/LaGlisse Team spanische Repsol Moto3-Meisterschaft, in der Saison 2014 folgten erste Wildcar-Einsätze in der Moto3-WM. 2015 war Gardner der erste Australier, der permanent in der Moto3-Weltmeisterschaft an den Start ging. Er startet mit einem Mahindra Bike und dem Japaner Tatsuki Suzuki als Teamkollegen im CIP Team, aber technische Probleme brachten ihm nur sechs WM-Punkte und den 30. Gesamtrang ein.

Da Gardner mittlerweile zu groß für die kleine Klasse war, wechselte er 2016 mit dem AGP Team in die Moto2-Weltmeisterschaft, doch aufgrund finanzieller Probleme wurde das Projekt begraben und Gardner wich in die Spanische Moto2-Meisterschaft aus. Beim Grand Prix von Katalonien in Barcelona wurde der Australier als Ersatzfahrer für Alessandro Tonucci einberufen und sicherte sich seinen ersten Punkt bei seinem Moto2-WM-Debüt.

2017 wechselte der Australier zu Tech 3 Racing in die Zwischenklasse, wo er als WM-21. auch 2018 blieb, doch Gardners Saison wurde stark beeinträchtigt, nachdem er sich bei einem Trainingsunfall zwei gebrochene Beine zuzog und auf dem 19. Gesamtrang landete.

2019 erfolgte ein Wechsel zum SAG-Team, er erreichte einen zweiten Rang in Termas de Rio Honda und vier Top6-Platzierungen, aber er konnte nicht die Konstanz finden, um regelmäßig vorn mitzumischen und beendete die Saison auf dem 15. Gesamtrang.

2020 verbesserte sich Gardner mit drei Podestplätzen und einem ersten Rennsieg im Portimao-Finale auf den sechsten Platz des Moto2-Gesamtklassements.

Dieser Sieg in Spanien war das perfekte Sprungbrett ins Red Bull KTM Ajo Team von 2021, wo dem Australier der große Wurf gelang. Fünf Siege, sechs zweite Plätze und ein dritter Platz reichten Gardner aus, um sich gegen den Rookie-Teamkollegen Raul Fernandez durchzusetzen und den WM-Titel in der Moto2-Klasse zu holen.

2022 steigen Remy Gardner und Raul Fernandez gemeinsam mit dem Tech3 KTM Factory Racing Team in die MotoGP-WM auf.

Lebenslauf

Von Bis Art Serie Unternehmen

Meisterschafts Gewinne

Serie Saison Punkte

Artikel zum Fahrer

Datum Artikel

Ergebnisse

Serie Saison Veranstaltung Pos Team Fahrzeug Runden

Sebastian Vettel: Ein Mann mit Rückgrat – bis zuletzt

Mathias Brunner
Sebastian Vettel hat seine Entscheidung getroffen. Er will Ende 2022 nicht mehr Formel-1-Fahrer sein, sondern lieber seine Kinder aufwachsen sehen. Diese Entscheidung passt zum Heppenheimer.
» weiterlesen
 

Bilder

 

TV-Programm

  • So.. 14.08., 12:30, Hamburg 1
    car port
  • So.. 14.08., 12:50, Anixe HD
    Das Superbike - Formel 1 for Rider
  • So.. 14.08., 13:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • So.. 14.08., 13:00, Motorvision TV
    Andalucia Rally 2020
  • So.. 14.08., 13:30, Motorvision TV
    New Zealand Jetsprint Championship
  • So.. 14.08., 13:55, Motorvision TV
    Extreme E: Electric Odissey 2022
  • So.. 14.08., 14:00, Eurosport 2
    Motorradsport: FIM-Langstrecken-WM
  • So.. 14.08., 14:25, Motorvision TV
    King of the Roads 2022
  • So.. 14.08., 14:30, Hamburg 1
    car port
  • So.. 14.08., 15:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
» zum TV-Programm
2AT